iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Surfen und Warten

Deutsche Bahn bietet 30 Minuten Gratis-WLAN in 100 Bahnhöfen an

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

In „über 100 Bahnhöfen“ um genau zu sein. In Kooperation mit der Deutschen Telekom hat die Bahn den Ausbau der HotSpot-Infrastruktur auf deutschen Bahnhöfen fortgesetzt und stellt wartenden Reisenden jetzt täglich 30 Gratis-Minuten für das kostenlose Surfen im Bahnhofs-WLAN zur Verfügung.

Auf www.bahn.de/wlan sind die WLAN-Bahnhöfe aufgelistet. Die Nutzung des drahtlosen Internet-Angebotes ist nach Angaben der Bahn in den vergangenen Jahren um durchschnittlich 20 Prozent angestiegen.

Nachdem allein im letzten Jahr 75 Bahnhöfe mit dieser Technik neu ausgerüstet worden sind, bieten DB und Telekom gegenwärtig an 105 Bahnhöfen einen drahtlosen Zugang zum Internet über WLAN an. Setzt sich der Nutzungstrend fort, wollen DB und Telekom ihr WLAN-Angebot auf weitere Bahnhöfe ausdehnen.

Die Bahn beschreibt die Nutzung des WLAN Angebotes Schritt für Schritt:

  • 1. WLAN am Endgerät aktivieren und verfügbare Netzwerke anzeigen
  • 2. „Telekom“ wählen und „Verbinden“
  • 3. Webbrowser auf dem Endgerät starten und eine beliebige Internetadresse eingeben, danach erscheint das HotSpot-Portal des WLAN-Bahnhofs
  • 4. Handynummer auf HotSpot-Portal angeben (alle nationalen und internationalen Mobilfunknummern werden akzeptiert)
  • 5. Zugangscode per SMS auf dem Handy erhalten
  • 6. Zugangscode im HotSpot-Portal eingeben
  • 7. 30 Minuten kostenlose WLAN-Nutzung genießen
Dienstag, 24. Sep 2013, 11:10 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann dürfen unsere Vodafone-Kunden jetzt ja auch endlich mal in den Genuss der Telekom-HotSpots kommen ;-)

    Glaube das ist mitunter ne Werbestrategie von der Telekom

  • 1., 2., 3., 4., 5., 6., 7.,…Bevor man sich da eingeloggt hat, ist der Zug ja 3 mal weg.

  • Also kann man sich auch als Vodafone-Kunde einwählen, richtig?

    • Das hat nix mit dem Anbieter zu tun!!! Denk doch mal nach…

      • Da die rede von TELEKOM HotSpots ist, ist die Frage nicht abwägig. Also sei ruhig oder beantworte seine Frage vernünftig !

    • Du kannst Dich mit jedem WLAN-fähigen Gerät einloggen, z. B. auch mit einem Laptop oder iPad ohne SIM. Du musst dann nur noch ein Handy oder Smartphone dabeihaben, auf das Du Dir die SMS mit dem Zugangscode schicken lässt.

  • Bei den Verspätungen,die Züge müssen erst mal ankommen….;)

  • Super … Karlsruhe und. Heilbronn ohne Wlan … Kann man nicht verstehen

  • 30 minuten? das reicht doch nie :-)

  • Der Gipfel der Benutzerfreundlichkeit
    Werden wenigsten die einmal eingesickerten Daten so gespeichert, dass es das nächste mal automatisch geht.

  • So ein quatsch. Umständliches einloggen. Und dann nur für eine halbe Stunde.

  • Na ja, wenn das genau so erschreckend umgesetzt wird, wie von der Telekom, kann man getrost darauf verzichten.
    Ich habe noch nie den Hotspot-Service von der Telekom richtig nutzen können, da die Datenrate dermaßen niedrig ist, dass ich auf 3G zig mal schneller unterwegs bin. Ziemlich frustrierend…

  • Na das ist doch mal ein netter Service! So etwas sollte es öfters geben.

  • Wird das gleiche sein wie bei mcdoof

  • Ich komme gerade aus Schottland. Dort habe ich zwei Stunden an den Flughäfen bekommen.

  • Da ist man echt der Depp, wenn man extra Tarife wählt mit Hotspot Flat.

    Da wird das bereits überlastete WLAN noch mehr genutzt und man ist einer der wenigen der dafür auch noch zahlt.

    Volle Verarsche der Bestandskunden!

  • sogar in Wuppertal… Guter Service. Wurde aber auch langsam Zeit. Jetzt noch funktionierende, saubere, pünktliche, nicht überfüllte und günstigere Züge und die DB ist glatt im 21 Jahrhundert angekommen… ;)

  • Bei dem Bild musste ich zuallererst an
    Matrjoschka-Puppen denken,
    erst beim 2.mal hinsehen, erkannte ich den Zug !

  • Gut geklaut von Kabel Deutschland!!

  • Also wie beim goldenen M. Nett von der Bahn. Kann ich als nicht T-Kunde gut gebrauchen. Die Prozedur ist aber insbesondere mit dem iPad nervig. Schön wäre eine einmalige dauerhafte Registrierung (notfalls auch per SMS). Vor Jahren gab es das mal beim Mägges, wurde aber abgeschafft.

  • Die sollen lieber mal das WLAN während der Fahrt gratis anbieten, nachdem sie schon nicht in der Lage sind Handyempfang in ihren Tunneln zu gewährleisten.
    Stuttgart – Mannheim, fast komplett kein Empfang, maximal Edge Geschwindkeit.

  • es wäre schon toll, wenn man am berliner flughafen tegel wlan hätte.. ärger mich jedes mal, dass es nur überteuerte kostenpflichtige angebote dort gibt.
    die anmeldeprozedur hat man bei allen gratis wlan hotspots in london aber auch.
    zum kommentar mit sniff: wegen trotteln wie dir werden solche angebote nicht ausgebaut…

  • somit hat das log meine handynummer und meine mac adresse…

  • Gute Idee, allerdings wäre mir lieber, wenn die Bahn-App nach iOS7 korrekt funktionieren würde.
    Nach einer Eingabe im Feld „via“ ist die obere Hälfte des Bildschirms schwarz und man kann nicht auf die Schaltfläche „Suchen“ klicken.
    iOS7 und 4S.
    Sonst noch bei jemandem das Gleiche?

  • 30 Minuten Zeit für Hacker über das offene Netz eure Daten auszulesen.
    *Datenschutzmimimimimodus off*

  • Ich hoffe das ich nun automatisch mit den WLAN im Bahnhof verbunden werde, da es doch in der Zusammenarbeit mit der Telekom ist, was ich damit sagen will, loge ich mich egal wo in ein HotSpot der Telekom, habe ich einen Code der Glaube ich ein halbes Jahr gilt.

    • Der Netzwerkname Telekom lässt stark vermuten, dass es sich um ganz normale Telekom-HotSpots handelt, wie es sie auf vielen Bahnhöfen auch bisher schon gab. Also sollte das automatische Login funktionieren.

  • Und was ist wenn die 30 Minuten rum sind?
    Kann ich dann am nächsten Tag wieder 30 Minuten…, oder muss ich ein Jahr warten, oder brauche ich dann ’ne neue Mobilnummer??; sprich gilt das Anbebot einmalig pro Tag/Woche/Monat/Jahr/Mobilnummer?

  • Hat jemand schon mal die Geschwindigkeit gemessen?

  • In deutschen Bahnhöfen bekommt man also im jahr 2013 unter bestimmten Umständen 30min. Gratis Wifi? :D
    Lebe seit einiger Zeit in Ostasien und denke bei solchen Überschriften nicht an Deutschland, sondern eher an Burkina Faso. Wirklich erschütternd, wie Deutschland trotz Piraten etc. internettechnisch rasant abgehängt wird. Selbst in der tiefsten chinesischen Provinz (etwa Xingping, Jiangsu Provinz. Muss man nicht kennen, kennt kein Schwein.) verfügt der gesamte Ortskern über ein recht flottes Wifi. Landingpage aufrufen, Handynr eintippen, Auf den Code warten, eingeben, fertig. Und das ist die Regel, nicht die Ausnahme. Von Skorea, Japan, Hongkong, Taiwan, Singapur möchte ich gar nicht anfangen. Leute, man macht sich echt Sorgen um die iPhoneJunkies in der guten alten Heimat. Soll China ein paar Netztechniker zur Entwicklungshilfe schicken? Grüße aus dem gelobten Land. ;-)

  • Ich nutze öfter WLAN im ICE.
    9 von 10 Mal läuft das so ab: Ich schalte nach spät. 5 min. entnervt WLAN ab und benutze die Telefonkarte um ins Internet zu gelangen – das ist schneller, erst recht bei 3G.
    Das WLAN in den Zügen ist soooo quälend langsam, einfach unerträglich!!

  •  EDoubleDWhy

    Da ich nun täglich am Bahnhof stehe und bis zu 15 Minuten auf meinen Zug warte, zudem mein 3G Netz nicht funktioniert, ist es interessant, aber muss man sich jeden Tag einloggen oder nur einmalig?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven