iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 402 Artikel

2-in-1-Kabel für Watch und iPhone

ESR: USB-C-Ladedock für Apple Watch erstmals günstiger

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Der Zubehör-Anbieter ESR hat Ende März ein neues USB-C-Ladedock für die Apple Watch vorgestellt. Der magnetische Ladestecker ist von Apple mit dem Mfi-Siegel zertifiziert und dient als Unterwegs-Ladegerät für den Einsatz am Macbook, für die direkte Nutzung in USB-C-Netzteilen und auch als Apple Watch-Adapter für vorhandene USB-C-Zusatzakkus.

Esr Apple Watch Square

Erstmals mit Preisnachlass

Seit dem Marktstart wurde der Reisestecker mit zusätzlicher Schutzkappe zum Stückpreis von 33 Euro angeboten und war damit in etwa so teuer wie die konkurrierenden Lösungen der Zubehör-Anbieter Ugreen und Satechi.

Satechi bietet seine dunkle Alu-Ladestation für 34 Euro an, Ugreen sein etwas kompakteres Kunststoff-Dock für 30 Euro – beide Modelle versorgen die Apple Watch, genau wie das neue ESR-Modell, mit einer Ladeleistung von 5 Watt.

Jetzt hat ESR sein USB-C-Ladedock für Apple Watch erstmals reduziert und bietet dieses mit einem 25-prozentigen Preisnachlass heute für nur noch 24,79 Euro an.

Produkthinweis
ESR Tragbares Ladegerät, Zertifiziert, klein & tragbar, Abdeckung, schnelle magnetische USB-C-Aufladung für Apple... 24,79 EUR 37,99 EUR

Bestandteil des 3-in-1-Docks

Der Apple Watch-Adapter wird von ESR auch im Bundle mit diesem 3-in-1-Dock verkauft, das zusätzlich über induktive Ladeflächen für die AirPods und das iPhone verfügt.

Das neue 3-in-1-Dock ist erst seit wenigen Tagen bei Amazon erhältlich und wird für recht stolze 75,99 Euro verkauft.

Esr Apple Watch Mit Dock

2-in-1-Kabel versorgt Apple Watch und iPhone

Wo wir uns gerade bei Thema aufhalten: Für nur 14 Euro offeriert der No-Name-Händler MarchPower ein kombiniertes Ladekabel für Apple Watch und iPhone, das ebenfalls offiziell von Apple zertifiziert wurde und den Ladepuck, nachttischfreundlich direkt in das Ladekabel integriert.

Ladekabel 2 1

Der Ladepuck macht einen etwas dicken Eindruck auf uns, die Idee selbst scheint aber durchaus reisetauglich zu sein.

Produkthinweis
Marchpower 2 in 1 iWatch Ladekabel, Magnetisches Ladekabel auf USB für Uhren iWatch Ladegerät kabelloses tragbares... 14,05 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Apr 2023 um 12:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich habe mit AW Ladepucks von anderen Herstellern als Apple selbst bisher durchweg schlechte Erfahrungen gemacht. Alle bisher getesteten wurden deutlich wärmer als das original und haben die Uhr teilweise sehr deutlich langsamer geladen. Meine Stichprobe ist aber zugegeben auch schon ein Weilchen her.
    Ist das mittlerweile besser geworden?

    • Das deckt sich leider ziemlich mit meinen Erfahrungen. Deshalb würde mich das auch interessieren.

    • Hallo, auch ich hatte verschiedene nachgemachte AW Ladepucks ausprobiert und alle waren mit den Original Apple Produkt nicht vergleichbar. Ladezeit viel zu lange und die sehr intensive Wärmeentwicklung an der AW. Ich hab sie alle wieder zurückgeschickt und nun das Original in Benutzung.

    • Im Auto ist das Ladegerät von Satechi dauerhaft in einer USB-C Ladebuchse und läd bei Bedarf während der Fahrt die Watch auf. Meine Watch 5 unterstützt Schnelladen leider nicht, aber ich habe den Eindruck, dass die Ladung schneller erfolgt, als mit den Ladegeräten für ca. 14,- €, die ich alle nach kurzen Tests zurückgegeben habe. Das Ladegerät von Satechi hält die Watch im Auto ausreichend fest, dass sie nicht verrutscht und die Ladung unterbricht. Im Wohnwagen ist das Satechi Ladegerät schräg nach unten abgewinkelt angebracht und hält die Watch ebenfalls fest, dass sie nicht herabrutscht. Im Wohnwagen wird das Ladegerät aber nicht während einer Fahrt genutzt. Das Gerät wird überhaupt nicht übermäßig warm.

      Mit dem 3 in 1 Ladegerät habe ich das Ladeteil für die Watch von ESR gestern „dazu“ bekommen und habe den Eindruck, dass die magnetische Haftung sogar noch fester als bei Satechi ist. Aber einen Vergleich habe ich noch nicht gestartet. Leider wurde die Ladung in der Nacht auf der MagSafe-Ladestelle und der AirPods-Ladestelle vom Hauptgerät unterbrochen und startete erst wieder, nachdem das Ladekabel kurz abgezogen und wieder angeschlossen wurde. Die Aufladung der Watch erfolgte aber ununterbrochen. Mal sehen, was der Support von ESR dazu sagt.

  • Apple könnte ja mal langsam, bei der Watch, auf den Qi Standard setzen und nicht ihr eigenes Süppchen kochen.

    • Wird nur schwer oder sehr ineffizient möglich sein da die Qi spule größer ist als die apple watch.
      Die spule hat einen innendutchmesser von 19mm und einen außendurchmesser von 40mm.
      Während die 45mm watch eine größe von 45*38mm besitzt und somit kaum die spule überdeckt. Und das sind ja die äußersten kannten, also die eingebaute spule müsste noch mal bedeutend kleiner werden

      • Von was für einer Qi Spule redest du jetzt? Die Samsung Watch lässt sich mühelos Paket laden mit jedem beliebigen Key Ladegerät um genau zu sein und ist auch nicht größer als die Apple Watch.
        Am besten fand ich, als ich noch ein Galaxy Note benutzt hab dass ich die Samsung Watch auf der Rückseite des Galaxy Note laden konnte, weil das einen Modus hat in dem sich in ein Qiladepad verwandelt. Das ist innovativ, das ist genial… nicht diesen Weg den Apple geht mit ihrem porträtieren Magnet

    • Das von Dir zitierte „Apple-Süppchen“ scheint – im Gegensatz zu Dir – vielen anderen besser als die eigene Suppe zu schmecken..

      Schade, wenn ich Deine Meinung zu Apple so erschüttern muss, aber leider verhält sich die Sachlage nämlich genau andersrum: Apple hat vor einiger Zeit MagSafe (lizenzfrei) „freigegeben“, so dass es die neue Basis für den weiterentwickelten Qi-Standard wird.

      • Apple hätte auch leicht ihr eigenes MagSafe Ladegerät für die Watch ladefähig machen können. Ist immer blöd den Kabelverhau im Urlaub mitzuschleppen. Aber so ist das nunmal.
        Jeder brät sein eigenen Storch.

  • Wie kommt man bei 2in1 Kabel auf 14,05€ ? Bei mir kostet es 19,95€

  • ich halte mich mit Käufer von Kabeln mit Lightning Stecker bis zum nächsten iPhone 15 zurück, da das ja wohl ein USB C Stecker haben wird.

  • Ist immer eine Woche günstiger, dann teurer und wieder günstiger. Jetzt das erste mal über 18€, wahrscheinlich wegen vieler Bestellungen. Vergleiche über Keepa, kann ich empfehlen gibts auch als Plug-in für Browser, dann steht’s gleich im Amazon mit drin.

  • Dieses 2-in-1 Kabel für iPhone & Watch kann aber die Watch nicht schnellladen, oder?

  • Von Satechi gibt es auch einen solchen kleinen USB C Puck, der auf der einen Seite die Apple Watch und auf der anderen Seite die drahtlosen AirPods lädt, den finde ich noch deutlich praktischer als den hier erwähnten, der nur die Apple Watch laden kann

  • das Marchpower Kombi Kabel wird mir für 17.95€ angeboten. Nix mit 14€

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37402 Artikel in den vergangenen 6080 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven