iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 341 Artikel
   

Der „Push Notification Service“ kommt nicht mehr – oder doch?

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Lesenswerter Macworld-Artikel mit Gedanken und Analysen zu Apples immer noch ausstehendem Push Notification Service. Der angekündigten, Server-basierten Lösung, die den Entwicklern der zahlreichen iPhone-Applikationen die Möglichkeit geben sollte, ihre Programme auch im Hintergrund „weiter laufen“ zu lassen und so die RSS-Reader, Instant-Messenger und Schach-Applikationen mit Updates über neu eingetroffene Artikel, frische Messages oder den aktuellen Spielzug eures Gegners zu versorgen. Ein paar Stichpunkte:

  • Erstmal angekündigt wurde der Push Notification Service (PNS) zur WWDC im Juni 2008.
  • Geplant war der Start des Features im September 2008.
  • Beta Versionen der iPhone-Firmware kamen bereits mit Hinweisen auf den PNS. Diese sind Ende September jedoch komplett verschwunden.

pushmenot.jpg

Geht man nach den von Macworld-Autor Dan Moren zusammengetragenen Punkten, kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, Apple habe das Projekt komplett einsgestampft. Zum einen erlaubt die PNS-Lösung zwar beliebige Applikationen über Neuigkeiten zu Informieren, bietet dafür jedoch nur ein Pop-Up Fenster, die roten Kreise mit den Zahlen oder einen abzuspielenden Warn-Ton an. Nichts was einer Online-Radio Applikation weiter helfen würden.Ganz zu schweigen vom Nerv-Faktor den vier Pop-Up Meldungen während dem Verfassen einer neuen eMail haben.

Zum anderen kann Apple sich nach der MobileMe-Tragödie eigentlich keinen zweiten Patzer mehr leisten. Dan Moren schreibt:

„The company’s approach appears to be pretending that the system was never announced in the first place—you won’t find any notice of it on Apple’s site, save for the plaintive cries of users wondering what happened to it. […]

Maybe that’s the simple answer: that people—to wit, users—just don’t care. They’ve learned to adapt to the iPhone’s way of doing things, and that way doesn’t include notifications or multitasking.“

Donnerstag, 29. Jan 2009, 11:50 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich warte immer noch auf die Push Notifications. Nur sollten keine nervigen PopUps kommen, sondern in der Taskbar angezeigt werden, dass neue Push Notifications da sind. Genauso SMS, die soll mir auch nicht überall gleich angezeigt werden, Vibration und Warnton und ein Taskbar Icon reichen vollkommen aus.

    Bin da mal auf eine offizielle Antwort seitens Apple auf die MacWorld-Meldung gespannt (wenn denn eine kommt)

    • auf eine offizielle stellungnahme wartet die welt seit monaten… die kommt auch so schnell nicht, denke ich! ;-)

      • ich vermute einfach mal ins blaue, das apple mit blick auf den palm pre für die 3te iphone gernartion mehr ram und dann auch richtiges multitasking füs iphoneos 3.0 plannt. das würde zumindest erklären, warum man scheinbar an den notifications nicht weiter arbeitet….

  • Durch das Fehlen von Multitasking für 3rd Party Apps schleicht sich während des Arbeitens mit dem iPhone bei mir immer wieder ein „Gefühl der Enge“ und des „Abgeschnitten Seins“ ein. Ich könnte wirklich ko…., wenn ich zB. gerade ein Mail verfasse und dann gerne zwischendurch im Web was nachblättern würde artet sowas immer in einer „Tap / Klick / Flick – Orgie“ aus. Addiert man dann noch das Fehlen von „Copy and Paste“ hinzu ist das Mass voll!
    Apple soll sich doch bitte den Push Dienst sonstwo hintun und endlich mal etwas wie parallel laufende Anwendungen mit einem brauchbaren Taskswitcher implementieren.
    Das Argument mit den verbratenen Ressourcen oder Akkuströmen zeit doch nicht! Wer sagt denn, dass jede Anwendung im Hintergrund voll mitlaufen muss? Wie wärs, wenn man eine Anwendung im Hintergrund einfach einfriert oder bis auf ein Minimum runtertaktet?

    Auf meinem alten Windows Mobile Gerät merke ich auch nicht viel Unterschied, wenn im Hintergrund viele Anwendungen laufen! Also warum sollte Apple das nicht schaffen? Kopfschüttel…

    • Weil Apple kontrollieren will, was du mit deinem iPhone empfängst. Genau wie sie kontrollieren wollen (und für die meisten auch tun), was du darauf installieren kannst. Würde es nach Apple gehen würde der gesamte Traffic jedes iPhones inklusive der Gespräche über Apple Server geleitet und aufgezeichnet werden, aber dazu haben sie zum Glück noch nicht die Mittel.

  • ich warte (trotz jailbrake und Status notifier/backgrounder) sehnsüchtig auf den PNS!!! *latte*

  • ich bin mit dem Thema nicht ganz so vertraut. Aber bei meiner „iMob“ App lief die Zeit zum auffüllen von Energie, Geld, usw. am anfang auch weiter wenn ich die App geschlossen hatte.
    Jetzt (ich glaube seit dem Update) ist das leider nicht mehr so.
    Ist sowas nicht eine Push Notification?

    • Ne, das ist ein bißchen was anderes. Da muss die App sich lediglich merken, wann das Programm geschlossen wurde und wann es wieder geöffnet wurde. Der Zeitraum bildet dann die Grundlage für die erneuerte Energie. Ich hoffe, das war halbwegs verständlich ausgedrückt.
      BTW. Kann man iMob mittlerweile vernünftig spielen, oder sind die Wartezeiten immer noch so lang?

      Gruß
      Osch

      • ah gut, danke :)
        ja also ich finde man kann es jetzt gut spielen. Wartezeiten sind bei weitem nicht mehr so lang (auch mit Edge).

  • Moin,

    gibts nen Messenger der im Hintergrund laufen kann (JB)? Bzw welche Messenger eignen sich am besten für Backgrunder?

    Thx

    • der einzige instant messanger, der wirklich IMMER aktiv bleibt, ist „beejive“ im app-store! sauteuer aber mit eigenen servern, die auch nach verlassen des programms deinen status auf anwesend halten und die nachrichten sammeln und, sofern eingestellt, eine push-email senden! wirklich perfekt – solange kein apple-PNS!!

      • Das stimmt nicht ganz

        Palringo machts genauso und ist gratis; schreibt auch Mails wenn man nicht im Programm ist

      • Und IM+ Push, dass kostet einen den Mittelpreis zwischen Palringo und Beejive, sendet immer sofort bei jeder eintreffenden nachricht eine E-mail (nicht wie beejive erst nach einer weile), man kann dann per antwort auf die email direkt der person zurückantworten(muss das im+ nicht extra starten, im gegensatz zu beejive) und bleibt 24 h auf dem imü server eingelogged!

  • „gibts nen Messenger der im Hintergrund laufen kann (JB)? Bzw welche Messenger eignen sich am besten für Backgrunder?“

    Bei mir tuts fring ganz gut !

  • Also die neuste version von palringo logt sich 3 h lang auf deren server ein, und man kann einstellen das man bei neuen nachrichten ne mail bekommt, über die mail kann man auch sofort in palringo hüpfen.

    Das is z.zt meine alternative zum PNS. Jedoch bin ich der Meinung das es mit mobileme die grösste pleite wird wenn sie es nicht veröffentlichen.

  • Gibt es ein Programm, mit dem man unerreichbar ist? Also welches verhindert, mit unnützem Gelabere zugemüllt zu werden? Vorschläge!?

  • Versteh ich nicht, kannste mal vormachen? :)

  • @smart
    mcleaner ist ne super lösung.
    arbeitet mit black- oder whitelist
    und scheduler!
    iblacklist tut’s aber auch!
    (jailbreak notwendig)

  • Inzwischen bin ich auch davon überzeugt, dass es keinen Push-Service mehr für das iPhone 2G/3G geben wird. Apple hat eingesehen, dass das ursprüngliche Konzept nicht aufgeht und hat sich diskret von der Idee getrennt. Und es scheint niemanden wirklich zu stören. Die Chat-Clients funktionieren auch ordentlich mit Workarounds und MobileMe bietet Quasi-Push. Apple sollte seine Entwicklungsressourcen besser in Features investieren, die mehr nachgefragt werden, z.B. die iPhone-Software auf leistungsstärkere Hardware zu portieren.

  • Große Fresse aber nichts dahinter, was Software angeht. Kann man das so formulieren? Irgendwie pinkelt sich Apple schon des öfteren ans Bein, oder?na ja wenigstens ist der Rest des iphones auch so genial ;).

  • Pingback: Die Rumor-Alternative: iPhone mit Hintergrund-Prozessen

  • Pingback: Doch nicht so rosig: Die Zukunft mit dem Push Notification Service

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Unabhängige Quellen versprechen Hintergrundprozesse

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Beejive-Video: Push-Benachrichtigungen in Aktion

  • Vorsicht Push Notification Gebührenfalle!
    Der Push-Dienst so gut er inzwischen funktioniert hat meiner Meinung nach eine ganz andere Bedeutung: Er bringt den Telcos und Apple vor allem eines – Gebühreneinnahmen.

    Meine Messungen (bitte prüfen!) im Standby-Mode und ohne jede Kommunikation hat ergeben:
    Der Push Notification Service frisst aktuell mehrere MB pro Tag und kostet damit auch mit den aktuell günstigsten Non-Flat-Tarifen von 35ct/MB deutlich mehr als 1 Euro pro Tag. Was das für Prepaidkunden und alte Vertragskunden bedeutet, kann sich jeder selber anhand seiner eigenen Tarife ausrechnen?

    Damit ist permanente IM oder Voip-Erreichbarkeit wie z.B. per Fring oder Nimbuzz sinnlos und definitiv
    nicht zu machen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21341 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven