iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
   

Der durchschnittliche Apple Watch-Träger: Männlich, um die 40, gut gebildet

Artikel auf Google Plus teilen.
65 Kommentare 65

Die Marktbeobachter des auf Wearables spezialisierten Analyse-Institutes Wristly haben heute ihren 45. Insider Report vorgelegt und zeichnen damit erstmals ein detailliertes Profil des durchschnittlichen Apple Watch-Nutzers.

baender

Die Auswertung, die auf einer Umfrage unter knapp 1400 Apple Watch-Anwendern basiert, wirft einen Blick auf die Einkommensverhältnisse, das Konsum-Verhalten und die Ausbildung der befragten Nutzer. Ein aufschlussreicher Bericht, der jedoch mit Überraschungen geizt.

Erwartungsgemäß dominieren in der Umfrage die männlichen Anwender (86%), die sich zum Großteil (62%) für die Apple Watch Sport entschieden haben. 77% der Nutzer sind älter als 35 Jahre, knapp die Hälfte kann eine abgeschlossene Hochschulausbildung vorweisen, 68% der befragten Amerikaner verfügt über ein Haushaltseinkommen von mehr als $100.000.

Den kompletten Bericht, inklusive mehrere Fallbeispiele, übersichtlicher Infografiken und ausgewählter Sonder-Fragen („Welche Marken symbolisieren Luxus?“, „Nutzt du ein Netflix und/oder Amazon Prime“) könnt ihr hier einsehen. Danke Filip.

Der durchschnittliche Apple Watch-Träger

zahlen

Mittwoch, 20. Apr 2016, 12:02 Uhr — Nicolas
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … gut gebildet und Apple-Watch?
    Jetzt muss ich wohl ein paar kaufen :-))

    • Alle Angaben wurden natürlich verifiziert.

    • Wenn dem so wäre, würde Dein Kommentar anders ausfallen! Ich hab keine bin wohl zu Dumm dafür

      • … allerdings: wenn jemand ja selber die Feststellung trifft, kann er ja anderseits … behalte die Watch!

    • Genau darauf zielt die Studie ab.

    • Und mit dieser Aussage offenbarst du uns deine prekäre Bildungssituation.

      • …der ging an M.W.

      • … ach, damit komm‘ ich schon klar …
        Wir können ja hier eh keinen vernünftigen Vergleich machen … also lieber noch ein paar flotte Sprüche kloppen:

        Meine Putze hat auch ein iPhone 6 und eine Apple-Watch, ist sehr zufrieden damit! Beim Putzen muss die nicht mehr das iPhone raus kramen, es kann nicht mehr in den Putzeimer fallen- sie muss jetzt nur noch die Uhr bedienen. Dafür hat sie auch extra am Handschuh den Zeigefinger aufgeschnitten- also gar nicht so dumm! Muss also doch was dran sein!

    • Eure Überschrift ist wohl fürs Ego einiger Leser gedacht?
      „knapp die Hälfte kann eine abgeschlossene Hochschulausbildung vorweisen“ heißt irgendwie noch lange nicht, dass der Durchschnitt gut gebildet ist, im Gegenteil: der Durchschnitt liegt somit wohl deutlich darunter! (Zumindest was den Bildungsgrad angeht)

      • Nachtrag: die andere Hälfte ist dumm wie Brot und kauft sich deshalb eine  Watch?
        Statistiken kann man sich ja immer passend drehen ;)

  • „68% der befragten Amerikaner verfügt über ein Haushaltseinkommen von mehr als $100.000“ das hätte ich auch gerne :D Ist sowas in Mitteleuropa möglich? Mittleres Management? :)

  • Der Artikel ist gut für’s Ego. Balsam für die Seele.

  • Und wenn man sich in den Kommentaren umsieht, denkt man, dass hier nicht viele Kommentatoren dazu zählen. Überall Rechtschreibfehler, Grammatik ist ebenso ein Fremdwort wie ein höfliches Miteinander. Sich vor dem Fragestellen mal selbst schlau googlen ist ebenso verpönt wie die Mail an die Redaktion, so dass man ständig OT liest.

  • Die haben das Geld für teures Spiezeug…

  • Widerspricht aber deutlich Apples Wunsch-Zielgruppe. Viel zu wenig Frauen die ja so Modebewusst sind und die Uhr bei Models positioniert wurde. Junge Leute sucht man auch vergeblich. Hip ist die Uhr also keineswegs. Wohl eher was für die „Alten“ die erinnert werden müssen, wann sie aufstehen sollen. Reißen tut sich also wirklich eine ganz andere Generation darum. Wahrscheinlich diejenigen, die sich nicht als alt sehen wollen bzw. eingestehen, sondern Möchtergern-Junggegebliebene in der Midlife Crisis. Früher waren es überflüssige Motorräder, jetzt sind es überflüssige Gadgets. Wenn Apple weiterhin auf die „Alten“ setzt, muss das Display zwangsläufig aber grösser werden.

    • motorräder sind nie überflüssig.

    • Nicht ganz richtig, ein Teil meiner Kollegen und Bekannten haben die Watch von ihren Frauen, Freundinnen, Schwestern oder sogar von ihren Müttern zB. zum Geburtstag oder einfach so geschenkt bekommen. Frauen sehen wohl in der Watch ein modisches Accessoire für ihre Männer und weniger für sich selbst, das nicht zu dick aufträgt und gleichzeitig auch ein technisches Spielzeug ist. Das zeigt doch auch, dass mehr Sport-Versionen verkauft wurden, als die überflüssigen Edelstahl- und Gold-Versionen, bei denen das technische Innenleben nach 3-4 Jahren obsolet ist. Und man muss nicht mal gut gebildet sein, um sich auszurechnen, dass sich der Kauf der teureren Versionen nicht lohnt, egal 100TSD/Jahr oder pro Monat.

    • Sehr schön analysiert! So sehe ich es auch!

  • Schade…wenn ich manchmal oder auch jüngst hier gelesen habe, würde ich mir wünschen, dass auch IPhone-„Träger“ Alters- und Geschlechtsunabhängig etwas mehr Niveau hätten.
    Nicht ständig, egal bei welchem Thema, ins persönliche abdriften.
    Das würde allen, die an einem Thema interessiert sind, sehr helfen.
    Man müsste nicht ständig nach Kommentaren suchen die sich sinnvoll mit einem Thema befassen.
    Gruß

  • Autsch… touché…
    Schon wieder Ø

    Vor 6 Monaten gekauft.
    Jetzt 40.
     watch sport
    Deutscher kein Amerikaner
    Männlich
    Ich arbeite u.a. in der Tech Industrie, selbstständig, im Vertrieb
    Einnahmen vergleichbar, da selbststaendig
    „as a new computer on my wrist“
    „to track my running“
    „for notifications“

  • = Spielzeug für gut situierte übergewichtige Männer mit wahrscheinlich angehender Glatze.
    Noch uncooler könnte eine Produktwerbung gar nicht sein.

    Spätestens jetzt würde ich das MidLife Crises Ding nie wieder verwenden – hätte ich sie gekauft. Habe ich zum Glück aber nicht, wie die Mehrheit der denkenden Bevölkerung :D

    • „die Mehrheit der denkenden Bevölkerung“ pöbelt hier aber nicht rum; nur falls Du glauben solltest Du ghörst dazu. Was macht Dich so unzufrieden mit Deinem Leben das Du andere baschen musst ?

      Gruß

  • Nur mit Ausbildung und ohne Hochschulabschluss 88k? Wohl eher die Ausnahme als die Regel…

  • Dann bin ich weit unter dem Durchschnittsalter.. Mit meinen 21 Jahren (:

  • Hier scheinen nur hochrangige Manager zu kommentieren. Laut offiziellen Zahlen verdienen 50% aller Arbeitnehmer in Deutschland 24.000€ Brutto pro Jahr oder weniger. Selbst als Haushaltseinkommens sind 88.000€ somit statistisch gesehen schon etwas besonderes.

  • 7333.- Euro im Monat?! Hat keiner von euch! Wetten?

  • Die Amis haben doch alle 2-3 Jobs gleichzeitig!

  • Die Apple Watch für die Mid-Life-Crisis Männer ab 40, die noch irgendwie versuchen cool zu sein.

  • Kann natürlich auch sein, dass diese Zielgruppe am ehesten bereit ist an solchen Befragungen teilzunehmen

  • Männlich, um die 40, gut gebildet

    Männlich ja
    Um die 40 ok bin 45
    gebildet eher nicht so

  • In meinem Umfeld passt fast alles. Drei Menschen haben eine Watch. 2 Sind männlich, 2 über 40, Einkommen würde ich auch so schätzen, das 2 bei dem Wert liegen. Nur einen Hochschulabschluss hat keiner von denen (aber die kommen auch nicht aus der unteren Bildungsschicht).
    Apple muss sich da noch etwas einfallen lassen, um dass auch denen schmackhafter zu machen, bei denen das Geld nicht so locker sitzt. Als Familienvater, mit Hang zu technischen Spielereien, gehöre ich zwar eigentlich wohl zur Zielgruppe. Es fehlt aber noch an überzeugenden Argumenten, die die Nachteile aufwiegeln. Die kommen vermutlich, wenn ich 40 werde.

  • Wahrscheinlich war der Kaufgrund die Herzfrequenz-Messung. Für Ü40 das Killerfeature.

  • Flop, Flop u es bleibt ein Flop!!!!
    Bewusst diese Zielgruppe, denn wie hier schon erwähnt wurde , junggebliebene u Pseudosportler !!! :)

  • Ok, prüfen wir mal:
    männlich –> nach kurzem Blick in die Hose: Check
    um die 40 –> 39 dürfte zählen: Check
    gut gebildet –> Master in Informatik werte ich mal als Ja: Check

    Zielgruppe würde passen. Mein Interesse an der Watch liegt trotzdem bei ziemlich genau 0% ;-) Muss ich mir jetzt Gedanken machen?

  • „Der durchschnittliche Apple Watch-Träger: Männlich, um die 40, gut gebildet“
    Passt! :-D

  • Gut gebildet ? Hahaha. Nein, die meisten nicht.

  • Passt alles bis auf die Uhr. Wenn sie wasserdicht wäre und der Akku mind 2 Tage hält, dann vielleicht. Bis dahin bleib ich bei meiner Garmin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven