iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Gesamtwerk verfügbar

Die Ärzte starten bei Spotify, Deezer und Apple Music

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Angekündigt wurde das Streaming-Debüt bereits im September – heute nun dürfen sich die Fans der Ärzte freuen: Die bislang hartnäckigen Streaming-Verweigerer sind nun über die großen Musikdienste Spotify, Deezer und Apple Music verfügbar.

Aerzte Apple Music

Sowohl auf Spotify als auch auf Deezer stehen schon Profilseiten der Band zum Folgen bereit – beide Dienste hatten die Aufnahme der Band im vorvergangenen Monat bestätigt.

Der Termin ist übrigens nicht ganz wahllos gewählt: Die Indie-Musiker haben angekündigt ihr Gesamtwerk unter der Bezeichnung „SEITENHIRSCH“ als Box-Set veröffentlichen. Dieses wird den Handel am 14. Dezember erreichen und 33 CDs in elf Mediabooks im Sonderformat beinhalten und kostet 333 Euro.

DIE ÄRZTE veröffentlichen ihr bisheriges Gesamtwerk als aufwendiges Box-Set auf dem Label And More Bears. Enthalten sind sämtliche Alben, Singles und B-Seiten sowie Songs aus der Entstehungsphase der Band, seltene und kuriose Lieder, bislang unveröffentlichte Demos und rare Studioaufnahmen, unter anderem auch das oft erwähnte und nie veröffentlichte englische Album.

Apropos Gesamtwerk: Indizierte Lieder wie der 1986 erstveröffentlichte Song Geschwisterliebe werden im Repertoire der Streaming-Dienste erfolglos gesucht.

Freitag, 16. Nov 2018, 9:27 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab grad geschaut, bei Amazon Music sind auch ne Menge Alben verfügbar.

  • Ist ja auch Neuland für die alten Herren.

  • Dann halt der Ritt auf dem Schmetterling ;-)

  • Es sind allerdings nicht alle Alben verfügbar ;-)

  • Auch auf Amazon Music Unlimited , ich habe gerade ein wenig Ärzte gehört …

  • Willkommen 2018 ….
    ich hoffe auch das die Geschäfte in BRD mal mehr mit der Zeit gehen…  Pay überall …

    • Ich glaube irgendwann müssen auch die letzten Verweigerer mit der Zeit gehen, sonst verdienen sie garnichts mehr. CD Verkäufe sind ja immer weiter im Rückgang.

    • Weniger eingeknickt als vielmehr bemerkt, dass Streaming nicht die Verkaufseinnahmen kannibalisiert, sondern einen zusätzlichen Einnahmekanal darstellt.

  • Warum dann nicht gleich zu allen Anbietern? Es gibt doch nichts schlimmeres, als dieser Exklusivmisst. Für mich ist das ein entscheidendes Argument gegen Streaming.

  • 3 Anbieter und 3 Bandmitglieder, hat wohl jeder seinen eigenen Favoriten was Streaming angeht ^^

  • Claudia ist mit dabei – also damals nicht indiziert .

    • War auch indiziert, wurde aber 2004 von der BPjM zurückgenommen. Alle Titel auf dem Album „Ab 18“ waren damals indiziert, davon ist m.W. aktuell nur noch Geschwisterliebe betroffen.

  • Indie-Musiker??? Wtf!!! Punk-Rocker!

  • Bei Apple Music fehlt leider das legendäre Live-Album „Nach uns die Sintflut“. Schade ……

  • Viele Videos sind auch mit dabei. ^^

  • OT: Daran merke ich, dass mir das neue Design in Spotify nicht gefällt. Früher konnte man schön am Freitag sehen was es für neue Alben gibt in der Kategorie „Neuigkeiten“. Bin ich nur zu blöd es zu finden? Im Falle der Ärzte wird das jetzt natürlich prominent auf der Startseite propagiert aber wo finde ich die neuen Alben die sonst so dazu gekommen sind?

  • Immer noch schlechte Musik, für mich einfach nur Dreck. Aber jeder sollte seinen Geschmack haben…

  • Ich hab die Ärzte FRÜHER quasi gelebt (doch dann kam die Wende)
    Einzelne Lieder waren dann hin und wieder ok, aber so wie davor, wo man ein Album vom ersten bis zum letzten Titel gehört hat, die Zeiten waren dann vorbei.
    Die letzten Jahre Kindheit und dann als Jugendlicher waren eine super Zeit mit die Ärzte !
    Ich denke es kommt darauf an, zu welcher Zeit man die Ärzte gehört hat.
    Ich hatte alles, wirklich alles auf Vinyl :-) und das war schon extrem geil !!
    Die Zeit möchte ich nicht missen !
    Und es war eine Weltklasse Zeit mit der besten Band der Welt aus Berlin, aus Berlin !
    Toll auch die Konzerte im kleinen Kreis -ein wahres Fest !
    Danke, daß ihr mir die schönsten Texte für meine Sturm und drang Phase geschenkt habt …

    • Wow, es gibt doch noch differenzierte und aussagefähige Kommentare! Das kann ich so unterschreiben. Zum Thema Punk ist Dreck, Dreck ist die auf Psychoakustik und verkaufsfördernd ausgerichtete Popmusik, auch wenn ich ein Freund von digitaler Musik bin. Die Ärzte verstehen wenigstens noch ihr Handwerk, das kann wahrscheinlich nicht jeder der Kommentatoren von sich behaupten… gleiches Geld für den Massengeschmack handgemachter Musik, heute geht es ja nur noch um Massendudelei ohne Sinn und Verstand. Wenn man so an die Anfänge zurück denkt, wird es wohl heute keine Band geben, die so schnell und vor allen Dingen langfristig erfolgreich sein wird. Das übrigens die auf Oberflächlichkeit und Schnelligkeit gezüchteten, Jungen Menschen damit nichts anfangen können, liegt am Zeitgeist. Kann ich akzeptieren, aber nicht tolerieren.

  • Es ist nicht deine Schuld, wenn die Welt ist wie sie ist, es wär‘ nur deine Schuld wenn sie so bleibt.

  • Ich habe Deezer Premium und konnte 19 Alben finden. 2 kenne ich sogar noch gar nicht. Klasse.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4124 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven