iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
"freiwillig und pseudonymisiert"

Corona Datenspende: App des Robert Koch-Instituts startet

231 Kommentare 231

Das Robert Koch-Institut stellt ab sofort eine App zur Verfügung, die ergänzende Informationen dazu liefern soll, wo und wie schnell sich das Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland ausbreitet. Die App ist unter dem Namen „Corona-Datenspende“ für iOS und Android-Geräte verfügbar.

Sie funktioniert in Kombination mit Fitnessarmbändern und Smartwatches verschiedener Hersteller. Die Nutzung der App ist freiwillig und pseudonymisiert – das RKI hat zu keiner Zeit Kenntnis über persönliche Informationen wie Name oder Anschrift der App-Nutzer.

Die von den Nutzern der Corona-Datenspende-App freiwillig zur Verfügung gestellten Daten ermöglichen den Wissenschaftlern des Robert Koch-Instituts genauere Einblicke in die Verbreitung des Coronavirus.

 

Datenspende Rki Apple Watch

Die App dient nicht der Nachverfolgung von Kontaktpersonen, sondern kann – ergänzend zu weiteren Datenquellen, z.B. den offiziellen Meldedaten – dabei helfen, Infektionsschwerpunkte besser zu erkennen und dazu beitragen, ein genaueres Bild über die Wirksamkeit der Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 zu gewinnen.

Sie haben die Möglichkeit, einfach bei der Erstellung regionaler Verbreitungsmodelle zu unterstützen und damit Leben zu retten. Mit der Corona-Datenspende-App können Sie vollständig pseudonym Informationen zur Verbreitung der Infektion zur Verfügung stellen. Verbinden Sie dazu Ihr Wearable oder Fitnesstracker. Auf Basis Ihrer Bewegungs-, Schlaf- und Pulsmuster können fieberhafte Infektionen automatisch erkannt werden. Das Robert-Koch-Institut kann Infektionen damit tagesaktuell abschätzen und vorhersagen.

Welche Daten werden mit der Corona-Datenspende-App erfasst?

  • Postleitzahl des Nutzers: Der Nutzer wird einmalig gebeten, seine Postleitzahl einzugeben. Es werden keine weitere Ortungs- oder Standortdaten abgefragt.
  • Körperdaten: Die Corona-Datenspende-App fragt einmalig Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht ab. Die Daten werden in groben Schritten (+/- 5 kg bzw. 5 cm) erfasst.
  • Vitaldaten: Aktivitäts- und Schlafdaten, Pulsschlag, Körpertemperatur (sofern vom jeweiligen Modell der Fitnessuhr bzw. des Fitnessarmbands unterstützt)

Datenspende Large

Wie kann der Nutzer seine Daten teilen?

  • Corona-Datenspende-App installieren: Die App ist für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores kostenlos zum Download verfügbar.
  • Datenspende zustimmen: Nach Installation der Corona-Datenspende-App wird der Nutzer um Zustimmung zur Weitergabe der Daten an das Robert Koch-Institut gebeten.
  • Postleitzahl eingeben: Der Nutzer wird gebeten, einmalig die Postleitzahl einzugeben.
    Fitnessuhr/Fitnessarmband verbinden: Der Nutzer wird gebeten, sein jeweiliges Gerät mit der Corona-Datenspende-App zu verbinden.
  • Die Nutzung der App ist freiwillig und sicher. Alle Daten werden pseudonymisiert übertragen, d.h. das RKI kann einzelne Nutzer nicht identifizieren.
Laden im App Store
‎Corona-Datenspende
‎Corona-Datenspende
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

 

Dienstag, 07. Apr 2020, 11:00 Uhr — Nicolas
231 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hängt beim registrieren der Postleitzahl…

    • hat bei mir beim 2.Versuch funktioniert

    • Der Ansturm ist gerade riesig [0], sobald die Server des RKI wieder etwas zur Ruhe kommen, klappt sicher auch die Eingabe der PLZ.

      Um die Lesbarkeit in den Kommentaren wieder herzustellen und den Platz frei für Diskussionen zur App selbst zu machen, haben ich gerade 20+ „Postleitzahl wird nicht akzeptiert“-Kommentare entfernt. Wie ich hoffe im Interesse aller Mitlesenden.

      [0] https://twitter.com/rki_de/status/1247448463886991360

      • Unfassbar fassungslos über die Unsinnigkeit dieser App. Smart Watch Zwang. WTF. Was klar dass die das im Neuland wieder versemmeln. Und abgesehen davon, eine App hilft nicht um den Virus einzudämmen und DAS sollte die Priorität sein!

      • Funktion verstanden?

      • @tomu herzlichen Glückwunsch. Du scheiterst schon am Verständnis des „Altlands“

      •  ut paucis dicam

        Es ist etwas ganz anderes herausgekommen als angekündigt wurde: es sollten anonyme Daten von möglichen Kontakten und deren Häufigkeit erstellt werden.
        Jetzt wollen sie Zugriff auf gesamte Gesundheitsdaten! Nun ja, auch der Investor will leben.
        Die anonyme Version hätte ich befürwortet.

      • @ut pacis dicam: Das liegt daran, dass diese App NICHT die angekündigt App ist und auch nicht die angekündigte App sein sein will und dies auch nicht behauptet – all dies ist nur in deinem Kopf der Fall.
        Darum steht ja auch im Text: „Die App dient NICHT der Nachverfolgung von Kontaktpersonen, SONDERN…“
        Hier geht es also um eine völlig andere App mit einem völlig anderen Einsatzzweck; und dieser Zweck (und NUR dieser!) setzt die FREIWILLIGE Messung von Gesundheitsdaten – z.B. über eine Apple-Watch – voraus.

        Oder für dich nochmal ganz einfach: Es gibt MEHR ALS EINE App (bzw. „es wird geben“)!
        Mehr als eine App? Ja Wahnsinn…

      •  ut paucis dicam

        Wenn schon, dann sollte das ganze mit dem Smartphone machbar sein, da auch viele Senioren ein Smartphone benutzen, nicht aber das ganze Apple Equipment mit Watch and Health, etc.

      • @ut paucis dicam: Ein Smartphone kann aber nicht Temperatur oder Pulsschlag erfassen. Und das sind ja die Daten, welche diese App benötigt.

      •  ut paucis dicam

        Meine Apple Watch 4 misst auch keine Temperatur!

      • @ut pacis dicam aber den Puls misst Deine schicke Smartwatch sehr zuverlässig. Der ist bei Fieber deutlich erhöht, comprende?
        Auch Deine Bewegungen während des Schlafes werden zuverlässig vom Bosch-Sensor der Applewatch aufgezeichnet, z.B. von der App Sleepwatch (kostenlos) komprimiert und an die Health-App weiter gegeben. Die wiederum kann von der Datenspende-App angezapft werden. Kann es sein, dass auch Du Dich bei starkem Fieber im Bett wälzt?
        Violà!

    • War bei mir auch so ( Uber wlan) .. auf LTE ging’s dann

    • Einmal Handy neu gestartet, dann ging’s bei mir auch!

  • Na wenn sie sogar von Sicherheitsexperten geprüft ist

    • Rechtschreibexperten haben sie offensichtlich nicht geprüft. Müsste es nicht heißen vollständig ANONYM statt Pseudonym? Kling ein bisschen wie das schlechte Deutsch in Phishing-Mails. Aber vielleicht hab ich auch nur was falsch verstanden, oder ich bin zu misstrauisch.

      • Meckerliese ^^

      • Anonym bedeutet, das jeder Datensatz weder Daten zur Person noch Daten zu/von anderen Datensätzen enthält. Bedeutet, selbst wenn man herausfindet, von wem die Daten in Datensatz X sind, kann man daraus nicht schließen, dass die Daten von Datensatz Y ebenfalls von dieser Person sind.
        Pseudonym lässt genau diesen letzten Punkt weg: jeder Datensatz enthält eine ID, welche zwar keinen direkten Rückschluss auf die Person zulässt, aber alle Daten dieser Person haben die selbe ID. Weiß man, wer die Person ist, weiß man alles über sie.

      • Nein, es ist nicht anonymisiert, sondern pseudonymisiert. Das ist wichtig, weil nur so Datensätze zusammengeführt werden können.

      • Hi, es ist ein fachlicher Unterschied.

        Bei der Pseudonymisierung wird der Name oder ein anderes Identifikationsmerkmal durch ein Pseudonym (zumeist ein Code, bestehend aus mehrstelligen Buchstaben- oder Zahlenkombinationen) ersetzt, um die Feststellung der Identität des Betroffenen auszuschließen oder wesentlich zu erschweren.

        Anonym ist das nicht.

      • Wikipedia weiß:
        „Im Gegensatz zur Anonymisierung bleiben bei der Pseudonymisierung Bezüge verschiedener Datensätze, die auf dieselbe Art pseudonymisiert wurden, erhalten.“

        Gruß & bleibt gesund!

      • Oliver, leg Dich wieder schlafen. Du bist zum Fremdschämen.

    •  ut paucis dicam

      Ist sicher NICHT ANONYM, wenn sie mit Health synchronisiert wird!

  • Wollte mich registrieren und obwohl die PLZ stimmt kommt ne Fehlermeldung. Liegt das daran dass ich VPN eingeschaltet habe?

  • LEUTE! Geduld.

    Is doch völlig klar, dass die Zielserver jetzt erst mal überlastet sind wenn alle gleichzeitig darauf zugreifen.

    Einfach Heuteabend oder Morgen nochmal versuchen.

  • Schade, ich habe wieder ein Fitness Armband, noch eine Smart Watch. Sollten sich die einfachen Handy Daten ausreichen?

      • Die App fragt weder nach meinem Gewicht noch nach meiner Größe oder meines Alters.

    • Mir gehts genauso! Richtig blöd wenn man nur ein iPhone hat

    • Ich habe auch nur ein iPhone, aber ich denke ich verstehe die Einschränkung. Nur aufgrund von gemeldeten Grippesymptomen wie Halskratzen etc. lässt sich recht schwer abschätzen, ob es sich tatsächlich um das Virus handelt. Von daher verstehe ich, wenn lieber ‚echte‘ Daten wie gemessene Temperatur verwendet werden.

    • Also ich hab eine Apple-Watch (die erste Serie, die nur Apple-Watch heißt). Die kann weder Temperatur messen, noch installiert sich die iPhone-App auf die Watch. Lediglich der Zugriff auf Daten innerhalb der Health-App praktiziert. Und diese Daten stammen dann von der Watch.

    • Kann ja nicht gehen:
      Vitaldaten: Aktivitäts- und Schlafdaten, Pulsschlag, Körpertemperatur (sofern vom jeweiligen Modell der Fitnessuhr bzw. des Fitnessarmbands unterstützt).
      Und die kann das Handy nicht komplett erheben.

  • Habe ich gerade in der Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts gehört.. ich werde die App im Laufe des Tages mal testen.

  • Leider wird immer nur das RKI genannt. Ich habe leider nichts gefunden was aussagt was die Firma „Thryve“ (mHealth Pioneers GmbH) mit den Daten macht. Alle Daten werden ja von dieser Firma gesammelt und dann mit einer API an das RKI bereitgestellt. Das Geschäftsprinzip ist die Monetarisierung von gesammelten Gesundheits-Daten. Hat da jemand von euch Infos zu gefunden?

  • Geht das wirklich nur mit Fitness Tracker wie meine Apple Watch oder ist das nur ein zusätzlicher Nutzen? Nur mit Fitness Tracker wäre ja übel.

    • Die Beschreibung der App ist da nicht ganz eindeutig.

      • Auf dem Screenshot sieht man eine Verknüpfung zu Apple Health, wo die Daten der Watch ja landen.

    • Die App sammelt quasi nur die Daten ein die AppleHealth bereitstellt.
      Du kannst bzw auch deine Körpertemperatur-Daten manuell in Health eintragen und somit die RKI App unterstützen wenn du möchtest.
      Eine watch ist dazu nicht notwendig. Sie hilft nur dabei Daten zu sammeln. Eine App oder Compilation für die Watch gibt es bei der App nicht.

  • Da hast du leider recht, wie auch, wenn sie Schlaf-, Herzfrequenz UND Bewegungsdaten haben wollen. Das iPhone trackt ja nur die Schritte.

    • Das ist ja der Wahnsinn. Die Bewegungsdaten werden ja offensichtlich gar nicht erhoben, sondern nur die Schritte beim iPhone oder mit ne Apple Watch noch die anderen Daten. Was soll das denn bringen ohne GPS?

    • Mir erschließt sich nicht wirklich der Sinn für die Bekämpfung. Es ist klar das zB. der Ruhe-Herzschlag bei einer Infektion erhöht ist, da der Körper diese ja aktiv bekämpft. Das kann man tracken, muss man nicht. Denn das gilt für jede Infektion – also von Schnupfen, über Grippe, Corona, ein entzündeter Zahn, eine Blinddarmentzündung oder auch eine größere entzündete Schnittwunde. Wenn diese Daten einfach so erhoben werden, ohne eine Bestätigung über eine Corona Infektion, werden doch wieder nur massig Daten statistisch erhoben, die keinerlei statistische Relevanz haben, da man schlicht nicht weiß, ob der Datensatz nun von einem Corona Patienten kommt oder weil jemand ne dicke Zahnfleischentzündung hat.
      Die Anzahl der Schritte ist in Zeiten von social distancing auch irrelevant, die Leute laufen grundsätzlich weniger bis gar nicht mehr wenn ich mich so bei uns in der Gegend umschaue – allerdings führt Bewegungsmangel zu weiteren (Zivilisations-)Krankheiten, die letztendlich auch für weitere Todesfälle verantwortlich sind zB. kardiovaskuläre Krankheiten) . Spannender wäre eine GPS Auswertung bei bestätigten Infizierten um Kontakt- und potentiell flüchtige Kontaktpersonen zumindest informieren zu können (siehe Süd Korea). Da sperren sich aber die Datenschützer.

      • Es geht nicht um den Einzelnen sondern um regionale Häufung

      • Das ist richtig, sagt aber nix aus, weil nicht bewertbar. Aktuell kommt zB. immer noch die Influenza vor. Und nun?

      • Statistisches Grundrauschen?

      • Bezogen auf zB. die Influenza können die Daten massiv verfälscht werden. Natürlich fallen die anderen Gründe nicht dramatisch ins Gewicht. Allerdings lässt sich nicht ausschließen, das es dadurch trotzdem zu unnötigen Verfälschungen kommen kann.
        Ich möchte das auch eher überspitzt betonen, da mir die aktuelle Datenerfassung und die dadurch getroffenen Aussagen nicht gefallen. Bis heute werden zB. die Anzahl der Infizierten nicht in Relation zu der Anzahl der Tests gesetzt, um so überhaupt transparent Zu- und Abnahmen erkennen zu können. Die absoluten Zahlen geben keinen Trend wieder. Und nun sollen also weiter unreflektiert Daten hinzu kommen, die auch noch das Risiko einer Verzerrung mitbringen? Macht jetzt nicht wirklich Sinn.

      • +1 Der Sinn erschließt sich mir auch nicht. Alles zu schwammig und ungenau.

      • Die App soll genau dazu dienen, die fehlenden, weil umgemeldeten Fälle abzuschätzen. Also diejenigen, die vollkommen unbemerkt ablaufen. Natürlich kann die App die auch nicht erkennen, aber in der Zusammenführung aller Daten erkennt man Trends, wie sich die Krankheit entwickelt. Über die Postleitzahl kann man entsprechend regionale Trends ableiten.

  • Hat super funktioniert. Mal schauen, was die mit meinen Schlafdaten anstellen wollen. *lol*

  • Bei mir hat es sofort auf Anhieb funktioniert. Eine VPN-Verbindung muss man natürlich während der Registrierung deaktivieren.

    • Ja natürlich, um durch die IP Adresse an den Standpunkt rankommen. Ihr seid echt alle blauäugig… Kaum wird ein Virus als Vorwand benutzt, installiert ihr Euch alles mögliche drauf…

  • Ja installiert mal alle schön….

    Jeder bekommt was er verdient

  • Konnte mich mit PLZ anmelden, mehr wurde nicht erfragt

  • Das könnte hier jetzt lustig werden, wenn die ganzen Datenschutzkasper in die App wieder irgendwelche Verschwörungen hineininterpretieren.

  • Die App schlägt bei mir lediglich den Hersteller Fitbit vor. Ich bin kurz davor die App wieder zu löschen

  • Geht wieder.
    Jedoch Check ich nicht was meine Schlafeigenschaften und Corona für ein Zusammenhang haben sollen.

    • Herr, lass Hirn wachsen. Artikel LESEN! Soll helfen…

      Schlaf hängt mit Fieber zusammen, Fieber mit Corona… den Rest kannst du dir hoffentlich selber erschließen du Leuchte.

      • Und nur Corona verursacht Fieber oder wie?

      • Fieber hat per se nichts mit Schlaf zu tun und auch nicht umgekehrt. Auch wenn eine fiebrige Person vermutlich aus Erschöpfung mehr schläft. Es geht eher um den Ruhepuls beim Schlaf. Im übrigen kannst du auch eine Infektion haben ohne Fieber und trotzdem wäre der Ruhepuls erhöht, auch beim Schlaf.
        Und Fieber kannst du auch bei der Influenza oder zB. bei einer starken Entzündungsreaktion bis hin zur Blutvergiftung haben.

        Fieber hat nichts direkt mit Corona zu tun, tatsächlich haben in Deutschland weniger als 50% der Patienten Fieber (laut rki selbst).

      • Ohhhh schon wieder ein Artikel der Weisheit! Weils im Artikel steht, stimmts auch…

    • Vielleicht schläft eine erkrankte Person länger oder kürzer…

  • Macht die App auch ohne Smartwatch oder ähnliches Sinn ? Finde nichts konkretes…

  • Super. Werde ich nachher mal ausprobieren. Ich hoffe ihr meint anonymisiert und nicht pseudonymisiert: Über ein Pseudonym lässt sich in der Regel das dahintersteckende Individuum bestimmen .

    • rki.de: „Die Nutzung der App basiert auf einer individuellen Nutzer-ID, dem sogenannten Pseudonym“

      Hier wird ein Token genutzt, ich denke wird sowas wie eine UUID sein. Wenn die Daten mit externen Quellen verknüpft werden (IP, Bluetooth, WiFI, GPS), dann ist eine identifizierung recht simple. Die Daten werden 10 Jahre gespeichert; die berechneten Ergebnisse auf seiten des RKI werden für immer gespeichert.

      Das „Problem“ ist der Dienstleister „mHealth Pioneers GmbH“, denn die Firma verdient ihr Geld mit der Monetarisierung von Gesundheitsdaten. Es ist nirgendwo dokumentiert was dieser Dienstleister mit den Daten macht und wie sie verknüpft und evtl. anderweitig genutzt werden. Alle Angaben beziehen sich immer nur auf das RKI, also den Kunden oder den Endpunkt der API.

      • Da muss es doch eine Datenschutzerklärung geben, oder nicht?

      • Die gibt es in der Tat. Diese erscheint, sobald man sich registrieren möchte und muss gelesen werden. Erst danach ist die Registrierung möglich. Wenn man allerdings nur runterscrollt, ohne zu lesen (und verstehen!) was da steht, sollte man später nicht rummosern, man sei nicht informiert worden.

    • [corona-datenspende.de/datenschutz-app/]
      Die individuelle Nutzung der App basiert auf einem pseudonymen Token.

      Folgende personenbezogene Gesundheitsdaten werden durch die App nach Verknüpfung mit meinem Fitnessarmband automatisch erhoben und gespeichert werden:

      Daten zur Einschätzung der individuellen Gesundheitsdaten:
      Alter (gerundet auf 5 Jahre)
      Größe (gerundet auf 5 cm)
      Geschlecht
      Gewicht (gerundet auf 5 kg)

      Automatisch und manuell erfasste Aktivitäten meines Fitnessarmbands , wie bspw.:
      Sport (bspw. Fahrradfahren, Laufen)
      Schlafen und Schlafphasen
      Aktivsein (bspw. Gehen, Aktivität)
      Ruhezeiten
      Automatisch und manuell erfasste Vitaldaten meines Fitnessarmbands, wie bspw.:
      Puls
      Herzratenvariabilität
      Stress
      Temperatur
      Gewicht

      Soweit ich das nach dem Lesen der Website verstanden habe, werden dabei alle vorhandenen Daten der Vergangenheit mit abgerufen. Das können also Jahre sein. Es wird zumindest keine keine Angabe zu Zeitraum gemacht!

      • Danke für den wichtigen Auszug aus der Webseite, das wird hier hoffentlich für Klarheit sorgen.

  • In den Anfangszeiten von Smartphones wurde bei CT Heise, die Prämisse verlautbart, da damals die mobilen Devices sehr wenig Speicherkapazitäten hatten, dass man Apps nur installieren sollte, wenn sie eine gewisse Logik beinhalteten. D.h. dass z.B. Telefonie-, Messenger-, Netzwerktools-, Grafiktools- und auch Spieleapps ihre Berechtigung haben, da sie nicht mit dem Browser bewerkstelligt werden können.
    Zumal es durch die Browsernutzung auch kein Datenabluss gibt, der über eine App nur rudimentär einzuschlränken ist. Da die Settings/Einstellungen nur minimal konfigurierbar ist.
    Wer will schon mit Apps, die manche Module beinhalten, die man lieber nicht auf seinem privaten Gerät haben möchte und diese dann über Umwege dann installiert.

  • Was bedeutet denn „Hilft bei der Bekämpfung des Coronavirus-Update“?
    Das ist mir zu ungenau um meine Daten dorthin weiterzuleiten. Ich möchte wissen wie und was sie anhand von Pulsschlag sowie Schlaf- und Aktivitätsdaten für Schlüsse ziehen. Zu sagen es hilft und alle springen drauf find ich nicht gut.

    • Ist mir ehrlich gesagt auch viel zu unspezifisch.
      Mal abwarten, was da noch an Infos kommt.

      • Steht doch alles im Text!!! Himmel, was ist denn mit den Menschen los?

      • In dem Text steht rein garnichts. Nur bla bla. Selbst die Meldung bei der Tagesschau ist nur oberflächlich. Und wenn ich so was „bewerbe“ weil es eine iOS App ist dann sollte ich nicht voraussetzen das jeder die PK gesehen hat. Außerdem sind die erfassten Vitaldaten nicht speziell bei Covid-19 verändert sondern bei jeder Erkrankung mit Fieber. Was also soll das. Ich werde ja nicht mal getestet wenn ich keinen nachweislichen Kontakt hatte.

        Erst denken, dann schreiben und handeln!

    • Das wurde in der Pressekonferenz erklärt. Diese abgefragten Vitalzeichen deuten auf eine Infektion mit dem neuen Erreger hin und da diese Daten eh schon erfasst werden bzw. viele die schon erfassen konnte mit dieser App schnell reagiert werden.

      • Und wenn es nur Influenza ist? Viel zu wage, das alles. Symptome können für vieles sprechen, kommt dann gleich der Krankenwagen angefahren!

      • Wie ich oben schon geschrieben habe ist es zwar richtig das der Ruhe-Puls bei Infektionen erhöht ist. Das ist er aber bei allen Infektionen, da der Körper diese ja aktiv bekämpft. Also Grippe, Schnupfen, große Schnittwunde, fauler Zahn, Zahnfleischentzündung, Bilddarmentzündung etc. pp. Die Daten hier sind ohne eine Bestätigung über eine Corona Infektion statisch eigentlich nicht relevant, da man schlicht nicht weiß was dahinter steht.

      • Aber nicht in Verbindung mit deinem gewöhnlichen Aufenthaltsort und der gemeldeten Fälle. Wenn du deine PLZ 00000 eingibst und dort vom zuständigen Gesundheitsamt immer mehr und mehr Fälle gemeldet werden, dann sinkt eben die statistische Wahrscheinlichkeit gen 0 das du mit den gleichen Symptomen eben nur an einer Zahnfkeischblutung erkrankt bist und nicht auch an Corona

      • Die Zahl der Zahnfleischerkrankungen ist relativ stabil. Man kann also davon ausgehen, dass alles über dem Normal von Corona ausgelöst wird.

    • So weit ich das verstehe bietet der Ruhepuls Rückschlüsse auf z.B. Fieber. Dafür brauche ich aber tatsächlich nicht die App, das kann ich auch selber überprüfen, wenn mir auffällt, dass mein Ruhepuls erhöht ist (über einen längeren Zeitraum). Bewegung, um den Puls gegen zu prüfen (aktiv = höherer Puls =/= überhöhter Puls), Schlaf um den Zeitraum des Ruhepulses zu ermitteln (Schlaf = Ruhepuls =/= Bewegung).
      Trotzdem finde ich das ein wenig dämlich ein Screening der Bevölkerung durchzuführen, um dann anhand des Ruhepulses potentiell fiebernde Menschen zu ermitteln…!
      Gegenbeispiel: Wechseljahre, Kinder (tendenziell haben Kinder im Schlaf oft 38 Grad C, was bei einer Virusinfektion als Fieber gewertet werden kann), Aufnahme von warmer Flüssigkeit kurz vor dem Schlafen (regelmäßig)
      Es gibt ein paar Szenarien, die auch den Sinn davon infrage stellen…
      Mir reicht es meinen Ruhepuls über eine Woche zu beobachten, wenn er dauerhaft ausschlägt, kontrollieren lassen.
      Nur weil mein Ruhepuls vllt mal unruhiger ist, will ich nicht als potentiell Coronainfiziert abgestempelt werden ;)

    • Das ist doch alles völlig egal!!!
      Es ist für/gegen/WasAuchImmer Corona.
      Da ist das Hirn automatisch ausgeschaltet und alle machen ALLES, so lange du nur sagt das ist gut.
      Und höre jetzt bitte auf so ketzerisch zu fragen!

    • Im Prinzip musst Du einfach davon ausgehen, dass die alles damit machen werden/können was möglich ist. PLZ, Ort, Daten, Aktivität, Uhrzeit,Temperstur, Puls, Herz, usw.

      Wenn man kurz darüber nachdenkt(incl. Umkehrschluss), lässt sich vieles rausfinden.
      Z.B.: wann jemand sex hatte, ob jemand seine Periode(temp/zeit) hat, hatte der Jenige sex(puls/temp/zeit) zuhause(IP), Ist die Person schwanger(schnelle Kg Zunahme), falls schwanger-wann geboren(schneller Gewichtsverlust) usw. Dir Liste lässt sich ewig weiterführen…

  • mHealth Pioneers GmbH = Maschmeyer Investor
    Person des Vertrauen seit 90er Jahre :D

  • Die App kommt mir nicht auf das iPhone!
    Erstmal nur pseudonymisiert! Was wollen die mit Puls-, Schlafdaten und Co?
    Das ist nicht das wovon dauernd gesprochen wurde. Ging es nicht um GPS Daten, um Abstand zu halten und die Verbreitung zu registrieren, dazu braucht man Puls, Schlaf und Co nicht. Über diese Daten lässt doch ein sehr gutes Profil erstellen und auch genau einkreisen!
    Leute, wacht endlich auf.

  • Hallo … Gibt es auch eine Version für iOS 12.4.6?
    Leider ist mein iPhone wohl zu alt… ich kann es nicht auf iOS 13 aktualisieren.

  • Gerade installiert. Gute Idee. Ich hoffe, ich bekomme hier in Mitte keinen Hinweis auf Isolation.

  • Mein PLZ wurde im ersten Anlauf akzeptiert, insofern scheint sich der erste Ansturm normalisiert zu haben.

    Meine Amazfit GTS übergibt ihre Daten an die Health-App. Für die App habe ich eine Übergabe an RKI eingerichtet. Insofern werden über diesen Weg offenbar auch die von anderen Treckern gesammelten Infos weitergereicht.

    Ich finde das gut und helfe gerne.

    • Frage am Rande: Bist Du zufrieden mit der Amazfit GTS?
      Ich kann mir selber noch nicht zu 100% beantworten, ob eine Smartwatch Sinn macht.
      Und um das raus zu finden, ist mir eine Apple Watch dann erst mal doch zu hochpreisig.

    • Leider keine direkte Unterstützung der Amazfit GTS, werde deswegen keine Zwischenapp installieren. Mir reicht die Hauseigene

  • Da muss ich ja im Homeoffice meine Smartwatch wieder tragen ^^

  • Super Idee um die Ausbreitung der Infektion in der Bevölkerung zu messen. Insbesondere die leichten Fälle, die nicht registriert werden. Empfehlenswert.

    • Die App ersetzt demnach jetzt also den Corona-Test ?
      Ich sehe eher die Gefahr, dass die Leute jetzt noch panischer werden, wenn die App aufgrund vieler anderer möglichen Ursachen, verdächtige Gesundheitsdaten meldet und alle gleich in die Krankenhaus-Notaufnahme rennen.

  • Ich verstehe nicht wieso sich hier so viele Sorgen über die preisgegebenen Daten machen… Ich meine Garmin, Vivofit und Co haben die Daten ja eh schon und ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass die die Daten nicht weiterverkaufen

  • Gibt es denn gute Schlaftracking-Apps? Dort steht ja, dass die Daten dann am besten helfen. :)
    Empfehlungen? Vielleicht auch von euch, @ifun?

  • Die App ist für Android – Benutzer nicht verfügbar, oder? im Play-Store nicht gefunden.

  • Hoffentlich werden die Angesteckten über die App von der Polizei verfolgt und getasert.

  • Ich bin fassungslos über die Unsinnigkeit dieser App.

    • Du darfst gerne deine Aussage argumentativ unterstützen.

      • Das übernehme ich gerne. Schau auf meinen Kommentar von 12:27 Uhr.
        Er hat recht, die App ist ein Witz. Ich glaube fast sie wurde versehentlich 6 Tage zu spät veröffentlicht.

  • „Datenspende“. So ein Verb kannte ich noch gar nicht ;-)

  • Viel Spaß bei der Weitergabe eurer Daten!
    Der Mensch wird immer mehr zum gläsernen Menschen.

  • Hat überhaupt mal jemand in die Datenschutzbestimmungen geschaut? Oder wird wieder blind installiert? Quellcode verstecktes trecken geprüft ?

    Naja jeden seines

    • Es hilft doch DIREKT Coronatote zu vermeiden, also wird es installiert. Ganz egal was mit den Daten gemacht wird. Ob die Daten, die erfasst werden überhaupt aussagekräftig sind um eine Infektion zu bestimmen ist eh egal.
      Also installier SOFORT das Ding, oder willst du noch weitere hunderttausende Tote in Deutschland?

      • Inwiefern wird dadurch irgendwas vermieden?
        Und wieso noch weitere Hunderttausende? Bislang sind es gerade mal eintausend. Oder hast du besondere Zahlen?

    • Jens kennt jede Zeile eines jeden Betriebssystems…

  • Es ist der reine Hohn solch eine App für Interessierte Menschen lediglich mit Wearables oder smart watches zu entwickeln.
    Hat ja auch jeder…
    Zielgruppe??
    Jedenfalls nicht 60 plus.
    Was ist aus der Variante Bluetooth Bewegungs-Tracker geworden??
    Ich dachte man sei daran interessiert mindestens 60 Prozent der Bevölkerung zu inkludieren, was auch von Nöten wäre um einigermaßen Überblick zu bekommen.
    Ist meiner Meinung nach blanker Unsinn die App…

  • wie geil ihr alle darauf seid euch hier nackig zu machen. Wer sagt uns das diese Firma nicht eine Backdoor eingebaut hat
    Wer sagt uns das dieser Code wirklich sauber ist ?

    Wie kann man nur so einen Hype hinterher rennen: Wahrscheinlich die letzten Samstag in 100er Schlangen am Baumarkt angestanden haben. Unsere Deutschen verdummen immer mehr.

    • Wer sagt es dir denn bei ALL den anderen Apps, die du installiert hast? Hab ich da etwas verpasst?

    • Sobald man online ist sobald man eine App installiert > sind die Daten ob ja oder nein > eh weg! Keine weiß was im Hintergrund passiert! Egal wann egal wo! Ob EC-Karte oder die Technik im Auto!

      • Deswegen gibt man sie so freiwillig weiter heraus? So du super schlauberger. Amazon hat mit Sicherheit deine Kontonummer und deine Adresse. Da die Daten eh irgendwo sind, kannst du auch diese Daten bitte hier mit Personalausweis reinkommentieren.

        Mal gucken ob du das machst. Achso wann du nicht zuhause bist schreibst du bitte hier auch noch hin.

        Hmm machst du nicht oder? Warum? Du meinst doch ist doch egal die Daten sind sowieso irgendwo abgelegt!

        Absolut dumme Argumentation! Aber ihr habt ja alle nichts zu verbergen.

  • Schade, mein Huawei Band 4 wird nicht unterstütz.

  • iOS 13 oder höher :( also bin ich raus

  • Wer garantiert mir denn das das alles anonym ist. In meinen Augen geht das was gerade passiert alles zu weit!

    • Es ist ja eh nur pseudonomisiert und anonymisiert…

    • MerkelSpahnSöder

      GoPro, ich kann Dir nichts garantieren, jedoch mit Dir jede Wette machen, daß diese App absolut nichts und niemanden realiter anonymisiert. Denn sie soll ja (Gesundheits-) Daten beschaffen, und das RKI untersteht der Regierung.

      Ich teile deshalb voll Deinen Standpunkt.

  • Super…! App installiert, angemeldet, Fitbit verbunden….und nach nur 20 Minuten Fieber bekommen!

  • Ich spende AppleHealth- und Withings-Daten. Neben den beiden Symbolen wird allerdings seit Stunden das „Aktualisiere“-Symbol angezeigt. Hat das noch jemand, Oder liegt das an der Überlastung der Server?

  • Niemals!!! Wie naiv kann man sein solche extrem sensiblen Daten rauszugeben?

    • Blödsinn! Bist doch so oder so ein gläsener Mensch!

    • Was denn für sensible Daten? Hier tun alle so, als ob euer Puls was besonders interessantes wäre. Zickt ihr beim Doktor auch so rum, wenn er beim Blutdruck messen euren Herzschlag hört?
      Hier rumheulen (wohlgemerkt hinterlässt hier auch jeder digitale Spuren!!) wegen eurer soooo wichtigen Daten und in 5 Minuten postet ihr irgendwas auf FB, Insta & Co.! Bravo….ihr habts drauf eure Daten zu schützen!
      Allein, dass ihr Zeit und Muse habt, hier zu schreiben, zeigt und allen, dass ihr einen an der Waffel habt. Helfen oder nicht, aber nicht hier Ressourcen verschwenden und versuchen Leute zu bekehren. Sperrt euch in euren Keller ein und fertig.

  • Wer sich diese Schnüffel-App auf sein Handy zieht, dem ist nicht mehr zu helfen!

  • Also ich kann weder Geschlecht, noch Größe und Gewicht eingeben! PLZ, dann Health freigeben, das war’s!

  • Welche Smartwatch kann denn überhaupt die für Corona wichtigen Daten ermitteln? Laut RKI sollten das Aktivitäts- und Schlafdaten, (keine Problem) aber auch Pulsschlag und Körpertemperatur sein, da wird es schon sehr schwierig gute Daten zu bekommen, oder?

    • Wäre wichtig eine derartige Info!
      Hatte mir schon ein derartiges Gerät über eine Online-Plattform besorgt. Die Funktionen die erforderlich sind waren zwar vorhanden, aber funktioniert hat das Gerät nicht lange.
      Das RKI könnte ja eine Initiative zur Beschaffung starten und diese Geräte zu einem günstigen Preis anbieten. Ich hätte wegen des Datenschutzes keine Probleme.

  • Warum reiten immer alle auf der Anonymität rum? Jeder hat ein Smartphone in der Tasche, zahlt mit Kreditkarte usw usw. Schmeißt eure Smartphones weg, kündigt euren Internetanschluss, lasst euch euer Gehalt bar auszahlen. Kauft euch ein Zelt bei Decathlon und zieht in den Wald ihr Datenschützer ‍♂️

    • Das was im Moment abläuft ist in meinen Augen ziemlich krass. Damit meine ich nicht den Virus. Es geht nicht nur um Anonymität, sondern auch um Menschenrechte. Meine Lieben öffnet eure Augen und seid bitte nicht so naiv!

      • Von Menschenrechte schwafeln aber nur seine persönliche Freiheit meinen, dass sind mir die liebsten. Jeder hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit auch Risikogruppen und genau das wird gerade versucht einzuhalten.

  • So super wie das mit der massenhaften freiwilligen Liveübertragung aller Gesundheits- und Ortungsdaten klappt und die, die noch nachdenken, abgekanzelt werden, da können unsere demokratischen Regierungen und Konzerne schon mal die verhaltensgesteuerte Überwachung mit Bonus und Malus und Bewertungen durch Nachbarn und Kollegen vorbereiten. Siehe China, siehe Zalando etc.
    Eine rote Linie nach deren anderen wird unter Applaus kassiert. Vor wenigen Wochen undenkbar. Ich bin sehr gespannt was davon wieder zurückgedreht werden wird. Wenn nicht, fürchte ich, dass nur wenige aufmucken werden. Dabei wäre jetzt in der Krise die Zeit und die Chance alles zu hinterfragen was uns die letzten Jahre erzählt wurde, dass es alternativlos wäre. Unsere gewohnte Komfortzone ist ja in jedem Fall auf absehbare Zeit dahin.
    Bleibt solange gesund, auch im Kopf

  • Bin dabei! Installiert!
    Wenn’s vielleicht Experten weiterhilft…
    …mir schadet es nicht!

  • Was ist, wenn ich nicht in meinen PLZ-Gebiet den Tag über arbeite?

  • Ich wohne unter der Woche bei meiner Arbeit, am Wochenende bei meiner Familie. Welche PLZ geb ich an?

  • Der größte Müll! PLZ kann als Fantasie Wert eingegeben werden! völlig nutzlos. Datenschutz großes ? Das war wohl nichts RKI. Aber die Leute glauben es. Ich habs sofort wieder gelöscht. Wertlos

  • Habe ’ne Samsung Smartwatch, kann ich gar nicht auswählen….. also die App gleich wieder runter geschmissen….

  • Das große Problem, die Kommentatoren hier zeigen in großer Anzahl, dass sie diese App nicht verstehen. Hier könnte man es probieren vorher den Artikel zu lesen und ansonsten muss man feststellen, dass das RKI sich mit dieser App wahrscheinlich keinen Gefallen getan hat. Die Leute denken, es wäre „die“ Corona-App, die es eben nicht ist und sind enttäuscht.

    Und wer hier Zweifel zum Datenschutz hegt, es gibt doch ein Impressum, kann doch einer mal ne Anfrage starten, was konkret an Daten gesammelt wird. Einfach mal aktiv werden, statt nur zu meckern…

  • Ganz einfach gesagt: Ich, niemals gebe ich diese Daten freiwillig her.

    • Doch. Hast Du genau hier getan, indem Du im Internet was geschrieben hast.
      Aber keine Sorge, viele hier versuchen zu helfen, damit Deine Aluhutfamilie und Du weiterleben dürfen

  • Schwabe in Baden
    Schade, für die App wurde wochenlang herumgedoktert und nun läuft sie nicht einmal auf einem Iphon 6!

  • Prima, ich würde gerne mitmachen, müsste mir dafür aber extra ein neues Smartphone kaufen, weil auf meinem iPhone 6 der letzte SW Stand nur bis SW12… zu installieren geht und ab SW13 ist diese APP erst installierbar. Schade

  • Wenn ihr euch über das RKI informiert, bin ich mir ziemlich sicher, dass die meisten von euch sich es nochmal gut überlegen werden, ob ihr eure Daten dieser Forschungseinrichtung freiwillig mitteilt. Wenn ich mir den amtierenden in der Presse sprechen höre, kommt mir das Kotzen!

  • Komme nicht über die Eingabe der PLZ hinaus….

  • Es ist schon beängstigend zu sehen, das es Leute gibt, die wegen dem Datenschutz kein Android wollen, und dann einem Institut freiwillig ihre Standortdaten hinterherwerfen. Was Bitteschön bringt euch dass persönlich wenn ihr eure Standortdaten zur Verfügung stellt? Seit ihr eine Risikogruppe? Ich denke dass 99% der User hier nicht zur Risikogruppe gehören. In der Grippewelle 2017-2018 gab es über 25000 Tode in Deutschland, habt ihr da auch eine App installiert? Habt ihr euch da auch eure Freiheit berauben lassen? Ich bin erschüttert was für ein Verhalten dass manche aufweisen. Informiert euch bitte richtig und nehmt nicht alles als gegeben hin.

    • Wen interessiert denn die Grippewelle?
      Corona ist VIEL schlimmer NOCH gibt es erst wenig Tote, aber warte die Zeit ab!
      Es kann JEDEN MOMENT los gehen und dann werden Leichenberge auf den Straßen liegen!
      Ich (und auch die Regierung) gehen von ca 200 Million Toten aus und das NUR IN DEUTSCHLAND!
      ALSO dann ist der Verzicht auf den Datenschutz das MINIMUM was du machen kannst . Denn allein diese App kann mit den total sinnlos erfassten Daten schon mindesten 600 Millionen Menschenleben retten (nur in Deutschland).
      Also hophop Installation starten!

      • Was sind Sie denn für ein Schätzchen? Beherrschen Sie die deutsche Sprache und können Sie mit Zahlen umgehen? Und ich schreibe auch noch nett !!

    • … sprach der Egoist!
      Banken arbeiten mit deinem Geld und verleihen es an andere. Du hast es hoffentlich nicht auf einem Konto liegen!? ;o)

  • Korrelieren eigentlich Bedenkenträgertum und geringes Auffassungsvermögen?

  • Bei mir hat die Anmeldung geklappt aber seit 2 Tagen steht in der App „gespendete Tage 0“ geht dänisch jemandem so?

  • Bei mir ebenso. Installiert, registriert und liest keine Daten aus. Nutze Watch und iPhone 11 mit health App.
    So nicht verwendbar. Leider

  • Die Vitaldaten der Smartwatches und Tracker liegen doch sowie schon bei Apple, Polar, Fitbit, etc. auf deren Servern.
    Warum soll man die dann nicht auch teilen wenn RKI daraus neue Erkenntnisse ziehen kann. Ich finde diese Idee sehr gut.

  • Selbes Problem.

    Polar Watch und Android.

    Seit nun mehr zwei Tagen installiert. Gespendete Tage 0.

  • Ich habe die App seit mehreren Tagen installiert. Trotzdem wird angezeigt: Anzahl der gespendeten Tage = 0.

    Kann das jemand bestätigen?

    • Bei mir und mehreren Kollegen ist das auch so

      • 1. Bei mir ist das auch so, ich benutze die Apple Watch 3 und habe alles in iHealth für die Datenspende erlaubt, Bitte um Rückmeldung was ich noch tun kann um das Problem zu beheben oder wenn der Bug beseitigt ist.
        2. Gute Idee und ich möchte auch helfen!

  • Schaue auch jeden Tag, ob die Zahl hoch geht, habe aber seit dem ersten Tag dort „0 Tage“ stehen. Scheint ein generelles Problem zu sein oder gibt es hier jemand der einen Wert größer Null dort stehen hat?

  • Hallo, ich habe eine Apple Watch 3, leider zeigt im iPhone die App 0 gespendete Tage an. Was mache i falsch?

  • Nicht schlecht für den Anfang…

  • Hallo, ich habe eine Fitbit Charge 2 und habe seite eben die gespendeten Tage auf 2 stehen. scheint ja doch zu klappen.
    Gute Aktion … hoffentlich bringt es was.

  • RKI
    Hinweis zur Anzeige in der App:
    Aktuell ist in der App die Anzeige der gespendeten Tage nicht immer aktuell. Durch die große Auslastung der Server erfolgt die Abfrage der Daten verzögert. Die Daten werden zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen und fließen dann in die Analysen ein. Wir arbeiten bereits an der Erhöhung der Kapazitäten.

  • Funktioniert nur bei mir die Anzeige der „gespendeten Tage“ nicht? Habe jetzt eine Woche die APP aktiv und die Anzeige rührt sich nicht – immer NULL. iOS mit Watch ist im Einsatz und wird auch als aktiv angezeigt.

  • was heisst das : xxx gespendete tage?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven