iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Drivelog Connect: Weiterer OBD-Stecker für iPhone-Besitzer im September

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Nach dem KFZ-Dongle von o2, der ausführlich besprochenen o2 Car Connection, und dem von TomTom angebotenen Curfer hat auch das Traditionsunternehmen Bosch einen iPhone-kompatiblen Automanager angekündigt.

losep

Noch im September will das Unternehmen den Drivelog Connect auf den Markt bringen. Der Drivelog Connect läuft mit einem ähnlichen Funktionsumfang wie seine Mitbewerber ein und bietet sowohl ein digitales Fahrtenbuch als auch eine Farhstil-Analyse, die Auswertung von Fehlercodes und ein GPS-Tracking an.

Drivelog Connect ist dein digitales Fahrtenbuch, das jede Route für dich aufzeichnet. Und falls du dein Auto mal irgendwo geparkt hast und es nicht mehr finden kannst – Drivelog Connect weiß, wo es steht und kann dich auf dem kürzesten Weg dorthin führen. […] Der Live-Monitor analysiert dein Fahrverhalten und zeigt dir Einsparpotentiale auf. […] Das Drivelog Connect Fahrtenbuch zeichnet alle gefahrenen Strecken auf. So weißt du genau, wann du wie viel gefahren bist, auf welchen Routen du unterwegs warst und was dich die Fahrt an Kraftstoff gekostet hat. Falls du einen Dienstwagen fährst, hilft es dir, deine Fahrten als privat oder geschäftlich zu markieren.

Zudem soll der Drivelog die günstigsten Tankstellen in der direkten Umgebung ausmachen und euch je nach Kraftstoff und Entfernung zur optimalen Zapfsäule lotsen. Die iPhone-App zum OBD-Dongle steht bereits zum Download im App Store bereit. Zu welchem Preis der OBD-Stecker angeboten wird steht aktuell jedoch noch nicht fest.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

(Direkt-Link)

Montag, 13. Jul 2015, 9:15 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm, mit Bluetooth…
    Bei OBD Dongeln mit Bluetooth hatte ich immer Probleme
    WLAN Dongle hingegen funktionieren einwandfrei.

  • Ich bin echt gespannt. Bluetooth ist gefühlt viel sparsamer vom Akkuverbrauch und absolut ausreichend für den Anwendungsfall.

    Wenn der OBD Adapter nicht wie ein Stück Gold verkauft wird dann versuch ich den mal.

  • Beachtet das bei etlichen einbauten dieser Art dann Ruhestromprobleme auftreten. Im schlimmsten fall springt er dann morgens nocht mehr an weil bei den Auto (rein technisch gesehen) die ganze Zeit die Zündung an war. Zumindest ist der Stromverbrauch extrem hoch weil das Auto ständig wach gehalten wird von so nem „Mist“.

    • „Rein technisch“ wird da nix wach gehalten und auch keine Zündung angelassen…
      Wer hat dir das denn erzählt?

    • Ich glaube Bosch weiß, wie man mit Bordsystemen umgeht…

    • Kann ich so nicht bestätigen, haben zwar immer wieder Probleme mit Bluetooth doogeln aber vom ruhestrom Problem kann ich gegen „0“ berichten. Der obd Anschluss bzw damit Zündung wird doch beim abstellen des Fahrzeuges deaktiviert.l oder?

    • Wenn das stimmen würde, hätten alle Car-Sharing Autos das gleiche Problem. Dem ist aber nicht so, wie wir alle wissen.
      Auf meiner Arbeit wurden genau diese Systeme auf eventuell zu hohe Ruheströme getestet: Bei allen auf dem Markt befindlichen Systemen keine Probleme. Solang der Stromverbrauch nicht zu hoch ist, interessiert es das Auto wenig ;) Und so ein Dongle der verbraucht im Standby ja höchstens ein paar nA bis max. µA = nix

    • Das Auto schläft nur nicht ein wenn die Diagnose aufrecht erhalten wird, da du aber dann mit deinem iPhone aus dem Auto steigst ist ja keine Verbindung mehr aktiv und das Auto schläft ein.
      Und dass die ganze Zeit (rein Technisch gesehen) die Zündung an war, ist totaler Blödsinn. Wenn die Zündung ausgeschalten wird ist die Zündung (Kl.15) aus, wenn du aber dann noch in der Diagnose bist, dann bleiben die Busse wach, aber NICHT die Kl.15 an.

  • Im Regelfall darf der OBD nur im Stillstand genutzt werden. ZB BMW schließt jegliche Rechtsansprüche aus, falls der während der Fahrt etwas am OBD hängt.

  • Funktionieren denn Bluetooth Dongles überhaupt mit dem iPhone? Ich dachte bislang, dass das generell nicht funktioniert?! Habe mir vor einem Jahr so ein Teil bei Amazon gekauft und konnte es nicht mit dem iPhone verwenden. Erst die WLAN Variante funktioniert, jedoch hat man dann keine Internetverbindung mehr… Also auch Mist.

    • Der von TomTom funktioniert einwandfrei an meinen 4S. Allerdings passen mir manche Anzeigen bzw. Werte noch nicht, hier muss wohl noch etwas an der App bzw. den Auswertungen „gefeilt“ werden.

      Aber wie gesagt, die Bluetooth-Verbindung und Anzeige in der App funzt perfekt!

    • Das Problem mit der dann ‚fehlenden‘ mobilen Internetverbindung ist zumindest für AirPlay Dongle lösbar und vielleicht den Versuch wert:

      -mit dem Dongle wie gewohnt verbinden
      -in Einstellungen/WLAN auf das kleine blaue i neben dem verbundenen Dongle tippen
      -IP-Adresse und Teilnetzmaske notieren (Reiter DHCP)
      -Die notierten Werte dann im Reiter ‚Statisch‘ eingeben
      -Reiter ‚Statisch‘ blau markiert lassen und das Menü wieder verlassen

      Der Dongle verbindet sich dann weiterhin automatisch via wlan, für Internetverbindungen wird dann aber parallel das mobile Netz genutzt.

  • Und werden wieder alle Daten auf irgendeinen fremden Server gespeichert ?!?
    Letztens habe ich einen Bericht über die Einführung von Versicherungstarife aufgrund von Telemetriedaten gelesen , und da meinte der Versicherungstyp, „dass zwar früher Bedenken wegen Datenschutz, Sicherheit usw gegeben hätten … Aber heutzutage wäre das ja kein Problem für die Leute mehr , da sie ja schon von sich aus freiwillig massenweise Daten hergeben und daher nicht mehr dagegen sein werden würden ! “
    Und wenn einer jetzt kommt und meint ich habe nichts zu verbergen und fahre immer (!!) angepasst und nie zu schnell, Bremse nie zu stark oder sonstwas … Der sollte sich mal überlegen was eine komplettüberwachung auf Schritt und Tritt bedeutet ! Außerdem wie das Versicherungsprinzip eigentlich mal gedacht war .. Aber Solidarität zählt ja heute in unsrer Gesellschaft nicht mehr !

  • Bitte die Haftungsfrage nicht vernachlässigen. Den OBD-Stecker während der Fahrt zu nutzen kann im Falle eines Unfalls weitreichende Folgen haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven