iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 721 Artikel
In zwei Sekunden

Ein Handgriff reicht: Face ID schnell deaktivieren

81 Kommentare 81

In ihrem Bericht über die anhaltenden Proteste in Hong Kong geht die New York Times auf ein neueres Phänomen ein, mit dem sich die Demonstranten vor Ort konfrontiert sehen.

Hong Kong Protest

Von den Behörden festgesetzte Demonstranten müssen immer häufiger nicht nur ihre Identität, sondern auch mitgeführte Smartphones preisgeben. Zugriff auf diese, wird dann stellenweise durch biometrischen Zwang durchgesetzt:

Die Polizisten rangen mit Colin Cheung in einem nicht gekennzeichneten Auto. Sie brauchten sein Gesicht. Sie packten seinen Kiefer, um seinen Kopf vor sein iPhone zu drücken. Sie schlugen ihm ins Gesicht. Sie riefen: „Wach auf!“ Sie zogen ihm die Augen auf. Doch nichts half: Herr Cheung hatte den Zugang zur Gesichtserkennung seines Telefons, direkt nach dem Aufgreifen, mit einem schnellen Tastendruck deaktiviert. […]

Wir drücken die Daumen, dass ihr euch nicht irgendwann in einer ähnlichen Situation befindet. Falls doch, dann solltet ihr diesen Handgriff kennen:

  • Face ID schnell deaktivieren – Gleichzeitig die Seitentaste und eine der Lautstärketasten gedrückt halten, bis der Schieberegler „Notruf SOS“ angezeigt wird.

Jetzt muss wieder der Passcode eingegeben werden.

Die gültigen Passcode-Richtlinien

Wer sich dafür interessiert, unter welchen Umständen das iPhone die Eingabe des Passcodes zwingend erforderlich macht, sollte einen Blick in Apples iOS-Sicherheits-PDF werfen.

Der Passcode kann jederzeit anstelle von Touch ID oder Face ID verwendet werden. Die im Folgenden gelisteten Operationen erfordern jedoch immer einen Passcode anstelle einer biometrischen Autorisierung:

  • Aktualisieren der Geräte-Software.
  • Löschen des Gerätes.
  • Anzeigen oder Ändern von Passcode-Einstellungen.
  • Installieren von iOS-Konfigurationsprofilen.

Ein Passcode ist auch erforderlich, wenn sich das Gerät in den folgenden Situationen befindet:

  • Das Gerät wurde gerade eingeschaltet oder neu gestartet.
  • Das Gerät wurde für mehr als 48 Stunden nicht entsperrt.
  • Das Passwort wurde in den letzten 156 Stunden nicht zum Entsperren des Geräts verwendet (6,5 Tage) und eine biometrische Aktion hat das Gerät in den letzten 4 Stunden nicht freigeschaltet.
  • Das Gerät hat einen Fernsperrbefehl erhalten.
  • Nach fünf fehlgeschlagenen Versuchen zum biometrischen Abgleich.
  • Nach einem Neustart bzw. der Nutzung des Notfall-SOS.
Freitag, 02. Aug 2019, 7:35 Uhr — Nicolas
81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für den Tipp. Und ein erschreckendes Szenario…

  • Ja o. k. danke für diesen hilfreichen Tipp! Ich denke früher oder später werden wir hier in genau so einer Situation sein, da ist das ganz hilfreich. Wir sind ja auf dem besten Weg dahin

      • In einem Deutschland in dem Gewalt jeden Tag alltäglicher wird und Rechte und Rechtspopulisten durch ihr Verhalten immer mächtiger werden. Beispiele: Mord an Politiker, Morddrohungen an Rechts und Staatsanwälten (z. B. afd macht Fehler bei Wahllisten)

      • Mal davon abgesehen, dass wir in einem Europa leben welches lieber täglich Menschen im Meer ertrinken lässt, als sich mit dem Problem der Flucht auseinanderzusetzen.

      • Was hat denn das, was du hier von dir gibst, mit dem Thema zu tun???

      • @Sohnkarlsruhe

        Dein Ernst? In dem Land leben wir in dem jeden Tag von den Wirtschaftsflüchtlingen jemand umgebracht wird. Was ist los mit dir?

      • Ich seh die lieber im Meer versinken, als dass meine Freundin weiterhin jeden Tag von diesen neuen Mitbürgern belästigt wird.

      • In einem Deutschland in dem Menschen auf offener Straße mit einem Samuraischwert massakriert werden, Politiker per Kopfschuss hingerichtet werden, Menschen wahllos aus dem Auto erschossen werden und Mütter mit ihrem Kind vor Züge geschmissen werden.
        Oder eben wie es auf Plakaten zu lesen war: „In einem Deutschland in dem wir gut und gerne leben.“

      • Und jetzt erzählst du gleich noch, dass es bei 80 Millionen Einwohnern nur die Fremden sind, die psychische Probleme haben? Es ist alles nicht so schlimm, wie es uns die „Nachrichten“ präsentieren wollen. Die verdienen deren Geld damit! Hast du dich schon mal gefragt, warum die Nachrichten so gut wie nie über Gutes berichten? Weil Gutes nicht passiert? Oder weil man damit keine Panik auslöst? Denk darüber mal nach!

      • Deine Sicht ist schade. Ich würde mal Urlaub in Risikogebieten wie Südafrika Township, Brasilien in Favelas oder vielleicht Mexiko an der Grenze zu den USA empfehlen. Nach diesem hast Du vielleicht eine andere Sicht und fühlst Dich hier entspannter…

      • Schau mal über deine Filterblase hinaus… in Deutschland (und der Rest der Welt) werden Frauen vor allem von ihrem Partner und von Verwandten misshandelt. Es gibt auch „neue“ Mitbürger die das tun, da es aber deutlich mehr Biodeutsche gibt, ist hier die Gefahr viel größer. In den (neuen) Medien werden aber meist nur die Fälle mit Migrationshintergründen behandelt… wenn Hans Maier seine Frau schlägt, steht das sehr selten in der Zeitung oder Facebook.

      • Nur weil es hier auch kriminelle gibt, rechtfertigt es nicht noch mehr kriminelle ins Land zu lassen. Was ist das denn für eine schräge Sichtweise.

      • Also sind für dich alle die ins Land kommen automatisch kriminelle? Jetzt fehlt nur noch der Spruch „ich habe nichts gegen Ausländer und bin nicht rechtsradikal“ das die Rate der Gewaltverbrechen jedes Jahr zurück geht, trotz hoher Einwanderer Zahlen, scheint an dir vorbei gegangen zu sein. Vielleicht mal die offizielle Seite des BKA besuchen. Da kannst du dir Statistiken selber ansehen statt dir nur ausgesuchte Schnipsel von Facebook Rechten in Memes zeigen zu lassen. 85% aller Gewaltverbrechen gegen Menschen werden von Deutschen Staatsbürgern begangen. Aber 100% aller Gewaltverbrechen von Migranten landen in den Medien. Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

      • Vor Jahren sind es deutsche! Jugendliche an Schulen gewesen.

        Irgendwas ist immer. Aber der deutsche ist ja perfekt. *nerv*

      • @sohnkarlsruhe Die Fluchtursachen sind die sozialen Hängematten Europas!

      • Traue nur einer Statistik, die Du selber gefälscht hast.

      • Trau keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast!

    • Wenn dein Name in der Öffentlichkeit Programm ist, dann zu recht.

  • Oder 5x schnell drücken der Power Taste!

    • Ja auch wenn einem Jemand das iPhone auf diesem Wege entwenden möchte.

      • In dieser Situation gehe ich davon aus das man gequält wird bis man das Passwort nennt.
        Letztlich würde ja für FaceID das Augenschliessen reichen. Deshalb weiß ich nicht was da jetzt besser ist. Quälen zum Augen öffnen oder quälen zum Passwort nennen

      • Hongkong ist noch ein Rechtsstaat. Rechtlich dürfen sie die nicht zwingen den Passcode rauszurücken.

      • Das Passwort kann man zu Hause liegen haben, weil man es selten braucht und es „sehr lang“ ist ;)

        Aber wenn man in einem Unrechtsstaat ist, in dem Quälen nicht sanktioniert ist, dann ist es wohl eh egal.

  • Alternativ dazu bietet sich auch die Möglichkeit an, fünf mal schnell hintereinander auf den Home Button zu drücken und damit den SOS Notruf einfach auslösen. Das sperrt das Telefon auch. Und es geht evtl. schneller.

    • Oh ! Den müsste ich dann in meinem Max wieder nachrüsten… :-D

      • Geile Diskussion !

        Das ist alles Mist. Man muss für solche Fälle Selbstlöschung haben… jemand presst euren Pin heraus ???? Ok, sage ich.. den Notfallpin: wer diesen eintippt löscht das Gerät ohne weitere Nachfrage…. oder sö ähnlich.

      • @Cybergal: Ich habe so etwas tatsächlich schonmal im Feedback-Formular von Apple vorgeschlagen. Quasi ein/e zweites Passwort/PIN, mit dem das Gerät unwiderruflich gelöscht wird, falls man gezwungen wird das Passwort oder die PIN herauszugeben.

    • Muss man aber erst in den Einstellungen aktivieren. Sonst geht es nicht.

    • Und wie sollte fünfmal drücken schneller gehen als einmal drücken?

  • Was noch fehlt in der Aufzählung ist die Frage an Siri: „Wem gehört dieses iPhone?“
    Danach ist auch nur noch passcode möglich :)

  • Es ist schon sehr blöd wenn man nur eine Entsperrmethode hat.

  • Sehrt guter Tipp. Danke schön! Dennoch wäre es einfacher und sicherer FaceID bei der Teilnahme an Demonstrationen komplett auszuschalten.

    • Das schon, aber das ist wie einem Mädchen zu sagen sie soll kein Minirock anziehen um nicht vergewaltigt zu werden. Klar kann das helfen, aber wenn zu solchen Maßnahmen gegriffen werden muss um eine solche Behandlung durch Vertreter von Recht und Ordnung zu entgehen… dann ist der Staat völlig hinüber. Wenn das stimmt wirds mit Hongkong nichts mehr werden. Denn als nächstes kommt der Kerl halt in den Keller und wird dort weiter behandelt bis er das iPhone auch ohne Face-ID aufbekommt.

      • China ist eine Diktatur, da gibt es keine Bürgerrechte.

      • Wie viele Chinesen kennst du? Und hast du schon mal in China gelebt oder dich mit Chinesen unterhalten?

      • Hongkong ist eine Sonderverwaltungszone. Also nicht mit China gleichzusetzen, obwohl es zu China gehört.

  • Klasse Tip,
    habe ich bei Touch ID leider nicht hinbekommen, hier kenne ich nur 5x einen nicht zur Entsperrung eingerichteten Finger verwenden.
    Kennt ihr hierzu ein schnelleres Vorgehen?

    • Auch einfach 5x schnell hintereinander den Powerbutton drücken, dann kommt der SOS-Warnton, danach wird auch der Code benötigt und TouchID ist deaktiviert.

    • Noch wichtiger bei einem Überfall. Außerdem sollte jeder bei seiner Bank-App Face-ID ausschalten sonst können Angreifer mittels Face-ID an Euer Konto.

      • Wie soll das denn gehen? Der Dieb müsste schließlich zunächst das iPhone mit FaceID entsperren und anschließend noch die Banking App…und zusätzlich dann noch die Tan App, nachdem er in der Bank App ne Überweisung gestartet hat :D Welcher Dieb hat so viel Zeit? :D

      • Aber WENN er die Zeit hat glaube ich ist es völlig egal ob er dich zum Gesicht mit offenen Augen zwingt oder zum Passwort

    • Funktioniert bei meinem iPhone 8 genauso.
      Einfach Lauter und Power festhalten und danach geht TouchID nicht mehr

  • Was ist denn „biometrischer Zwang“? Ich kenne in diesen Zusammenhang nur „unmittelbaren Zwang“.

    • „biometrischer Zwang“ ist mein (vielleicht ungeschickter) Versuch, das im Artikel-Auszug dargestellte Beispiel kurz zu referenzierten und dabei auch ein Wort zu bemühen, das – wie dir ganz richtig aufgefallen ist – Assoziationen mit der Durchsetzung staatlicher Gewalt schafft.

      • Ich schließe mich der Bitte um Definition an, Nicolas.

        Nicht, daß Du das hier nicht bereits getan hättest – als einfacherer Bürger würde ich Deine Definition aber auch gerne verstehen.

        Ohne zu referenzier en :-)) …

      • ich habe das sofort verstanden und fand das Wort sehr passend. Es hat bei mir ein Schmunzeln verursacht, weil ich es gelungen finde und noch nie vorher gehört hatte.

  • Diesen „Trick“ nutze ich bevor ich „Kräuter“ kaufen gehe. Zwinker zwinker!

  • Mittlerweile sollte man FaceID eventuell schon bei reisen in andere Länder deaktivieren. Hab schon von Journalisten gelesen, die bei Einreise in die USA oder Türkei ihre Geräte abgeben mussten…das ist wirklich traurig.

  • Noch besserer Tip – für alle User unter uns, versteht sich:

    FaceID erst gar nicht aktivieren.

    Dient, wie gezeigt, dem praktischen Datenschutz. Nicht nur in Hong Kong … … …

    • Ja klar….Und ich tippe dann jedes mal beim entsperren nen über 20 stelligen alphanumerischen Code ein?
      Oder meinst du vielleicht, dass ich dann wieder auf 4-6 stellige PIN setzen soll?….Klar…ist bestimmt viel sicherer :D

  • Wenn man im Vorfeld, z.B. bei der Einführung dieser Technik, auf ein solches Szenario hinweist, wird man als Spinner hingestellt. Leute, ihr dürft nicht an das Gute im Menschen glauben.

  • Einfacher ist es doch, dass Gerät in einem solchen Fall auszuschalten, da nach dem Hochfahren in jedem Fall der PassCode einzugeben ist. Da muss ich mir dann auch gar nichts anderes merken.

  • Also bei meinem 7plus funktioniert es nicht. Da kommt nur der Ausschalten Screen. 5mal schnell Power Taste funktioniert hingegen und finde ich sogar noch schneller. Vielleicht solltet ihr das im Artikel hinzufügen. Danke für die entsprechenden Kommentare auf jeden Fall!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25721 Artikel in den vergangenen 4376 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven