iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 083 Artikel
Start im November

Disney+ App: Vorgeschmack im niederländischen Play Store

55 Kommentare 55

Mitte November wird der von Disney betriebene Streaming-Dienst Disney+ in den Markt starten; in Europa zunächst allerdings nur in den Niederlanden.

Disney Plus App Large

In der entsprechenden Länder-Filiale des Google Play Stores zeigt sich aktuell eine frühe Version der Disney+ App, die einen Vorgeschmack auf Funktionsumfang und Look & Feel des neuen Digital-Angebotes bietet.

Disney wird zum Start des familienfreundlichen Netflix-Konkurrenten nicht sämtliche verfügbaren Inhalte komplett einstellen, sondern das Angebot im Wochenrhythmus um neue Serienepisoden erweitern. Disney+ bündelt Produktionen von Disney, Marvel, Star Wars, Pixar und National Geographic und wird am 12. November offiziell starten.

Disney Plus App

Zahlende Nutzer sollen die Möglichkeit haben, das Angebot zum Monatspreis von 6,99 Euro auf bis zu vier Geräten gleichzeitig zu nutzen. Pro Account lassen sich zudem 7 Nutzerprofile anlegen.

Disney+ wird vom Start weg umfassende Unterstützung für Apple-Geräte anbieten, so soll der Dienst auf iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV verfügbar und vollständig in Apples „TV-App“ integriert sein.

Explore Disney Plus

Im Beschreibungstext der App ist unter anderem auch von einem kostenlosen Probezeitraum die Rede:

Mit einem Abonnement von Disney+ können Sie jeden Film und jede Serie herunterladen und ansehen, wo und wann Sie wollen. Streamen Sie auf bis zu 4 Geräte gleichzeitig und personalisieren Sie jedes Profil mit benutzerdefinierten Avataren. Starten Sie jetzt Ihre kostenlose Testversion.

Mit Disney+ erhalten Sie:
Unbegrenzter Zugang zu klassischen Filmen und Nebensaisonen Ihrer Lieblingsserie
Sorgenfreies Beobachten, nur für Kinder mit speziellen Profilen für Kinder bis 7 Jahre.
Unbegrenzte Downloads, so dass Sie Disney+ mitnehmen können.
Bis zu 7 Profile und 4 gleichzeitige Streams pro Konto

Donnerstag, 12. Sep 2019, 8:51 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe sie haben die alte Zeichentrickserie Doug. Dann werde ich mir den Dienst sofort zulegen:D

  • Wie die von 4,99 USD auf 6,99 EUR umrechnen würde mich mal interessieren :/

    • Es ist Disney. Nicht Apple. Disney kostet 6,99 USD und EUR.
      Lesen. Denken. Schreiben. Nicht umgekehrt. Hilft.

      • Nur weil einige nicht ganz so hell sind wie andere, musst du nicht so abwertend sein! Nicht jeder kann die Grundfunktionen seines Gehirns nutzen!

      • Das sind ja mehrere Dinge hintereinander, hier nicht zu viel erwarten ;)

      • Oh man. Selten einen so guten Witz gelesen.

      • Der erste seines Namens

        Solltest du dann auch erstmal versuchen. Ich verstehe nicht warum es hier oder allgemein so schwer fällt sich einmal mit dem Thema zu beschäftigten.
        Also nochmal an den neuen iPhones erklärt für alle „hey warum kostet das iPhone da nur 999$ und hier 1150€?“.

        Also zunächst kostet das iPhone 11 Pro in den USA 999$, aber vor den Steuern. Die liegen in den USA meistens so bei 7-10%. In Deutschland aber bei 19% und da hat auch das große Apple keinen Einfluss darauf. Stand heute sind 999$ = 905€ brutto. Da kommt dann die DEUTSCHE Steuer darauf also sind wir bei 1077€. Nun kommen noch knapp 7€ GEMA-Gebühren dazu (vernachlässigbar aber ich erwähne sie dennoch mal). Zu guter letzt sichert sich jedes Unternehmen, dass mit Fremdwährungen handelt gegen Wechselkursrisiken ab. Das sind bei Apple jetzt noch knapp 1149-1084 = 65€ und entspricht circa 7% des Bruttopreises. Wie hoch sich ein Unternehmen dieses Risiko bezahlen lässt ist dann dem Unternehmen überlassen. Als kleinen Beispiel kann man sich gerne das Google Pixel 3 XL ansehen. In den USA kostet es 799$ brutto. Hier 949€. Kann sich jetzt jeder im Detail ausrechnen, aber ich verkürze mal. Google verlangt 11,3% für dieses Risiko.

      • Ja, nur dass das hier nicht gereift, weil in den USA auf digitale Diesnte keine Steuer drauf kommt.

      • Jetzt mach ihm doch den Moment nicht kaputt, er hat so schön oberschulmeisterlich den ganzen Text runtergebetet und jetzt kommst du und sagst es war umsonst (was es immer ist, merkt sich ja doch keiner)

      • Und was haben digitale Dienste mit dem iPhone zu tun?

      • Der erste seines Namens

        @George
        Ja wie ich geschrieben habe richtet sich mein Kommentar allgemein an die Leute, die hier immer wieder fragen, warum der $/€ Preis so unterschiedlich ist.

        @Peter Meier
        Ja ich weiß, dir war das ein paar Ebenen zu hoch. Ein etwas längerer Kommentar scheint für dich ja fast ein Hexenwerk zu sein.

      • @desn manche bringen es halt auf den Punkt und manche labern viel um den heissen Brei und erfreuen sich an ihrem Monologen

      • Der erste seines Namens

        Ach geh mal sterben. Ich habe das ausführlich erklärt weil die Frage hier immer und immer wieder aufkommt. Bei dir Genie natürlich nicht. Also nerv mich nicht weiter und geh spielen.

  • Nichts im Vergleich zu See und der Morning Show denke wird ne‘ Totgeburt.

  • Aber warum gerade nur Niederlande? Gibts den wenigstens schon Gerüchte, wann es für Deutschland kommen soll?

    • Weil man in den Niederlanden normalerweise alles im O-Ton mit Untertitel schaut. Daher kann man das Englischssprachige Produkt sehr einfach auch in den Niederlanden ausrollen.

      • Kein Grund – da eigentlich alles auch mit deutscher Tonspur vorliegen sollte aus der Vergangenheit – oder haben die etwa die deutsche Star Wars tonspur versehentlich gelöscht :D

      • Nicht ganz richtig.
        Gerade bei Kinderfilmen wird synchronisiert, da es einigen Kinder jüngeren Alters, schwer fallen sollte, mit den Untertiteln mitzukommen, geschweige denn überhaupt zu lesen.

      • Die Niederländer schauen dann aber meistens im englischen und somit muss man es nicht mehr synchronisieren

    • West-Europa ist für Q1/Q2 2020 geplant.

    • Hatte theoretisch auch Skandinavien werden können. Dort wird wie in den Niederlanden alles im O-Ton geschaut. Vielleicht sieht man bei unseren Nachbarn das größte Potential.

    • Ist ist trotzdem nicht zu verstehen, warum das bei uns so spät erst kommt. Liegt das vielleicht an der FSK Freigabe, das die das erst prüfen
      müsste. Hier kommt irgendwie alles
      gefühlt viel später!

      • Es gibt keine Verpflichtung von FSK Prüfungen bei Online-Diensten.

        Allerdings dürften ja bisher alle in Deutschland veröffentlichten Filme bzw Serien eine FSK/FSF Prüfung hinter sich haben.

      • Es hat schlichtweg Lizenzgründe. Ein Großteil der Disney-Produktionen liegt aktuell noch auf anderen Portalen – Netflix, Sky, Amazon. Die Verträge laufen bis Frühjahr 2020 aus. Somit dürfte sich Disney dazu entschieden haben, lieber ein halbwegs vollständiges Portfolio anzubieten anstelle eines lückenhaftes Archives. Man stelle sich das Geschrei vor, wenn Disney+ hierzulande im November gestartet wäre… ohne Marvel, ohne Pixar…

    • Weil die so zugedröhnt sind, das ihnen die Qualität egal ist, gut um die Infrastruktur zu testen.

  • Bin wirklich gespannt auf Disney+. Wenn aber Disney wirklich meint, auch altes Material nicht auf einmal anzubieten, ist Disney+ deutlich unnatraktiver geworden.

    • Gestern gesehen, dass sie wohl auch die alten Serien anbieten :) Also Duck Tales, Captain Balu, Chip und Chap, Darkwing Duck, etc.

      • Das beste finde ich tatsächlich die Tatsache, dass die ganzen alten Serien in HD und restauriert zur Verfügung gestellt werden. Die Rettungstruppe sieht jetzt aus, als ob sie aktuell hergestellt wurde. Wirklich genial!

      • Und nein, ich meine nicht das kommende Remake (gefällt mir optisch momentan gar nicht) sondern das Original. ;)

    • Naja, du kannst ja auch nicht alles auf einmal ansehen – daher wäre es noch erträglich, wenn nach und nach die Titel kommen :)

      • @Maurice

        Ich will ja auch nicht alles sehen. Das also irgendetwas dann fehlen würde, was ich schauen möchte, ist also nicht so unwahrscheinlich.

        Wenn dann auch noch zusammenhängendes erst nach und nach veröffentlicht werden würde, oder in der falschen Reihenfolge (gerade bei Marvel nicht so unwahrscheinlich), ist dies dann dazu noch nervig. Was ich bei Netflix & Co bei Fremd-Conent ja noch verstehen konnte, ist bei Disney+ dann meiner Meinung nach etwas anderes.

  • Ist schon bekannt ob für 4k premium von Nöten ist

  • Wann kommt das Abo-Angebot, welches einfach alle Plattformen unter einem Zugriff vereint?!

    Einmal zahlen und ich habe Zugriff auf Amazon, Netflix, Disney und weiß der Geier.
    Oder noch besser: ich kann mir dort zusammenklicken, was ich drin haben möchte.

    Diese Vielfalt hindert mich grad überhaupt irgendwo Kunde zu werden. Und immer ist irgendwas nicht drin, weil Lizenzen noch fehlen, und ich bräuchte zwei oder mehr Verträge.
    Das wäre doch ein Fall für Apple. Etwas was in der Benutzung schwierig geworden ist, vereinfachen. Ein Zugriff und die ganze Welt des Films und der Serien in einem Abo.

    Oder nicht?

  • Die iOS Version gibts jetzt übrigens auch. In den holländischen Medien wurde geschrieben, dass Disney technische Schwierigkeiten ausmerzen will, bevor sie im umkämpften Markt in den USA starten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26083 Artikel in den vergangenen 4429 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven