iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Kostenlos, lokal, optional

Dateiverwaltung Documents verschriftlicht jetzt auch Audioinhalte

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Die Macher der Dateiverwaltung Documents haben ihrem kostenfrei ladbaren Download eine neue Transkriptionsfunktion spendiert, mit der dieser in die Lage versetzt wird, Audio- und Videodateien zu verschriftlichen.

Documents Transkript

Die populärste App des Software-Studios Readdle ermöglicht es iPhone-Nutzern damit, gesprochene Worte direkt in Text umzuwandeln und soll so die Handhabung und Weiterverarbeitung digitaler Inhalte in verschiedenen Formaten erleichtern. Die Transkriptionsfunktion steht vorerst ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung, soll in Kürze aber um weitere Sprachen ergänzt werden.

Kostenlos, zum Start auf englisch

Die neue Transkriptionsfunktion lässt sich grundsätzlich kostenlos nutzen und unterstützt verschiedene Audioformate wie WAV, MP3 und M4A. Anwender können hier beliebige MP3-Dateien, eigene Sprachaufnahmen oder auch Podcasts ohne zusätzliche Kosten transkribieren. Für Plus-Abonnenten der Documents-App gibt es eine erweiterte Videotranskriptionsfunktion, die Audio aus Formaten wie MP4, MKV und MOV extrahiert und anschließend umwandelt.

Readdle Documents Transscript

Readdle betont, dass alle Transkriptionsprozesse direkt auf dem Gerät stattfinden, um die Privatsphäre und Sicherheit der Nutzerdaten zu wahren. Die transkribierten Texte können innerhalb der App bearbeitet, kommentiert und verwaltet werden. Vor dem ersten Einsatz der neuen Funktion wird allerdings der Download eines KI-Modells vorausgesetzt, das etwa 200 Megabyte freien Speicherplatz auf dem eigenen Gerät für sich beansprucht.

Die Transkription kann gestartet werden, indem eine Audiodatei oder ein Video in die „Documents“-App geladen und die neue Option „In Text transkribieren“ ausgewählt wird, anschließend startet der Transkriptionsvorgang automatisch. Nach Abschluss kann der ausgegebene Text gespeichert, bearbeitet oder geteilt werden.

Die Plus-Funktionen von Documents kosten 9,99 Euro pro Monat und erweitern die Anwendung vor allem um umfangreiche Werkzeuge zur PDF-Bearbeitung.

Laden im App Store
‎Dokumente - Dateien & Ordner
‎Dokumente - Dateien & Ordner
Entwickler: Readdle Technologies Limited
Preis: Kostenlos+
Laden

Aiko als Alternative

Wer ausschließlich eine Anwendung zur Texttranskription benötigt, der kann sich alternativ auch den kostenfreien Download Aiko anschauen, den wir auf ifun.de im vergangenen Jahr Ausführlich besprochen haben.

23. Apr 2024 um 15:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Teilt Readdle immer noch alles mit Facebook über das Facebook SDK?

    • Stimmt das? Ich nutze deren Scanner App. Das wäre ein No Go und die App würde sofort rausfliegen bei mir

      • Such mal nach „Nochmal Readdle und Datenschutz“ aus 2020.

        >>Der Artikel „Warum ich alle Readdle-Apps gelöscht habe“ ist mittlerweile über 12.000 Mal gelesen worden. (Tl;dr: Readdle Apps benutzen als Analyse-Tool u. a. das Facebook-SDK (Software Development Kit) und senden damit Daten ihrer App-Nutzer ungefragt an Facebook)…

        … Wie man im Readdle-Blog erfährt, scheint man geradezu freudig erregt zu sein, wieviel Daten man mithilfe des Facebook-SDK sammeln und auswerten kann<<

        Ich packe den Link nicht rein, da iphone-ticker.de den Beitrag in der Regel nicht freigeben, wenn der Link drin ist.

    • Wem das zu riskant ist, obwohl viele Apps Google und Facebook Tracker inklusive haben, kann ja einfach AdGuard nutzen. Blockt überall Tracker.

    • Stellungnahmen von Readdle zu diesem Thema:
      Verwenden Sie Facebook SDK und warum?
      Facebook SDK wird nur verwendet, um die Quelle der Installationen zu identifizieren, und es werden keine persönlichen Informationen an Facebook weitergegeben oder für unsere Nutzung gesammelt.

      Da Readdle als EU-Firma der DSGVO unterliegt, darf man davon ausgehen, dass diese Stellungnahme der Realität entspricht.

      Documents ist für das iPad absolut unverzichtbar. Mit weitem Abstand die beste App für das iPad.

      • Also die Quelle von iOS Apps sind bisher immer der Appstore, da braucht man kein Facebook SDK dazu.

        Die folgenden Daten werden möglicherweise erfasst und mit deiner Identität verknüpft:

        Die Verknüpfung mit Kennungen mag noch notwendig sein um in-App Käufe zuzuordnen.
        Die Nutzungs­daten werden wohl einfach so erhoben.

        Ich habe Documents früher auch genutzt, brauche aber kein iPhone und iPad, wenn ich die Daten mit den Datenkraken dieser Welt teile.

      • Nachtrag: Readdle nutzt das Facebook-SDK um die Quelle der Installationen zu identifizieren, die folgen davon für die Nutzer sind:
        „Der Analyse-Dienst von Facebook ist nicht nur sehr gut, er ist im Gegensatz zu vielen anderen vergleichbaren Diensten auch kostenlos. Entsprechend beliebt ist er.

        Das Testsystem der französischen Nichtregierungsorganisation Exodus Privacy fand das Modul für Facebook Analytics in rund 20 Prozent aller 42.675 getesteten Apps.

        Der Preis für die praktischen Dienste: die Nutzerdaten, die dabei anfallen, landen bei Facebook. Bei Facebook-Analytics zum Beispiel kann der Entwickler die Daten zwar ansehen, er kann aber nicht darüber bestimmen.
        Über dieses Arrangement machen sich die Anbieter und Entwickler von Apps offenbar wenig Gedanken. Zum Teil liegt das daran, dass die Betreiber gar nicht genau wissen, was das Facebook-Modul eigentlich tut.

        Den wenigsten App-Herstellern ist zum Beispiel klar, dass die Daten, die das Modul aus ihrer App heraus sendet, nicht wirklich anonym sind.“

        Und was sagt Facebook zum Facebook SDK? „Facebook only processes information as needed and doesn’t process or retain information for non-FB users in the same manner that it does for users.”
        (Quelle Mobilsicher)

  • Ich hörte davon……kann das jemand abschließend und nachvollziehbar bestätigen ?

  • Das letzte Mal, als ich Documents geöffnet habe, musste ich ziemlich aufpassen, wo ich hinklicke, um nicht doch ins Abo reinzurutschen.

  • Aus deren Support Document:

    Do you use Facebook SDK and why?

    Facebook SDK is used to identify the source of installations only, and no personal information is shared with Facebook or collected for our usage.

  • Kennt jemand eine gute Alternative? Seit die App so mit Kaufbuttons zutapeziert wurde, finde ich sie zunehmend unattraktiv.

  • Readdle-Apps sind aus diversen Gründen schon seit langem keine Empfehlung mehr ..

    • Dann nenne mal einen einzigen Grund. Ohne Documents ist das iPad doch kein produktives Gerät.

      • Ich komme auch documents gut auf dem iPad klar.

        Neben den bordmitteln mache ich nur mit den synology-apps noch backups aber auch das könnte man über die iCloud machen, wenn man Apple das Geld geben möchte.

  • Wenn Grundfunktionen optimiert würden, dann wäre das besser. Die thumbnail- Anzeige von pdfs in den Übersichten wäre ein Anfang . Eigentlich schwach für ne App die von Entwicklern stammt, die auch pdf-Apps produzieren – aud der anderen Seite ;: einem geschwenkten Gaul ……

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven