iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Erste Bilder: Musikvideo-Dienst Vevo kommt nach Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Der Musikvideo-Dienst Vevo, eine Joint Venture von Sony Music, Universal Music und Google, wird sein Material zukünftig auch in Deutschland ausstrahlen. Mit der Ankündigung, sich letztlich doch mit den deutschen Verwertern der GEMA geeinigt zu haben, sorgt Vevo zum zweiten Mal binnen einer Woche für Schlagzeilen. Erst am Dienstag hielt das Musikvideo-Angebot Einzug auf den Apple TVs von Nutzern in den vereinigten Staaten. Wir gehen davon aus, dass Vevo nach seinem – momentan noch undatierten Deutschland-Launch – auch hierzulande über Apples Settop-Box konsumierbar sein wird.

Momanten deutet Vevo den bevorstehenden Deutschland-Launch auf seiner Webseite nur an und bleibt konkrete Informationen schuldig, ifun.de Leser Ralf versorgt uns jedoch mit ersten Bildern der deutschen Vevo-App, die sich über einen Umweg schon seit Anfang des Jahres auch hierzulande nutzen lässt.

vevo-screen

Ich habe was interessantes über VEVO herausgefunden. Wenn man die VEVO-App mit einem US-Account aus dem App Store lädt, und sie dann auf einem deutschen Gerät laufen lässt, ist die App komplett in Deutsch. Nicht nur Google Übersetzer-Deutsch sondern echtes Deutsch, also muss es was gekostet haben, die App einzudeutschen. Aber so komme ich auf den Schluss, dass eine Veröffentlichung von VEVO in Deutschland kurz bevor steht.

vevoplay

Montag, 02. Sep 2013, 10:59 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist es nicht genauso möglich, dass diese Übersetzung für Österreich und die Schweiz gedacht ist?

  • Ich hab die vevo app laut statistik schon am 21.07.2011 geladen und sie ist immer auf deutsch gewesen.
    Wenn vevo nach Deutschland kommt, darf man bald auch Musikvideos auf Youtube ohne VPN/Proxy schauen, da die alle über vevo Channels laufen. Wurde auch mal zeit.

    • @duffman
      Nein, die Sperrungen der Vevo Videos auf google werden davon nicht betroffen sein, die bleiben gesperrt. Das ist eine Sache zwischen google und der GEMA.

      Ich nutze Vevo schon länger. Auf dem iPhone läuft sie einfach auch ohne VPN. Man muss sie halt nur aus dem US Store laden.
      Das gleiche beim AppleTV.. einfach dort mit einem US Account anmelden, evtl das Land noch auf USA stellen und dann läuft das. Für Netflix braucht es dann allerdings wieder ein VPN.

      • Falsch. Zur Einigung mit der GEMA gehört auch ein Deal betreffend die YT-Videos von VEVO. Mit dem Deutschland-Start werden also voraussichtlich diemVEVO-Videos entsperrt. Allerdings auch nur diese.

      • Sorry für meine Unwissenheit. Wie bekommt man einen US- Account?

  • Ich verzichte lieber auf ein deutsches Vivo und gucke lieber weiterhin mit Proxy als das die GEMA ihren Willen bekommt.

    • Was? Weil das der böse böse verein ist der will das die bösen Musiker ihr Geld bekommen und seine Vergütungen aus dem analogen Zeitalter direkt auf das Internet portieren wollte, was aber wegen unserem schon selbstverständlich gewordenem Verlangen alles gratis zu bekommen nicht funktioniert?

      • Schwachsinn, jeder Künstler soll sein Geld doch bekommen. Wenn man bei iTunes einen Titel kauft kriegt der Künstler x % davon. Für jeden gestreamten Titel soll der Künstler ebenfalls x % bekommen. Für jeden außer die GEMA ist das kein Problem. Die sind so altbacken und altmodisch das die sich erstmal gegen alles und jeden quer stellen. Für die Künstler kann so ein Streaming nur von Vorteil sein. So erreichen Sie mehr Nutzer.

  • Klasse.
    Aber in Deutschland kann man auch tape.tv nutzen :-P

  • Ihr seit so ohne Sinn klar gib’s das auf deutsch weil es in Österreich gib’s es deswegen auch deutsch ihr schlauenkinder lädt es bei USA Account oder Österreich Account , aber GEZ wird das nie durch lassen weil die Charts Lieder drin gib’s ;) also abärmlichen dieses news nie in Deutschland und Punkt

    • Tut mir leid. Ich kann Dein Gestammel nicht verstehen.
      Du scheinst nicht zu den „schlauenkinder“ zu gehören.

    • Toilettenpapier3000

      GOTT!
      Ich hab ja nix dagegen wenn man nicht so gut Deutsch kann, aber wenn man sich schon so beschweren will, dann sollten da auch Sätze bei rauskomme die man versteht. -.-‚

      • Toilettenpapier3000

        Ihr seid so ohne Sinn!
        Klar gib’s das auf deutsch, da es in Österreich bereits verfügbar ist. Deswegen gibt es den Dienst auch auf Deutsch.
        Ihr schlauen Kinder ladet es mit einem USA Account oder Österreich Account , aber die GEZ wird das nie durch lassen weil der Dienst auch Chart Lieder anbietet ;) diese news ist erbärmlich und den Dienst wird es nie in Deutschland geben.
        ________________________________
        Es kann zu Übersetzungsfehlern kommen, da mein Gethogelaber bereits veraltet ist.

  • 1.) Nicht die GEMA sperrt die Songs auf YouTube, sondern YouTube sperrt die Songs. 2.) Grund dafür ist, dass YouTube zwar sehr gerne viel viel Geld damit verdient diese Songs öffentlich zu posten, sich aber weigert die von der GEMA geforderte Lizenzgebühr dafür zu entrichten. Diese beträgt übrigens ein Cent pro Song. 3.) Dieses Geld ist nicht etwa dafür gedacht dass die GEMA reicher wird. Sondern wird nach einem Verteilungsschlüssel an alle in Deutschland gemeldeten Künstler ausgezahlt. Entsprechend ihrer Popularität, beziehungsweise die häufig ihre Songs gespielt werden. 4.) Es geht also darum, dass jemand eine kreative Leistung erbracht hat, dafür auch bezahlt wird. Die GEMA dient dem Schutz der Musiker. Musik zu benutzen und damit Geld zu verdienen ohne dem Komponisten daran zu beteiligen ist in meinen Augen schlicht Diebstahl. Das wäre genauso als man kostenlos auf Konzerte gehen könnte und Musik kostenlos überall downloaden konnte. Oops, das machen ja viele. Und warum? Warum leckt sich der Hund die Eier?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven