iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
21 Minuten Ersteindrücke

Die besseren AirPods? Googles Pixel Buds im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
84 Kommentare 84

Zum Wochenende hat Google seine Sperrfrist für die redaktionellen Berücksichtigungen der neuen Pixel Buds enden lassen und damit für die Freigabe zahlreiche Video-Rezensionen amerikanischer Medienvertreter gesorgt.

Pixel Buds

Und fast alle stellen sich und ihren Zuschauern die gleiche Frage: Können es die Bluetooth-Kopfhörer, die Google als 179€ teure Zubehör-Komponente für das eigene Pixel-Handy anbietet, mit Apples AirPods aufnehmen?

Preislich gleich auf mit Apples drahtlosen Hörern, setzen die Pixel Buds auf ein Verbindungskabel und deutlich größere Hörer, bieten dafür aber ein interessantes Alleinstellungsmerkmal an: Der Google Übersetzer ist in die Pixel Buds integriert.

Google Übersetzer hilft dir, dich mit mehr Leuten an mehr Orten zu unterhalten. Google Übersetzer bietet Übersetzungen in Echtzeit: Einfach den Finger am rechten Earbud halten und dabei drücken und schon wird Google Assistant auf deinem Pixel aktiviert.

Wie Apple den AirPods legt auch Google seinen Pixel Buds ein zusätzliches Lade-Etui bei, das die Spieldauer der Kopfhörer von 5 auf 24 Stunden verlängern soll. Doch können Googles Nachzügler Apple den Rang ablaufen? Die eingebetteten Review-Videos helfen euch dabei die eingangs gestellte Frage zu beantworten.

Freitag, 17. Nov 2017, 18:16 Uhr — Nicolas
84 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • AChtung subjektive Meinung: Sorry, aber die sind abgrundtief hässlich.

    • Die von Apple? Stimmt hast Recht ;-)

      • Nein die von Apple sehen wie Kopfhörer (die es seit Jahrzehnten gibt)aus, die hier wie ein wuchernder Pilz im Ohr. mal die dämliche Schnur garnicht angesprochen

      • ich sehe gerade: Stiftung Warentest hat die Kopfhörer von Apple aktuell wieder zum Testsieger gekürt. Oder sind das die Oral-B Aufsätze von Braun?

    • Sehen aber besser aus als apples Variante, bei denem man immer meint dem Träger läuft irgendwas aus den Ohren.

      • Genauso sieht das aus. Jetzt habe ich die das erste Mal live gesehen und wusste sofort…mit diesen Appleknöpfen macht man sich nur lächerlich. Vielleicht etwas übertrieben aber unästhetisch sind sie allemal.

    • Die Apple AirPods? Finde ich auch!

    • Oh ganz böse wenn das die Apple Hasser lesen wirst du einen Shitstorm ernten… ;)

    • Kein Problem, dagegen finde ich Apples Zahnbürsten noch hässlicher, vor allem „in freier Wildbahn“, wenn sie den Menschen aus den Ohren hängen. Lache mich jedes Mal schlapp.

      • Ich trage selber welche und wenn ich das bei wem anders seh dan lachen meist beide! Aber ich mag sie trotzdem so wie sie sind

      • Witzig was ein Kabel zwischen den AirPods/Pods ausmacht…. oder meinst du generell die Pods, dass die hässlich sind?

      • Du lachst dich schlapp? In freier Wildbahn? Das sieht dann bestimmt ganz und gar nicht komisch aus.

      • Echt?
        Ich hielt das auch für schlimm, aber in freier Wildbahn garnicht mehr so sehr, ist halt wie der normale Kopfhörer nur ohne Kabel. Allerdings würde ich mir das Teil auch nur in schwarz oder so holen.

      • Versteh ich jetzt auch nicht wirklich. Die AirPods sehen aus wie die EarPods nur ohne Kabel.

      • Muss ich Balthasar zustimmen. Sehen nicht anders aus als normale In-Ear-Kopfhörer nur halt ohne Kabel.

      • Also, ich bin ehrlich gesagt auch eher einer, der sich schlapp lacht…

        Zahnbürsten… Der war gut damals ;-)

        +1 für Janus ;-)

      • Ihr wisst ja wie sehr ich pro Apple bin, aber bei den schnurlosen Kopfhörern muss auch ich lachen, sie sehen wirklich lachhaft aus, als ob ich mir eine Zahnbürste ins Ohr stecke, da hat Apple designtechnisch keinen Geschmack gehabt, finde die Google Teile optisch schicker.

      • Optik ist wichtig, der Klang aber doch wichtiger. Mit den AirPods Straps sieht’s nicht mehr so schlimm aus.

      • Ich finde die Dr. Beats Monster Muschel Kopfhörer bedeutend schlimmer als meine Zahnbürsten.

      • Dann hoffe ich, dass du mir nicht begegnest, sonst lachst du in Zukunft zahnlos…

      • @cosmic77 alles ok bei dir? Fieber oder so? :D

        Mir gefallen sie optisch auch nicht.

        Zumal mir die apple dinger leider eh immer aus den ohren fallen

      • @To
        Ich kann lachen, wann ich will. Da änderst du nichts und wer dann keine Zähne mehr hätte, würde sich zeigen.
        Nicht jede ist ein Idiot, der einen anderen Geschmack hat. Ich muss bei den Apple Zahnbürsten im Ohr eben lachen.
        Ich bin davon überzeugt, wären die von Samsung gekommen, würde man hier viel Schlimmeres lesen.

      • Ja mur das die Leute seit Jahrzehnten mit Kabelgebundenen Zahnbürsten herum gelaufen sind, komischerweise hat das da niemand interessiert… schon komisch

      • Ich lache mich auch immer über die Leute kaputt, die mit den EarPods rumlaufen. Zahnbürsten mit Kabel, einfach lächerlich…

      • @To…
        Kein Selbstbewusstsein UND keine Selbstbeherrschung? Hast du mal über professionelle Hilfe nachgedacht?

    • Das war auch mein erster Gedanke.

    • Manfred Drescher

      die Appel Teile sind nicht nur hässlich sondern auch peinlich ! Sorry für meine harte Meinung

      • Dann stehen sie dir vielleicht nur nicht. Das kommt eben vor. Was andere machen kann dir ja egal sein, darüber bildet man sich keine Meinung. Das wäre ja sehr unhöflich.

      • Das schöne daran: mir ist es scheissegal, was Idioten danken, darum sind mir die AirPods auch nicht peinlich. Aber wenn man, wie offensichtlich du, im Leben nichts hat, dann ist die Meinung anderer natürlich immens wichtig.

      • Wenn.man nichts hat, außer seinen AirPods, ist man schon ne arme Sau, stimmt.

      • @To…
        Mann Mann Mann, geht’s noch???

      • @to
        Zum Glück dankst Du denn Idioten…sie sind ja auch ehrlich zu Dir…sehen auch bei Dir blöd aus. Aber wenn Du sagst…das sind nicht die AirPods die hier blöd aussehen…ok…Einsicht ist der erdte Schritt zur Besserung.

    • Respekt, was eine persönliche Meinung, die sogar als solche gekennzeichnet ist, um genau so einen Kindergarten hier zu vermeiden, anrichten kann. Wow. Lasst mich euch eine Geschichte erzählen. Flughafen Frankfurt, Gate morgens. Zwei alte Damen sitzen und unterhalten sich. Ein junger Mann kommt in Anzug mit AirPods im Ohr dazu, setzt sich neben sie. Ganz normal, völlig harmlos, lächelt sie dabei sogar noch an. Sagt die eine zu anderen „Na der ist aber ganz wichtig“. Sagt die andere „Und dann immer diese Dinger im Ohr. Wie lächerlich“. Sagt der junge Mann „werte Damen, manchmal sind diese Dinger auch nicht angeschaltet“. Meiner Meinung nach seit ihr nicht besser als die alten Meckerlieseln. Während ich subjektiv sagte, dass ich die Google Variante nicht hübsch finde, fängt Ihr Leute in den Kakao zu ziehen, die ihre AirPods mögen. Wisst ihr, wenn ich euch öffentlich mal lachen sehen würde über Kopfhörer, würd ich euch bemitleiden, dafür dass ich nichts anderes im Leben habt, als sich darüber aufzuregen, wie andere Menschen ihre Musik hören. Wenn ihr nicht besser sein wollt, als zwei engstirnige Alte, dann bitte, aber haltet das Internet frei davon.

      • @ george: wohltuende differenzierte Meinung. Danke, auch wenn Deine Rhetorik hier vergebens verhallen wird ….

      • Schön geschrieben!

        Mein erster Gedanke war nämlich auch: es ist doch ziemlich wurscht, wer sich was in seine Ohren oder wohin auch immer steckt, solange er damit zufrieden ist. Früher™ hat man sich Sicherheitsnadeln durch die Lippe gestochen, heute halt Ringe ganz wo anders – so what? Der eine hat lange Haare oder gar keine, blau-orangene oder als freigesäbelte Insel auf’m Kopp, nach vorne, hinten oder nirgendwohin gekämmt – und *nichts* davon muss ich leiden mögen.

        Liebe Leute, lebt doch einfach EUER Leben. Lacht über euch selbst, da findet man (kann ich aus eigener Erfahrung sagen) genug, was ein Lachen wert ist, so – oder eben auch so. :)

      • Schön geschrieben…und so schön herablassend dargestellt. Keiner darf sich über etwas lustig machen was Du trägst?!? Und den älteren Damen war es bestimmt total egal ob der wichtigtuerische Bengel mit seinen leider unästhetisch aussehenden Knöpfen im Ohr irgendetwas von ihrer Unterhaltung mitbekommt. Ich höre js auch gerne die Meinung von anderen und ziehe meine Schlüsse…aber deswegen sich aufregen 8-)

  • Mich persönlich sprechen die AirPods deutlich mehr an, und mit iOS Geräten werden sie auch zu 100% besser funktionieren. Bei Android Geräten wird das aber sicherlich auch anders herum sein.

  • Erinnern mich an die alten Philips Tap. Übersetzung erfolgt übers Phone, es liest sich gut ist aber nichts Besonderes

  • Na vielen Dank! Und wer übernimmt jetzt die Kosten der Behandlung für den Augenkrebs, den ich nun habe, nachdem ich diese absolut grässlich aussehenden Abscheulichkeiten ansehen musste?

  • Universal-Translator!!! Und wieder der Star-Trek-Zukunft ein Schritt näher :)

    Im Ohr auch irgendwie deutlich sinnvoller als an der Brust angesteckt…

  • Ich habe mehr als ein Jahr gezögert sie mir in die Ohren zu stecken. Seit nun 7 Tagen will ich sie nicht mehr missen. Super im Wald und im Auto, egal wo, einfach spitze.

  • Äh, die einen haben ein Kabel, die anderen nicht. Lassen sich meiner Meinung nach nicht wirklich vergleichen.

    Ich hab mir die Bang & Olufsen E8 bestellt. Die sehen nicht nur besser aus, sondern haben auch einen besseren Klang…

  • Ist alles Geschmacksache. Ich finde die AirPods klasse. Meine Frau lacht aber auch immer wenn ich sie trage. Technisch haben die durchaus ihre Macken. Hin und wieder wird die Verbindung nicht aufgebaut wenn ich sie aus der Box nehme. Oder es dauert lange. Manchmal geht auch nur eine Seite. Ich benutze die aber häufig. Vielleicht müssen mal neue daher.

    • Selbiges Problem habe ich seit dem iPhone 8 auch…immer wieder Abbrüche und oft geht nur einer…dabei sind sie noch nicht allzu alt.
      Dennoch nutze ich sie deutlich öfter als meine EarPods, da es einfach deutlich einfacher und entspannter ist (von den Abbrüchen abgesehen).

  • Also erstmal Leute: es geht hier um die Dinger von Google und nicht wie doof die AirPods sind hehe. Erstens finde ich die lassen sich gar nicht vergleichen allein schon deswegen weil die AirPods eben kein Kabel mehr haben. Das is schon Nice. Ich habe seit einem Jahr die pugz (mit Kabel dazwischen). Bin mit denen mehr als zufrieden. Habe letztens auch nen Sound Vergleich zu den AirPods gemacht. Mein Fazit: pugz sind viel geiler vom Sound. AirPods schön und gut aber mir kommt es dann doch mehr auf den Sound an…

  • Ich finde die AirPods voll schön und lache grundsätzlich nicht, haben mir entgegenkommende Menschen einen anderen Geschmack als ich. Das wäre irgendwie … dümmlich. Jeder so wie er mag, wo die Liebe eben hinfällt. Zu Weihnachten werde ich mir die AirPods gönnen und mir damit ein schönes Album anhören. Dazu etwas Schokolade und einen Tee: es kann so einfach sein.

  • „Real-Time-Translation“

    Echt jetzt!? Das ist einfach nur der Google Übersetzer auf dem Smartphone der die übersetzte Ausgabe auf dem Kopfhörer abspielt. Erst dachte ich, dass ich dieses Feature nutzen kann ohne ein Handy in die Hand nehmen zu müssen. Den Klang kann ich natürlich nicht beurteilen aber unter den Umständen finde ich die Kopfhörer insgesamt schlechter als die AirPods weil ich trotzdem noch das Verbindungskabel habe, die Kopfhörer größer sind und das ganze bei gleichbleibender Akkulaufzeit. als Konkurenzprodukt hätte ich jetzt mehr erwartet.

  • Vor gerade 3 Tagen habe ich eine Opi mit AirPods in der Bahn gesehen. Ich fand das sehr niedlich und vor allem haben die ihm sehr gut gestanden. Er hatte einen grauen Mantel an, 2 Bücher unterm Arm, wirkte sehr statthaft. So verschieden kann es zugehen.

  • Nepper, Schlepper, Bauernfänger

    „…aber ein interessantes Alleinstellungsmerkmal an: Der Google Übersetzer ist in die Pixel Buds integriert.“
    Das stimmt nicht. Es ist lediglich ein Voicebefehl integriert, der den Google-Übersetzer auf dem jeweiligen Smartphone aktiviert. Der Rest ist Marketinggeblubber à la Google.

  • Ich höre sehr gern Musik bin aber kein „überall zu jeder Zeit Musikhörer“. Das werde ich auch nicht werden, bei 180€ pro Hörer egal welcher Marke.
    Tut mir leid aber die Preise für so ein „Zubehör“ sind für mich einfach am Konsumenten vorbei gedacht.

  • also ehrlich gesagt gefallen mir die AirPods auch nicht so sonderlich, ABER ich habe sie und nutze sie gerne, da sie top funktionieren. Sie fallen (mir) nicht aus den Ohren und sind perfekt aufs iPhone abgestimmt was die Benutzung anbelangt. Der Sound ist für die Bahn auch vollkommen ausreichend. Preislich hart an meiner Schmerzgrenze und ich selber sehe mich ja nicht mit den Stöpseln.

  • die Airpods klingen unglaublich, halten bombenfest und sehen aus, wie normale ohne Kabel.
    Die Äußerungen der Herren oder Damen cosmic und Drescher sind zum Schmunzeln. Wirklich köstlich….

  • das ist doch eine unsinnige Frage, weil die nur für Android sinn machen und die Airpods nur Sinn bei Apple Handys machen.

  • Unabhängig davon das die die Google boobs nachgemacht sind, in jeglicher Hinsicht, ohrpassform, case, Steuerung, preis und Handhabung, sind sie auch wirklich hässlich.
    Wirklich schade finde ich aber die Tatsache, dass Google meint Apple zu bashen indem sie den fehlenden Klinkeanschluss beim iPhone ankreiden, sogar aktiv, ihn dann später weglassen um dann Apples Zubehör auch zu kopieren. Arm.

  • Ich finde die AirPods mehr als gelungen. Sie sind klein, kompakt zu verstauen und klingen für mich auch echt klasse.

    Und noch dazu ist das meiner Meinung nach mal wieder eine echte Innovation seitens Apple.

    Wer schon mal andere Bluetooth-Kopfhörer mit dem iPhone gekoppelt hat weiß was ich meine.

    Ich finde die Google Buds zu klobig. Das mit dem Übersetzer ist aber definitiv eine coole Sache.

  • Ich habe die AirPods deshalb gekauft weil sie nicht miteinander verbunden sind ! Deshalb ist dieser Test für mich gar nicht relevant!

  • Der Vergleich zu den BeatsX wäre treffender gewesen…

  • Mir gefallen die Kopfhörer von Google nicht, sie wirken optisch meiner Meinung nach weniger modern als die Airpods. Das mit der Übersetzung klingt zwar erstmal nicht schlecht, aber mir fällt jetzt keine Situation ein, wo ich so etwas brauchen würde. Vor einem Urlaub versuche ich mich mit der eventuell anderen Sprache auseinander zu setzen und dafür meinen Kopf zu benutzen. Mein iPhone nimmt mir schon so viel ab, ein wenig selber noch was lernen (die Sprache) sollte man im Sinne der individuellen Weiterentwicklung dennoch. Und mit Englisch kommt man im Zweifelsfall (ausser in Frankreich) sowieso meist überall weiter.

    Ich würde meine Airpods nicht mehr hergeben wollen, da sie mir sehr viel Komfort bieten. Würde mich auf der Straße jemand auslachen, weil ich Airpods trage würde ich freundlich zurück lächeln und mir denken, dass sie es eben nicht besser wissen. Früher hatten die Menschen Angst vor den Pferdewagen ohne die Pferde (die ersten Autos), heute sind es eben die Kopfhörer ohne Kabel, welche noch ungewohnt ausschauen und dadurch wohl Missgunst bei manchen Mitmenschen hervorrufen.

    Just my 2 Cents….

  • AirPods mit Kabel ? Bitte dann nur pods:D

  • Ich sag‘ mal so: Eins zu Zehn

    Ein negativer Aspekt steht sich 10 positiven Eigenschaften gegenüber. Einen negativen Aspekt kann ich schon mal verraten — Mit Airpods in den Ohren kommt man sich komisch vor. Das ist aber auch alles was es zu bemängeln gibt.

  • Was mich vom Kauf abhalten würde, dass das gewebeüberzogene Kabel auch als Halterung im Ohr dient und sich schlecht reinigen lässt. Eine glatte Kunststoffoberfläche oder ein extra Teil wäre mir hygienischer. Die Idee finde ich dennoch gut.

  • Zunächst einmal ist das Alleinstellungsmerkmal der AirPods für mich, dass man sie einseitig tragen kann und Sie die Umwelt nicht vollständig abschirmen. Dass die sein eines Produkts spielt für mich bei einem Alltagsgegenstand überhaupt keine Rolle. Worüber ich mich aber im übrigen schlapp lache, sind diese Halbwissendenn und unproduktiven Kommentare von Menschen, die nicht mal im Stande sind, ihre Einstellung fundiert zu begründen. Halten wir doch lieber fest, dass heute die tatsächliche Qualität eines Produkts überhaupt keine Rolle mehr für viele Menschen spielt. Es geht vielmehr darum, wer es herstellt, was es kostet und vor allem wer es alles haben will und besitzt. An der Zielgruppe erkenne ich wunderbar, dass die Hersteller es immer wieder schaffen, die primitiven Jagdinstinkte der Menschen zu aktivieren und ihnen so haufenweise das Geld aus der Tasche zu ziehen. .Und selbst wenn man sein Geld zum Fenster rausgeworfen hat, kann man das immer noch ganz abstrakt begründen, um sich selbst zufriedenstellen zu können. Beruhigend ist allerdings, dass sich diese Nerds in diesem Forum hier häufen, Das ist ja bei Themen, wie Esoterik und anderen Bereichen, nicht anders. Solche Menschen brauchen auch ein Nährboden, um sich Abstract von der Realität präsentieren zu können. Ich arbeite selbst im Handel und Service und kann daher beurteilen, Das gottseidank das Gros der Menschen nicht so einseitig tickt und Kaufentscheidungen etwas anders gefällt werden. Von daher, alles gut. Und bevor jetzt einer fragt, wieso sich dann die Verkaufszahlen so exorbitant auf den Markt auswerten, Deutschland ist im Weltmarkt nur ein kleiner Teil des Ganzen.

  • Hey Leute, mal ne ganz andere Frage: wer hat und welche Erfahrungen mit den Powerbeats 3 Wireless ?
    Taugen die etwas? Ich habe da da bei den AirPods bedenken, dass sie beim Sport einfach rausfallen ohne Sekundenkleber….

    • Geh doch einfach in eine Apple Store (solltest du einen in der Nähe haben) dort kannst du sie ausprobieren.

      Jedes Ohr ist natürlich anders, bei allen die ich kenne halten sie auch beim Sport bombenfest.

      Ich gehe mit meinen sogar in den Spa-Pool. Mach nen Podcast an und entspannter kann man dort eigentlich nicht chillen :)

    • Mir sind die AirPods lieber – ich nutze sie beim Laufen und sie halten problemlos. Die Powerbeats 3 Wireless habe ich vorher genutzt, da hatte ich aber das Problem, dass durch die Bewegung von Kopf und Hals das Kabel nach einiger Zeit immer irgendwie an den Hörern gezogen hat. Ganz ohne Kabel geht es mir dabei besser. Aber ob die AirPods gut sitzen ist wohl schon etwas individuell und kommt hier wohl auch auf den Sport an … keine Ahnung, wie das bei American Football aussieht. ;)

  • Jaaaaa, und es ist wieder passiert. Danke dafür!
    Ich würde mich echt mal über ne Rückmeldung freuen was ihr an einer weiteren Empfehlung bugl ECHTEN kabellosen In-Ear Kopfhörern auszusetzen habt!!
    Sehr löblich die Art und Weise wie hier Kommentare gelöscht werden!
    Könnt froh sein dass Apfelnews so dermaßen hinterher iss!

  • die beats X sind die besseren airpods, sorry :)

  • Hat vielleicht noch jemand Probleme mit dem iPhone X und den AirPods? Bei mir verbinden sich die AirPods ohne Probleme, aber wenn ich sie beim Abspielen von Musik (beispielsweise Spotify) auswählen will, springt die Musikausgabe immer wieder auf das iPhone zurück :-(. Schon entkoppelt und neu verbunden, aber der Fehler bleibt.

  • Mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen!

  • also ich habe mir das Video nicht angeguckt, das Foto hat gereicht..Ich habe die AirPods seit einigen Wochen im Gebrauch…vom Tragegefühl soweit gut, bis auf die Tatsache, dass ich stets das Gefühl habe diese zu verlieren.. Vom Ton können die natürlich nicht mit den overEar von Bose mithalten, die ich auf längeren Flügen mit noise cancelation bevorzuge.. just my 5cent

  • Jay Ruffneckers

    Ich habe auch wie viele hier lange mit dem Gedanken gespielt die AirPods zu erwerben. Als ich sie dann endlich hatte, musste ich eine gewisse innere Hürde meistern, da ich mir mit den Dingern in den Ohren schon komisch vorkam. Das ganze Zahnbürstenaufsatzgerede hat mich schon genervt. Mittlerweile ist es mir sch*egal was die anderen denken oder wie sie einen anschauen. Ich weiss nicht ob es dadurch kommt das ich mir die AirPods schöngeredet habe, aber ich muss mittlerweile selber schmunzeln wenn ich die Leute sehe die mit ihrem Kabelwirrwarr kämpfen oder die „coolen“ Leute mit den riesigen On- bzw. Overkopfhörern durch die Gegend laufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven