iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 109 Artikel
   

DoubleTwist: Freeware entfernt iTunes-DRM

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

rumkonvertiert.jpgVorerst nur für Windows-Rechner verfügbar, sollte DoubleTwist in den kommenden Tagen auch für den MAC erhältlich sein. Das kostenlose Tool von Jon Lech Johansen kann eine ganze Menge (Filesharing, Social Networking, Videos und Musik abspielen, Handys mit iTunes synchronisieren ect.), doch wir konzentrieren uns im Folgenden nur auf eine Funktion: Die Entfernung des DRMs eurer im iTunes-Store erworbenen Songs.

Eine Funktion die in den unterschiedlichsten Variationen bereits mehr als einmal zur Verfügung stand, die entsprechenden Programme schafften es jedoch kaum, auch nur einen iTunes Versions-Sprung zu überleben. Mit DoubleTwist soll sich dies nun ändern.

Hat man die 180Kb große Installationsdatei heruntergeladen (den Rest holt sich das Programm bei der Installation automatisch aus dem Internet), und sich einen Account angelegt, fragt DoubleTwist bereits beim ersten Start ob die in iTunes gefundenen Tracks „liberated“, also vom Kopierschutz befreit werden sollen. In unserem Test, braucht DoubleTwist knappe 20 Minuten für ein 13 Song schweres Album und konvertiert die Lieder im Hintergrund erst zu WAV, dann zu MP3-Dateien. Der fertigen Files werden im gleichen Ordner abgelegt, wie auch die Originale, kommen mit einer variable Bitrate und übernehmen nicht nur das Cover, sondern auch die ID3-Tags.

Solltet ihr neben eurem iPod noch einen alternativen MP3-Player besitzen – hier verweisen wir immer gerne auf den 20€ USB-Stick vom Media-Markt -, bietet euch DoubleTwist einen einfachen Weg, eure Einkäufe auch auf diesem zu hören.

Dienstag, 19. Feb 2008, 12:06 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Erster :)

    Don’t Care Just Share ;)

  • Dann ist das ganze keine echte DRM-Entfernung sondern nur
    ein Konvertier-Tool. Von aac in wav in mp3.

    Was sagt die Tonqualität dazu?

  • Hmm die Qualität leidet dann etwas, is das gleiche als wenn ich ne CD Rippe die ich mit iTunes gebrannt habe und dann umwandle. Man könnte auch nen lossles codec nehmen dann sollte man keinen Qualitätsunterschied mehr feststellen können.
    Warte eh nur noch darauf dass Amazon mp3s ohne Kopierschutz anbietet dann zieht Apple nach oder hat das nachsehen :P

  • Hmm was soll ich sagen jede umkonvertierung hat seine folgen in der Qualität, mach ich selbst sehr oft in WAV LAB wobei dieses etwas mächtiger ist, da es Studioprogramm ist. Bei guten Quellen (AAC) ist der Unterschied für menschliche Ohren nachdem neucodieren kaum feststellbar… höchstens in Frequenzen sichtbar mit gewissen Programmen…

    HMM was meint ihr mit 20 € USB Stick von MM? check ich net^^ *fuck* *fuck*

  • den stick stellvertretend für alle nicht-ipods. sozusagen als ein beispiel argument für den nutzen dieses tools. Denn auf jedem iPod kannst du deine Einkaufe aus dem Store hören , nur nicht auf nicht-Apple Geräten.

    zur doppelten komprimierung: sicher leidet die qualität, aber da hier nicht in mono und 32 Kb umgewandelt wird, würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen. wer lust auf super sound hat, kauft eh‘ nicht im iTunes store, und fürs auto reicht es auch allemal nach der konvertierung.

  • leute, jeder leser diese blogs hat ein iphone wozu dann konvertieren;)

  • Also, das ist kein Programm, sondern eine Ansammlung von Möchtegern Web Müll mit einem Interface das zum Himmel stinkt. Zudem muss man sich registrieren und man steigt null durch, wo man konvertiert findet man erstmal gar nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21109 Artikel in den vergangenen 3640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven