iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 474 Artikel
   

Ember: Kaffeebecher mit iPhone-Steuerung und Bluetooth

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

149 US-Dollar, zuzüglich Versand. Der voraussichtliche Verkaufspreis, den die Macher des Indiegogo-Projektes Ember für ihren Kaffeebecher verlangen, ist nicht von schlechten Eltern.

kaffee

Der Erfolg des inzwischen um 456% überfinanzierten Crowd-Funding-Produktes scheint dem Ember-Team jedoch recht zu geben. Die Leute sind offenbar bereit für einen selbstwärmenden Kaffeebecher etwas tiefer in die eigene Tasche zu langen.

Ember – die Auslieferung soll bereits im April 2016 starten – ist ein Thermo-Becher mit integriertem Akku, Bluetooth-4.0-Modul, Temperaturanzeige und einer berührungsempfindlichen Oberfläche. Der untere Becherbereich dient zur Einstellung der Getränke-Temperatur, die wiederum über ein verstecktes Pixeldisplay ausgegeben wird.

ember

Geladen wird Ember auf einer drahtlosen Ladestation, gesteuert über eine iPhone-Anwendung, die mit einer Apple Watch Erweiterung ausgestattet sein wird.

Ember lässt sich in 90 Minuten voll aufladen und soll sich zwei Stunden lang um die Einhaltung der perfekten Getränke-Temperatur kümmern. Das Fassungsvermögen beträgt überschaubare 350ml, das Indiegogo-Projekt lässt sich noch 10 Tage unterstützen.

Der Ember Kaffeebecher im Video

Dienstag, 10. Nov 2015, 10:00 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wieder so ein Ding was die Welt nicht braucht.

    • brauchen wir Tablets, SmartTV, SmartHome etc?

      • Ja, brauchen wir, hilft schnell vom Alltag abzuschalten und zu entspannen, wenn es mal gerade keine anderen Möglichkeiten gibt. Sie informieren schnell und bequem und erweitern unsere Möglichkeiten. Außerdem können sie auch das Arbeiten erleichtern.
        Aber auf den Becher bezogen? Braucht doch wirklich keiner. Ich hab einen Thermobecher von Starbucks und den fülle ich Morgens gegen 6 auf, bis 15Uhr ist der noch warm, selbst wenn ich wie jetzt im Winter draußen bin. Da brauche ich weder eine Anbindung als Handy noch einen Akku und ne Heizspierale im Becher.

    • MemoAnMichSelbst

      Wenn der mal etwas günstiger wird würd ich ihn mir holen.

      • kann der dann auch sprechen, die Uhrzeit sagen, oder den Kaffeesatz (vor-)lesen? Oo Totaler quatsch so nen Teil und außerdem viel zu kippelig durch das schmale und hohe Design!

  • Wieder so ein Mensch der glaubt zu wissen was die Welt braucht ;-)

  • Idee nett
    Kosten nutzen ist das Problem

  • Stellt sich nur die Frage was der Becher dazu sagt wenn man ihn ins Abwaschwasser legt. An eine Spühlmaschienentauglichkeit wage ich nicht zu denken.

    Aber wahrscheinlich ist er für einen Kollegen von mir sehr gut geeignet. Der spühlt seine Kaffeetasse so gut wie nir. (würg…..)

  • Das ist halt meine Meinung. Muss jeder selbst wissen wofür er sein Geld aus dem Fenster schmeisst.

  • oohhhh… perfekt um kaffeestein zu züchten! auswaschen? wer macht denn sowas?

  • Finde ich, aus der Sicht eines Geek, an sich genial.
    Ob man das Kaffeetrinken auf diese doch recht teure und technisch ‚firlefanzige‘ Art zelebrieren will, muß jeder für sich entscheiden.

  • Haha…. tolle Neuerfindung! Kaffee 2 Std heiß halten!! Der Kaffee auf der Warmhalteplatte der Kaffeemaschine schmeckt nach 2 Std. auch schon wie Dreck….. jetzt aber mit ner App! Tolle Idee….. das wird der Weihnachtsrenner….

  • Auf mich wirkt das wie vorprogrammierter Elektroschrott. Auch wenn es einzelne Leute tatsächlich nutzen sollten, kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass das Teil überzeugen kann.

    Wenn der Verschluss wirklich 100% auslaufsicher wäre (was diese Druck-Verschlüsse seltenst sind, wie man feststellen kann, nachdem der Becher in der Aktentasche mal umgekippt ist), und wenn das Teil auch noch spülmaschinengeeignet wäre, dann könnte man bei einem günstigeren Preis mal drüber nachdenken.

    Nix für ungut…

  • Kaffeeliebhaber wissen, dass ihr Lieblingsgetränk 10 Minuten nach dem Brühen Bitterstoffe freisetzt, und ab da ekelhaft schmeckt. Aber dieser Kaffeeliebhaber und Wissenschaftler hat sofort gewusst, dass ER dieses Problem lösen muss, dass wir alle unseren Kaffee in der falschen Temperatur trinken. Ich lach mich tot. Solange Menschen Warmhalteplatten und ungereinigte Kaffeemaschinen benutzen (ist gut fürs Aroma ) ist die Temperatur das geringste Problem.
    Ach ja, ich habe auch super Ideen. Die gebe ich sogar kostenlos weiter: Bluetooth-Brotmesser, Bluetooth-Kinderbett, Bluetooth-Bücherregal, Bluetooth-Käsereibe. Bitte alles HomeKit-kompatibel. Apps sind die Zukunft! So long.

  • Hahaha. Das Werbevideo ist klasse! Voller Ironie. Besonders als sie beim überspringen der Theke hinklatscht. Das macht den Mug irgendwie sympatisch.

  • Ich frage mich warum zum Teufel ich 350ml!!!! Kaffee so lange warm halten sollte… Die Menge Kaffee überlebt keine 10 Minuten!

  • Alles wird besser mit Bluetooth :D

  • Was ist das denn für ein Firlefanz???

  • „You are thinking about coffee right now, aren’t you?“…

    – What else?

  • Geht doch nur um einen bescheuerter Kaffee. Verstehe nicht, wie man das so hochstilisieren kann. Wenn siem it dem Teil nicht bankrott gehen, ist sicher als nächstes das temperierende Weinglas dran. Amazing!

  • Ich liebe Technik – aber da tut es die Travel Mug von Emja, darf in die Spülmaschine und hält auch 2 Stunden den Kaffee warm. Ohne ihn (bäh) aufzuwärmen. Aja so um 20 Euronen und in bunten Farben. ☕️

  • Wenn man das erste Video sich anschaut, wo die Frau den Pappbecher runter schmeißt und im Laufe des Videos ihn nicht auf den Boden findet… Wahrer Wunder diese Pappbecher, das die schon automatisch sich entsorgen! :D

  • Also ich trinke Kaffee lieber aus der Tasse die kurz zuvor aus dem siebträger befüllt wurde. Oder wenigstens aus dem Filter. Kann diesen ganzen Kapsel-Aroma-togo-Kram absolut nicht nachvollziehen. Das hat doch eigentlich echt nichts mehr mit Kaffee trinken zu tun.

  • Den Becher find ich stylisch. Aber zu teuer. Ich hab übrigens grad 2 Stück weggeschmissen, weil die meinen Kaffee auch über Stunden heiss gehalten haben. Morgens ins Auto gestiegen mit dem heissen Kaffee im Becher, 2 Stunden Fahrt und gefühlte hundert Mal die Lippen verbrannt, weil der Kaffee ums verrecken nicht kälter wurde. Weg mit den Bechern und wieder raus mit denen, die den Kaffee auch etwas abkühlen lassen. Perfektion ist nicht immer gut.

  • Die wissen schon, dass ein Thermosbecher praktisch das gleiche tut für let’s say 20€?

  • Hat zwar nichts mit diesem Artikel zu tun…

    Aber Vorsicht bei diesen Indiegogo, habe im Mai 2015 das Nudock bestellt , abgebucht wurde über meine Kreditkarte der Betrag da die Nachricht kam, das die Auslieferung in den nächsten 2-3 Wochen anstehe.
    Bis heute ist nichts angekommen da das Produkt immer noch nicht lieferbar ist.
    Indiegogo verweist auf den Verkäufer an dem das Geld weitergeleitet wurde.
    jedoch wird mit Mails eine Hinhalte-Technik geantwortet.
    Ich hoffe das meine Mastercard Bank mir da weiterhelfen kann und mir den Betrag zurückholt.

  • Wahnsinn, wenn man diese Kommentare liest ! Das ist soooo deutsch ! meckern, meckern, meckern….

    Da hat einer hingeschaut und eine Idee gehabt, entwicklet udn zu Ende gebracht.
    Wieviele von den Heulsusen hier hätte diese Energie gehabt ? keiner, aha, daher kommt das Gemeckere, die eigenen Schwächen übertönen…

    Ich finde die Idee super ! Kaffee im Auto, immer zu heiß ! dann wartest Du, dann immer zu kalt. Im Büro das Gleiche: machst Dir Kaffee, freust Dich, das Telefon läutet und Du vergisst den Kaffee. Danach ist er kalt.

    Der Preis ? Sehr hoch, klar. Aber, die technik, die Entwicklung und die tatsache, dass man diese ganzen Meckertanten eh nicht als Kunden nutzen kann, treiben eben den Preis in die Höhe.
    Und die Spülmaschinenfähigkeit ? Mein Gott, man wird doch in dieser verwöhnten welt auch mal vier Tropfen Wasser und einen Tropfen Spülmittel selbst aufbringen können, oder ???

  • Sorry für die Tippfehler, der Sendenbutton ging irgendwie zu schnell los, konnte nicht mehr Korrektur lesen, bin aber der deutschen Orthographie durchaus mächtig ;)

  • Wenn man das jetzt auf Baby-Trinkflaschen übertragen würde, könnte vielleicht doch noch ein Schuh draus werden.
    Da kommt dann allerdings eins zum anderen, über Hygiene noch gar nicht gesprochen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19474 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven