iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Dieses Foto zeigt das „iPhone“ vor dem ersten iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Das Wall Street Journal durfte sich Anfang der Woche über einen Coup freuen. Apple gewährte dem Finanz-Blatt Zugang zu einem der Entwickler, die für die erste iPhone-Generation mitverantwortlich zeichneten und gab grünes Licht für ein Interview.

Doch Apple lieferte nicht nur den Entwickler mit seinen Anekdoten, Cupertino holte auch das unten eingebettete Bild aus den Unternehmens-Archiven.

Der Schnappschuss, der einen Bastel-Tisch 2006, die fast schon legendären Glas-Lautsprecher von Harman Kardon und einen alten Power-Mac zeigt, visualisiert den Test-Aufbau der ersten iPhone-Generation.

Mit den Hardware-Komponenten, die ihr auf dem Tisch ausmachen könnt, hat Apple die erste iPhone-Generation simuliert, entwickelt, fertig gestellt. Ein etwas träger Rechner um den nicht ganz so schnellen Prozessor des iPhone classic abzubilden, ein Touchscreen aus Kunststoff, ein Telefonhörer…

Irgendwann, Mitte der 2000er, saß Cupertinos iPhone-Team an dem abgebildeten Tisch und musst sich beim Blick auf eben jenen Hardware-Mix, das iPhone vorstellen.

cup

Bild: Apple & WSJ
Freitag, 28. Mrz 2014, 9:05 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aber das iphone liegt doch hinten in der Ecke auf dem Tisch?!?

  • Eben… da hinten liegt doch eines?

  • Hätten sie sich mal das „Teil“ vor dem PC angeschaut. Das hätte die Arbeit erheblich erleichtert.

  • Vielleicht ist das nur der Touchscreen ?!

  • Nie im Leben, es sei denn es gab damals schon das iphone 4, welches am Bildschirm angeschlossen ist.

  • Sieht aus wie ein 5er…

    Wenn da Apple mal nicht gefaked hat…

  • Das Ding auf dem Tisch ist das Android Smartphone, von dem sie dann das iPhone kopiert haben.

    • Der odfizielle Release von Android 1.0 war Oktober 2008. Im Jahr 2006 war Android noch ein halbfertiges Betriebssystem für Featurephones mit habtischen Tasten ohne Touchscreen. Erst im November 2007 hat Google bekannt gegeben, dass sie die Entwicklungspläne von Android über den Haufen geworfen haben und „mal eben“ ein Smartphone-Betriebssystem für Touchscreen-Mobiltelefone draus zaubern würden.
      Zu diesem Zeitpunkt war der damalige CEO von Google, Eric Schmidt, ebenso Chairman bei Apple, wodurch er relativ tiefe Einblicke in Apples Produkt- und Entwicklungspipeline hatte. Ein Schelm wer böses dabei denkt, dass Apple Jahre der Planung, Konzeption und Entwicklung für iOS benötigte und Google „mal eben“ eine Kopie binnen 11 Monate aus eigener Kraft realisieren konnte – ohne know-how zu entwenden. Ebenso ungewöhnlich sind Zufälle, wie die Tatsache, dass Android recht bald ein „Notification Center“ und „Widgets“ erhielt, ähnlich wie sie ein Apple Patent von 2007 skizzierten. Alles Schriftstücke, die Schmidt frühzeitig einsehen konnte, wenn er wollte. Will damit sagen; es ist nicht alles Gold, was glänzt.
      (PS: Zum Thema „Ironie“ und dergleichen: Mir schon klar, aber feil bitte noch was daran, es war nicht gerade sehr originell)

  • Erneut ein brillanter PR-Schachzug von Apple. Das vor dem Mac ist nämlich das neue IPhone 6 ;-)

  • ShirtArt-Avenue.de

    Super, ich ging gerade auf diesen Artikel bei euch in der App übers iPad und werde prompt zum AppStore weiter geleitet zu diesem Dreck von King Empire irgendwas! Hat Apple ein ernsthaftes Sicherheitsproblem?!

    • Das Forwarding ist kein Sicherheitsproblem im App Store, sondern sind automatische Weiterleitungen in Werbeanzeigen. Leider nutzen einige Werbetreibende gewisse, eigentlich nützlich gedachte, html/js Features schamlos aus. Aber in der Tat ärgerlich.
      Aber dennoch: Entwarnung, weder ist dein iPad kompromittiert, noch der App Store gehackt.

    • werde zur Legende. Dann hast du Ruhe ;)

  • Cupertino hat sicher kein Bild hervor geholt. Wenn ich diesen Quatsch immer lese. Nur weil der Firmensitz zufällig dort ist. Wäre er in New York würde es sich genau so doof lesen. Apple hat das Bild gezeigt und nicht die Stadtverwaltung von Cupertino.

  • Manchmal kommen echt scheiß Infos :(

  • Verdächtig. Das iPhone 4 war schon fertig, als das erste iPhone entwickelt wurde.
    Ich glaub das waren mal wieder die Ausserirdischen, ich sag nur Area 51.

  • In cupertino gibt es keine solche Stühle

  • …in der Überschrift steht doch, das iPhone vor dem ersten iPhone!
    Ist doch alles klar, oder?!
    Gruß ;-)

  • fake – die Türklinke ist von 2009

  • Da liegt kein iPhone sondern ein Prototyp eines „Wallaby“

  • Es ist ein iPod mit der glänzenden Rückseite nach oben gelegt

  • ..und das ganz rechts:
    Ist das der Eierkocher (iPott) passend zur Eierkocher-App.?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven