iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Ein Problem melden: Apple gestattet einmalige „Rückgabe“ versehentlicher AppStore-Käufe

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Unter der Überschrift „Eltern und Impulsklicker aufgepasst“ haben wir uns Mitte des Jahres den versehentlichen AppStore-Einkäufen gewidmet und euch unter anderem zum vorsichtigen Umgang mit In-App-Käufen geraten.

Vor allem das „Password-Caching“, also die Tatsache, dass der AppStore Kennwörter nach dem Kauf eines Artikels für kurze Zeit „speichert“ und bei einem direkten Anschlusskauf keine erneute Authentifizierung verlangt, führte in der Vergangenheit häufiger zu Problemen.

Eigentlich eine feine Sache, will man mehrere Anwendungen (zum Beispiel bei Sonderaktionen) hintereinander kaufen, kann das „Password-Caching“ in der Familie schon mal für Ärger sorgen.

Im Juli machten offenbar unabsichtlich getätigte Käufe von Kindern die Runde. Und auch Andreas – Danke – erinnert uns zur Stunde wieder an das Problem: Passt man als Elternteil nicht auf, können Kinder, direkt nachdem Papa die Anwendung installiert hatte, In-App-Käufe in teils beträchtlichem Umfang tätigen, da nicht mehr nach dem Kennwort gefragt wird sondern lediglich die obligatorische „Wollen Sie kaufen“-Meldung erscheint.

Unser Tipp von Damals gilt noch immer:

Wer auf Nummer sicher gehen will, meldet sich nach dem Kauf direkt wieder ab (im Bereich „Highlights“ ganz unten) oder deaktiviert die In-App-Käufe über die Einstellungen->Einschränkungen komplett.

Solltet ihr euch dennoch über einen Einkauf ärgern, der dazu auch noch ungewollt zustande gekommen ist, bietet euch iTunes die einmalige Möglichkeit den ausgegebenen Betrag zurück zu fordern. Unten im Youtube-Video erklärt, ist die Vorgehensweise relativ simpel:

  • Den iTunes Store öffnen.
  • Mit einem Klick auf den Account-Namen (oben rechts) die Account-Verwaltung öffnen.
  • Die Einkaufsstatistik auswählen und in der Liste der getätigten Einkäufe den Button „Ein Problem melden“ auswählen.
  • Hier könnt ihr euren Zufallskauf nun kurz beschreiben und Apple um die Erstattung des angefallenen Betrages bitten.
  • Apples kulante Rückantwort sollte – zusammen mit der Rücküberweisung – in den kommenden 4 Tagen im eMail-Eingang aufschlagen

Montag, 29. Nov 2010, 14:31 Uhr — Nicolas
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Achtung: ich habe gestern was kaufen können obwohl keine Zahlungsdaten hinterlegt waren (click2buy Konto wa deaktiviert)
    Apple hat daraufhin mein Konto gesperrt, der Trick mit dem ungültigen click2buy Konto funktioniert also nicht mehr, da erst nach dem
    Kauf überprüft wird ob gültige Daten hinterlegt wurden!

  • Das kann man allerdings nur einmal durchführen. Keine zeitliche Beschränkung (also pro Jahr oder so). Einmal und nie wieder. Das erfährt man allerdings erst in der Bestätigungsmail. Sehr toll.

    • Jep, deswegen haben wir auch „einmalige“ in der Überschrift geschrieben.

      • Naja. OK, ihr habt es geschrieben. Aber ich habe mich auch sofort gefragt, worauf sich das „einmalig“ bezieht. Auf diese eine spezielle App, oder auf einen Zeitraum, oder auf „für immer“. Man hätte es also noch deutlicher machen können. Aber schon gut, nobody’s perfect.

  • Expertenmeinung

    Mir ist das 2x passiert, zwei Apps hatten null Funktion. Keinerlei Rückmeldung von Apple auch Wochen nach meinen Reklamationen… unschön!

  • Ich meine das Zurückgeben eines Kaufes.

  • wtf??? Hab grad ne news am iphone angeklickt und dann kam die Meldung:

    Du bist nicht berechtigt, diesen Bereich zu sehen.
    Du musst dich anmelden.

  • Ich musste das ganze schon einmal durchmachen und ich bin enttäuscht über den sehr schlechten iTunes Support in Deutschland.
    Ich habe eine Mail geschickt das ich ein Programm gekauft habe was aber überhaupt keine Daten liefert. Nach geschlagenen 12 Tagen bekam ich dann eine Mail vom Support wo drin stand das sie eine einmalige außnahme machen. ( wegen 1,59€)
    Ganz anders im amerikanischen Store: ähnlicher Fall nur daß von meinem Account 29$ abgebucht wurden und apps

  • Warum regt man sich hier über so ein entgegenkommen auch noch auf? Bei anderen Anbietern (zB Windows Phone) geht so etwas erst gar nicht.

    • Das stimmt so nicht… bei dem xbox live service, hast du sogar die möglichkeit innerhalb von 24 stunden alle apps zurückzugeben, ohne eine Einschränkung von „einmalig“!

  • Ich hab des mal gmacht und hab die App. Aber immer noch und Geld zurück gekriegt is des immer so oder war das Zufall ?

  • Nachtrag zu meinem Kommentar:
    … und Apps gekauft wurden von denen ich nie etwas gesehen habe.
    Am gleichen Tag dann eine Antwort daß sie mir mein Geld sofort zurücküberweisen.
    Alles an einem Tag !

    Puh, genug geschrieben, schöne Winterzeit allen da draußen

  • Was passiert dann mit der App? Geht die dann trotzdem noch auf meinem Gerät?

  • Ich zähle als nicht Kind auch dazu. Nach der iTunes v.10.1 und einer sauberer Windows Installation, wollte ich mal so über Navigon App. paar Berichte lesen und habe auf das Navigon Symbol geklickt. Als ich mit lesen fertig war, habe ich mir Teamviewer angeschaut und stellte fest, dass ich die App. Gleichzeitig runterlade, ohne das iTunes mich zuvor nach Passwort o.ä. fragte. Laut meinem Account habe ich Teamviewer und Navigon gekauft, kosten über 170€. Ich frage mich, was das soll, zumal habe ich schon seit über nen Mon keine Apps mehr gekauft und iTunes weg. Windows Neuinstallation keine Passwörter im Cache hatte. Habe an Apple das Prob. gemeldet, sind schon 2 Wochen rum und keine Reaktion. Seit dem lade ich die Apps nur über das iPhone, denn funktionert die PW Abfrage wenigstens

  • Bei mir geht seit dem letzten iOS Update 4.2.1 auf meinem 3G die Verbindung mit dem WLAN- Router nicht mehr.
    Im WLAN- Menü versuche ich es zu verbinden, jedoch kommt nur kurz das Häkchen und verschwindet wieder.
    Mit einem 3Gs am gleichen Router geht die Verbindung.
    Weis einer wie man das Problem beheben kann?

  • @Olaf
    Solange du die apps nicht neu installiere. Musst bleiben sie dir natürlich erhalten

  • Was heißt jetzt einmal umtauschen?
    Heißt dass jetzt, dass
    – man die App nachdem Umtausch nie mehr laden kann?
    – man nur einmal mit seinem Account einen Umtausch tätigen kann?

  • Ich kann nur von einem sehr kulaten iTunes Store berichten. Ich habe vor längerem mal ein Album von Depeche Mode als Special Edition gekauft und später aus Versehen nochmal das normale gekauft. Nach einer Mail an den Support war das Geld am nächsten Tag wieder da.

    • Mir ist was ähnliches passiert. Hatte mir den Soundtrack zu „Boondock Saints 2“ geladen. Hatte die Lieder dann nicht mehr auf dem iPhone und wollte es erneut runterladen, da ich dachte, dass das dort wie mit dem Appstore funktioniert. (Einmal gekauft, immerwieder laden). Habe dann eine E-Mail an Apple geschickt und das Geld auch erstattet bekommen. Das war mir wirklich eine Lehre :D

  • Vielleicht sollte man es bei Kindern auch mal mit Erziehung versuchen, bzw. sein iDevice nicht aus der Hand geben. Wenn sich der Spund selbst noch keins zusammensparen kann, dann hat er halt keins.

    Aber das ist heutzutage eine wohl zu altmodische Denkweise.

  • ich hab mir damals die Navigon Europa-App versehntlich gekauft (für 99Euro), weil mich gestört hat, dass die nicht Straße sondern Strasse schreiben :-). Hab das Geld zurückbekommen und die App behalten dürfen :-). Das war sehr kulant von Apple.

  • Kann von meiner Seite aus nur behaupten
    das itunes sehr kulant und entgegenkommend ist. Nochmals ein dickes Danke an den Support. 

  • Hat es schon jemand mal ein zweites Mal versucht?

    Ich ärgere mich, weil ich vor ein paar Tagen ein Album doppelt gekauft habe! Leider habe ich die Möglichkeit des Rückforderns schon mal aufgebraucht, und dass bei einer 2.20 teuren App! :(

  • Bei Android kann man innerhalb von 24 Stunden einen gekauften Artikel zurückgeben und der Kaufpreis wird erstattet. Da gibts sogar einen eigenen Butten für („Zurückgeben und erstatten“ oder so). So kann man einen Tag lang ein App testen. Ich weiss, das ist offtopic, wollte es aber trotzdem mal gesagt haben… ;-) Aber das sollte sich Apple auch mal überlegen.
    Nochmal offtopic: Bin froh dass ich mein iPhone4 zurückgegeben hab…

    • Google soll erstmal die ganzen Sicherheitslücken stopfen, bzw. die vorhandenen Patches veröffentlichen und dann sollen alle Hersteller und alle Provider erstmal die Updates für ihre Geräte optimieren(/branden (igitt)) und veröffentlichen.

      Bis dahin kann mir persönlich erstmal Android gestohlen bleiben. Da einige kritische Lücken laut Aussage von Google mit 2.3 nicht(!) geschlossen werden, sondern erst bei 3.0 in Angriff genommen werden kann sich in meinen Augen Android erst wieder Frühjar 2011 irgendwie beweisen und ist zurzeit ein absolutes No-Go. Und dann kommt es auch stark darauf an wie lange es dauert bis alle gängigen Geräte 3.0 bekommen – falls überhaupt.

  • Also ich kann mich da nicht beklagen und bin mit dem AppStoreSupport sehr zufrieden!!!
    Ich hatte schon einige Probleme mit dem AppStore, versehentlich gekaufte Apps, fehlerhafte Apps, oder auch Abbuchungen bei Downloads von bereits gekauften Apps. Der Support war immer einwandfrei, freundlich und schnell, in der Regel 1-3 Tage (eine BestätigungsMail gibt’s nach wenigen Minuten) Meistens gab’s ’ne Rückbuchung oder eine Gutschrift!

  • Schön wärs wenn vor nem Kauf eine Nachfrage kommt das dafür x€ fällig werden. Wenn man später die App. nochmal lädt erscheint auch ne Nachricht das man sie dann kostenlos nachladen kann.

  • Dafür kann man bei Android, wie schon erwähnt, danke Michael(!), Apps bei Nichtgefallen und nach Ausführlichem Testen einfach zurück geben- ohne irgendwelchw Scherereien mit Google zu haben. Auch m.E. ein Vorteil von Android. Aber ich verstehe, dass Fanboys sowas nicht gern lesen.

  • Hab ich auch schon einmal in Anspruch genommen, Apples Email und mein Geld waren schon am nächsten Tag da. Feiner Zug!

  • Wo ist die Neuigkeit an der Meldung?

  • Mir wurde heute morgen gesagt dass man pogramme nicht zurückgeben kann
    Wieso ???¿¿¿???

  • Hallo,
    ich habe das Problem, das ich im Mai eine Navi-Software von NDrive gekauft habe, die dann im August/September aus dem App-Store verschwunden ist.
    Und wie der Zufall es will, kann ich diese App seit dem Update auf iOS 4.2.1 nicht mehr syncronisieren.
    iTunes sagt entweder: „Die App „W.Europe“ wurde nicht auf dem iPhone installiert, …
    -… da seine Ressourcen modifiziert wurden.“
    -… da die Signatur nicht gültig ist.“
    Habe Apple-Support letzten Mittwoch diesbezüglich angeschrieben, gestern nochmals: KEINE REAKTION.
    Was kann man machen, wenn die sich bei Apple Deutschland einigeln und sich nicht zurückmelden?
    Sollte sich in den nächsten Tagen niemand melden, überlege ich, das iPhone zu jailbreaken, dann kann Apple zukünftig sein Geld ohne mich verdienen.
    Schönen Wintertag allerseits
    Hardy V.

  • Mich würde die Rechtslage beim Kauf von Online-Software interessieren! Da gibt es bestimmt Regeln und da muss Apple auch eine gewisses Rückgaberecht beachten, zumindest bei und in der EU/CH.

  • Danke für den Hinweis.

    Eine aktuelle Warnung an alle, dessen ipad auch gerne vom junior genutzt wird: Die „free“ App „Die Schlümpfe“ erlaubt es dem Sprössling mit einem Fingertipp einen in-app Kauf von schlanken 50 Euro zu tätigen …meines Erachtens eine Frechheit!

    ay, carrrramba

  • Papaoberschlumpf

    Hi all

    Wieder mal ein Schritt in die richtige Richtung
    Freue mich schon auf weitere Updates
    Immer noch das Must have App fürs iPhone

  • Schön, aber wenn man App hat die ganz anders aussehen, ist das nimmer wurst…. Wo kann man den das beanstanden – Beschreibung und Funktion sind in Screenshoots nicht mal annäernd ident! – App nennt sich „iblacklist“. Und da will i schon mei Kohle zurück…

  • Hilfe, ich wollte mir was vom appstore herunterladen… Aber da steht andauernd ’nicht genügend iOS‘ was heißt das ? Und wie kann ich mir was herunterladen ?

  • mein ipod ist für 23.014.588 gespert wie geht das schneller ruhm

    und wie lang muss ich warten

  • Es sollte im AppStore ein neues Spiel geben nähmlich Weed firm geibts leider nur auf androit.

  • Hilfe – unser 10jähriger Sohn hat unser Passwort ohne unser Wissen erspäht und im itunes Store für 1400,00 Euro – ihr lest richtig – eingekauft. Apple Support verweist darauf, dass die itunes Geschäftsbedingungen es nicht zulassen, dass das Geld zurückerstattet wird. Obwohl er nach §104 BGB nicht geschäftsfähig ist. Irgendwelche Ideen? Wir haben sofort nachdem wir die Käufe bemerkt haben das Passwort geändert. Allerdings kommt Apple uns nicht entgegen, obwohl überall in den Medien berichtet wird, wie „kulant“ Apple da ist. Und es kann ja nicht sein, dass ein 10jähriges Kind solche Summen ausgeben kann ….. Hilfe !!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven