iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

Customer Satisfaction Study: Zufriedenheit in Zahlen

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Aus Apples Sicht dürften sich die Ergebnisse der aktuell veröffentlichten „2009 Wireless Consumer Smartphone Customer Satisfaction„-Studie des Martforschungs-Institutes J.D. Power and Associates sehen lassen. Die Studie widmet die sich der Kundenzufriedenheit unter Mobilfunk-Nutzern, wertet die Antworten von 15.816 befragten Personen aus – darunter 12.595 Handy- und 3.221 Smartphone-Nutzer – und vergibt, je nach ermittelter Kundenzufriedenheit, Punkte für Unternehmen und Endgeräte. Das Resultat im Überblick:

  • Mit einem Score von 811 und guten Ergebnissen in Sachen Betriebssytsem, Bedienung und „ease of operation“ konnte Apple die beste Bewertung unter den befragten Konsumenten erzielen.
  • LG kam auf 776 Punkte, der Blackberry-Hersteller RIM auf 759.
  • Auch unter den Geschäftskunden geht Apple als deutlicher Sieger aus der Studie hervor. Im Business-Bereich erzielt Apple 803 Punkte, RIM folgt auf Platz zwei mit 724 Punkten.
  • Unter den befragten Konsumenten wünschen sich 22% eine W-Lan-Funktion in ihrem nächsten Gerät, 21% einen Touchscreen und 17% ein GPS-Modul.
  • Knapp 1300 der 3211 befragten Smartphone-Nutzer haben ihren Festnetzanschluss inzwischen komplett durch das eigene Mobilgerät ersetzt.

Noch eine interessante Zahl aus dem Bereich der Business-Nutzer. Mehr als die Hälfte aller Smartphone-Nutzer (die ihr Gerät in erster Linie geschäftlich einsetzen) haben sich bislang einen oder mehrere Spiele-Downloads gegönnt. 46% haben zudem bei Reise-, Wetter- und Navigations-Applikationen zugeschlagen. via ilounge

satisfy.jpg

Freitag, 09. Okt 2009, 16:54 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • DasFragezeichen

    Nunja, für einen Geschäftsmann ist ein iPhone das Beste, sein Prestige zu steigern…

  • Nach 18 monaten Iphone, muss ich sagen, das es das beste ist, das ich bis jetzt habe. Es macht jeden Tag Spass es in die Hand zu nehmen und es zu nutzen. Eine Auszeichnung, die bis jetzt noch kein Handy in Anspruch nehmen konnte.

  • Ja finde ich auch das wird nie langweilig und man hat ja auch jeden Tag was neues hat durch den AppStore echt super

  • Habe seit der Geburt des iPhone’s eines, z.Z. könnte ich einen Wechsel nicht vorstellen. Gründe: Touch & OS. Design mässig gefallen mir vereinzelt andere Smartphones.

  • kann mich der Menge nur anschließen

    ich war bis zum 3GS eigentlich iPhone-Gegner… hatte vorher Siemens SX1, Nokia 6630, e61, e71 … bin also smartphones gewohnt und weiß nicht nur privat wo die Stärken und Schwächen liegen (ich hab auch beruflich 8h am Tag damit zu tun). Warum ich dann solange iPhone-Gegner war? Weil ich es nie in der Hand hatte..

    aber seit dem Tag an dem ich das 3GS bekam bin ich durchweg überzeugt..mit keinem anderen Gerät macht das Surfen, E-Mail schreiben usw so viel spaß wie mit dem iPhone. Es hat einfach eine unschlagbare Bedienung. Sicher, andere Handys haben auch „Multitouchscreen“ und mp3 und symbian oder android usw… aber überall hat man entweder Ladezeiten oder einfach optische Mängel usw… vor allem Symbian kackt derbst ab durch seine Multiversionen (S60,80,90,60v3 usw)..

    Beim iPhone hab ich EINE Plattform mit Massen von Anwendungen, EINE Software und EINE Bedienung…

    Klasse Gerät dass ich nicht wieder hergeben will :-)

  • Also ich kann mir auch vorstellen das Gerät noch weitere zwei Jahre zu verwenden, so lange kommt am iPhone sicher noch kein anderes Smartphone heran. Dazu sind die anderen Betriebssysteme halt noch zu unausgereift, aber werden sicher in ein bis zwei Jahren dem iPhone die Stirn bieten können. (Android, WebOS, Windows)

    Bis dato bleibt das iPhone das beste Smartphone auf dem Markt in meinen Augen. Aber der Studie dort traue ich trotzdem nicht, sicherlich alles wieder nur Amerikaner.

    Denn wir deutschen mögen zwar das iPhone, sind da aber wesentlich sensibler was Leistungen seitens Hersteller geleistet werden. Und im Moment dürfte das OS und Akku am Gerät ziemlich bei Apple kritisiert werden.

  • Hallo,

    eine Woche, nachdem ich mir privat das 3GS gekauft habe, hatte mein Arbeitgeber seinen Blackberry auf dem Tisch. Wer einmal ein iPhone hat, wird wohl kaum noch dazu übergehen, sich danach etwas wie einen Blackberry zu kaufen.

    Gruß
    Thomas

    • Jeder normale Mensch sicher, aber es gibt Menschen die den symbolischen Wert höher schätzen als die Funktionalität und den Komfort. So wird das Blackberry unter Business-Leuten wirklich als Symbol für Wohlstand und Business angesehen. Aber die Zeiten wo das Gerät wirklich noch „DAS“ Business-Gerät schlecht hin war, sind in Wirklichkeit schon vorbei.

      • Na ja. Bei uns war und ist der Blackberry immer noch als Smartphone gesetzt. Aber das hängt auch mit unserem Provider (Vodafone) zusammen. Zudem schätzen unsere Admins die Möglichkeit, den Blackberry stark in seiner Funktion einschränken zu können. Aus Sicherheitsgründen ist z.B. das Installieren von Zusatzsoftware dort unterbunden. Was hilft mir dann ein Gerät mit GPS, wenn ich keine Navi-Software drauf Kriege. ;-)

  • Zu Erst muss ich hier grundsätzlich zustimmen. Ich war auch lange ein iPhone Gegner. Funktionell hat mir bei den Vorgängermodellen vor allem hsdpa gefehlt.
    So jetzt mal zu RIM: warum blackberry’s im Business customers Segment teilweise noch beliebter sind? Imho ist da einfach das First-to-market ausschlaggebend. RIM hatte als erstes massenmarktfähige e-Mails per push. IPhone & Co werden da spätestens wenn hosted Exchange endlich beim Kauf aus einer Hand mitangeboten werden aufholen.
    Ach ja, iPhone ist einfach jeden Tag ein neues Erlebnis :-)

    • iPhone ist jeden Tag ein neues Erlebnis?
      Windows Mobile auch, gerade wenn es Abstürzt. ;)

      Spaß beiseite, anfangs war ich ebenfalls ein iPhone Gegner und man muss sagen man war wohl auch unbewusster Neider und suchte deshalb beim iPhone nur Schwächen statt dessen Stärken bewusst zu werden.

      Doch als es für mich dann auf ein mobiles Internet-Gerät ankam war zum Schluss das iPhone die beste Wahl.

  • Windows-Jünger

    Ich steh gerade auf dem Schlauch, aber warum fehlt der Weltmarktführer Nokia in der Tabelle? *hae*

    • Hast du dir Nokia schon einmal angeschaut? Ich sage nur:

      SymbianOS

      Dieses OS hat das Nokia viele Jahre lang ziemlich ausgebremst. Erst in den kommenden Jahren dürfte Nokia mit dem neuen OS auch auf dem Smartphone Markt wieder ein paar Lorbeeren ernten.

      SymbianOS war zwar zum Anfang der Smartphone Zeit keine schlechte Wahl, aber passt heute mit der Oberfläche und den übermüllten Code einfach nicht mehr in die Zeit. Sich von SymbianOS abzusagen war die beste Entscheidung die Nokia fällen konnte.

  • Ich hatte mal iphone gehabt und im Januar verkauft!
    komme mit Blackberry besser zu recht! klar ist Blackberry nicht sooooo „fun-lustig“ wie das apple wunder aber ich brauche mehr als nur games und tools runterladen und installieren, mir ist die wahre kommunikation usw viel wichtiger. nur schade dass das design nicht der burner ist aber design und fun ist für mich halt nicht alles.

  • Ich nutze mein iPhone jetzt schon seit 2 Monaten und bin Hardcore Business User. Ich mag das Gerät, die Haptik und die Bedienungsoberfläche. Leider sind die Business-Funktionen unzureichend. Die reminder (ein einziges kurzes Signal, kein Snooze (bei Exchange Terminen), keine Alarmwiederhlung) sind inaktzeptabel. Dass man keine privaten Termine in Exchange eintragen kann, ist ein Witz (nein, private Kalender sind keine Alternative). Der Zugriff auf das Dateisystem ist ein Albtraum (der Kunde lässt mich natürlich nicht mal eben in sein Firmen WLAN). Office ist nur in Ansätzen möglich (ich kenne alle Office Programme des AppStore). Das reicht für meine alltäglichen Anforderungen auf Dauer nicht. Ich werde mir daher wohl wieder ein WM Gerät zulegen müssen, obwohl ich das iPhone lieber in der Hand habe.

    • Ich denke jeder iPhone-Besitzer kann unterschreiben:
      Das fehlen einer Dateiverwaltung ist einfach fail!
      Ich hoffe schon seit dem 2G iPhone auf eine Verbesserung und langsam wird’s wirklich nötig.

      Ach ja und der „Connection Manager“ fehlt!

      Naja, mal sehen was die Zukunft bringt…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven