iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 456 Artikel
   

Dyson stellt neuen Luftreiniger mit iPhone-Steuerung vor

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Dyson hat mit dem Pure Cool Link einen neuen Luftreiniger ohne Rotorblätter vorgestellt, der sich übers heimische WLAN ins Internet einklinkt und per App bedienen lässt. Die zugehörige App Dyson Link ist bereits im App Store erhältlich.

dyson-pure-cool-500

Der Dyson Pure Cool Link Luftreiniger setzt auf eine Kombination aus HEPA- und Aktivkohlefilter und holt dem Hersteller zufolge 99,5 Prozent aller Partikel mit einer Größe von einem Tausendstel Millimeter und darüber aus der Luft. Neben Pollen sind dies Schimmelpilzsporen, Feinstaub, Gerüche, gasförmige Schadstoffe, Tabakrauch und auch Allergene und Bakterien.

Über die zugehörige App können Nutzer stets aktuelle Informationen zur Luftqualität abrufen und den Luftreiniger im Bedarfsfall auch aktivieren. Alternativ steht auch ein Auto-Modus zum erhalten eines bestimmten Zielwerts zur Verfügung und es ist möglich, per App regelmäßig Reinigungspläne zu erstellen. Technisch läuft dies wie bei anderen Angeboten wie beispielsweise Netatmo ab, für die App-Bedienung ist also ein Dyson-Link-Account erforderlich und Endgerät und App kommunizieren über einen Server beim Hersteller. Die Onlinefunktion lässt sich über eine Taste am Gerät jederzeit manuell deaktivieren.

Die Luftqualität im Innenraum wird mittels verschiedener Sensoren ermittelt. Zudem zeigt die App Informationen zur Außenluftqualität an, die Dyson zufolge durch ein „global führendes Unternehmen“ bereitgestellt werden. Dies ermittle jeweils individuelle Daten für das Wohnumfeld des Nutzers mithilfe eines dichten Netzes von Messstationen sowie Algorithmus-Berechnungen klimatischer Daten, wie Windverhältnissen und Niederschlag.

Dyson will den Pure Cool Link Luftreiniger Ende April in den zwei Versionen Handel bringen. Als Tischluftreiniger liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 499 Euro, der Kaufpreis für die Version als Turmluftreiniger mit Standfuß wird vom Hersteller mit 579 Euro angegeben.

Freitag, 01. Apr 2016, 16:55 Uhr — chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich warte immer noch auf den Saugrobotter der groß angekündigt war.

    • Den gibts schon in Japan, wenn die dort ausgetestet haben kommt er hier :-)

    • Ich auch!!! Das ist bisher – so meine Recherche – der beste (und tatsächlich funktionierende) Saug-Roboter auf dem Markt. Ich würde sogar zwei davon nehmen! Dann brauche ich ihn wieder Treppe hoch noch runter zu schleppen und kann nach Feierabend saubere Räume betreten. So der Plan :)

  • Christian Harten

    Ich finde das Gerät an sich ja super. Nur der Preis ist happig (Dyson halt) und ich weiß nicht ob ich wirklich dafür eine App brauche..

  • 579 EUR für einen Luftreiniger??? Jesus, ich brach nen besser bezahlten Job!!

  • Wurde bereits bei @internetofshit getwittert.
    Da gehört so sinnfreies Zeug auch hin.

    • Erst denken, dann schreiben! Allergiker, die auf bestimmte Pollen reagieren, empfinden diese Technik durchaus als hilfreich und angenehm. Wie gesagt: erst denken… es hilft zum Beispiel, wenn man nicht immer nur von sich ausgeht. Es mag überraschen klingen aber… »Da draußen« gibt es noch andere :)

      • Ich bin selbst Allergiker und ich bin mir ziemlich sicher, dass keiner „von uns“ einen Luftreiniger braucht, der 24/7 mit dem Internet verbunden ist und mehr als 500€ kostet.

        Deswegen völlig zurecht, dass das Teil bei @internetofshit gelandet ist.

  • Und wieder ein Gerät mit Online Zwang!
    Wie mir diese Tendenz so auf den …. geht.

    Es gibt so viele coole Ideen aber alle nur über online Zwang. Und das wird dann noch als Feature verkauft

    Schade

  • was gibt es da zu meckern?
    immer noch weitaus günstiger als ein iphone und sicherlich auch weitaus besser für die gesundheit und das allgemein wohlbefinden.

  • Wieder nur über Server der Hersteller. Scheidet somit aus, hätte ihn mir sonst gleich bestellt.

  • Keine Fenster zu Hause oder was ist hier los. 500 Tacken für ne Luftwalze? Da kann ich auch meinen Staubsauger einfach anmachen. Der hat auch nen HEPA Filter…. Dekadenz ermorde mich…

    • Qualitätsfreund

      Klar kannst du das. Nur dass du dann keine Unterhaltung mehr führen kannst und mit Gehörschutz der Luftreinigung zusehen kannst. Und im Winter nen dickes Jäckchen zum Gehörschutz trägst.

  • Luftreiniger gibts glaub auch gute von philips und intertek. Da werde ich mir wohl ein holen. 50-100€. 500€ ist echt viel.

      • Qualitätsfreund

        Jau, für nen 20qm Zimmer sind da aber dann auch knapp 300 Euronen fällig. Und täglich Wasser nachfüllen, regelmäßig reinigen, Chemikalien ins Wasser… Gute Geräte, aber anderes Konzept und ohne Steuerung. Nicht mal ne „analoge“ Zeitsteuerung besitzen die Ventas. Schalter an, läuft. Schalter aus, läuft nicht. Dieses Bedienkonzept kann man mögen, muss man aber nicht.

  • Qualitätsfreund

    An die kritischen Stimmen hier:
    Die Produkte von Dyson sind erstklassig verarbeitet. Überzeugen durch erstklassiges Design und vorallem durch erstklassige Funktion und Langlebigkeit. Dafür betreibt Dyson enormen Aufwand im Bereich der Entwicklung. Dies rechtfertigt die Preise absolut.
    Klar gib es „Luftreiniger“ oder Produkte aus anderen Kategorien zu einem Zehntel der Dysonpreise. Für dieses Geld gibt es dann halt nur nicht funktionierenden und kurzlebigen Müll. Warum also Geld für funktionslosen Mist ausgeben? Ich bin jedenfalls nicht bereit für Schrott auch nur einen einzigen Euro zu bezahlen. Und schon gar nicht 50 Euro.
    Selbst benutze ich seit einigen Jahren mehrere Geräte von Dyson und bin mehr als zufrieden. Vergleichbare Produkte sind eher selten und spielen meist in einer höheren Preisliga. Somit kann ich die Produkte nur empfehlen. Wer z.B. einen Dysonventilator sein eigen nennt, der wird nie wieder einen anderen wollen. Die minimale Geräuschkulisse als auch die enorme Leistung bietet kein anderes Gerät. Und den Ventilator jetzt noch in Verbindung mit der Filterfuktion erscheint mir ein spitzen Angebot zu sein.
    Und bevor Gerüchte / Verdächtigungen aufkommen. Ich hab mit Dyson nichts am Hut. Das ist nur ein persönlicher Erfahrungsbericht mit Empfehlung für gute Produkte, die vom ersten Tag an lange Freude bereiten werden.

    • Korrekt. Ich musste auch über die Kommentare hier schmunzeln, ich meine wir sind hier schließlich in einem Apple-Forum. Ich hätte gedacht hier herrscht ein gewisses Verständnis für gut verarbeite und designte Produkte, die etwas mehr kosten als die Konkurrenz…

      • Nicht jeder, der ein Apple-Gerät besitzt, hat „ein gewisses Verständnis für gut verarbeitete und designte Produkte, die etwas mehr kosten als die Konkurrenz“.

        Ich kaufe die iPhones meist 2-3 Jahre nach Release und spare somit bis zu 50% vom ursprünglichen Preis. Und mit diesem Verhalten bin ich sicherlich nicht der einzige.

        Und trotzdem sprechen mich Leute an und fragen mich, weshalb ich überteuerte Technik kaufe. Also ich finde 200-300€ für ein Apple-Smartphone, das noch 1-2 Jahre mit dem aktuellen iOS versorgt wird, ganz gut. ;-)

  • Qualitätsfreund

    Der wird dir in der Jobsache auch nicht helfen können.

  • Damit noch mehr Pollen reinkommen die Fenster aufmachen?
    Wäre kontraproduktiv.
    Dann würde mein Luftfilter von delonghi gegen Windmühlen kämpfen.

    Dieser hat 120 Euro gekostet, hat drei Stufen und nur manuell und per Zeitschalter bedienbar.
    Filterkosten pro Jahr 40 Euro, denn die sind nämlich irgendwann beladen.
    Erfüllt recht gut seinen Zweck.

    Wichtig (für mich) bei Luftfiltern:
    – die Umwälzleistung (hoch = schneller bspw. pollenfreie Luft und geeigneter für große Räume).
    – die Lautstärke, gerade im Schlafzimmer
    – die Einstellbarkeit, eine Automatik die je nach Pollenbeladung der Luft hoch oder runter fährt lässt einen besser atmen wenn es darauf ankommt, schlafen wenn die Pollen aus der Luft sind und senkt die Stromkosten

    Der Filter vom Dyson wird radial angeströmt, sorgt damit für eine gleichmäßigere Beladung also effizientere Nutzung der Filterfläche als ein flächiger.
    Die Filterkartusche wird sicher auch seinen Preis haben, ich schätze mal 80 Euro.

    Einen Staubsauger laufen lassen für den gleichen Zweck scheidet zumindest für mich aus.
    Ein > 1000 Watt Gerät, das mich bestimmt nicht schlafen lässt, dessen Hepa Filter sicher nach 8 Wochen zu ist und der Motor wegen Überhitzung wahrscheinlich früher in die Knie geht, ist eine seltsame Idee.

    Ohne die genaue Spezifikation des Dysons zu kennen, kategorisiere ich ihn in die Preisklasse von Alternativmodellen (ohne Vernetzungsfunktion) zwischen 300 und 420 Euro.

    Muss jeder für sich entscheiden, ich verdanke als Allergiker einem Luftfilter ein großes Mehr an Lebensqualität in der Pollensaison, dagegen sind 120 Euro oder auch 500 Euro ein niedriger Einsatz. Ob ich 400 Euro mehr zahlen würde für den Dyson gegenüber meinem DeLonghi -> weiß ich noch nicht, mal abwarten.

    • Ich benötige einige IQAir 250 in meiner Wohnung, da ich extrem allergisch bin. Und ich kann ebenfalls nicht nachvollziehen, wozu ich eine App oder einen Internetzugang brauche. Die Dinger müssen 24/7 laufen – in entsprechend hohen Stufen oder im Schlafzimmer in niedrigen wg. des Schalldrucks.
      Wer keine Allergien hat und nicht an Erstickungsanfällen leiden muss ist ein glücklicher Mensch – aus meiner Sicht. Und wer „nur“ den Luxus einer sauberen Luft wünscht… sollte trotzdem nach den zertifizierten und geprüften Geräten schauen und nicht nach einem überflüssigen App-Wahn.

  • Wir haben Ventas überall auf meiner Arbeit und ich sage dir: nur ÄTZEND die Teile !!! Die Dinger werden innerhalb kürzester Zeit dreckig und keimig und das Hygienemittel zum Einfüllen ist nix anderes als ein Mittel, dass die Wasseroberfläche weich halten soll damit weniger Kalk entsteht.

  • — [] iLexer

    Also der Vorwerk VR 100/200 funzt perfekt :)

  • Kettenraucher und son Ding in die Bude stellen, das passt.

    • Ja, man muss ja schließlich auf seine Gesundheit achten.

      Disclaimer: Ja, ich weiß, dass es dir nicht um den Aspekt der Gesundheit geht, sondern um den des Geruchs, aber wie schreibt man heutzutage so schön: scnr.

  • Also wir haben einen Luftreiniger von der Reinigungsfirma Prowin. Das Teil ist der Hammer. Kostet knapp 100 EUR, funktioniert mit Wasser und einem Geruchsmittelkonzentrat.
    Wenn wir beispielsweise Fisch kochen, wird das Teil angeschmissen. 1 Stunde später ist im Haus nichts mehr vom Fisch zu riechen. Das ganze über eine Funksteckdose in FHEM eingebunden und fertig.

  • Neato ist die Firma die die einzig funktionierenden Roboter herstellt. Übrigens auch für die Firma Vorwerk.

  • Was ich hier lese, da stellt es ir echt die Haare auf. Wer sich mit dem Thema mal beschäftigt hat, der weiß, dass Venta für gute Luft schlichtweg ungeeignet ist, bzw. sogar schädlich. Auch die Befeuchtungsleistung ist fragwürdig. Einfach mal googlen.

    Der Dyson hat einen VOC und Partikelfilter, was bei Luftreinigern kaum zu finden ist. Die meisten haben nur einen Partikelfilter. Die Luftleistung des Dyson ist auch enorm, da kommt meines Wissens im Moment kein anderer Luftreiniger in der Preisklasse ran.

    Ich habe einen Sharp Luftreiniger, der ziemlich gut ist (auch VOC-Sensor), aber an die Leistung des Dyson nicht rankommt. Filtert nur bis 0,3 Micron aus der Luft, der Kohlefilter ist dagegen kaum nutzbar.
    Man muss WLAN nicht einrichten um den Dyson nutzen zu können. Es ist ein nettes Gimmick.

    Der Philips Luftreiniger kostet 499,- Filter hält bei uns statt der 3 Jahre ein halbes Jahr. Nichtraucherhaushalt. Filterkosten 80,-.

    So teuer ist der Dyson nicht wirklich im Vergleich, wenn die Leistung dann auch stimmt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19456 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven