iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 384 Artikel

Bestes Mobiles Spiel

Deutscher Computerspielpreis 2023 für „Dungeons of Dreadrock“

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Nach mehreren Jahren rein virtueller Preisverleihungen wurde der „Deutsche Computerspielpreis 2023“ erstmals seit 2019 wieder in Präsenz vergeben. Das Interesse an der gestrigen Preisverleihung in Berlin war dementsprechend groß und lockte über 600 Gäste, die der Preisvergabe in 15 Kategorien beiwohnten.

Dungeons Of Dreadrock Square

Preisgelder in Höhe von 800.000 Euro

Ausgezeichnet wurde neben dem Besten Deutschen Spiel unter anderem das Beste Familienspiel, das Beste Expertenspiel und das Beste Mobile Spiel. Preisträger die sich jeweils über Preisgelder in Höhe von 40.000 Euro freuen konnten. Insgesamt wurden im Rahmen der Veranstaltung Preisgelder in Höhe von 800.000 Euro ausgelobt.

Als Bestes Mobiles Spiel wurde das Puzzle „Dungeons of Dreadrock“ ausgezeichnet, das im App Store sowohl für das iPhone als auch für das iPad bereitsteht und ohne Bezahlung geladen werden kann. Nur wer den 482 Megabyte großen Download von seinen integrierten Werbeanzeigen befreien möchte, tätigt den 2 Euro teuren In-App-Kauf.

Der in München entwickelte Titel von Christoph Minnameier bezeichnet sich selbst als RPG im Geiste der 1980er Jahre, allerdings auf moderne Geräte und zeitgenössische Anwender zugeschnitten. „Dungeons of Dreadrock“ bietet seinen Spielern 100 handgefertigte Levels, die von Klassikern wie „Dungeon Master“ und „Eye of the Beholder“ inspiriert wurden.

Laden im App Store
‎Dungeons of Dreadrock
‎Dungeons of Dreadrock
Entwickler: Christoph Minnameier
Preis: Kostenlos+
Laden

Weitere Preisträger im Überblick

Als Bestes Deutsches Spiel wurde Chained Echoes ausgezeichnet. Die magische Bretterbudenburg ist das Beste Familienspiel 2023. Für das Beste Grafikdesign wurde Abriss – Build to Destroy geehrt. Das Bestes Serious Game wurde Beholder 3. Über den Titel des Besten Expertenspiels freut sich in diesem Jahr das Tastatur-Lern-Spiel Touch Type Tale, bei dem Spieler vorgegebene Texte möglichst fehlerfrei abtippen müssen.

Laden im App Store
‎Die Magische Bretterbudenburg
‎Die Magische Bretterbudenburg
Entwickler: Marlene Kaeseberg
Preis: 3,99 €
Laden

Deutscher Computerspielpreis 2023

  • Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 100.000 Euro für das Gewinnerspiel)
    Chained Echoes (Matthias Linda / Deck13 Spotlight)
  • Bestes Familienspiel (dotiert mit 40.000 Euro)
    Die magische Bretterbudenburg (Meander Books)
  • Nachwuchspreis Bestes Debüt (dotiert mit 60.000 Euro für das beste Debüt)
    Signalis (Rose Engine / Humble Games)
  • Nachwuchspreis Bester Prototyp (dotiert mit 50.000 Euro für den besten Prototypen)
    Light of Atlantis (Alina Fasen, Luisa Höhne, Vincent Krenzke, Simone Mayer, Alexander Nham / HAW Hamburg)
  • Beste Innovation und Technologie (dotiert mit 40.000 Euro)
    Beethoven // Opus 360 (agon e.V.)
  • Bestes Grafikdesign (dotiert mit 40.000 Euro)
    Abriss – Build to Destroy (Randwerk Games)
  • Bestes Audiodesign (dotiert mit 40.000 Euro)
    Signalis (Rose Engine / Humble Games)
  • Bestes Gamedesign (dotiert mit 40.000 Euro)
    Dome Keeper (Bippinbits / Raw Fury)
  • Bestes Serious Game (dotiert mit 40.000 Euro)
    Beholder 3 (Paintbucket Games / Alawar Entertainment)
  • Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 40.000 Euro)
    Dungeons of Dreadrock (Christoph Minnameier)
  • Bestes Expertenspiel (dotiert mit 40.000 Euro)
    Touch Type Tale – Strategic Typing (Pumpernickel Studio / Epic Games)
  • Bestes Internationales Spiel (undotiert)
    God of War Ragnarök (SIE Santa Monica Studio / Sony Interactive Entertainment)
  • Spielerin des Jahres (undotiert)
    Pia Scholz (aka Shurjoka)
  • Studio des Jahres (dotiert mit 50.000 Euro)
    Paintbucket Games (Berlin)
  • Sonderpreis der Jury (dotiert mit 10.000 Euro)
    FemDevMeetup

12. Mai 2023 um 16:34 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dungeons of Dreadrock gefiel mir gut aber ich hätte mir eine Option zum Ausschalten der englischsprachigen Erzählerin gewünscht. Man liest den Text auf deutsch und wird gleichzeitig in Englisch vollgebabbelt. Mich hatte das sehr schnell genervt. Grafische war es okay. Die Geschichte fand ich gut.

    • Dass du es dennoch durchgespielt hast: Hut ab! Für mich war genau das, die englische Sprachausgabe, der Grund die App damals zu löschen. Die deutschen Texte hätte mir gereicht.

      • Ist es wirklich so schlimm? Dann spielt man es eben auf Englisch durch. Dann lernt man evtl. etwas mehr Englisch beim Spielen nebenbei.

        Früher beim NES, Game Boy, SNES und anderen war man gezwungen die Sprache zu verwenden, in der das Spiel in Europa veröffentlicht wurde, was immer nur Deutsch war. Einige coole Spiele kamen nie nach Europa, aber in der USA und einige konnte man mit Adapter spielen. Darunter war Final Fantasy III (US-Version, japanisch und inzwischen international ist dies VI), was es nur auf US-Englisch gab.

        Ein paar nette Spiele wie „Secret of Mana II“ gab es nur in Japan (auf Japanisch … das wir bisher zu aufwendig die Sprache zu lernen, aber möchte ich noch, wenn ich mehr Zeit nebenher habe), was glaube ich „Seiken Densetsu II“ hieß.

        Als schönste Sprache klingt für mich Spanisch, aber Englisch ist kurz, grammatikalisch recht einfach, nur im Wortschatz relativ mächtig (allerdings mit vielen übernommenen Wörtern aus fremden Sprachen wie vor allem Spanisch) und oft sehr praktisch (gerade in Computertechnik fast alles auf Englisch und in der EU wurde dies als Wissenschaftssprache erkoren, die inzwischen seit dem Brexit neutral ist und deshalb so etwas wie Interlingua oder Esperanto nicht nötig ist).

      • Abgesehen davon: Das Spiel scheint leider ein Hack & Slay Game zu sein laut dem Video. Mich würde eher eine richtige Geschichte mit Rollenspielen interessieren (wie echte RPGs, nicht diese seltsmen MMORPGs wie World of Warcraft).

      • Oder einfach ignorieren … sollte problemlos sein, weil ich das von anderen Filmen analog kenne.

      • Nie von sich auf alle übertragen. Du bist da eine Minderheit. In Deutschland gibt es eine Synchronisationskultur und die ist tief verwurzelt.

      • @“Hannes“: Ich werde etwas Platz machen & es selbst ausprobieren (etwas anfangen … obwohl zu viel Hack & Slay …), auch wenn ich nicht erwarte, dass ein Ausblenden von etwas zu schwierig ist. Mit meinem Hinweis wollte ich eigentlich ermutigen.

        Also: Versuchen! (auch wenn es am Anfang gewöhnungsbedürftig ist)

        Und wenn es am Anfang nicht klappt, noch einmal versuchen und daran glauben, dass man dies irgendwann schafft!

      • Nein, geht leider nichts und es ist genau so laut wie die Musik im Spiel. Nervt tatsächlich. Habe es gerade geladen und deswegen auch gelöscht. Schade aber so nicht.

      • Habe es probiert … Stimme schon eindringlich und erst einmal gewöhnungsbedürftig (gerade wenn man die andere Sprache versteht und man sich automatisch auf die andere Sprache konzentriert), aber nach dem anfänglichen Probieren scheint dies kein so großes Problem zu sein.

        Problematisch finde ich eher die Steuerung, dass das Swipen nicht so gut funktioniert oder motorisch bin ich nicht so geschickt. Man kann ein PS4/PS5 Controller, Steel Series oder einen anderen Controller mit dem Gerät per Bluetooth verbinden und dann sollte es wieder gut nutzbar sein (und Latenz ist dann hoffentlich nicht zu hoch).

  • So lernt ihr wenigstens die spielend eine neue Sprache :)

  • Achtung Entwickler von Dungeons of Daedrock (hoffentlich liest dies):

    Da das Spiel durch Swipes sich schwierig bedienen lässt (evtl. bin ich motorisch micht fein genug), wollte ich das Spiel mit einem MfI-Controller probieren. Ich nutzte den Nimbus Steel Series. Die essentiellen Tasten kann man zwar konfigurieren, aber das Steuerkreuz geht überhaupt nicht. Wenn ich nach unten drück, läuft er nach oben. Wenn ich nach oben drücke, läuft er nach unten (wäre zwar gewöhnungsbedürftig, aber noch irgendwie spielbar (eigentlich nur bei Flugspielen wie Star Fox/Star Wing oder ähnliche „normal“). Wenn ich nach links deücke, tut sich nichts. Wenn ich nach rechts drücke, dann funktioniert dies (einzige Taste im Steuerkreuz, die wie erwartet funktioniert). Somit ist das Spiel unspielbar, weil man gleich im ersten „Level“ ständig nach links laufen muss.

  • Ich sollte erwähnen: Leider spiele ich fast nie und mein Mfi Controller Nimbus Steel Series ist auch schon älter. Aber ich habe es probeweise mit Final Fantasy 9 probiert (damals ging es erfahrungsgemäß damit perfekt) und es war wie erwartet, der Controller funktionierte einwandfrei.

  • Zum angeblichen RPG der 80er Jahre: Das soll ein RPG gewesen sein? RPG steht für Role Playing Game, also sollte man dort Rollenspiele erwarten. Kommt dies dort vor? Es ist eher wie Diablo (1) mit „Mini-Rätsel“. Sind wie in RPGs typisch eine relativ umfangreiche Geschichte, die sich zum Teil je nach Rollenspiel dynamisch verändern kann? Ansonsten scheint es eher ein Adventure zu sein, oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37384 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven