iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

iPhone-App bleibt vorerst kostenlos

E-Mail-App eM Client: Version 10 ändert das Lizenzmodell

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Die E-Mail-Applikation eM Client führt mit der offiziellen Freigabe der neuen Version 10 nicht nur neue Funktionen, sondern auch Änderungen im Lizenzmodell ein. Anstelle der bisherigen Pro-Lizenz bietet eM Client nun Personal- und Business-Lizenzen an und führt ein Lizenz-Abo ein.

Emclient App

Abonnement und neues Lizenzmodell

iPhone-Anwender müssen sich aber erst mal keine Gedanken machen: Für die mobile Ausgabe der alternativen E-Mail-Applikation ist bis auf Weiteres keine Lizenz erforderlich – auf dem Smartphone darf eM Client auch weiterhin kostenfrei eingesetzt werden.

Wenn ihr die iPhone-Applikation aber so sehr schätzen gelernt habt, dass eM Client auf dem Mac zum Einsatz kommt (oder umgekehrt), seht ihr euch zukünftig mit neuen Abopreisen konfrontiert, die einen Jahresbeitrag von knapp 40 Euro für die Privatkunden-Lizenz veranschlagen.

Wichtig zu erwähnen: Bestehende Pro-Lizenzen bleiben weiterhin gültig und können für das Upgrade auf eM Client 10 genutzt werden. Lizenzen mit lebenslangen Upgrades behalten ihre Gültigkeit für eM Client 10 und alle zukünftigen Versionen.

Em Client Abo Preise

Version 10 mit neuen Funktionen

Zu den wichtigsten Neuerungen von eM Client 10 gehört ein neuer Setup- und Upgrade-Assistent, der Nutzern von Anfang an dabei helfen soll, alle benötigten Funktionen zu aktivieren. Der Assistent soll die Einrichtung von Konten erleichtern und die Anpassung des Layouts und Designs der Nachrichten ermöglichen.

Die Suchfunktion wurde ebenfalls verbessert. Nutzer können nun das Minus-Symbol verwenden, um Begriffe aus den Suchergebnissen auszuschließen, oder das „ODER“-Kommando nutzen, um alternative Bedingungen zu spezifizieren.

eM Client 10 bringt viele weitere Neuerungen wie die Emoticon-Suche, Ordnerfarben, PDF-Vorschau und benutzerdefinierte Regeln. Die Benutzeroberfläche wurde modernisiert und bietet jetzt eine bessere Übersichtlichkeit, insbesondere bei der Anzeige und Sortierung von Konversationen.

Em New Conversations Redesign

Die Desktop-Ausgabe enthält zudem neue KI-Funktionen, die von ChatGPT bereitgestellt werden und, je nach Nutzungsintensität, gesondert bezahlt werden müssen.

Laden im App Store
‎eM Client
‎eM Client
Entwickler: eM Client
Preis: Kostenlos
Laden

05. Jul 2024 um 16:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Constantin Opel

    Finde ich fair, dass User mit einer lebenslangen Lizenz von dem Abo-Plan ausgenommen sind und auch an den weiteren Updates teilhaben.

  • Das Abo für die mobile Version wird ganz sicher auch bald folgen.

  • Gibt es eine brauchbare Alternative? Ich finde Outlook auch besch…
    Ich würde auch gerne einmalig was bezahlen. Schade, dass Apple sein Mail nicht etwas dynamischer gestaltet. Aktuell ist es ziemlich starr. Beispielsweise wird in Outlook ein Datum aus einem Text automatisch unterstrichen und kann als Termin per Fingertipp im Kalender eingetragen werden. Fehlt halt…

  • Suche immer noch eine bessere App als Mail.ru und Konsorten, welche IMAP Push für Unterordner unterstützt. Hab schon diverse weitere getestet. Kennt da jemand noch etwas?

  • Nun, ich hatte es eine Weile auf dem PC verwendet, aber da man das Programm nur umständlich auf zwei Computern mit einer Lizenz nutzen kann, bin ich wieder davon abgekommen. PC und MAC laufen mit Thunderbird, an den Mobilgeräten nutze ich ALTA-Mail im Abo für 9,99€ pro Jahr.

  • Verstehe wirklich nicht warum man eine E-Mail App braucht. Mail ist doch schon vorhanden. Mir reicht das völlig und auf Arbeit nutze ich Outlock.

  • Ist jemandem eine Mail-App (iOS oder macOS) bekannt, die wie Outlook redundante Nachrichtenverläufe aufräumen kann? Ich hatte es mit Outlook365 probiert, leider gibt es die Funktion in dieser Version nicht.

  • Diese unberechtigte Abo Seuche haben wir nur Apple zu verdanken und das sage ich als langjährige und anhaltender Kunde! Für Abos bei statischen Apps, die kein Serverbackend brauchen, gibt es keine Berechtigung. Wenn ich als Programmierer wieder Geld verdienen will, dann muss ich etwas erweitern und ein Update machen (mit Hilfe von Bundles ist das auch indirekt im AppStore möglich)… Aber Abos sind wohl eine Lizenz zum Gelddrucken…

  • Vivaldi Mail 2.0 oder wer eine Desktop App braucht ritlabs thebat

  • Ich habe Apple Mail im Einsatz weil meine Mails damit signiert werden. Das kann kein anderes Mail Programm für Apple.
    Es ist ein Zertifikat auf meinem Rechner wo alle Mails eben diese Signatur je mailaccount bekommen.

  • Ich verstehe die News nicht. Neben dem Lizenz Abo wird weiterhin ein Einmalkauf mit Lebenslangen Updates angeboten??

    Antworten moderated
  • Hat jemand gute Erfahrungen mit Spark oder Canary gemacht, von denen er mit einer Empfehlung berichten kann?

  • Ich werde für eine Mail-App sicherlich kein Geld bezahlen.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven