iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 120 Artikel
   

DLO/Philips-FM Transmitter fürs iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

tdmicro.jpgSeit der Übernahme des iPod/iPhone-Zubehörherstellers DLO durch den Philips-Konzern klappt es mit dem Marketing der DLO-Produkte hierzulande nicht mehr all zu gut. Vermutlich fehlt es Philips nicht nur am nötigen Herzblut, sondern im speziellen auch an der Kompetenz auf dem zwar sehr speziellen, aber sicherlich auch sehr interessanten Markt rund um das Zubehör für die allseits beliebten Apple-Produkte.

So müssen wir der Amazon-Produktbeschreibung entnehmen, dass es sich bei der dort für 63 Euro angebotenen Philips iPod Touch/iPod UKW-Funkübertragung mit Intellitune™ mit 6 Stationsspeicher & Kfz-Ladegerät (12V) inkl. Dockingstation um nichts anderes als die Europa-Variante des TransDock Micro von DLO handelt. Auf die Apple-Logos bezüglich der iPhone-Zertifizierung verzichtet Philips zwar, bestätigt die Kompatibilität aber eindeutig in Bild und Text: „Genießen Sie Musik von Ihrem iPhone im Auto“.

Lasst euch von dem Wort „Dock“ im Namen sowie in der Beschreibung nicht irritieren, damit soll vermutlich die Ladefunktion über den Zigarettenanzünder beschrieben werden, eine Halterung für das iPhone gehört aber definitiv nicht zum Lieferumfang. DLO liefert das TransDock micro in den USA seit letzter Woche zum Preis von 70 Dollar aus, die unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland liegt bei 89 Euro.

Samstag, 28. Mrz 2009, 14:10 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 70 Dollar sind laut heutigen Stand 52 Euro !

    Da fragt man sich doch warum Phillips oder wer auch immer dem Deutschen Kunden nochmal zum eh schon unverschämten Preis satte 37 Euro für so ein China Plastikteilchen draufschlägt. Die Herstellungskosten in China dürften unter 5 Euro liegen, nur mal so zum nachdenken welche Mondpreise teiweise für iphone Zubehör verlangt werden.
    Ich habe inzwischen gute Erfahrungen mit Hongkong-produkten auf ebay gesammelt, stammt ja eh alles aus der selben Fabrik ;)

    • Herstellungkosten spiegeln aber bei weitem nicht die Gesamtkosten eines Produktes wieder…

      Aber lassen wir hier den wirtschaftlichen Exkurs. Das artet sonst zu sehr aus ;)

      • Oh gut, dann rechnen wir halt noch die 1500€ drauf, die es kostet einen Container mit 1.000.000 solcher Teile hier herzubringen. Wird gleich wesentlich teurer…

      • So lange die Entwicklung die Mainzelmännchen übernommen haben… :D Aber wie oben schon gesagt: Lassen wir das..

      • Du mußt unbedingt Geschäftsmann werden… Du hast es voll durchblickt!

      • plus die extremen Garantiekosten für europäische Schnarchnasen die auf alles 2 Jahre wollen. Muß in den USA in der Regel extra bezahlt werden! Ansonsten sind es zumeist 90 Tage

  • Was für einen FM – Transmitter bis 40€ könnt ihr denn empfehlen?

  • Ich hatte zuerst einen Kensington Liquid FM für ca. 40 €. Von diesem muss ich abraten, die Sendeleistung ist unter aller Sau. Einziger Vorteil: die Songtitel werden im Autoradio angezeigt.
    Zur Zeit nutze ich einen Belkin Tunecast Auto, dessen Sendeleistung akzeptabel ist. Nur auf längeren Strecken muss man ab und zu die Frequenz wechseln. Allerdings funktionert der Clearscan, der angeblich freie Frequenzen findet, überhaupt nicht. Und das in meiner „ländlichen“ Region.
    In Deutschland ist ja eh die Sendeleistung bei allen Transmittern stark gedrosselt. Kennt jemand einen guten Transmitter aus China, der mit dem 3g funktioniert?

  • Schnick_Schnack

    Bevor ich mur so ein Teil antue, check ich doch erst mal die Kosten für ne mp3-Schnittstelle. Einbau ins Handschuhfach für 70,00 Euro- halt ohne Ladefunktion.

    • Gibt aber Leute, die nicht auf die LAdefunktion verzichen wollen.

      Ich nutzte mein Iphone als MP3-Player, GPS-Navigation (für meine Ansprüche reicht es…) und teilweise Verkehrsabfrage.

      Ohne Ladefunktion kann ich das Iphone nach 90min beim runterfharen beobachten ;)

      • Schnick_Schnack

        Das löse ich (unschön) indem ich das iPhone mit dem Autoladekabel lade, die mp3-Schnittstelle wird ja über den Kopfhöreranschluss angesteckt.

  • Wie ist des eigentlich bei all den FM Transmittern und der gleichen, die nicht in der Klinke, sondern im Dock mit dem iPhone verbunden werden… kann man da nur die Musik aus der iPod App nutzen, oder wird alles weiter gegeben, also quasi des ganze auch als Freisprechanlage nutzbar?

    • Kommt auf das Gerät an. Mein Belkin kann das nicht. Mein Billigding aus China für 9.99 kanns…

    • Freisprechen funktioniert nicht mit den Transmittern , habe das phillips seit einigen Tagen und bin Super zufrieden. Tolle einstellmöglichkeiten, einfache Bedienung mit einer Art jog-dial! Das beste ist aber intelli search, findet immer zuverlässig die richtige freie Frequenz! Habe es in weiden im Media für 69 € erstanden!

  • Also ich nutze eine audiokabel vom kopfhörerausgang auf line-in des Autoradios, kostet so 2 oder drei Euro und klingt klar besser als über Ukw.
    Ansonsten erscheibt mir der zuschlag von über Tausend Prozent zu den Herstellungskosten für manche User hier jetzt doch in Ordnung und noch viel zu gering.

    • wie bereits erwähnt liegen die Transportkosten pro Stück im Container vermtl. im Centbereich.
      Warum das in Deutschland dann auf einmal 37 Euro mehr als nach Ami-Land sind ?

  • Nutze ein Pure Highway DAB-Radio, das einen Line-In hat. Funzt bestens und mit DAB habe ich noch einen Mehrwert. Sendeleistung ist auch nicht die schlechteste.

  • Also ick werde abwarten was im Juni/Juil an Zubehör noch so rauskommt. Dann hab ick bei einen FM Transmitter evtl. auch noch Hardwareseitge unterstützung via iPhone iPod Touch siehe Keynotes @ OS 3.0. Dann steuere ick die Hardware via iPhone iPod Touch.

  • Pingback: Trasmettitori FM DLO e Philips per iPhone - iPhone Italia - Il blog italiano sull’Apple iPhone 3G

  • Mit einem FM-Transmitter hatte ich erst vor kurzen das Vergnügen gehabt.
    Habe einen für 30€ gekauft gehabt und nach den ersten Test musste ich feststellen das es absolut nicht möglich ist da meine Antenne vom Auto hinten sitzt und der Transmitter somit zu weit von der Antenne entfernt war.
    Nun hatte ich mir gedacht ob ich da vielleicht nur ein billig Teil gekauft hatte und es jetzt lieber mit einem teuren testen sollte.
    Leider kannes ja garnicht viel besser gehen.
    Momentan ist es in Deutschland nicht erlaubt diese Geräte über eine Sendeleistung von 50nW laufen zu lassen. So werde ich auch mit den teuren keinen Erfolg haben.

  • Hab mir das Teil bei Amazon jetzt für 25 E bestellt. Kommt nächste Woche. Bin gespannt ob es dann funzt. Drückt mir die Daumen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21120 Artikel in den vergangenen 3643 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven