iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Alles in einer App

Einkaufslisten-App Bring! verwaltet jetzt Kundenkarten

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Die Einkaufslisten-App Bring! bietet in der aktuellen Version die Möglichkeit Kundenkarten zu speichern. Stocard, bislang Platzhirsch in diesem Bereich, bekommt damit ernst zu nehmende Konkurrenz.

Die neue Funktion steht über das Erweitert-Menü im Listenbereich zur Verfügung. Die Karten werden durch Scannen des Barcodes hinzugefügt, Anzeigefarbe und Beschriftung dabei manuell gewählt. Für jede der erfassten Karten kann man separat festlegen, ob diese direkt in der Listenansicht oder nur im Karten-Archiv angezeigt wird.

Bing Einkaufsliste Kundenkarten

Die kostenlos nutzbare Einkaufslisten-App erlaubt die einfacher Verwaltung von Einkaufslisten und bietet zudem die Möglichkeit zur Synchronisierung mit Familienmitgliedern und Mitbewohnern. Voraussetzung für die Nutzung des vollen Funktionsumfangs ist einzig die Registrierung per E-Mail-Adresse. Die Finanzierung der App erfolgt über Unternehmenspartnerschaften. Bring! zeigt beispielsweise Rezepte von ausgewählten Webseiten an und bietet eine Liste mit Werbeprospekten.

Die App ist mittlerweile seit sechs Jahren im App Store verfügbar und erfreut sich bei ihren Nutzern großer Beliebtheit. Dies spiegeln auch die mehr als 20.000 Bewertungen im App Store mit einem Durchschnitt von 4,5 Sternen wider.

Laden im App Store
Bring! Einkaufsliste & Rezepte
Bring! Einkaufsliste & Rezepte
Entwickler: Bring! Labs AG
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 26. Nov 2018, 8:11 Uhr — chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die grosse Beliebtheit bröckelt aber. Es wird immer mehr um den eigentlichen Zweck drum rum gebaut (Rezepte!??) und die App erhält immer mehr Werbung. Das war ein Grund für mich, sie zu löschen – zumal ich sie einst „gekauft“ hatte . Jetzt auch noch Karten…

    • Werbung? Du meinst jetzt aber nicht die Prospekte, die sich viele User gewünscht haben. Sonst gibt es nämlich keine Werbung.

      • Ich empfinde die Prospekte und auch die Rezepte ebenfalls als störend. Für mich ist das Werbung.
        Auch ich habe die App damals noch gekauft.
        Gerne würde ich das deaktivieren können.

      • Genau das. Und dann noch gesponserte Produkte, die auf meiner Liste auftauchen und die ich nicht löschen kann (bin in der Schweiz – vielleicht gibts das nur hier). Die Rezepte und Prospekte kann ich auch nicht deaktivieren…

      •  ut paucis dicam

        Gegen Werbung: im App Store: Bring: Datenschutz: „opt out “ Cockie setzen und gut ists! „Privates Surfen“ hilft und wo es geht opt out setzen, leider oft sehr vesteckt!

    • Dafür laden sich andere Leute die App nun wegen den neuen Features.

    • Stimme ich Dir zu. Man sollte die ganzen Prospekte einfach deaktivieren können oder ein Schild „bitte keine Werbung“ ankleben können

    • Die Entwicklung kann man sicher kritisch sehen, allerdings muss ich sagen dass Bring! doch eine der wenigen Apps ist die eine sinnvolle Monetarisierung geschaffen hat. Nicht einfach nur ein Abo-Modell (wie sie schon zeitweilig hatten!) sondern eben sehr nah am Produkt! Prospekte? Das ist doch eine sinnvolle Erweiterungen – Rezepte sind auch eine tolle Sache. Bring! macht seine Sache sehr gut.

      Wem das alles zu viel ist, dem ist Pon empfohlen!

      • Wem das alles zu viel ist, dem ist Pon empfohlen! GENAU!!

      • Pon: Von einem Informatiker für Informatiker. WAF ist bei dieser App Nahe am Nullpunkt . Von daher bei uns nicht durchsetzbar

    • Seid es „Pon“ gibt muss ich Gott sei dank diese überladene App nicht mehr nutzen!
      Vom Datenschutz her is die App auch eine Katastrophe.

    • Seit es Pon gibt nutze ich diese überladene App nicht mehr!
      Vom Datenschutz ganz zu schweigen!

  • jetzt muss ich nur noch einen weg finden, wie ich meine ganzen kundenkarten von stocard übertrage…

    • Also zwei Karten erfassen hat jetzt keine 30 Sekunden gedauert. Und mehr als 5-10 Karten wirst du kaum haben oder?

      • ich habe 23 karten. bis auf drei oder vier nur virtuell. und wie soll das jetzt so einfach gehen?

      • Aber wie kann ich eine Karte in Bring! erfassen wenn diese nur in der storecard App vorliegt? Ich kann in bring! nur Karten Einscannen, nicht manuell eingeben, oder übersehe ich das?

      • Hätte jetzt mal versucht von allen Karten der alten App Screenshots zu machen, sich selbst mailen und dann vom PC/Mac Bildschirm abscannen? Nur ne Überlegung, ungetestet. Kannst ja mal versuchen und berichten.

      • Ging bei mir ohne Probleme…von den Karten, welche nur in Stocard vorhanden sind Screenshot machen, Screenshots per Mail versenden, mit Bring ab Bildschirm einscannen

    • Hast doch zwei Hände mit Fingern, nicht?

    • Sehr schlau, nicht nur das du schon jedem Anbieter deine Kaufgewohnheiten preisgibst sondern nun verknüpfst du noch all die Daten und machst dich zum absolut gläsernen Kunden.

  • Startet mal Wireshark und dann die App, viel Spaß.
    Facebook ist nichts dagegen!

  • Ich benutze diese App schon sehr lange und finde sie super! Auch die Rezepte sind manchmal ein guter Tippgeber. Da bei uns sehr wenig Werbung ankommt finde ich es toll das man ohne Papierverschwendung in den Prospekten blättern kann . Auch die Kundenkarten in der App ist super , denn so wird meine Geldbörse dünner.

  • Buy me a Pie in der Kauf Version ohne Werbung funktioniert seit Jahren perfekt in unserer Familie
    Uneingeschränkt auch auf der Apple Watch zu empfehlen

    • Hab ich bislang auch genutzt, war dato nicht Alexa Kompatibel (wer tippt schon wenn er diktieren kann). Bring aktualisiert die AW besser und schneller. BmaP ist etwas übersichtlicher und hat eine Desktop App. Bring ist mit BringWeb nachgezogen und liegt da bei mir noch weiter vorn.

    •  ut paucis dicam

      „Buy me a pie“: von 0,99 – 27,99€ ! Und wie immer weiss man nicht, was die gestaffelten iAk beinhalten und was man dafür bekommt!

      • Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, steht nämlich alles in der Beschreibung:

        Pro-Abo: 99 ¢ / Monat
        10,99 € / Jahr
        27,99 € / lebenslang

        Beinhaltet: – unbeschränkte Listen
        – mehr Kategorie-Farben
        – bis zu 20 TN
        – keine Werbung
        – Premium-Support

        Ich nutze die sehr gepflegte BMAP-App seit Jahren und bin ausgesprochen zufrieden.

  • Das Design der App fällt bei mir einfach durch, es fühlt sich einfach nicht gut an die App zu benutzen und aussehen tut’s auch eher nur mässig.

  • Bei Bring kann ich die Karten nicht manuell eingeben. Ich bleibe bei Stocard.

  •  ut paucis dicam

    Ich nutze BRING gerne! Auf dem iPhone zu Hause notiert, im Laden auf der Watch genutzt! Die ganzen Zusatzfunktionen finde ich störend und überflüssig! Die nutze ich überhaupt nicht! Ich hoffe, die bisher gut funktionierende App wird nicht weiter „überfrachtet“, bis die eigentlichen Funktionen sich dann irgendwann aufhängen!

  • Ich schwöre auf ShopShop was den Einkauf angeht. Und ne App für Karten gibt es ja schon.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4124 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven