iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 416 Artikel

Mit Kamera und aktivem Wischsystem

Ecovacs Deebot T9 AIVI im Test: Passt unter die IKEA-Küche

40 Kommentare 40

Wir haben uns genauer mit dem Ecovacs Deebot T9 AIVI beschäftigt. Ein relativ neuer Saugroboter der oberen Mittelklasse, mit integrierter Kamera, einem ungewöhnlichen Gummibürsten-Design und einem aktiv vibrierenden Wischmodul. Der Deebot T9 AIVI wird beim Anbieter für 799 Euro gelistet, aktuell jedoch für bereits 469 Euro auf amazon.de verkauft. Unser Fazit fällt in Teilen ambivalent aus. Dem günstigsten Preis bislang.

Ecovacs Deebot T9 AIVI

Gegenläufige Rollen sollen ein Verheddern verhindern

Ein Modell der oberen Mittelklasse

Auf einem Markt mit 1000 Saugrobotern benötigen wir eine Referenz, um neue Modelle, frische Ideen und (uns) eher unbekannte Hersteller einordnen zu können. Hier bemühen wir schon länger die Modelle von Roborock. Dem Unternehmen, das unserer Meinung nach für einige der besten Saugroboter am Markt verantwortlich ist. Der Ecovacs Deebot T9 AIVI ist hier grundsätzlich vergleichbar mit dem S6 MaxV.

Beim Deebot T9 AIVI handelt es sich um einen kompakten Roboter LiDAR-Navigation, der über eine zusätzliche Kamera in der Gerätefront verfügt. Und abgesehen von den zwei verbauten Gummibürsten, die gegenläufig rotieren und dafür sorgen sollen, dass der Deebot T9 AIVI keine Kabel frisst oder sich an Schnüren, Hemdsärmeln und anderen Textilien verwickelt, tritt der Sauger mit guten aber vergleichsweise konventionellen technischen Spezifikation an: Der Staubtank fast 300 ml, der Wassertank 180 ml, die Saugkraft beträgt 3000 pa, die Kapazität des integrierten Akkus 5200 mAh.

Ecovacs Startbildschirm

Die Ecovacs-App: Übersichtlich, mit guter Raum-Konfiguration

Passt unter die IKEA-Küche

Was uns beim Nachfolger des Deebot Ozmo T8 AIVI als erstes positiv aufgefallen ist, ist die vergleichsweise geringe Bauhöhe von nur knapp 8 cm an. Diese erlaubt dem Modell mit Squircle-Design das problemlose Unterfahren der Sockelfronten aktueller IKEA-Küchen.

Ein sehr angenehmes Alleinstellungsmerkmal, dass wir so bei keinem der bislang ausprobierten Roboter ausmachen konnten. Alle anderen Kandidaten die sich bislang in der Testküche behauptet haben, ließen hier vor dem Sockel stets eine Handbreit Platz, die vom Handstaubsauger nachgearbeitet werden musste.

Ikea Kueche 1400

Eine verdammt praktische Höhe von knapp unter 8cm

Auf Teppichen sehr langsam und sehr effektiv

Im Alltagseinsatz ebenfalls positiv aufgefallen ist die Gründlichkeit, mit der der Deebot T9 AIVI Teppiche erkennt und gezielt reinigt. Im automatischen Modus verlangsamen liegende Teppiche die Rollgeschwindigkeit des Deebot T9 AIVI in ein Schneckentempo, zudem aktiviert der Sauger seine maximale Saugleistung, wie wir es auch von der Konkurrenz gewohnt sind.

In Kombination mit der gemächlichen Geschwindigkeit kommt das Doppelbürstenmodell auf Teppichen jedoch zu deutlich besseren Reinigungs-Ergebnissen als dies bei den Roborock-Geräten der Fall ist.

Verdientes Lob, das jedoch mit einer Einschränkung einher geht: Ist der aktive Wischaufsatz auf der Unterseite des Deebot T9 AIVI angebracht, werden erkannte Teppiche schlicht umfahren. Anders als etwa der Roborock S7 ist der Deebot T9 AIVI nicht in der Lage sein Wischmodul im Bedarfsfall anzuheben und weicht Teppichen daher grundsätzlich aus.

Wischsystem „OZMO Pro 2.0“

Überhaupt gibt das Wischsystem „OZMO Pro 2.0“ ein eher ungewöhnliches Bild ab. So besitzt der Wassertank des Ecovacs-Saugers einen integrierten Motor, der für aktive Bewegungen des aufgesetzten Wischlappens sorgt und den Saugroboter dabei ordentlich durchschüttelt.

Die Wischleistung selbst ist dabei kraftvoll und liegt definitiv auf Augenhöhe mit der des Roborock S7, im Einsatz wischt Deebot T9 AIVI aber deutlich lauter und stellenweise etwas ruckelig. So ist uns hin und wieder aufgefallen, dass der Sauger gerade bei Kurvenfahrten vom leistungsfähigen Motor des Wischmoduls irritiert werden kann. Hier kann es dann vorkommen, dass der Motor des „OZMO Pro 2.0“ zwischenzeitlich nicht den Wischlappen sondern den Sauger selbst vibrieren lässt. Davon abgesehen sind die Reinigungsergebnisse des Wischsystem jedoch deutlich sichtbar und liegen über dem Schnitt der Klasse.

Das Wischsystem schrubbt richtig

Kamera, App und Hardware

Was die Kamera des Deebot T9 AIVI angeht, ist deren Job in erster Linie die intelligente Hinderniss-Erkennung. Diese kann man beobachten wenn man den Sauger durch eine Vollgestellte Wohnung zur Zimmerreinigung in einen Raum schickt, der weit von der Ladebasis entfernt ist. Hier bahnt sich der Deebot T9 AIVI eine geschmeidigen Weg zwischen Wäscheständern, Spielzeug und Einkaufstüten.

Intelligente App Funktionen Ecovacs 1400

Mit Nachreinigung und 3D-Ansicht

Ebenfalls verfügbar ist eine sogenannte Flächenkontrolle, bei der der Sauger einmal die gesamte Wohnung durch- und automatisch gesetzte Kontrollpunkte anfährt. Hier navigiert der Saugroboter jedoch deutlich schlechter als im Reinigungseinsatz und bringt gerne mal 20 Sekunden damit zu eine Raumecke zu inspizieren. Zudem lässt sich jederzeit ein Videoanruf starten, der die 2-Wege-Kommunikation ermöglicht. Bei aktivierter Kamera informiert der Ecovacs-Sauger mit einer Sprachansage etwa alle 4 Minuten über den laufenden Videostream.

Neben der Kamera, einer vor allem auf Teppichen sehr guten Saugleistung, seiner kleinen Bauform und dem aktiven Wischsystem bietet der Deebot T9 AIVI eine iPhone-Applikation auf Höhe der Zeit. Diese gestattet nicht nur die vollautomatische Reinigung sondern lässt auch die manuelle Auswahl einzelner Reinigungsaufgaben und die angenehm einfache Verwaltung der automatisch erstellten Raumkarten zu.

Video Modus Ecovacs 1400

Video-Telefonie und Flächenkontrolle

Diese können nach zwei abgeschlossenen Fahrten durch die gesamte Wohnung auch in einer 3D-Ansicht angezeigt werden; wir finden die klassische Grundriss-Ansicht aber eindeutig besser. Auch ansonsten denkt die App mit und macht im Anschluss abgeschlossener Reinigungen etwa auf Hindernisse aufmerksam, die für die nächste Reinigung beseitigt werden sollten. Zudem bietet die App von sich aus eine zusätzliche Fahrt an, mit der zuvor verstellte Bereiche nach dem Freiräumen noch mal nachgereinigt werden können.

Teilweise billig verarbeitet

Zum aktuellen Preis von 469 Euro wird der Deebot T9 AIVI keine Käufer enttäuschen. Auch wir würden uns als zufrieden bezeichnen und in der Wohnkücke (mit IKEA-Sockel und einem Teppich-Bereich) sogar als positiv überrascht.

Der Staubtank wirkt etwas schepp

Im Großen und Ganzen erfüllt der Deebot T9 AIVI auch anspruchsvollere Erwartungen, vermittelt in Teilen aber leider den Eindruck, auf besonders günstige Komponenten gesetzt zu haben. Sowohl der Staubtank, der über einen mechanischen Plastikgriff arretiert wird, als auch der Ein-/Aus-Schalter wirken billig und dem Listenpreis nicht angemessen.

Davon abgesehen ist der Deebot T9 AIVI ein solider Reiniger für die eigenen vier Wände, der mit seiner guten Küchenkompatibilität auf sich aufmerksam macht.

Produkthinweis
ECOVACS DEEBOT T9 AIVI Saugroboter mit Wischfunktion (3000Pa AIVI Menschen-/Hindernisvermeidung, Verwicklungsfreie... 469 EUR 485,00 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Jun 2022 um 18:34 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    40 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33416 Artikel in den vergangenen 5417 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven