iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 370 Artikel

12 Monate zum Preis von acht

Disney+: Preiserhöhung und Werbezugang ab morgen

Artikel auf Mastodon teilen.
78 Kommentare 78

Der Video-Streaming-Dienst Disney+ steht kurz davor, seinen Monatspreis zum zweiten Mal seit seinem Deutschland-Start signifikant zu erhöhen. Hierzulande war Disney+ im März 2020 mit Abo-Kosten von 6,99 Euro pro Monat an den Start gegangen. 2021 wurde der Abopreis auf 8,99 Euro pro Monat erhöht. Noch im laufenden Jahr steht der nächste Preissprung an.

Disney Plus

Ab Anfang November, also ab morgen, wird Disney+ seine Abogebühr um drei Euro erhöhen und dann statt 8,99 Euro pro Monat satte 11,99 Euro pro Monat verlangen. Grund für die Preiserhöhung ist die Einführung eines neuen werbefinanzierten Zugangs, der ab kommenden Monat für 5,99 Euro monatlich angeboten werden soll, sowie eines zusätzlichen Standard-Tarifs.

Disney+ folgt damit dem Vorbild des Platzhirschen Netflix, der die Verfügbarkeit seines werbefinanzierten Zugangs ebenfalls dafür nutzte, die Preise der regulären Zugänge anzuheben.

Disney Plus Preise

Ab November mit drei Tarifen

Ab November wird Disney+ zwischen den drei Tarifen Premium, Standard und Standard mit Werbung unterscheiden.

  • Premium (11,99 Euro/Monat oder 119,90 Euro/Jahr): Videoqualität bis zu 4K UHD und HDR. 4 gleichzeitige Streams. Downloads auf bis zu 10 Endgeräte. Audioqualität bis zu Dolby Atmos. Werbefreies Streamen.
  • Standard (8,99 Euro/Monat oder 89,90 Euro/Jahr): Videoqualität bis zu 1080p Full HD. 2 gleichzeitige Streams. Downloads auf bis zu 10 Endgeräte. Audioqualität bis zu 5.1. Werbefreies Streamen.
  • Standard mit Werbung (5,99 Euro/Monat): Videoqualität bis zu 1080p Full HD. 2 gleichzeitige Streams. Audioqualität bis zu 5.1. Keine Download-Funktion.

Hundertprozentig werbefrei wird das Streaming jedoch auch im Premium-Tarif nicht bleiben. Hier behält sich Disney+ die Einspielung von Kinotrailern, Werbung für Produkte und Dienste von Disney sowie „Sponsoring und Ähnliches“ vor.

Ein Jahr zum Preis von 8 Monaten

In Vorbereitung auf die neuen Preise bietet Disney+ noch heute ein deutlich günstigeres Jahresabo zum Pauschalpreis an. Anwender können sich ein Jahresabo mit zwölfmonatigem Zugriff auf Disney+ Premium zum Preis von 8 Monaten sichern. Das hier erhältliche Angebot läuft heute aus.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Okt 2023 um 11:17 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich kann mir vorstellen, dass „Werbung“ auf Disney+ gar nicht so schlimm sein wird. Sie werden da sicher keinen Trash bewerben. Wär einen Versuch wert.

  • Ändert sich eigentlich etwas für Kunden die das Abo durch die Telekom haben? Zahlen theoretisch derzeit 6 Euro für das erste Jahr und dann wäre die Erhöhung auf die alten 9 Euro

  • Immer 4K und Co. Und nun auch die Abstufungen zu FullHD. Vorsprung durch Rückschritt. Wird dann eben monateweise abonniert und „durchgesuchtet“. Die lernen es einfach nicht mehr…

  • Was ist wenn man noch ein laufendes Jahresabo hat?

    Antworten moderated
  • Kann man als Bestandskunde (also im laufenden Abo) noch 12 Monate verlängern zum alten Preis ?

  • Zum Glück nochmal für 12 Monate für 3€ über die Telekom gebucht. Ob ich dann nächstes Jahr nochmal verlängern, muss ich mir ernsthaft überlegen. Für 3€ im Monat kann man es aber laufen lassen.

  • Warum wird 4K immer zu premium aufeinmal? Ich hoffe das denen irgendwann die Abonnenten abspringen

  • Dass man nur in Kombination mit 4 gleichzeitigen streams 4K bekommt ist doch Quatsch. Und das accountsharing soll ja auch überwacht werden. Das gleiche Thema ist für mich auch bei Netflix ein Problem…
    ein Singlehaushalt der seine Filme und Serien gerne in 4K sieht muss auch 4 gleichzeitige Streams buchen obwohl er nur einen gleichzeitig nutzen kann…

    • Wie viel Differenzierungen willst du denn noch einbauen? Bei einem Auto gibt es auch Ausstattung Pakete. Wenn du einen beheizten Sitz willst, ist er auch elektrisch einstellbar (nur ein Beispiel

    • Hast du als Single-Haushalt etwa nur einen Bildschirm zum Gucken – oder warum kannst Du nicht mehrere Streams gleichzeitig sehen?

      • Du siehst auf mehreren Screens gleichzeitig verschiedene Inhalte? Als einzelner Mensch? Wieviele Ohren und Augen hast Du, die Du gleichzeitig für verschiedene Inhalte nutzt? Und hast Du dann den einen Audiostream in Mono im linken Ohr und den anderen in Mono im rechten Ohr? Für eine Person reicht EIN Stream.

  • Türkisches Abo und fertig. Ist ja nicht normal die Preisentwicklung bekommen alle den Hals nicht voll

    Antworten moderated
    • Du ja auch nicht. Alles haben wollen aber ja nicht den Preis dafür zahlen, und dubiose Wege gehen um ein paar Euro zu sparen. Armes Deutschland. Hoffentlich wird das auch bald unterbunden. Nicht zum aushalten so ein Verhalten.

      • Sie bekommen wohl nichts mit oder? Die kosten in Deutschland steigen übermäßig und das seid Jahren der Lohn aber nicht in dem Umfang! Mal drüber nachdenken was in Deutschland das eigentliche Problem ist: der Lohn ist zu gering die Abgaben zu hoch! Erstmal denken dann labbern!

      • Klar weil du wenig verdienst machst du Dinge die nicht regelkonform sind nur weil sie funktionieren. Was kommt als nächstes? Kriminell.

      • Genau nicht regelkonform Haha vielleicht in ihrem Mikrokosmos aber in einer globalisierten Welt sicher nicht verboten! Und merken sie sich ein Staatsorgane legen Regeln und Gesetze fest!
        Aber bei ihnen herrscht viel Nachholbedarf und so wie sie hier posten und verteidigen sind sie wohl ehr verbittert weil sie den vollen Preis zahlen haha

      • Ja ich bin voll verbittert. Aber nicht wegen den paar Euro die ich zahle, eher weil die Jugend von heute so hohl ist. ;)

      • Die Löhne sind seit vielen Jahren nicht so stark gestiegen, wie in den letzten 3 Jahren. Meine Mitarbeiter bekommen über 15% mehr als 2020. Wenn Du nicht mehr Lohn bekommst, liegt es vermutlich an Dir oder deiner Leistung. Die Inflation hat aber deutlich abgenommen zumindest kein Vergleich mit den armen Türken.

      • Oh man sie sind ein toller Chef nur peinlich! 15% wow bei Infaltion von 25-30% und schon vorher viel zu geringen Lohnniveau! Raten sie mal warum sich alle so über das Bürgergeld aufregen? Nicht weil es so hoch ist sondern der Lohn in Deutschland seid Jahren zu niedrig!

      • @Deep Blue. Du bist ja peinlich mit deinem Wissen. Inflationsrate in Deutschland lag im September bei 4,5% und sinkt weiter. Und niedrigem Lohnniveau? Klar wenn man nen Job hat auf Mindestlohnebene dann lockt natürlich das Bürgergeld. Alle normal Verdiener juckt da herzlich wenig. Oder die die nicht in ihrem Job aufgehen und halt besser aufgepasst hätten in der Schule. Naja und die müssen halt zusehen wie sie sparen, und eben über die Türkei Netflix buchen, schlimm aber nicht tragisch, selbst verschuldet eben.

      • Ernsthaft? Sie nehmen einen Monat wo die Inflation aktuell deutlich abgeflacht ist als Maßstab? Wie beschränkt sind sie haben sie in den letzten Jahren nur ARD/ZDF geguckt? Sie wissen schon das die Löhne in Deutschland in den Letzten 15Jahren trotz Lohnerhöhungen im Schnitt hinter der Inflation geblieben sind? Für sie einfach ausgedrückt: Reallohnverlust! Ihre Sichtweise und Denkweise ist genauso verblendet wie die der Regierung! Der normale durchschnittliche Lohnempfänger hat schon lange nicht mehr genug Geld um normal zu leben! Selbst die Beamtenbesoldung ist zu gering, was durch mehrere Gerichtsurteile schon bestätigt wurde! Diese muss mindestens 15% vom Bürgergeld entfernt sein, was sie nicht ist und wenn schon die Mittelschicht weit weg von einer Fairen Bezahlung ist wie sieht es dann wohl beim normalen Arbeiter aus? Wachen sie mal auf man kann auch scheisse schön reden!

      • Also meine Frau und ich haben keinerlei Probleme im Gegenteil bei uns gab es finanziell einen Lohnausgleich um der Inflation entgegen zu wirken. So wie der tolle Chef oben geschrieben hat. Und die ist sogar höher als die Inflation selbst. Kein Plan was sie arbeiten das sie so verbittert sind und über die Türkei buchen müssen. Wenn ihr Lohn so gering ist, dann nehmen sie doch das Bürgergeld mit allen ihren Auflagen. Dann ist doch alles gut. ;) Ach noch was zur Inflation, letztes Jahr bei 6,9% dieses Jahr bei 6,0% im Durchschnitt für 2024 wird knapp 3% erwartet. Und in den letzten 15 Jahren war die Inflation im Schnitt bei ca. 2,47%. Die Reallöhne sind im Schnitt um 4,9% gestiegen in den letzten 10 Jahren. Schön weiter schwarz malen passt ja so schön beim Stammtisch schwätzen. Hat aber leider nichts mit der Realität zu tun.

      • Nö ich bin nicht verbittert und habe auch keine Lohnprobleme ich rede über die allgemeine Entwicklung in Deutschland und ihre Zahlen sind schlicht falsch! Aber was soll es so Leute wie sie die treu grün oder schwarz wählen sind ja Teil des Problems und so deppen wie sie wird sich nichts ändern! Mal als einfacher Tipp: gucken sie mal bei Google zum Thema Lohnentwicklung da wird schon gezeigt wo die Reise hin geht: Reallohnverlust aber das ist wohl zu hoch für sie

      • Was ich wähle oder nicht tut nichts zur Sache, das sind nur ihre Stammtischparolen die leider nicht darüber hinwegtäuschen das sie intellektuell noch einiges aufzuholen haben. Zeigen sie mir einen Artikel wo Deutschland derzeit zwischen 25-30% Inflation hat, wie sie geschrieben haben. So lächerlich ihre Argumentation. Und ja, holen sie sich weiter ihre Infos über Google, Instagram und Co. und schön merken, was oben steht ist immer korrekt! Weil Google das ja will ;) Aber wenigstens können sie lesen, ist immerhin etwas. Und nun das gelesene noch richtig verstehen und auswerten lernen. Dann wird es heller werden in ihrem Leben und sie müssen vielleicht nicht mehr verbal beleidigen. Privat meide ich solche Leute wie sie, wobei ich das Glück habe keine zu kennen. ;)

      • Haha genau Steuerhinterziehung is richtig! Denken sie auch nach? Sag mal so ohne türkisches Abo hätte ich gar keins also wo ist das Problem? Nur weil ihr es nicht hinbekommt?

      • Nur weil du so hipp bist und dich damit geil fühlst, mache ich das bestimmt nicht nach. Ich wohne nicht in der Türkei also buche ich das auch nicht. Arm wenn du es nicht hin bekommst mehr Geld zu verdienen und solche Wege suchen musst um 10€ im Monat zu sparen.

      • Ich habe sicher mehr Geld als sie! Aber Geld bekommt man nicht wenn man es sinnlos vernichtet sondern da spart wo es nur geht! Nochmal für sie: ohne türkisches Abo hätte ich gar keins also hat Disney doch so oder so davon nur Vorteile !

      • Jo du hast soviel Geld das du dir knapp 10€ sparst. Du bist nen richtiger Fuchs. Naja mit 16 ist das wohl noch so das man denkt man kann die Welt aushebeln mit seinen Tricks. ;)

      • @DeepBlue

        Du schadest aber den Menschen in der Türkei, da mehr Abonnenten in dem Land die Preise steigen oder zumindest nicht fallen lässt.

      • So einen Weitblick hat er nicht.

      • Genau die vielleicht 1% der Abos die außerhalb der Türkei abgeschlossen werden führen dazu das die Abos in dem Land nicht sinken :-))))))

  • Werbung und Pay-TV, schließen sich für mich kategorisch aus. Ich zahle immerhin dafür keine Werbung sehen zu müssen. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass Werbetreibende, den Streaminganbietern allmählich mehr Geld für Werbeclips anbieten, da konventionelles Fernsehen immer mehr in den Hintergrund rückt. Dennoch: dann sollen sie’s über den Preis regeln. Fakt ist, wenn die mir hier mit Werbung auf die Nüsse gehen, bin ich weg.

  • Genau wie Netflix, kann Disney diese Preise nur durchsetzen, weil die Kunden es mitmachen?

    Mein Tipp, kündigen !!!
    „Liebes Entzug in Form von Euro oder Dollar verstehen die Anbieter am besten.
    Viele Leute sagen: „da kann ich ja nichts machen“

    Ich sage: jeder kann mit seinem Portmonee selbst abstimmen !!

  • Das ist echt so irrsinnig. Mittlerweile kann man 200 € für Streaming und Musik ausgeben.

  • Echter Grund dafür : einfach mal auf das Pferd aufspringen. Springen ja gerade genug mit. Thema Inflation immer weiter treiben. Wenn andere erhöhen, dann machen wir das auch …
    Was ich mich frage: warum schwimmt man nicht mal gegen den Strom und geht auf Kundenfang, so nach dem Motto: Netflix geht auf 15€ und wir bieten euch jetzt vollen Zugriff mit UHD für nur 4,99€
    Bisschen Werbung und schon gibts mehr Kunden …

    • Disney+ ist jetzt schon ein Millionengrab für Disney.

      Auch wenn ifür mich persönlich das Preis/Leistubgsverhältnis bei Netflix nicht gut finde, aber die Preise bei Netflix dürften die realistischen Preise für Streaming sein. Da diese nichts quer finanzieren können, im Gegensatz zu Apple, Disney, Amazon etc.

      Antworten moderated
    • Ist halt nicht kostendeckend und jemand muss ja die neuen Abschlüsse mit den Autoren und Schaspieler zahlen.

  • Mir ist dieses ständige Geheule um Preiserhöhungen bei Streaming-Anbietern ein Rätsel.
    Niemand muss das abonnieren, niemand „braucht“ das.
    Kauft es doch einfach nicht, wenn es euch zu teuer ist.
    So machen wir das, seit es Fiatgeld gibt.
    Jeder entscheidet frei darüber, was ihm wichtig ist. Wie kommt man nur auf die Idee, dass z.B. 20,- pro Monat zu viel sein sollte. Vielleicht wären auch 40,- ok!?

  • Hab kein Netflix mehr, kein Disney, Wow läuft bald aus. Prime wird wohl zum nächsten Zeitraum ebenfalls gekündigt. Ich vermisse nichts.

    Das man 4K immer nur in den höchsten Abo-Stufen bekommt, ist richtig Banane.

    Die Piraterie wird doch definitiv wieder zunehmen.

  • Ich habe leider die 3 € bei der Telekom verbummelt,… dann jetzt heute schnell für 6 € für 12 Monate abgeschlossen, danach 8,99 €, monatlich kündbar; ich denke eine gute Sache beziehungsweise einen noch vernünftiger Preis….

  • Disney verkommt immer mehr zum woken Umerziehungsdienst. Traurig und nein, danke.

  • Sollen die mal alle Bezahlen! Meine Freizeit verbringe ich doch nicht vor dem Bezahlfernsehen.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37370 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven