iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 714 Artikel

Ab 60 Minuten vor Fahrtantritt

Digitale Reisebegleitung: Next DB Navigator jetzt mit Reisevorschau

Artikel auf Mastodon teilen.
40 Kommentare 40

Parallel zum DB Navigator bietet die Deutsche Bahn seit einigen Wochen eine zweite Reise- und Ticket-Applikation an: den so genannten Next DB Navigator. Perspektivisch soll das neue Projekt den DB Navigator Ablösen, wird, so lange die beiden Applikationen noch unterschiedliche Funktionen anbieten, aber erst mal zusätzlich angeboten.

Eine Strategie, die wir auch von anderen im App Store aktiven Akteuren kennen. Ein Beispiel von vielen: Die Deutsche Kreditbank (DKB). Diese ist nach wie vor mit der klassischen DKB-Banking-Anwendung als auch mit der modernen DKB-App im App Store vertreten und bietet weiterhin beide Apps zum Download an.

Für gebuchte und gemerkte Strecken

Während in Sachen Bahn momentan vor allem der bevorstehende Streik für Schlagzeilen sorgt, bemüht sich die Bahn selbst und positive Meldungen und informiert über eine neue Funktion, die zukünftige Reisen mit dem Next DB Navigator angenehmer gestalten soll.

So bietet der Next DB Navigator jetzt das neue Feature „Reisevorschau“ an, das den bereits integrierten, digitalen Reisebegleiter ab sofort ergänzen wird.

Reisevorschau

Ab 60 Minuten vor Fahrtantritt

Die Reisevorschau wird automatisch rund eine Stunde vor der geplanten Reise eingeblendet und soll in der App für den direkten Zugriff auf alle relevanten Informationen, Details und mögliche Verspätungen der gebuchten Fahrt informieren.

Sie bekommen die Benachrichtigungen per E-Mail oder per Push-Nachricht von der App Next DB Navigator, wenn…

  • … sich Ihr Zug mehr als 5 Minuten am Start- oder Zielhalt verspätet
  • … Ihr Anschluss aufgrund von Verspätungen gefährdet ist
  • … ein relevanter Halt (Einstiegs-, Ausstiegs- oder Umsteigehalt) ausfällt
  • … Ihr Zug ausfällt
  • … ein Ersatzzug fährt
  • … sich etwas am Fahrplan ändert, z.B. wegen Bauarbeiten
  • … der Zug von einem anderen Gleis abfährt
  • … Sie aktiviert haben, dass Sie an Ein und, Umstiege erinnert werden möchten

Die Benachrichtigungen zur Reise können Sie für beliebige Reisen aktivieren, indem Sie sich in der App eine Reiseverbindung merken, oder direkt bei der Buchung bis zu 1 Stunde vor der Abfahrt.

Die Benachrichtigung zur Reise und der digitale Reisebegleiter selbst können fortan direkt während der Ticket-Buchung aktiviert werden. Zudem steht die Funktion auch für gemerkte Verbindungen bereit, die nicht mit einem Ticket verknüpft sind, sondern manuell in der Anwendung angelegt wurden.

Reisebegleiter

Einer Nachrichten-Dauerberieselung ist man glücklicherweise nicht ausgesetzt, die Reisevorschau lässt sich im Menü „Reisen“ des Next DB Navigator jederzeit auch wieder deaktivieren.

Laden im App Store
‎Next DB Navigator
‎Next DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
Laden

12. Mai 2023 um 14:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Prinzipiell gut, dass der Next DB Navigator mit dieser Funktionalität zum „alten“ Navigator aufschließt. Ich hätte mir aber gewünscht, dass die Benachrichtigungen direkt mit der neuen API für Live-Aktivitäten umgesetzt werden. Diese ist ja gerade für Verlaufsinformationen, wie sie bei einer Reise sinnvoll sind, gemacht. In den Apps, die die Live-Aktivitäten bereits nutzen (z. B. Wolt), gefällt mir die Umsetzung sehr gut.

  • Absolut nutzlos, solange man die Tickets über die normale DB Seite kauft und sie somit nicht im Next DBN hinzufügen kann….

  • Nice – dann kann man sich im Voraus erkundigen, worüber man sich aufregen darf :D

  •  ut paucis dicam

    Bahnfahren ist so unattraktiv wie lange nicht mehr, Streit, Regelmäßig Verspätungen, übervoll, kein Platz für Gepäck, daher zugestellte Gänge, usw.
    Aber zuverlässig im Preise erhöhen! Klasse!
    Da nehm ich lieber mein Auto!
    „Tank you for travelling“ :-)
    (Thank you…)

    • und damit bist Du trotz zig Kilometer Stau pünktlicher? Da kannst Du bei 320 km/h ein Pils trinken? Ein Nickerchen während der Fahrt und das Bearbeiten einer Excel Tabelle geht auch?

      • Das habe ich mich auch gefragt beim lesen des Kommentars.
        Ich fahre nicht so gerne im Nahverkehr aber ansonsten ist Bahnfahren doch eine recht entspannte Sache und vernichtet weniger Zeit als das Auto.

      •  ut paucis dicam

        Wenn die Bahn pünktlich ist, auch der Zubringer, reservierter Platz, dann ist es gut! Meine letzte Reise von Nord nach Süd: Zubringer Verspätung, von der Familie schnell 20 km zum Hbf gefahren worden, Hintereingang benutzt, da zum Rumfahren zum Haupteingang in der Großstadt keine Zeit mehr war,
        mit Gepäck 10 Bahnsteige vor gelaufen, gerade noch in den auch etwas verspätet abfahrenden Zug einsteigen können, 10 Zugabteile vor gehen müssen zum reservierten Platz, Gänge zugestellt mit Gepäck und Kinderwagen, die nicht reserviert hatten,
        angekommen total fertig, verschwitzt und das in der ersten Klasse dann.
        Das ganze im „reifen“ Seniorenalter! Vielen Dank, Deutsche Bahn!

      • Wichtigster Aspekt einer Reise mit der DB ist, dass Umstiegszeiten niemals unter 25 Minuten liegen – dann kommt man am Ziel an. Die Auto-Auswahl der App ist in ~60 Prozent der Fälle eine Flop-Garantie.

      •  ut paucis dicam

        45 min waren das bei meiner Reise!

      • @ut paucis dicam: kurzgesagt: es ist wie immer im Leben, immer gut, wenn man Reserven einplant. Wenn ich mit dem Auto eine längere Strecke plane und pünktlich ankommen will/muß, dann fahre ich gut 2 Stunden ‚zu früh‘ in der Hoffnung, dass ich nicht in einen Stau komme, der länger ist.
        Wenn ich mit der Bahn längere Strecke plane und dabei noch Umsteigen muss, dann plane ich längere Umsteigezeiten ein.
        Wenn dann trotzdem etwas. Ich klappt, ab 20 Minuten Verspätung kann ich auch bei Zugbindung jeden anderen Zug nehmen. Und im Zug sitzend sind Verspätungen immer noch angenehmer als im Stau auf der Autobahn

      • Leute, nie mit der von der DB voreingestellten Umsteigezeit von 10 Minuten planen, immer mindestens 20 Minuten einstellen, je nach Strecke 30. dann klappen auch die meisten Umstiege ohne Stress.

    • Frage zur Einordnung: wann bist Du das letzte Mal mit der Bahn gefahren und wie oft in den letzten zwei Jahren?

    • Sehe ich auch so. Dreckig, überfüllt, zu teuer und notorisch unpünktlich. Dazu die Streiks.
      Ich schwärme allerdings von der japanischen Bahn. Es geht also, wenn man will. Nicht aber mit einer DB, dem wohl verstaubtesten Unternehmen Deutschlands.

      •  ut paucis dicam

        Da frage ich mich immer wieso das in anderen Ländern klappt, nur bei uns nicht! Auch die Schweiz soll vorbildlich pünktlich sein!

    • Autofahren ist jetzt aber auch nicht sonderlich attraktiv..

  • Ich bin schon vor zwei Monaten nur noch mit „next DB “ unterwegs. Es ist einfacher und übersichtlicher. Am besten gefällt mir, dass Varianten einer geplanten Reise in der App chronologisch gespeichert bleiben und beim erneuten Öffnen sich sofort aktualisieren, und die Verkehrslage auf der Strecke anzeigen, inklusive Alternativrouten. Also nicht nur die gebuchte Strecke.
    Gut gemacht!

  • ich fände es super, wenn man vor fahrtantritt wüsste, ob das bordrestaurant/-bistro offen hat und was es noch gibt!

  • Die klassische DKB-Banking-App verweist seit dem letzten Update nur noch auf die neue App. Die Umstellung ist also offenbar abgeschlossen.

  • Für Regionalverbindungen werden mir im Next DB Navigator unterschiedliche (günstigere) Preise im Vergleich zum „alten“ DB Navigator gezeigt. Absolutes Chaos bei der Bahn auch bei den Preisen.

    • Die Bahn hat auch mindestens drei verschiedene Datenquellen für die Verspätung.
      1 Den Navigator
      2 Die Lautsprecheransagen
      3 Die Anzeige an den Gleisen

      irgentwie schafft es die DB dort drei unterschiedliche Zeiten zu übermitteln

    • Von der Logik der Preisgestaltung habe ich mich schon lange verabschiedet. Für die gleiche Strecke kann ein IC durchaus günstiger sein als eine RB oder RE, die sogar lange Umstiegszeiten hat.

  • Immer wieder vergnüglich zu sehen, wie Reisenden bei geänderter Wagenreihung, oder Änderung des Gleises rennen, um den Zug noch zu erwischen…

    O-Ton aus dem DB Kontrollzentrum

  • Die Next DB Navigator App steht für Ihr geschäftliches Kundenkonto noch nicht zur Verfügung … Vielen Dank Deutsche Bahn …

  • Cool, mit Vorschau…
    …also den realistischen Verspätungen und Ausfällen, sowie die sich daraus ergebenden verpassten Anschlüssen

  • Wird bestimmt Spaßig für alle die das ab Sonntag ausprobieren :-)))

  • Leider bin ich als Pendler auf die Bahn angewiesen. Für Freizeitreisen ist die Bahn keine Option mehr. Auch ohne die Streiks (EVG, GDL) war die Bahn absolut unzuverlässig und zudem völlig überteuert.
    Die Bahn als Teil der Verkehrswende? Leider überhaupt nicht!

  • Die Bahn ist wie die Lufthansa, lauter versch Apps welche es nur komplizierter machen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37714 Artikel in den vergangenen 6136 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven