iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

DIY: Gras-Ladestation selbst gebaut

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

ifun.de Leser Andi schickt uns eine Handvoll Bilder seines Wochenendprojektes, die euch vielleicht zum Bau einer eigenen Ladestation inspirieren können.

Animiert von dieser Gras-Ladestation, ist Andi auf IKEA-Utensilien ausgewichen um den Kabelsalat seines 5-Port-Ladegerätes zu verstecken und setzt auf kostengünstigen Kunstrasen von eBay.

charge

Andi berichtet:

Hey ifun-Team, vielleicht noch als Ergänzung zu eurem Hinweis für das Anker-Angebot von gestern Abend. Ich habe mir länger her, auf eure Empfehlung, das Ladegerät gekauft. Habe lange nach einer Ladestation gesucht da mich der ganze Kabelsalat störte! Das Angebot im Internet hat mich jedoch nicht überzeugt. Entweder zu teuer, nicht vorhanden oder nicht nach meinem Geschmack.

Also habe ich mich von dieser Ladestation inspirieren lassen und meine eigene Ladestation gebaut. In nur wenigen Schritten lässt sich die Ladestation verwirklichen: Ein Loch für das Stromkabel bohren. Querstreben zurechtsägen und anbringen. Grasmatte entsprechend zuschneiden. Ladekabel nach Wunsch anordnen, fertig! Kostenpunkt: 10€ der Topf, 5€ die Grasmatte.

bild1

bild2

Donnerstag, 16. Jul 2015, 11:06 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe mich auch inspirieren lassen. Einfach das Smartphone gewechselt und ein S6 mit QI-Ladestation gekauft. Sieht besser aus und ist besser

  • Sehr schöne Idee! Vllt. mach ich das nach. ;D

  • Super Idee, danke für den DIY-Tipp. Denke ich werde mir mal was ähnliches bauen :)

  • Gras-Ladestation?! Da geh ich lieber in den Coffeeshop….

  • Klasse Idee, könnte mir für den Flur zu Hause auch gut gefallen

  • Coole Idee. Danke fürs Teilen. ch glaub ich muss heute mal bei Ikea vorbei schauen.

  • Die idee ist klasse ich hätte nur sorgen wegen der wärmeabfuhr. Mein 40W anker wird mitunter recht warm, wenn powerbank, 2 iPhones, ein iPad und ein 3DS daran laden

  • Auf den eBay Link gab es verschiedene „gras-Sorten“. Welche wird denn hier verwendet?

  • Fehlt bei DIY nicht das O für „own“? Oder steht DIY nicht für „Do it your“?

  • Klasse Idee werde mir auf jeden Fall etwas ähnliches bauen :-)

  • @Andi: welches Gras hast du von dem ebay-Angebot denn genommen? Und reichte da eine Matte?

  • Hammer Idee also wir müssen in der Schule jetzt auch was mit Elektronik machen ich glaube ich lasse mich mal vorbände Inspirieren +1

    • Den wollte ich zunächst auch kaufen. Aber in Kombination mit dem Gras finde ich passt es mit meiner Wahl etwas besser. Prinzipiell ist dein Vorschlag auch gut und erspart die Bohrung für das Kabel.

      • Andi, ich finde Deine Version auch ästhetischer, insofern… ;) Wollte nur auf die Option zum gleichen Preis hinweisen. :)

  • Genau. Und was ist die Lösung dabei?
    Im Bericht geht es um eine 5-Port Ladestation, die nun vom Platzverbrauch mit einem einzigen Induktionslader ersetzt wird.
    Das nenne ich Fortschritt.

  • Bitte 2 Mal in der Woche giessen, dann läd das auch schön!

  • also sorry ich finde das komplett hässlich, jeder darf natürlich machen was er will und was er für schön findet aber für mich ist das nix.

    ich werd mir demnächst ein DIY Dock aus einem Stück Holz basteln.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven