iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Mehrere Hintergrund-Apps möglich

Details zum Dynamic Island: Erstes Video zum neuen Multitasking-Bereich

Artikel auf Mastodon teilen.
63 Kommentare 63

Anders als zu den iPhone-Events der zurückliegenden Jahre hat Apple zur Vorstellung des iPhone 14 Pro erstmals wieder ausgewählte Medienvertreter geladen, damit diese sich einen Eindruck der neuen Geräte vor Ort machen konnten.

Angenehmer Nebeneffekt für wartende Vorbesteller, die die Präsentation der neuen iPhone-Generation mit Interesse verfolgt haben: die ersten Impressionen der neuen Geräte sind nicht erst nach dem Ablauf der Review-Sperrfrist verfügbar, sondern schon jetzt.

So wurden die ersten Videos der neuen Geräte bereits am Tag der iPhone-Vorstellung aus dem Hands-On-Bereich im Apple Park mitgeschnitten und zeigen die neue Display-Aussparung bereits in ersten Detailaufnahmen.

Berührungsempfindlich

Interessante Beobachtung dabei: auch der Bereich zwischen der Selfie-Kamera und den vorderseitig angebrachten Sensoren des iPhone 14 Pro reagiert auf Berührungen. Apple scheint sich dabei offenbar zu Nutze zu machen, dass durchschnittlich breite Fingerkuppen auch beim Versuch exakt die Aussparung zu treffen immer auch Teile des aktiven Displays berühren und setzt die so ermittelte Intention in entsprechende Touchscreen-Befehle um.

Mehrere Hintergrund-Apps möglich

Ebenfalls beantworten die ersten Videos die Frage, wie das Dynamic Island mit mehreren Hintergrund-Anwendungen umgeht, die gleichzeitig aktiviert wurden. Etwa ein Timer, eine aktive Turn-by-Turn-Navigation und die laufende Musikwiedergabe.

Hier verwandelt sich das Dynamic Island in einen kleinen Multitasking-Bereich, der mit zusätzlichen Tasten links und rechts neben dem Bildschirmausschnitt schnell zwischen mehreren offenen Hintergrund-Anwendungen hin und her schalten kann.

Dynamic Island Mehrere Apps 1400

Anfangs nur für Apple Apps

Die neue Display-Aussparung wird zum Marktstart der neuen iPhone-Modelle ausschließlich von Apple-Anwendungen genutzt werden können, soll zukünftig jedoch auch Drittanbietern zur Verfügung stehen. Diese können ihre Apps in den kommenden Wochen und Monaten für das Zusammenspiel mit dem neuen Bereich entsprechend optimieren.

12. Sep 2022 um 12:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich muss das mal Live sehen. Derzeit erscheint es mir, als würde mit dem Dynamic Island mehr Platz verloren gehen, als durch die Notch. Gut, die Anzeige ist durchaus sinnvoll genutzt. Aber bleibt zb. der minimiere Musikplayer auch in anderen Apps aktiv? Würde mich stören.

  • Das finde ich mal echt innovativ von Apple, da haben sie sich wirklich was überlegt.
    Die Technik ist anscheinend noch nicht reif um Face ID komplett unter das Display zu bringen, d.h. es war klar, dass wir uns länger mit so einer Aussparung zufrieden geben müssen. So wird dieser besetzte Platz oben wenigstens mal sinnvoll genutzt.

    • Es gibt halt noch niemanden der die Kamera gut unter den Bildschirm gebracht hat. Selbst die teuren Samsung Fold Telefone haben da ein Kompromiss: Der Bildschirm ist an der Stelle der Kamera niedriger aufgelöst und die Kameraqualität ist durch den Bildschirm schlechter, so dass die Software es korrigieren muss. Beides aus meiner Sicht keine gute Lösung.
      Ich finde die Dynamic Island (kack Name) echt gut gelungen und hat den Multitasking Ansatz vernünftig erweitert.

      • Das  Samsung Galaxy Z Fold 3 hatte schon eine under-display camera.
        Es gibt aber andere Anbieter, die das schon besser können.

        Quelle: tomsguide.com/news/the-battle-of-the-under-display-cameras-we-have-a-winner

  • Das völlig unnötige FaceID wieder durch TouchID (allerdings im Sperr-Button) ersetzen und schon würde man weder so ein riesige „Island“ (oder Notch) brauchen und der Screen wäre sinnvoll genutzt.

    So wird wieder ein Bug zum Feature erklärt und nun ist sogar die Bedienung zwischen den unterschiedlichen iPhone Modellen inkonsistent -> Danke Apple :-(

    • Die Bedienung ist doch schon länger inkonsistent….
      Ich persönlich finde Face ID praktischer als Touch ID.

      • Ich persönlich hätte gern beides. Es gibt situationen für Face-ID (nasse Finger) und welche für Touch-ID (wirklich müder Gesichtsausdruck, entsperren beim Autofahren, damit eine dritte Person mein Gerät nutzen kann.

        Ich sehe außer Kosten keinen wirklich sinnvollen Grund, warum man die TouchID nicht auf den Powerbutton (wie beim iPad) gelegt hat.

    • FaceID ist sicherer als TouchID. Auch ein Grund. Und da sowieso auch ne vordere Kamera existieren „muss“ ist’s dann auch egal ob etwas breiter

    • Im Winter mit Handschuhen nicht nutzbar und ein Case könnte auch nicht mehr benutzt werden.

      • Mit Motorradhelm nicht nutzbar und ein Handschuh ist schneller aus ;-)

      • Seit ‚FaceID mit Maske‘ geht das hier wunderbar mit Integralhelm.

      • Na, dann machen wir mal eine Statistik auf, wie viele ein iPhone mit einem Motorradhelm entsperren und wieviele das mit Handschuhen im Winter machen. Ich habe da so eine Ahnung…Zumal Motorradfahrer, wenn Sie das iPhone auch als Navi nutzen, keine Sperre aktiviert haben und zum Telefonieren wohl (hoffentlich) Siri nutzen.

      • Das ist natürlich ein „Argument“ und daran habe ich überhaupt nicht gedacht!

      • Wieviele fahren denn im Winter Motorrad?

      • Warum macht Apple nicht einfach Face- und TouchID?

        Dann könnte man es in allen Usecases nutzen und selbst entscheiden, was gerade der einfachere Weg ist.

    • Nein danke, TouchID benötigt keine Sau mehr, Face ID geht schneller, ist bequemer und geht noch dazu mit Handschuhen wunderbar. Möchte keinen Knopf oder ne Fläche mehr, wo ich erst den Finger vernünftig auflegen muss, die Technik ist veraltet!

    • Ich nutze faceid lieber. Außerdem würde dann auch noch die Kamera fehlen… und FaceTime ohne Kamera?

      • Kannst das iPhone ja umdrehen und an Spiegel halten :) amazing innovate feature :D

    • Face ID ist doch wesentlich komfortabler und zuverlässiger als Touch ID. 99% der Zeit merkt man nicht einmal dass es überhaupt eine „Sperre“ gibt. Ein Wechsel auf Touch ID wäre für mich ein Grund mein iPhone mit Face ID so lange zu behalten wie es nur irgendwie geht, ich würde den Touch Mist niemals zurück haben wollen. Geht mir schon auf dem Macbook auf den Sack, weil es oft nicht sofort funktioniert. Wenn Apple ein MacBook mit Face ID anbietet, dann kommt das Air sofort wieder weg.

      • Beim Mac würde FaceID auch zu 100% Sinn machen im Gegensatz zu TouchID. Sieht man ja schon bei jedem PC mit Windows Hallo Anmeldung. Sogar Mickeysoft bekommt das schon problemlos gebacken.

        Das FaceID bis heute nur Hochformat funktioniert, ist ein Witz. Nach 2 Jahren Pandemie sowieso und sollte das Querformat FaceID welches ja heute mit iOS 16 kommen soll, genauso kacke funktionieren wie FaceID mit Mundschutz, können sie sich das nächste Feature auch gleich behalten. Steve würde sich im Grab umdrehen … bei dem Pfusch.

      • @Max

        Also Face ID im Querformat funktioniert beim iPad hervorragend.

      • Naja, ich muß immer erst die linke Hand wegnehmen und brav in Richtung Sensor schauen, sonst meckert mein iPad. Nervt jedesmal

    • Ich habe beides hier. Ein iPhone XR von der Firma und ein Galaxy S22 Ultra privat. Während ich inzwischen mein Samsung blind schon in der Hosentasche beim rausziehen entsperre und es entsperrt ist, wenn ich drauf gucke braucht FaceID hier gut und gerne nochmal seine Gedanksekunden. Vor allem kann man per TouchID/sonstige Fingerprintscanner auch flach auf dem Tisch liegend entsperren. Ich verstehe auch nicht warum nicht beides integriert wird. Scanner unters Glas und gut ist. Persönlich hab ich lieber ein kleines Holepunch als diese Pille da oben :(

      Für mich wirkt Dynamic Island wie eine Ausrede diese (bittere) Pille (haha) dauerhaft als Feature im Design zu lassen statt innovativ gegen Löcher im Display voranzugehen.

    • Stimme voll zu. Immerhin haben sie das Marketing-Talent, aus einem Nachteile etwas zu machen, dass bei den Fanboys feuchte Augen auslöst.

      Ich habe ein iPhone 13Pro (privat) und ein Pixel 6 (dienstlich). Nach Startproblemen ist der unter dem Display angesiedelte Fingerscanner des Pixel6 im Alltag mittlerweile FaceId soooooo was von überlegen. Es ist wie Tag und Nacht!

      Obwohl ich an iOS gewöhnt bin, überlege ich erstmals auf Android umzusteigen, weil ich fürchte, dass Apple – und sei es aus Starrsinn – nie wieder TouchID bieten wird.

  • Wer sagt denn dass das Glas was auch über dem Island liegt nicht berührungsempfindlich ist? Es ist halt nur kein Bildschirm dahinter. Es muss also gar nicht nur der Rand der Fingerkuppen sein, wenn man mitten ins Island tippt um den Touch zu erkennen

  • Hoffe, dass das Nach-Oben-Scrollen durch Tippen auf den oberen Bildschirmrand noch funktioniert bei der Dynamic Island.

  • Möchte man jetzt ein Selfie aufnehmen, muss vorher den Bereich der Dynamic Island von Fingerabdrücken befreien.
    Auch ist es Inkonsequent, bei Safari wurde die Leiste erst nach unten gelegt, damit man diese leicht mit dem Daumen erreichen kann, jetzt muss man für Dynamic Island wieder Verrenkungen hinnehmen.
    Nicht wirklich durchdacht.

    • Das ist doch kein Argument. Das Problem hättest du bei FaceId hinter dem Screen sogar noch deutlicher.

    • Dann schaue dir die Videos mal genauer an. Im Bereich der Kamera gibt es nichts zum tatschen.
      Wenn Schaltflächen erscheinen, dann sind diese weit weg von der Kamera, entweder nach rechts, meist aber nach unten – sogar tiefer als die oberste Reihe der App-Icons, damit hat sich das 2. Argument auch erledigt.

    • Die Benutzung von Safari ist eine andere wie die Nutzung von Dynamic Island.
      Dieser Bereich ist gedacht für schnelle / kurze Interaktionen bzw. Infos die „im Moment“ relevant sind, wie z. B. Fußballergebnisse, Timer, etc.
      Also eher kurz und informativ. Am Ende wirst du die Dynamic Island nicht so oft benutzen wie du denkst, aber öfters mal hinschauen.

      Bei Safari ist es deutlich öfters der Fall das man in die Adresszeile tippt oder durch Tabs wechselt, etc. ….

      Wegen den Fingerabdrücken. Du kannst auch einfach neben die Kamera tippen. Deshalb sind die Icons auch links und rechts von den Kameras.
      Aber ich vermute die Fingerabdrücke wird man nicht Mal bemerken.

      • Das ändert ja nichts an der prinzipiellen Kritik von tedNAL, dass dieser Bereich außerhalb des natürlichen Greifraumes ist.
        Daher ist die Idee hübsch aber eben nicht ergonomisch nutzbar.

  • Ich kann mich persönlich nicht damit anfreunden, dass man hinter der Dynamic Island noch ein paar Pixel angezeigt bekommt. Hierdurch hängt die Dynmaic Island ein ganzes Stück tiefer im Display als die Notch (sowohl alte als auch neue Notch).

    Von den bisherigen Live-Eindrücken kommt mir das ganze auch eher wie eine Touchbar 2.0 vor. Bin mal gespannt, was die Leute nach ein paar Monaten dazu sagen bzw. was sich die Entwickler hierzu einfallen lassen. Die sinnvollste Anzeige war für mich bisher der Timer, alles andere ist aus meiner Sicht nur Spielerei und wenig sinnvoll gewesen.

    Ich freue mich natürlich für jeden, der hiermit seinen Workflow verbessern kann :-) Mich stört es aber zb bei der Notch vom 13 Pro schon, dass bei 18:9 Videos die Notch gefühlt 1mm ins Bild reingeht ;-)

    • +1
      Ohne es live gesehen und bedient zu haben, macht es auf mich bisher auch den Eindruck als wäre es mehr Spielerei als alles andere. Die Spielerei vertuscht daher eher, dass man es noch nicht geschafft hat die Notch verschwinden zu lassen. Stattdessen stellt man es als clevere Innovation vor. Die Animationen zu Face ID, AirPods verbunden usw – ganz ehrlich, wer braucht das? Dazu hängt die Insel noch tiefer im Display, was eigentlich ein Nachteil bzw. Rückschritt zu vorher ist.
      Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wird sich auch daran gewöhnen.

  • Ich finde jetzt wirkt es nicht mehr als Fremdkörper! Wobei mich das nie gestört hat weil ich eh immer nur ein schwarzen Hintergrund habe!

  • Wie sieht es da eigentlich mit Schutzgläsern für das 14 Pro aus? Durch die Dynamic Island ist man quasi gezwungen ein vollflächiges Schutzglas zu nehmen. Ich mache mir da nur so meine Gedanken ob das die Bildqualität der Selfie Cam nicht beeinträchtigt. Ich habe zwar auch schon Gläser gesehen wo Face ID und Die Cam eine Aussparung hat, aber das sieht doch furchtbar aus und man kommt zwangsläufig mit dem Finger immer in die Aussparungen.
    Wie seht ihr das?

    • Ich hatte seit dem iPhone X immer eine Schutzfolie oder -glas montiert, welches auch die gesamte Notch abdeckte und keinerlei Beeinträchtigung bemerkt. Eine Notchaussparung kam für mich nie in Frage, weil mich das zu sehr gestört hätte.

  • Ich finde es genial.
    Eine der besten Neuerungen beim iPhone der letzen Jahre.

    • Da muss ich mal laut lachen, wenn das einer der besten Änderungen der letzten Jahre ist zeigt mir das wie schlecht und wie wenig in den letzten Jahren verändert wurde..
      Aber das ist auch mein Eindruck, der Visionär fehlt, nur noch alles auf maximalen Profit getrimmt , so wenig wie nötig Änderungen um die Kunden gerade noch so bei der Stange zu halten

  • Es gibt schon echt gute und kreative Konzeptvideos und Bilder wie eine „Dynamic Peninsula“ auch mit Notch möglich gewesen wäre, die sich kaum von Apples Lösung unterscheiden.

  • Marques: so I have been using this island for the past 3 months… ;)

  • Nur Apple schafft es, einen „Störer“ als Innovation zu verkaufen. Genialer Griff ins Klo.

  • Nerviges Gimmik, das ständig rumzappelt und hineinragt. Klicki-Bunti at his best. Meine Begeisterung hält sich sehr in Grenzen. Auch dieser Chromrahmen der neueren Modelle und die „Herdplatte“ hinten – na ja. Gutes Design sieht m. E. anders aus.

  • Auf den ersten Blick war ich auch überrascht und fand die Dynamic Island ziemlich beeindruckend. Inzwischen denke ich aber, dass das Ding mich ziemlich nerven würde wenn es da ständig hin und her zappelt und Größe und Form ändert.

  • Der letzte Absatz macht mir bei der Umsetzung etwas Sorgen.

  • Tote Pixel durch Animationen versuchen zu verstecken klappt halt nur bedingt. Aber nagut, bei den Preisen dieses Jahr wird es mich wohl sowieso nicht mehr treffen. Das 13er war mein letztes Pro (mal schauen was der AG nächstes Jahr anbietet, ggf. auch das letzte iPhone insgesamt)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven