iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 596 Artikel
iOS Basics

Direkt losschreiben: iOS-Notizen ohne Titel

52 Kommentare 52

Ihr kennt die Eigenart der unter iOS vorinstallierten Notiz-Anwendung jede neue Notiz wie einen Aufsatz zu behandeln und stets mit einer fett gedruckten Überschrift zu beginnen?

Titel Notizen

Was beim sortieren der Notizen in der Listenansicht hilfreich sein kann, stört bei schnell hingekritzelten Einkaufslisten oder kleinen Erinnerungen, für die eigentlich kein Titel vorgesehen war.

Gut zu wissen ist demnach, dass die Notiz-Einstellungen das Abschalten der automatisch gesetzten Überschrift ermöglichen. Dafür müsst ihr lediglich in die iOS-Systemeinstellungen abtauchen und navigiert euch hier zu „Einstellungen“ > „Notizen“ > „Neue Notizen beginnen mit“.

Wer das Häkchen hier von der Vorauswahl „Titel“ entfernt und bei „Text“ setzt, fängt fortan stets direkt mit der Texteingabe an und wird nicht mehr von der fetten ersten Zeile irritiert.

Notizen

Dienstag, 12. Mai 2020, 17:07 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hey super, den Tipp hab ich benötigt. Hab mich immer beim Erstellen der Notizen aufgeregt und wollte mich mal kund tun wie man das beheben kann, aber wie das im Leben so ist kümmert man sich dann doch nicht rum. Vielen Dank für den Tipp!

  • Danke! Ich hätte niemals nachgeschaut! Man hat das genervt :D

  • Oder einfach ein mal „enter“ drücken, dann gibts auch keine Überschrift.

  • Vielen Dank für den Tipp, hat mich immer sehr genervt, jetzt ist es behoben!

  • Eine der meist unterschätztesten Apps auf dem iPhone…
    Sie kann fast alles, man hat shared lists, kann Fotos und Tabelle hinzufügen, hat selbstsortierende Einkaufslisten und einiges mehr.

    Ist bei mir im Dauereinsatz.

    Was allerdings doof ist, dass man nicht alle Notizen auf einmal exportieren/sichern kann (oder hab ich was übersehen?)

    • @mypointofview
      Ich fürchte, Du hast da nichts übersehen: diese Funktion gibt es nicht. Was ich sehr schade finde, denn ich nutze die App ebenfalls seit Jahren „rauf und runter“.

      • In welchem Format liegen die dann vor?

        txt? PDF?

        Kann’s nicht selbst testen, hab Mojave

      • @mypointofview
        @nicolas

        Vielen Dank !!! Werde es ausprobieren :))

      • Es funzt perfekt. Danke!!

      • @Dr.X: sehr gut!

        kannst du mir sagen, wie die Notizen gespeichert werden?
        Als PDFs, oder docs, oder, oder…

        Danke :-)

      • @mypointofview
        (Gut, dass ich nochmal reingeschaut habe :) Eine Benachrichtigung, wenn auf Kommis geantwortet wird, wäre hier cool …)

        Die Notizen wurden als TextEdit-Format exportiert. Den Ordner konnte ich im Finder frei anlegen. Die Ordnerstruktur mit Unterordnern meiner Notizen blieb erhalten. Die Sortierung ist alphabetisch, obwohl ich sie in der N-App nach Änderungsdatum sortiert habe.
        Je Ordner gibt es einen „Images“-Ordner, der alle gesammelten Bilder aus den im Ordner befindlichen Notizen enthält.

        Ein „zurückschieben“ in die N-App geht natürlich (leider) nicht.
        Habe testweise den Inhalt aus einer dieser TextEdit-Dateien in eine neue Notiz (in der Notizen-App) kopiert:
        Alle Telefonnummern, URLs, Mailadressen waren wieder „aktiv“. Emojis wurden mitkopiert. Fetter Text ist jetzt normal mit einem „##“ davor. Bilder fehlen, stattdessen gibt es einen Hinweis auf den Bildnamen.

        Als Archivierung für den Notfall also super und empfehlenswert, aber das war’s auch schon.

        Catalina ist Vorraussetzung. Da Du noch Mojave hast: vielleicht lässt Dich ein netter Mensch im Apple-Store „mal kurz“ an ein MacBook und Du kannst Dich mit Deiner Apple-ID anmelden, die Notizen exportieren und wieder abmelden.

        Ich mache eventuell in den nächsten Tagen noch ein paar Tests. Am 24.5. schreibe ich dann hier nochmal (dann musst Du nicht immer nachschauen).

        Sollte der Thread geschlossen sein, werde ich Dir irgendwann irgendwoanders antworten :)

        lg,
        Dr. X

      • Wow Dr. X… was für eine Mühe du dir gemacht hast! Danke…

        klingt aber alles in allem sehr unbefriedigend, vor allem deshalb, weil Formatierungen und Bilder verloren gehen.
        Da machen einzelne PDFs von allen Notizen separat zwar mehr Arbeit, aber auch mehr Sinn…

      • @mypointofview

        Also, das mit den Bildern funzt definitiv nicht. Als reines Backup gegen Verlust ist es jedenfalls besser als nix.

        Vielleicht ist „Awesome Note 2“ eine Alternative für Dich.
        Speichert die Notizen in einer BackupDatei, die sich problemlos (auch auf dem iPad oder anderen Geräten) wiederherstellen lässt. Das UI ist etwas gewöhnungsbedürftig (Scott Forstall würde es gefallen :) … aber die App bietet viel Nützliches.

    • Eine der besten Funktionen ist auch das Einscannen von Dokumenten, diese werden direkt angepasst, können nochmal überprüft und zugeschnitten werden und im Anschluss gleich als pdf gespeichert oder weiterverarbeitet werden.

      • stimmt, eine sehr praktische Funktion…

        was aber tatsächlich das Beste (für mich) ist, dass man Notizen mit Leuten teilen kann, damit man ToDo-Listen abarbeiten, oder ergänzen kann…

        Ist bei uns im Dauereinsatz!

    • Die Sortierung ist aber banane.
      Ich finde die App genial bis auf den Zustand dass ich die Sortierung der Notizen innerhalb eines Ordners nicht individuell beeinflussen kann.

  • Das Verhalten war aber nicht immer so, oder? Ich nutze die Notizen nur extrem sporadisch und meine bisherigen haben alle keinen fett gedruckten Titel, die neuen aber schon.

    • Habe den gleichen Eindruck wie du, das muss einigermaßen neu sein.

    • Ja die Änderung kam mit irgendeinem iOS Update (13.X?), hatte mich seitdem auch genervt. Daher bin ich sehr dankbar für den Tipp.

      • Ich meine, die fette Überschrift gab es schon etwas vor iOS 13. Irgendwann hat bei Apple die App aus dem Dornröschenschlaf geholt und weiterentwickelt.
        Ich finde das echt wertig und nutze die App sehr oft. Ist zum Universalgedächtnis für alles mögliche geworden.
        Immer dabei und schnell mal was nachgeschaut.
        Mit Tabellen, Bildern, Scans. Dann brauche ich keine 3rd-Party-App mehr, die irgendwann doch nur auf Abo umgestellt wird …

    • Richtig, muss mit irgendeinem iOS Update gekommen sein

  •  ut paucis dicam

    Ich habe meine Dokumente und Scans ( der Scanner ist super!) in Ordnern abgelegt. So ist alles schnell wieder zu finden.

  • Ich traue der App nicht mehr.
    Ich habe dort eine Notiz angelegt, auf die ich jede Woche zugegriffen und ergänzt habe. Vor ein paar Tagen war sie einfach weg. Ich habe sie definitiv nicht gelöscht und sie war auch nicht im Ordner „gelöscht„ drin. Ich gehe von einem bug aus, wahrscheinlich aufgrund der Synchronisationen mit anderen Apple Geräten.

  • kommt mir so vor, als hätte sich das Design der Icons für die Optionen (Verschieben, Löschen…) beim Wischen nach links geändert…

  • Einfach – und dabei so effektiv … Danke für diesen Tipp!

  • Das macht euch aus!!!! Immer coole und nützliche Tipps

  • Für viele Anwender ist der Tipp sicher hilfreich. Ich selber nutze die Notizen-App allerdings sehr extensiv, habe viele Ordner und darin je viele Notizen, bestehend aus Text, Bildern, PDFs usw. usf. Da bin ich schon froh, dass jede Notiz auch einen Titel (oder besser gesagt: ein aussagekräftiges Schlagwort) hat. Im Nu finde ich alles. – Diese App ist enorm vielseitig und für mich absolut unverzichtbar.

    Die Notizen (einige davon verschlüsselt) halte ich übrigens auf iMac, iPhone und iPad via iCloud synchron. Sollte es mir wirklich einmal passieren, dass ich aus Versehen eine Notiz lösche, dann ist sie meines Wissens noch 30 Tage lang aus iCloud rückholbar.

  • Kann man eigentlich die Überschrift irgendwie leicht ändern? Habe im phone nichts gefunden…falsch geschaut? Danke :-)

  • Super, danke für den sehr nützlichen Hinweis.

  • Wo ist der Unterschied / Vorteil von Notizen zu Wunderlist/Microsoft To-do?

    Ich habe gerne Wunderlist bzw jetzt to-do benutzt um unabhängig vom Apple System zu sein bzw. auf mehreren Betriebssystemen bzw über Weboberfläche drauf zugreifen zu können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27596 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven