iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 346 Artikel

Optimiert für Nutzung unterwegs

Einhand-Browser Opera Touch für das iPhone verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Der im Frühjahr zunächst für Android vorgestellte mobile Webbrowser Opera Touch lässt sich jetzt auch für das iPhone laden. Im Fokus der Entwicklung steht die einhändige Bedienung des Webbrowsers, denn Statistiken zufolge bedienen rund 90 Prozent aller Nutzer ihr Smartphone bevorzugt mit einer Hand.

Als zentrales Bedienelement haben die Entwickler das Hauptbedienelement, den sogenannten Fast Action Button gut erreichbar platziert. Mittig im unteren Bereich der App angeordnet, lassen sich darüber alle relevanten Funktionen erreichen, etwa der Sprung in die Adressleiste, das Browsen durch geöffnete Tabs oder die Google-Suche.

Opera Touch Iphone

Die Opera-Entwickler wollen damit eine komfortable Verwendung ermöglichen und sind zudem der Meinung, dass durch die Optimierung für einhändige Bedienung weniger Displays zu Bruch gehen. Wohl nicht ganz unbegründet, denn beim Versuch, einhändig mit dem Daumen weit entfernte Navigationselemente zu erreichen, sind wohl schon unzählige Smartphones abgestürzt.

An weiteren Neuerungen hat Opera mit Flow eine mit Apples Handoff vergleichbare, allerdings plattformübergreifende Übergabefunktion eingeführt. Auf der Mobilversion von Opera geöffnete Webseiten können automatisch auch in der Desktop-Version angezeigt werden – und umgekehrt. Die Datenübertragung erfolgt den Entwicklern zufolge dabei verschlüsselt, sodass Flow auch für die Synchronisierung persönlicher Daten genutzt werden kann.

Laden im App Store
‎Opera-Browser und VPN
‎Opera-Browser und VPN
Entwickler: Opera Software AS
Preis: Kostenlos
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Okt 2018 um 13:34 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nur so aus Neugier, wenn 90% ihr Smartphone lieber mit einer Hand bedienen, warum baut Apple dann immer größere Geräte, bei denen das kaum funktioniert?

    • Weil je größer desto mehr Dienste werden auf dem Gerät genutzt (Videostream, Games, Musik) usw.

      Apple bekommt 30% von allen Umsätzen.

      Das iPhone 11 wird in der Max Ausführung 42 Zoll haben und einen Tripple Sät Receiver per USB C

      • Spätestens dann kaufe ich mir ein Seniorenhandy. Obwohl, Tripple-Sat via USB-C-Adapterkonverter und das bei 46 Zoll, da gibt es dann bestimmt endcoolangesagte Designerwägelchen in bleu und apricot. Yeah, go Apple, go.

    • Ja, weil die anderen auch…?? Apple ist doch selbst erst relativ spät auf den Zug der großen Displays aufgesprungen…
      da haben die iPhone (4s) Besitzer noch schön den damaligen Konkurrenz-Anwendern gezeigt, wie toll man das Handy mit einer Hand bedienen kann…
      Beim iPhone 5 brauchte Apple schon ein Video, um den Leuten klar zu machen, dass der Daumen immer noch über das ganze Display reicht…
      davon wollte man dann später nichts mehr wissen, als man das Tuch vom iPhone 6 gezogen hat…

  • Opera Coast ist/war genial.
    Leider traue ich nicht Opera mehr, seit es in chinesischem Besitz ist…

  • Man kann die Cookies nicht unterbinden. Das Verbinden mit dem stationären Computer ist auch ziemlich unnütz bei einem mobilen Gerät, zumal sich mir dann folgende Verschlüsselung nicht erschließt. Einhändig gelöscht. Bin mit Safari zufrieden.
    Gute Werbeblocker gibt es dafür auch zuhauf.

  • PS
    Gute und transparente vor allem.
    Mit Safari kann ich Java Script aktivieren oder deaktiviren. Jann Tracking weitestgehend vermeiden, auch durch zusätzliche Blocker und und und.

  • Da haben die sich die Bedienung aber bei den Browser Ohajiki angeschaut.

    Da würde ich aber auf jeden Fall Ohajiki nehmen meiner Meinung nach der beste Browser für iOS.

  • Macht auf den ersten Blick einen guten und schnellen Eindruck.

  • Jetzt müsste man nur endlich mal Standardprogramme festlegen können. Ohne ist das ja witzlos, wenn ein Link aus einer E-Mail dann trotzdem wieder im Safari geöffnet wird..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37346 Artikel in den vergangenen 6072 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven