iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Die Navigations-Ebenen der Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Hat die Apple Watch einen dedizierten Homescreen? Wie funktioniert das Multitasking auf Apples Armbanduhr? Wann kommt die Force Touch-Geste zum Einsatz? Und lässt sich Siri nur mit dem ausgesprochenen „Hey Siri“ aktivieren?

switching

Fragen, die sich mit einem Blick auf das folgende Schaubild beantworten lassen. Die 4800×3000 Pixel große Grafik erklärt auch, warum mehrere Uhr-Rezensenten die Navigation im User-Interface der Apple Watch als „anfangs recht kompliziert“ beschrieben haben – das leicht verschachtelte User Interface will erst mal verstanden werden.

Von Überall zu erreichen: Apple Pay, Siri und die eigenen Kontakte lassen sich aus alle Ansichten der Apple Watch starten. Apple Pay kann mit einem Doppel-Tap auf den seitlich angebrachten Knopf geöffnet werden. Siri startet nach einem langen Druck auf die Digitale Krone. Die Kontakt-Ansicht öffnet sich bei einem einfachen Druck auf den Knopf.

Benachrichtigungen: Erscheinen auf dem Uhren-Display sobald neue Meldungen eingehen und können aus der Uhren-Ansicht mit einer Wischgeste nach unten aufgerufen werden.

Bei der Uhren-Ansicht starten: Von der Uhren-Ansicht lässt sich mit einem einfachen Druck auf die Digitale Krone zur App-Ansicht wechseln. Um zurück Zurück zur Uhren-Ansicht zu gelangen reicht ein doppelter Druck auf die Digitale Krone.

small

Force Touch: Innerhalb einer aktiven App ausgeführt blendet die Force Touch-Geste Einstellungen und Menü-Elemente ein, auf der Uhren-Ansicht bringt euch der kraftvoll Druck zur Auswahl der Ziffernblatt-Layouts.

Glances: Die Glances (die Widgets der Apple Watch) lassen sich in der Uhren-Ansicht mit einer Wischgeste nach oben aufrufen.

Multitasking: Wer innerhalb einer geöffneten App doppelt auf die Digitale Krone Klickt wird wechselt zur zuvor geöffneten App und vice versa.

Mittwoch, 15. Apr 2015, 9:08 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So kompliziert find ich das jetzt nun auch nicht ^^

    • stimmt. mir hat es auch keine probleme beim ersten ausprobieren gemacht.
      nach ein/zwei tagen sitzt das alles.

      • eich hoch auf das intuitive bedieninterface…
        bei apple läufts, oder?
        1-2 tage vs 5 minuten bei der pebble

      • So kann man nicht vergleichen.
        Ich habs auch nach 5min verstanden.
        Eher Galaxy Gear als Vergleich.
        Die Pebble hat jetzt auch nicht grad das beste Interface.

      • neee… ist klar… wenn ich das schon lese: einfacher klick auf den button – kontakte, doppel druck – apple pay, dazu langer druck auf krone – siri…
        warum nicht wenigstens auch langer druck auf die taste???
        und warum zur hölle sind die tasten und druckkombinationen nicht wenigstens frei belegbar?
        doppel tab für apple pas, mag in den USA interessant sein… oder zukünftig irgendwann mal hier… aber auch da mag nicht jeder mit apple bezahlen wollen…

        warum kontakte mit einfachem klick? wird die kontakte app jetzt die hauptfunktion? w rden alle deppen nur noch mit der uhr telefonieren oder nachrichten schreiben?

        würde evtl. ein einfacher tap für siri auf den button nicht mehr sinn machen? oder eben klassisch der button als „homebutton“ also immer zurück zum watchface?

        es scheint so, als hätte der gute herr Ives wieder voll zugeschlagen…
        wann nimmt man dem endlich die UIs weg???
        der mann ist industriedesigner… der soll sich mit der hülle beschäftigen!
        es wird alles nur noch bunt und alles andere als intuitiv.

        das ios menü ist inzwischen so unlogisch wie android zu seinen schlechtesten zeiten…
        da gibts in den einstellungen einstellungen für apps… dann gibts in den apps einstellungen für die app….
        alles völlig sinnlos.
        entweder oder…
        usw.

        aber wie gesagt: wenn man schon bei einer uhr so viele mögliche bediengesten und knöpfe einführt, dann macht das nur sinn, wenn die frei belegbar sind.
        und von wegen, das pebble interface ist nicht gut…
        vier knöpfe… zurück, hoch runter, vor (bestätigen).
        und hoch und runter sind bei langem druck frei belegbar.

        genau das ist es, was man von einer wirklich smarten uhr erwarten muss: eine vereinfachung.
        ich hab das gefühl, dass pebble hier näher an der apple philosophie ist, als apple selbst

      • @Sven: „1-2 tage vs 5 minuten bei der pebble“
        Da kannste mal sehen, wie wenig die Pepple kann.

      • ps: und was anscheinend niemand bei diesen ganzen smrtwatch funktionen bedenkt: es ist unbequem.

        wer also wirklich vor hat mit der apple watch z.b. zu telefonieren, der sollte seinen arm (seine jetzige uhr) mal ein paar minuten in mundhöhe vor sein gesicht halten…
        das mag mal für nen kurzbefehl okay sein (K.I.T.T. hol mich ab), aber nicht mal david hasselhoff würde in der position länger als zwanzig sekunden sprechen wollen… ist nämlich ziiiiiiiiemlich unbequem.

        aber auch hier werden die ganzen apple fans aufschreien… ist nicht unbequem.
        nachdem apple ja den längeren daumen mit dem iphone 5 erfunden hat, haben sie jetzt wahrscheinlich den bequemen arm-winkel erfunden

      • @helgehelge: das war doch immer DAS argument der fans gegen android: android ist zu viel, kann mehr als man braucht.
        apple hat was man braucht aber ist einfach und logisch…

        wie kann das argument also jetzt lauten: die apple watch kann gaaaaaaaanz viel?
        80% davon sind quatsch.
        ne uhr braucht kein schnellen appwechsel, multitasking usw.
        wann immer man sowas einsetzt, kann man auch sein smartphone rausholen und es bequemer daran erledigen.
        denn darum sollte es bei einer smartwatch gehen: bequemlichkeit und funktionalität… nicht um eine featureflut

      • PPS: auch wenn ich den Satz nicht mag und meistens für albern halte: „unter Steve Jobs hätte es das nicht gegeben“…
        Bei der Uhr trifft es ins Schwarze.
        Der gute man hat zwar seine Meinung auch dem Markt angepasst, aber in einigen Dingen war er konsequent.
        Gerade auch bei den Hardwareknöpfen, die niemand mag.
        Diese Uhr hat Zwei, die alles andere als selbsterklärend sind, dazu die drehbare Krone… Dazu wischen, drücken und pressen…

        Neeee… Diese Uhr hätte es mit Steve tatsächlich nicht gegeben.

        Und damit hat Apple den letzten Rest des geistes des ehemaligen „Dirigenten“ weggewischt…

      • Man kann sich auch Probleme machen wo keine sind. Wenn du mit deiner Pebble zufrieden bist, dann ist doch alles schön?

        Freu dich doch lieber, dass die Pebble nun auch mehr Zulauf bekommt und fleißig weiter entwickelt wird.

      • Wartet doch erstmal bis die am 24.04 ausgeliefert werden, vorher ist doch alles nur Vermutung und dummes Gerede. . . .

        und Siri beim iPhone = langer Druck auf dem Home Button. . . .
        und Siri bei der Apple Watch = langer Druck auf der Digital Crown. . . .

        und wo ist dann jetzt das Problem?

      • . . . aber was ich lustig finde ist, das das iPhone u. iPad nur einen Button zur Bedienung haben, den Home Button. . . . und die Apple Watch hat jetzt auch nur einen Button, die Digital Crown. . . . und jetzt sind hier schon viele angeblich so überfordert.

        Da frag ich mich doch wie die, die anderen, ach so tollen smartwatches, wie z.b. die Pebble mit so vielen Knöpfen bedienen können . . .

      • . . . aber da hat bestimmt jemand eine Plastik Kinder Pebble Uhr mit vielen knöpfen, bekommen und sitzt jetzt in seinem Zimmer und ist einfach nur neidisch . . . weil er jetzt keine neue einfach nur wirklich tolle Apple Watch bekommt . . . also bleib nicht anderes übrig als, aus Neid und Missgunst nur so ein blödsinn zu schreiben ;-)

      • Sign!

      • Naja, falls sich später welche bei Apple beschwerden, weil sie Schmerzen beim Telefonieren mit der Apple Watch haben, heißt es nur: You are holding it wrong!

      • Ausprobieren??

      • @markus K. Als Farben kann man nicht zählen?
        Zur Bedienung hat das iPhone einen Button… Home.

        Zur Bedienung hat die watch 2 buttons: Druck auf die crown und den Button darunter. Der ist nämlich nicht on/off.

        Bitte lesen und verstehen…
        Dann in die erste Klasse und Graf Zahl im TV schauen

    • Ich versteh auch nicht, dass es manche nicht raffen.

      • Also langsam gehen mir die Leute hier mit ihrer Scheiß pebble Uhr auf dem Sack. Wenn sie sich so einen Dreck von der irgend ner anderen Firma holen, dann sollen sie uns doch damit wenigstens zufriedenlassen. Aber nein sie müssen immer ihre Fresse aufreißen und uns von einer Drecks pebble Uhr überzeugen wollen. Wenn man keine Apple Uhr haben will dann einfach mal Fresse halten.

        Dieses hier ist ein Forum für Apple Produkte und nicht Werbeplattform für anderen Plunder

  • Etwas anders als von iOS gewohnt, aber nichts unüberwindliches.

  • Ist das Display wirklich unscharf?

  • Ich finde das eigentlich nicht so schlimm, wenn sowas etwas komplizierter ist und man dadurch mehr Möglichkeiten hat. Apple hat aber groß verkündet, dass man das UI versteht, sobald man die Uhr einschaltet. Da fragt man sich ja, wo die einen noch belogen haben. Aber mir kann das erstmal egal sein.

  • Alles was ich hier lese hört sich total logisch an :D
    Auch beim Ausprobieren im Apple Store war eigentlich alles sofort vertraut zu bedienen.

  • Das Teil ist doch mit Bluetooth mit dem Handy verbunden. Mich interessiert ob ich parallel trotzdem das Handy mit zb meinem Auto Radio verbinden kann. Geht das?

  • Ich habe noch nirgendwo gelesen, wie man geöffnete Apps schließen kann bzw. eine Übersicht der offenen Apps angezeigt bekommt. Die Glances sind ja etwas anderes oder werden sie um die geöffneten Apps erweitert?

    • Ich weiß nicht, wie viele Apps die Uhr parallel laufen lassen kann, oder ob sie überhaupt Multitasking im Sinne von iOS beherrscht. Jedenfalls gelangt man durch Drücken auf die Krone in den Homescreen, von dem man auf alle installierten Apps zugreifen kann. Und durch doppeltes Drücken der Krone öffnet sich die zuletzt benutzte App. Ist diese schon offen, führt ein Doppeldrücken zur vorletzten App. Jedes weitere Doppeldrücken wechselt dann zwischen diesen beiden Apps.

      • Auf der Uhr laufen nur ganz wenig Apps direkt. Normale Entwickler können nur Apps fürs iPhone schreiben, die die Watch als Display nutzen.

  • So wie ich das sehe wurde jetzt aber immer noch nicht beantwortet ob man mit „Hey Siri“ jederzeit Siri aufrufen kann. Weiß da jemand Bescheid?

  • Lassen sich Mitteilungen (von oben nach unten streichen) und Glances (Widgets)(von unten nach oben) nur in der Uhrenansicht anzeigen oder überall?

  • Und zwischen mehr als zwei meist genutzten Apps lässt sich nicht wechseln? Wieso nicht einfach so wie in iOS?? Nicht die meistgenutzten, sondern alle geöffneten Apps?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven