iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 585 Artikel
Am 26. März 2017

Das Saarland wählt: Die Wahl-O-Mat-App ist vorbereitet

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung gibt es seit 2002. Seit 2011 wird das populäre Wahltool auch als App für iPhone und Android angeboten und je nach Jahreszeit an die bevorstehenden Urnengänge angepasst. Morgen findet die Landtagswahl im Saarland statt, die iOS-Applikation ist entsprechend vorbereitet.

Saarland

Wie immer hat die Bundeszentrale für politische Bildung alle Parteien zur Teilnahme am Wahl-O-Mat eingeladen und diese zur Beantwortung von 38 Thesen gebeten.

Mittlerweile haben 15 der 16 eingeladenen Parteien die ihnen vorgelegten Thesen abgearbeitet und warten nun auf eure Meinung. Startet die Wahl-O-Mat App, beantwortet die Thesen und vergleicht eure Position anschließend mit denen der Parteien.

Der Wahl-O-Mat richtet sich insbesondere an Politik-Neulinge, Erst- und Jungwähler – eignet sich aber auch hervorragend als Diskussionsgrundlage für den nächsten Kneipenbesuch.

Auch wenn euch die politische Landschaft im Saarland überhaupt nicht interessieren sollte, könnt ihr die Wahl-O-Mat-App dennoch installieren. Bereits am 7. Mai 2017 finden die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein satt (der Wahl-O-Mat wird ab dem 4. April darauf vorbereitet sein) am 14. Mai 2017 schließen sich dann die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen an (Start des Wahl-O-Mat am 24. April).

Und nicht zu vergessen: Am 24. September 2017 steht dann auch noch die Bundestagswahl an. Hier wird der Wahl-O-Mat ca. zwei bis vier Wochen vor der Wahl vorbereitet.

Laden im App Store
Wahl-O-Mat
Wahl-O-Mat
Entwickler: bpb
Preis: Kostenlos
Laden
Samstag, 25. Mrz 2017, 11:14 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin auf Egebnis gespannt. Hoffentlich machen sich die Menschen Gedanken und gehen zur Wahl.

  • Ganz unten bei mir AfD. Und darüber NPD. Sehr gut. ^^

  • Wer noch wählen geht, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
    Überall jammert man lautstark über die Politik und darüber, wie das brave Volk immer wieder zur Kasse gebeten, für dumm verkauft, belogen oder gar betrogen wird. Und dann stiefeln viele an den Wahlsonntagen dennoch wieder treudoof an die Urne, machen ihr Kreuzchen und lamentieren dann wieder vier weitere Jahre lautstark, wie schlimm doch alles ist.
    Die Demokratie, in der wir ja angeblich leben, hat schlicht einfach versagt. Langsam wird es Zeit, gemeinsam eine Demokratie 2.0 zu erarbeiten.

    • genau – und wie willst das machen ohne wählen – einen umsturz?

      wenn die gscheiten nicht wählen gehen, bleiben ja nurmehr die parteigänger über.

      • Es liegt an eben diesen Gewählten, die Courage und den Schneid aufzubringen, das aktuelle System unter Aufgabe aller Pfründe und gemeinsam mit allen Bürgern völlig neu zu denken und weiterzuentwickeln. Die Welt wird immer komplexer, die Anforderungen immer höher, Flexibilität und Reaktionsschnelle immer wichtiger – diesen neuen Anforderungen muß man eine novellierte Demokratie 2.0 zur Seite stellen, unter vollkommener Beteiligung aller. Meine Meinung.

  • Das Problem bei der ganzen Sache ist, nach der Wahl kann sich kaum noch eine Partei an das eigene Wahlprogramm erinnern.
    Das Teil ist also Makulatur.

    • Das sehe ich ganz genau so.

      Interessant ist übrigen auch, daß hier Beiträge, die sich etwas kritischer mit dem Themenkomplex auseinandersetzen, augenscheinlich bewußt unterdrückt werden. Sehr schade…

    • das hat aber auch sein gutes, da man sonst ja gar nicht zusammenarbeiten könnte.

      wahlprogramme sind wie geschmacksverstärker – null nährwert viel geschmack.

      gemacht wird, was den reichen dient.

  • App funktioniert anstandslos. AFD als Erstplatzierter, passt! Wer die Verursacher der desaströsen Politik für deren Korrektur wählt dem ist nicht mehr zu helfen oder versteht nichts von Politik. Schade das die Deutschen so desinteressiert an Politik, insbesondere deren Inhalt, sind.

    • Hat die AFD überhaupt ein Wahlprogramm? Außer das altbekannte Thema kann ich keins entdecken. Fürchterliche Partei!

      • Die anderen Parteien halten sich nur beschränkt an ihr eigenes Wahlprogramm wenn sie einmal gewählt sind und fällen wichtige Entscheidungen ohne das Volk mit einzubeziehen, obwohl sich dadurch das ganze Land verändert. Das ist natürlich viel besser als die fürchterliche AfD ohne Wahlprogramm. Ich weiß nicht ob ich belustigt oder erschrocken darüber sein soll, wie selbst Opfer der aktuellen Politik weiterhin die altgedienten Parteien wählen, die uns das hier alles eingebrockt haben. Aber „Wir schaffen das“. Genau, das sehe ich jeden Tag auf der Straße, in den Nachrichten und höre das an den Erlebnissen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Aber seit den Wahlergebnissen im Saarland weiß ich, warum wir bei Pisa regelmäßig so schlecht abschneiden.

  • Ich finde die angesprochenen Themen der Parteien sind banal. Als ob wir keine Probleme hätten außer uns Gedanken um Frauenquoten zu machen oder ob das Wahlalter auf 16 gesenkt werden soll. Insgesamt muss ich sagen das die Parteien in Deutschland auf Sandkastenlevel sind. Vernachlässigbar. Man sollte Politik ebenso wie Religion aus dem Gedankengut tilgen und alle Anhänger irgendeiner Bewegung wegsperren.

  • Das Problem ist das wir als Volk für dumm gehalten werden.
    Unser Wahlausgang im Saarland kann hier keiner verstehen. Die Umfrage davor und danach deckt sich nicht mit dem Ergebnis der ab 18 Uhr schon nach 10 Minuten der Zählung fest stand und sich bis zum Schluss nicht geändert hat !!!
    Sind wir echt so dumm ?

    • Wenn ich die Kommentare hier so lese, dann halte ich den Wahlausgang durchaus für möglich. Aber verstehen kann ich es auch nicht. Nicht bei den Zuständen die hier mittlerweile herrschen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20585 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven