iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 864 Artikel

Marktstart im Juli

Eufy Video Doorbell: Erste Impressionen des „HomeKit Secure Video“-Kandidaten

12 Kommentare 12

Seit dem vergangenen Jahr produziert Eufy nicht nur Körperwaagen, Saugroboter und intelligente Beleuchtungs-Lösungen, unter dem Namen „Eufy Security“ hat Ankers Smart-Home-Marke inzwischen auch die ersten Kameras zur Heimüberwachung am Start.

Eufy Videoklingel

Im April 2018 kündigte das Unternehmen etwa seine erste Kamera mit einem Jahr Akkulaufzeit an, im März 2019 startete die „eufyCam E“ in den hiesigen Markt.

Jetzt steht der Marktstart der Video-Türklingel Eufy Video Doorbell kurz bevor. Ein Produkt, das spätestens seit der Präsentation von „HomeKit Secure Video“ zur diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz mit Spannung erwartet wird.

So gehört Eufy zu den drei Apple-Partnern, die die Kameraüberwachung mit maximalem Datenschutz anbieten wollen. Diese will Cupertino seinen iPhone-Kunden über iCloud zur Verfügung stellen. Apples Cloud-Infrastruktur soll die Bilder von Sicherheitskameras bereitstellen, ohne dabei die Privatsphäre der Anwender aufs Spiel zu setzen – ifun.de berichtete.

Technische Voraussetzung für die lokale Analyse und Verschlüsselung ist ein HomeKit-Hub, also ein Apple TV, ein HomePod oder ein iPad im Hub-Modus. Zudem wird das Ganze nur mit den Kameras ausgewählter Partner funktionieren. Zum Start sind laut Apple neben Eufy auch Netatmo und Logitech mit im Boot.

Verschluesselt Eufy Cam

Die Kosten für die iCloud-Speicherung halten sich dabei in Grenzen. Voraussetzung ist ein iCloud-Speicherplan mit mindestens 200 GB (also 2,99 Euro pro Monat). Hier erlaubt Apple die Verwendung einer Kamera, dabei werden die Aufnahmen bis zu zehn Tage lang bereitgehalten, ohne dass der Speicherbedarf gegen das iCloud-Volumen gerechnet wird. Mit dem zum Monatspreis von 9,99 Euro erhältlichen 2-TB-iCloud-Plan erlaubt Apple die Nutzung von bis zu fünf Sicherheitskameras.

Nun scheint sich mit der Eufy Video Doorbell der erste „HomeKit Secure Video“-Kandidat für die Haustür zu präsentieren. In den USA bereits mit einem Verkaufspreis von 159 Euro ausgezeichnet – das neue Modell soll den Handel im kommenden Monat erreichen – wurden heute die erste US-Besprechungen der neuen Video-Türklingel veröffentlicht. Zwei davon haben wir euch unten eingebettet.

Die Eufy Video Doorbell kann 2K-Videos aufzeichnet, ein Blickfeld von 160° erfassen, erkennt Bewegungen, überwacht festgelegte Bereiche und speichert ihre Aufnahmen auf 4GB lokalem Speicher.

Sobald Eufy die Unterstützung von „HomeKit Secure Video“ für die Video Doorbell offiziell gemacht hat oder einen deutschen Liefertermin mitteilt, melden wir uns erneut.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Jun 2019 um 17:22 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    12 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30864 Artikel in den vergangenen 5168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven