iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 064 Artikel
Sirene, Autohupe, Babygeschrei

Neu in iOS 14: Daueraktive Geräuscherkennung

39 Kommentare 39

In den Bedienungshilfen von iOS 14 findet sich mit der auf Wunsch daueraktiven Geräuscherkennung eine neue Funktion, die sich sowohl an Gehörlose und schwerhörige iPhone-Nutzer richtet, als auch an all jene, die ihren (Arbeits-)Alltag in herausfordernden Hörsituationen oder mit eingesetztem Gehörschutz verbringen.

Geraeuscherkennung Sirene Small

All diese Anwender können die Geräuscherkennung von iOS 14 bei Bedarf in Einstellungen > Bedienungshilfen > Geräuscherkennung zuschalten und aus mehreren definierten Tönen wählen, auf die das iPhone bei deren Erkennung gesondert hinweisen soll.

Aktuell kann das Apple-Handy seine digitalen Ohren spitzen, um 12 spezifische Geräusch-Gruppen zu identifizieren, um bei deren Erkennung mit Vibration und Push-Nachricht zu informieren. Einzeln ausgewählt werden können:

  • Alarm: Feuer, Sirene. Rauch
  • Tiere: Katze, Hund
  • Haushalt: Haushaltsgeräte, Autohupe, Türklingel, Türklopfen, laufendes Wasser
  • Personen: Geschrei, Babygeschrei

Geraeuscherkennung Screenshots

Apple erklärt:

Das iPhone achtet ständig auf bestimmte Geräusche und wird mithilfe von künstlicher Intelligenz auf dem Gerät versuchen, dich zu benachrichtigen, wenn Geräusche erkannt werden.

Du solltest dich nicht auf die Geräuscherkennung verlassen, wenn du dich in Situation befindest, in denen du verletzt oder geschädigt werden könntest, in risikoreichen oder Notfallsituation so wie bei der Navigation.

Donnerstag, 02. Jul 2020, 13:01 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leute, das war jetzt voll creepy. Die Benachrichtigung für die Meldung kam genau dann rein, als ein Rettungswagen an mir vorbei fuhr!

  • Was mir bisher aufgefallen ist, ist, dass es keinerlei Benachrichtigung in Akustischer Form gibt. Auch vibriert weder das iPhone noch die Apple Watch. Ich gehe davon aus, dass es ein Bug ist, denn so wird es nicht nützlich sein.

    • Es ist eine Beta. Da ist eben nicht Alles (halbwegs) fertig.

    • Warum sollte man Geräusche mit Geräuschen benachrichtigen? Das macht doch kein Sinn.

      Vibrieren sollte es allerdings schon.

      • Ich würde ja jetzt am liebsten sagen sei doch mal etwas kreativ, aber das geht nicht auf Knopfdruck.

        Wie wäre es du legst dein iPhone oder iPad irgendwo hin und bekommst die Benachrichtigung auf einem anderen Apple Device. Mac, Kopfhörer, HomePod oder was auch immer.
        Vielleicht ist aber der Trigger deutlich leiser und das iPhone, was daneben liegt deutlich lauter. Als ein Verstärker

        Das fällt mir zumindest auf Anhieb ein

      • Es geht aber um Gehörlose. Die werden das iPhone immer dabei haben.

      • Danke !!!

      • @Markus Aber es gibt auch hier nicht nur „0“ und „1“. Zwischen normalen Hörvermögen und Gehörlos gibt es alle möglichen Abstufungen. Daher fände ich die akustische Verstärkerfunktion schon interessant und wichtig.

    • Akustisch macht ja auch wenig Sinn (wenn, dann hättest du es ja selber gehört). Es geht bei dem Thema ja primär um Gehörlose, die sich dann nach dem Krankenwagen umsehen können oder die Tür öffnen. Das noch keine Nachricht auf die Uhr kommt wird definitiv ein Bug sein. Ist ja prädestiniert dafür.

  • Das darf dann der Ehemann der Opernsängerin dauerhaft deaktivieren! :(

  • Geht das auch mit Siri?!? Ich kenne bisher noch keinen bei dem das brauchbar klappt.

    • Hier steht, ich soll nett sein… Also sage ich nichts darauf, das ist das netteste was mir dazu einfällt…

      • aber ein paar kleine Hinweise könntest du netterweise schon geben. Sonst schmoll ich dich an und wirf ein Wattebäuschchen nach dir.

  • Na dann bin ich mal gespannt wenn ich am vögeln bin :-)

  • Ich faend es gut wenn man das quasi auf dem ipad laufen lassen kann das bei abwesenheit zu hause liegt und unterwegs auf dem iphone benachrichtigt wird wenn ein definiertes geraeusch ertoent damit man ggf seinen nachbar mal nachschauen lassen kann.
    Oder das ganze weiterentwickelt wie ein babyfon benutzen kann (da sollte man allerdings nicht unterwegs sein und sein baby alleine zuhause lassen…. :o)

  • ibims!!1!!!elf!

    Wenn du dabei wie eine Katze oder eine Autohupe klingst, darfst du dich sicher über eine Benachrichtigung freuen.

  • Wahnsinn, was das Gerät alles erkennen kann, schon etwas beunruhigend

    • Ist immer voll und ganz zu deinem Besten

    • Oder ein Segen für diejenigen die es benötigen…
      Meine Frau hat zum Beispiel eine Optik Einschränkung und nur alleine durch die Barrierefreiheit die Apple möglich macht kommt kein anderes Smartphone oder Tablet in Frage für sie. Für die meisten von uns sind diese speziellen Einstellungen unter den Bedienungshilfen komplett überflüssig, aber für sie essentiell, da sie ansonsten nichts benutzen könnte

    • Was sollte daran beunruhigend sein? Entscheidend ist ob die Auswertung optional ist und auf dem iPhone passiert oder auf einem Server.

  • Ein tolles Feature für behinderte Menschen. Chapeau Apple!

    Ich vermisse hier die Aluhutfraktion. Wanze und so…

    Fehlt mir irgendwie…

  • Wenn es funktioniert, ist es ein sehr gutes Feature. Da hat Apple mal wieder mitgedacht. Ich freue mich schon drauf.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28064 Artikel in den vergangenen 4729 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven