iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
Drama-Dienstag

Einbruch bei Stefan Esser, Revolights mit iPhone-App, 45 Setup-Bildschirme

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Einbruch bei Stefan Esser

Der Sicherheits-Experte Stefan Esser dürfte euch bekannt sein. Unter dem Kürzel i0n1c machte sich der Programmierer in den vergangenen Jahren vor allem als iOS Security-Experte einen Namen und deckte Zahlreiche iPhone-Schwachstellen auf, von denen einige letztlich auch in der Jailbreak-Community Verwendung fanden.

tuer

Jetzt berichtet Esser auf dem Kurznachrichtenportal Twitter über einen Hotelzimmer-Einbruch. Unbekannte hätten sich nicht nur Zugang zum Zimmer verschafft, sondern auch an seinem MacBook geschraubt und die Festplatte manipuliert. Esser kommentiert trocken:

That awkward moment when you leave a notebook in a hotelroom and when you come back it is turned off and claims its ram is defect. No comment. Lousy backdoor job resulting in broken notebook. Looks like someone removed the harddisk and did not correctly slip it into holes when closing the notebook […] So what government do I send the invoice for a new MacBook?

Revolights mit iPhone-Unterstützung

Die Macher des Fahrradlichtes Revolights haben mit dem Modell ECLIPSE+ eine neue Generation ihrer intelligenten Reifenbeleuchtung angekündigt. Das neue Modell soll Mitte 2016 ausgeliefert werden, kostet 200€ und wird diesmal auch von einer iPhone-Applikation flankiert.

revo

Ausgestattet mit einem Bluetooth-Modul, werden die Revolights ECLIPSE+ über einen integrierten Fahrrad-Computer verfügen und sowohl eure Geschwindigkeit als auch die zurückgelegte Strecke an das iPhone übermitteln.

Doppelt gut: Statt an den Radnaben, sind die Akkus der Lichtkränze jetzt direkt in den kreisrunden Modulen verbaut. Der Kabelsalat der aktuellen Modelle soll mit den ECLIPSE+ der Vergangenheit angehören. Nach der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne sammeln die Revolights-Macher das Startkapital für das ECLIPSE+ Modell jetzt bei Indiegogo ein. Wir nutzen die erste Generation und sind (noch immer) restlos begeistert.

A Dark Room

Das iPhone Textadventure A Dark Room lässt sich vorübergehend kostenlos aus dem App Store laden. Ihr solltet zugreifen. Mehr verraten wir heute nicht.

App Icon
A Dark Room
Amirali Rajan
0,99 €
25.52MB

Kritik an Freemium-Spielen

Die Macher der animierten Cartoon-Serie South Park haben die ihnen offerierten Angebote zahlreicher iOS-Spiele-Entwickler kommentiert. Der vier Minuten lange Youtube-Clip geizt nicht mit Kritik am Modell der im App Store dominanten In-App-Kauf-Spiele und schießt sowohl gegen das Simpsons-Game als auch den App Store-Auftritt des Family Guys. Eine ordentliche Portion gesunder Menschenverstand.

45 Setup-Bildschirme

Ein iPhone, das 2015 zum ersten Mal aus seiner Schachtel und anschließend in Betrieb genommen wird, zeigt momentan 45 unterschiedliche Setup-Bildschirme an, bevor das Gerät in einen betriebsbereiten Zustand übergeht und fertig eingerichtet ist.

Eine erschlagende Prozedur, die Luke Wroblewski in einer Grafik kompiliert hat und anmerkt: „No one raindrop believes they are to blame for the flood.“

setup

o2 löscht SIM-Artikel

Nach unserem Hinweis auf den SIM-Karten-Artikel des Netzbetreibers o2, hat die Telefonica-Tochter ihre „o2 Guru Empfehlung“ kommentarlos gelöscht und den Blogeintrag zurückgezogen.

Dienstag, 27. Okt 2015, 17:38 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Revolights in 20 zoll würde ich sofort kaufen. Passen super zum cannondale hooligan

  • 45 Setup Bildschirme sind leider symptomatisch für eine unschöne Entwicklung.
    Waren iPhone und Apple Produkte insgesamt lange Zeit intuitiv (keep it simple), benötigen sie bald ein Informatikstudium.
    Anwenderfreundlich wird zu Lasten immer neuer amazing Features vernachlässigt, nebenbei leidet auch die Stabilität.
    Schade

    • Tja, man kann es natürlich auch so machen, dass man nicht gefragt wird, und das System einfach mal aktiviert, was ihm gefällt! Sprich, automatisch Analysedaten wer weiß wo hin sendet, einfach mal alle Passwörter speichert, die Ortungsdienste einfach aktiviert, automatisch einfach immer zuhört…
      Fällt dir was auf? Entweder oder, man kann nun mal nicht alles einfach haben aber gleichzeitig die Kontrolle wollen. Apple kommt einem sehr entgegen durch die ganzen Nachfragen, bei Android musst du entweder Ja und Amen sagen, oder alles ablehnen. Schon mal versucht, eine Android-App zu laden und dieser nur Zugriff auf das Telefonbuch zu gewähren, ohne was anderes? Ohne Root nicht möglich. Aber hey, dummes Apple, gibt uns so viele Sicherheitsfeatures und Überblick über Systemvorgänge, Mist, ich will doch einfach nur meine Experience…

      • Nicht zu erwähnen, dass diese Setup-Bildschirme jetzt nicht wirklich kompliziert sind, auf jedem wird deutlich erklärt, was gerade vor sich geht, wenn man sich die Mühe macht, ihn einmal genau zu betrachten –> ich weiß, warum sollte man, ist doch Apple, da muss doch alles einfach funktionieren…einfach mal Google Now aktivieren und alles tracken lassen, da muss man sich um nichts mehr sorgen :)

    • Ich wette, wenn sie niemand gezählt hätte, wäre es dir gar nicht aufgefallen.

  • Zu den Revolights: ifun Team, wie sind eure Erfahrungen mit der Polizei?

  • die Revolights gefallen mir richtig gut, haben leider in Deutschland aber (noch) keine Straßenzulassung

    • Und wen interessiert es? Mach dran und gut ist. Der Merkel ist doch eh Scheiss egal was mit Deutschland passiert, dann kannst du doch auch drauf sche….
      Deutschland hat gerade ganz andere Sorgen als sich um Lichter fürs Fahrrad zu kümmern. Hier muss sowieso erstmal alles jahrelang diskutiert werden, Gutachten rangeschleppt werden, irgendwelche studierten Schlaumeier ihren Senf abgeben und vor allem: Es muss alles immer viel Geld kosten.
      Also: Warte gefühlte 12 Jahre oder machs dran

  • Das Bild mit den 45 Setup-Bildschirmen beeindruckt mich nachhaltig. Hätte nicht vermutet, dass es so viele Einzelschritte bzw. Screens bis zum eingerichteten iPhone sind.

  • Einbruch beim Sicherheitsexperten – großartig!
    :-D

  • Der Beitrag von den Southparkmachern ist absolut hörenswert es sollte Pflicht für jeden App Store Nutzer sein das anzuhören. Um es mal kurz zu sagen: FUCK Freemium Games da sie zum allergrößten Teil sowas von unnötig und widerlich sind in der Art wie sie einen abzocken dass man sie den Machern den Hals runter stopfen sollte … und die Begründungen die sie liefern sind am Mann völlig nachvollziehbar und richtig
    Danke Jungs!

  • Wer hat denn die letzten sechs Jahre dauernd nach noch mehr Features geschrien?
    Da habt ihr den Salat – nun freßt ihn auch.

  • Ich habe mir die Revolights über revo-lights.de bestellt und bin super zufrieden. Bin sogar schon an der Polizei vorbei gefahren und die haben nur staunend geguckt. Wer auf. Immer sicher gehen will, kann ja seine Standard Beleuchtung montiert lassen. Dann gibt es definitiv keine Probleme. Ich finds geil!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven