iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 494 Artikel
   

Cupertino öffnet Apple Music für befreundete Konzerne

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Zwei Wochen vor Ablauf der dreimonatigen Apple Music-Testphase am 1. Oktober hat Apple sein Musik-Angebot um einen zusätzlichen Kanal der Fashion-Marke Burberry erweitert.

kanal

Das vorläufige Ergebnis der Kooperation mit dem britischen Luxus-Modehaus: Die drei Musik-Wiedergablisten „Emerging British Talent“, „From The Burberry Runway“ und „Christopher Bailey’s Music Monday“.

Gegenüber der New York Times hat Burberry angekündigt den Kanal um weitere Playlisten, Live-Konzerte und Videos ergänzen zu wollen und Apple Music zukünftig als Plattform zu nutzen, auf der die traditionelle Zusammenarbeit des Konzerns mit englischen Künstlern präsentiert werden soll.

Der Marken-Auftritt bei Apple Music ist die erste Kooperation der beiden Unternehmen, seit Apples Anstellung der ehemaligen Burberry Chefin Angela Ahrendts. Ahrendts ist als „Senior Vice President of Retail and Online Stores“ seit 2013 für die Filialgeschäfte und den Online Store Cupertinos verantwortlich.

musike

Apple selbst hat sich zur Musik-Kooperation mit Burberry noch nicht geäußert und lässt die Frage, ob Apple Music zukünftig auch von anderen Unternehmen mit eigenen Wiedergabelisten bestückt werden soll, derzeit noch unbeantwortet.

Burberry-CEO Christopher Bailey, der auf Apple Music mit einer persönlichen Wiedergabeliste vertreten ist, merkt an:

I am excited about our partnership with Apple on this amazing platform which will enable us to take what we do now with Burberry Acoustic and share it with an even bigger audience.

Dienstag, 15. Sep 2015, 11:39 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde ja das es jetzt aller höchste Eisenbahn wird das die Telekom und Apple ihre Partnerschaft verkünden und das Streaming von Apple Music nicht aufs Datenvolumen geht. Darauf warte ich seit dem immer näher kommenden Ende der Testmonate täglich. Denn ohne werde ich sicher nicht verlängern und bei Spotify bleiben. Ich habe nur ein 16 GB Modell und auch das mein 6s wird nur 16 GB haben. Also, wo bleibt die News?

    • Allerdings, darauf warten meine Frau und ich auch. Ohne wird definitiv nicht verlängert. Habe eigentlich schon kurz drauf damit gerechnet, als T-Mobile USA es eingebunden hatte.

    • Dito, warte ich auch drauf. Warum sind die so langsam?!

    • selber schuld, wer am falschen ende spart, der braucht sich nicht wundern. 16gb im jahr 2015, herr lass hirn regnen!

      • Wie bist du denn drauf? Stell dich selbst mal mit der Gabel raus. 16 GB reichen vielen – ich setze auch voll und ganz auf Streaming – Eben weil wir 2015 haben! Geht wohl los hier andere so anzufahren.

      • BruderBleistift

        Es scheint Ihm ja nicht zu reichen. Wenn er es jetzt schon weiß, warum dann wieder 16GB kaufen?!

    • Marvin Hilscher
    • Du hast scheinbar das Geld dir in 2 Jahren 2 iPhones zu kaufen, aber nicht die 100€ für mehr Speicher. Und anscheinend benötigst du ja doch mehr Speicher.

      • Ob ich die 110 EUR habe oder nicht ist ganz meine Sache. Ich habe hier eine 200 Mbit/s Leitung Daheim und bin auch zu 90% im WLAN unterwegs. Ich brauche also nichts auf mein Telefon zu laden. Ich kaufe was ich brauche. Was bitte soll ich mit 64 GB wenn ich aktuell auch nur 13 GB auf dem 5s habe? Denke mal weiter als immer nur bis zum Horizont Dave! Sollten sich einige hier mal einen Kopf drüber machen. man könnte ja auch mal menschlich miteinander umgehen.

    • Es gibt neue Preise! Sind es jetzt nicht sogar 150€ mehr zum iPhone 6 wenn man nun ein 6S mit 64GB haben will? Es ist so lachhaft von Apple, für das bisschen Speicher, soviel mehr Geld zu verlangen. Apple kauft den extra Speicher für ein paar wenige Euro (<10€) ein und verlangt dafür 150€.

    • Ich hatte das neulich so verstanden, dass die Spotify Option bei der Telekom eingestellt wird…?

    • bin ich ganz Deiner Meinung. Aber ich denke wir müssen einfach noch ein bisschen Geduld haben, wer weiss wie die Verträge mit Spotify aussehen. Bestimmt lange Kündigungsfristen und sonstiger Quatsch drin. …. bin mir aber sicher, dass das kommen wird/muss!

    • Ich habe einen 10GB Volumen Tarif von der Telekom und streame in der Arbeitswoche täglich ca 3-4 Stunden Musik damit. Komme damit noch nicht mal annähernd an die Grenzen des Volumen.

  • Vielleicht sollte dave sein Geld in Bildung investieren.

  • Amazing. Eine Playlist passend zum Luxus-Täschchen. Das sind Fortschritte bei Apple Music, die dringend benötigt werden.
    Da merkt man gleich auf was der jetzige Apple-Chef wert legt.

  • Das habe ich eben auch gedacht ;-)

  • Wenn man noch kein Testabo hatte, kann man dann ab dem 1.10 auch keins mehr abschließen?

  • BruderBleistift

    Was hat die Stadt Cupertino mit Apple Music zu tun und warum kann Sie es für befreundete Konzerne öffnen? Stuttgart, München, Ingolstadt, Rüsselsheim und Wolfsburg verkaufen doch auch keine Autos. Genauso wie Herzogenaurach keinen Vertrag mit unserer Nationalmannschaft abgeschlossen hat.

    • Ist ein gut eingeschlichener Fauxpas des Journalismus. Grauenhaft, wirklich.

      • Wenn in einer Stadt ein Arbeitgeber den Großteil der Einwohner beschäftigt, dann kommt es durchaus schon vor, dass die Stadt zum Synonym für dieses Unternehmen wird. Siehe Wolfsburg / VW in Deutschland oder eben Cupertino / Apple in Amerika.
        Da könnt ihr Pedanten euch noch so lange aufregen, aber ein Nachrichtenartikel ist eben keine wissenschaftliche Abhandlung in der es auf die präzise und hundertprozentig korrekte Formulierung ankommt, sondern darauf angenehm lesbare Sätze zu formulieren. Und dazu gehört eben auch für häufig verwendete Worte ab und zu Synonyme zu verwenden.

    • @BruderBleistift: Das ist ja an Konstruktivität kaum zu unterbieten. Dieses Stilmittel nennt sich Metonymie und ist durchaus weit verbreitet.

    • Erstaunlich, dass Dir dieser Hinweis mehrere Minuten Deiner Zeit wert gewesen ist.

  • Erhält nicht jede Neuanmeldung bei Apple Music einen 3-monatigen Testzeitraum? Oder wird der rigoros ab dem 01.10. gestrichen? Hat jemand also dazu verlässliche Informationen: Wenn ich mich jetzt registriere, kann ich dann a) bis zum 01.10. testen oder b) ab dem Tage der Registrierung für 3 Monate? Dank und Gruß

  • Dann brauchst du ja auch kein Apple Music exkl. des Datenvolumens wenn du fast nur im WLAN unterwegs bist ;)

  • Liebes iFun-Team … Es wäre schön wenn ihr eine Funktion einfügen würdet, um Hassnachrichten melden zu können. Beleidigungen fallen definitiv nicht unter die Meinungsfreiheit und man sollte die Möglichkeit haben, diesen Strafbestand anzeigen zu können.

    • Um Hassnachrichten zu melden, reicht eine einfache Mail an das nette Team dieses Blogs! (Und weil Du Dich gerade so schön ereiferst: Eine Mail schreiben kannst Du doch? Ich frag‘ ja nur…)

      „Anzeigen“ nimmt dagegen (hoffentlich) gerne jede Polizeidienststelle entgegen – notfalls auch gegen „Unbekannt“; diese gibt sie dann an die zuständige Staatsanwaltschaft weiter und diese ermittelt – wenn ein Anfangsverdacht vorliegt – ggf. den Täter, in dem Sie die Redaktion dieses Blog auffordert, z.B. die entsprechende IP-Adresse heraus zu geben, mit deren Hilfe dann der entsprechende Internetprovider aufgefordert werden kann, die Daten des mutmaßlichen Täters heraus zu geben – halt dieses ganze „Rechtsstaats-Gedöhns“…

      Das mit dem „HERAUSGEBEN VON DATEN“ wird allerdings von sehr vielen Menschen, die Blogs wie diesen lesen, als eine Art „ERZVERBRECHEN“ angesehen (wegen Datenschutz, Persönlichkeitsrechten, „gläserner Bürger“ usw.), vergleichbar nur mit der Tat eines gewissen „Kain“ oder der Verwüstung Roms durch die Vandalen…

      Und da Du dass alles sicher weißt, entbehren die auf Dich gemünzten Seitenhieb (die mit dem „Hirn von Himmel“ und „in Bildung investieren“) natürlich jeder Grundlage – reine Hassnachrichten“ eben! Und keinesfalls damit zu verwechseln, dass sich jemand etwas „grob“ über Dich lustig gemacht hat – obwohl natürlich schon Dein erster Satz, laut dem es „höchste Eisenbahn“ ist, dass APPLE und die TELEKOM etwas tun, was DU WILLST, dafür einige Ansatzpunkte liefern könnte… (völlig unabhängig davon, dass auch andere Menschen – womöglich sogar ICH! – eine „Daten-Nichtanrechnung“ ebenfalls ganz prima fänden!)

      Aber was war jetzt nochmal KONKRET Deine Forderung???

  • Der Kommentar über mir hat den Nagel auf den Kopf getroffen! Sehr gut!

  • Ende der Testphase, heißt das, die drei Gratismonate bekommt man nur bis zu diesem Zeitpunkt? Ich dachte/hoffte, man könne damit starten, wann man will?

  • Leider ist Apple Music auf dem iPhone kaum nutzbar, weil ein riesengroßer Cache angelegt wird, mit Musik die ich einmal hört habe. Was soll das? Es schreibt mir den knappen Speicherplatz teilweise bis auf 0Byte voll

    • Funktioniert bei mir auch einwandfrei das Streaming. Es buffert die Lieder und Alben welche du aktuell hörst damit es keine Pause/Ruckeln beim hören gibt. Hast du überall etwa „Offline hören“ angeklickt? Dann werden die Lieder heruntergeladen.

  • Nice, finde ich sehr gut! Mit Burberry ist es eine tolle Partnerschaft!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19494 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven