iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 458 Artikel
   

Dating-Apps: ARD bewertet Tinder, Lovoo und Badoo

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Das ARD-Morgenmagazin hat den drei Dating-Applikationen Tinder, Lovoo und Badoo einen kurzen Beitrag spendiert, den wir euch unten eingebettet haben. Wir nehmen den Blick auf die drei App Store-Platzhirschen dankend als willkommene News-Ergänzung an – persönlich konnten wir nämlich noch keine Erfahrungen mit der Dating-Kategorie des App Stores sammeln.

dating

Das Redaktions-Team der ARD empfiehlt den Griff zu Tinder und erinnert uns damit an den gerade ausgegebenen App Store-Report von Citrix. Die Analysten haben nicht nur die Unterschiede beim Datenverbrauch zwischen iPhone 6 und iPhone 6 Plus festgestellt, sondern auch analysiert wie genau die Dating-Apps an euren Datenguthaben nagen. Die Fakten: Abends um 18 Uhr greifen die meisten Nutzer zu Dating-Apps. Bilder verursachen 62% der übertragenen Daten, Videos 5%. Von 100 Smartphone-Nutzern weltweit hat genau einer eine Dating-App installiert.

Von den etwa 13 Millionen Singles in Deutschland nutzen ca. vier Millionen Dating-Apps. Das Image der Apps ist nicht allzu gut: Es gehe nur um schnellen Sex, meinen viele. Tinder, Lovoo und Badoo: wir haben den Selbsttest gemacht.

(Direkt-Link)

Freitag, 13. Feb 2015, 11:56 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Andere Frage:
    Auf dem iPhone habe ich für iOS7 Protect My Privacy, gibt es etwas vergleichbares für iOS8?
    Damit kann man unter anderem Apps, die unbedingt GPS haben wollen einen festen Ort vorgeben und Zugriffe auf Kontakte, die iPhone-ID usw. sperren.

    • Ein Leidensgenosse… Da warte ich auch schon ganz gespannt drauf.

      • Eben nicht! Jedenfalls nicht an meinem alten 5er, das dann in nem Bootloop endete.

    • Twittelatoruser

      1. Es gibt keine App, die unbedingt GPS verlangt. Das würde gegen die AppStore-Regeln verstoßen. Was ohne GPS geht, muss weiterhin funktionieren. Übrigens kann man GPS immer verbieten, wenn die App darum bittet. Allerdings ist das Problem, dass man eine Internetverbindung braucht. Die Betreiber der Seiten können dann eigentlich immer wissen, wo man ungefähr ist (außer man verwendet TOR oder nicht eine VPN-Verbindung zu einem anderen Ort – aber dann muss man den Programmierern Vertrauen und selbst sauber einrichten … unwahrscheinlich, dass alles sauber ist …).

      2. Zugriff auf Kontakte kann man auch immer verbieten.

      3. Seit iOS 5 dürfen Apps die PhoneID (UDID?), IMEI, Telefonnummer und ähnliches nicht mehr abfragen.

      => Es wird für Dinge beim Jailbreak gelobt, die es auch ohne gibt …

      • Es ging vielmehr darum, einigen Apps auch im WLAN den Internetzugang zu verwehren (ich nehme an, das dies von Peter gemeint war). Du kannst mit Protect my Privacy auch verhindern, dass der Ad Identifier von Apps im Hintergrund abgefragt wird. Einige Apps fragen zusätzlich den Namen vom Device ab, auch dies lässt sich ohne Jailbreak nicht verhindern

    • hat hier jemand einen link zum itunes oder appstore für „Protect My Privacy“, ich finde da nix..

      • Das wirst du im Apple AppStore nicht finden. Das gibt es nur im alternativen AppStore „Cydia“. Dafür benötigst du einen Jailbreak auf deinem Gerät.

  • 3 Herzen für Tinder beim Preis? Loooool mtl. Premier kostet da momentan zwischen 5-20€

    • Was beschwert ihr euch! 5 bis 20 Euro im Monat ist doch ein akzeptabler Preis für ne schnelle Nummer, oder? ;)

      • Nicht nur für eine ;)

      • @Jorck, iSlave: Eure Aussagen sind erbärmlich und zeigen deutlich, warum Dating-Apps einen schlechten Ruf haben. Wenn Ihr nur jemanden fürs eigene Ego braucht, geht doch auf die einschlägigen Vögel-Seiten wie C-Date, etc.

      • Wenn Du meinst für Sex Zahlen zu müssen, dann geh doch zu einer Prostituierten ;)

      • Ja, Alex – schon mal was von Sarkasmus gehört? Und das mein Post nicht ernst gemeint war, wird doch wohl durch den zwinkernden Smilie unterstrichen, oder. Aber man gar nicht so blöd schreiben wie es manche verstehen wollen. :D

  • Wenn alle einen Bogen um InAppkäufe machen dann wird der Trend auch bald beim letzten Entwickler ankommen!

    • Stimmt: Dann gibts Abos als das neue „Freemium“. :(

    • Das ist so unwahrscheinlich, wie dass die Leute aufhören beim Fernsehen Telefonspiele machen, bei denen wirklich JEDER die Antwort weiß („Was sieht man am Mitternachtshimmel: A) Sterne, B) Werbung“ …. rufen Sie jetzt an …“).
      Normalerweise sollte man meinen, dass nach 5 Jahren der Letzte kapiert haben sollte, wie’s läuft. Aber einer merkt’s, zwei neue kommen hinzu und weiter geht’s …. :-))

    • Es reiner Betrug von allen Anbieter , es wird Zeit das man den das Handwerk legt .

  • Tinder ist richtig schlecht. Wenn es da mal ein Match gibt dann sind das meist Bots… Hatte ich schon so oft

    • Sorry nicht böse gemeint, aber vielleicht likest du nur Frauen, die nicht in deiner Liga sind, die liken dann nicht zurück und du kriegst keine Matchs. Hatte da schon so etliche Matches und der Großteil ist echt, weil man sich ja nur über Facebook anmelden kann. Aber ein paar Fakes wird es immer geben.

    • Ich kann das aus meinem Freundeskreis so auch nicht bestätigen. Dort führten viele Matches schon zu Treffen.
      Allerdings wurde mir auch diese Woche gesagt, dass man jetzt 1,99-19,99€ pro Monat zahlen soll, wenn man mehr als (25?) Likes pro Tag machen möchte.
      Die nicht transparente Preisgestaltung ist allerdings sehr seltsam bzw. die Macher wollen halt austesten, wieviel der Nutzer zahlen würde.

  • Habt ihr auch Anmeldeprobleme mit Tinder?
    Da kommt immer die Fehlermeldung „Anmeldung über Facebook wurde abgebrochen – Du musst dich anmelden, um Tinder zu nutzen.“
    Dabei habe ich die FB-App aufm Iphone und angemeldet bin ich in FB auch.

  • Grindr und co. waren für das ARD Publikum bzw. für den Test wohl zu „heftig“

    • Mann sollte ein eignes entwickeln das sich nur aus Werbung finanziert , dann hat das abzocken auch ein Ende .

    • Grindr ist für Homosexuelle, die hier getesteten Apps für jede sexuelle Ausrichtung. Weiß auch nicht, was an Apps für Gays ‚heftig‘ sein soll. Trifft hier ganz einfach nur einen Teil der Zielgruppe und deshalb ungeeignet.

  • Tinder kostet seit ein paar Tagen ordentlich Kohle und jedes Match was ich da bekomme stellt sich dann als Spambot raus. Mit Lovoo hatte ich schon einige gute Dates und habe da bisher noch nieeeeee was bezahlen müssen. Kann man alles kostenlos nutzen wenn man ein wenig Ahnung hat. Verstehe ja auch das die Betreiber Kosten haben und etwas verdienen müssen aber dafür muss ich ja Werbung und App Empfehlungen ertragen und das ist auch okey. Also nix mit bezahlen, deswegen stimmt die Wertung meiner Meinung nach gar nicht.

  • Zum Thema kann ich sagen: Jaumo ist um einiges besser. Natürlich auch viele Notgeile Typen, aber hab dort auch normale Frauen kennengelernt. Meine Verlobte kenne ich durch Finya.de ( leider keine App erhältlich).

  • Ich hatte vor 4 Jahren meine jetzige Frau über Badoo kennen gelernt und habe mit ihr mittlerweile eine 15-monatige Tochter! War damals mein erster Versuch mit einer Dating App und ich bin der Beweis, dass es auch noch (vielleicht nur wenige) Leute gibt/gab, die eine ersthafte Beziehung suchen. Die anderen beiden Apps kann ich micht beurteilen, aber Badoo war damals (für mich) klasse!

  • Hab gute Erfahrungen mit tinder und lovoo gemacht… Jede Menge Dates und eine war was ganz besonderes :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19458 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven