iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
Für Frickler

Controller für HomeKit: Version 4 mit Workflows und iCloud-Backups

21 Kommentare 21

Drittanbieter-Applikationen für die Verwaltung und Steuerung der persönlichen HomeKit-Installation gibt es zu Hauf, Controller für HomeKit ist eine der wenigen, die auch Backups des aktuellen Setups anlegen und wiederherstellen kann – ein Feature, das wir im Januar benötigt hätten.

Aktionen Homekit Controller

Seit heute steht „Controller für HomeKit“ in Version 4.0 zum Download im App Store bereit. Nach wie vor lässt sich die App kostenlos laden und ausprobieren, um den gesamten Funktionsumfang nutzen zu können muss jedoch die „Pro Version“ über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 8 Euro freigeschaltet werden.

Entwickler Jan Andre listet die Neuerungen von Version 4.0 im Detail:

  • ÜBERSICHT
    Dieser neue anpassbare Bereich wird beim Start der App angezeigt und ermöglicht es einfach eine individuelle HomeKit Steuerzentrale zu erstellen. Daten welche in den Steueransichten angezeigt werden sollen, können explizit ausgewählt oder mithilfe intelligenter Filter ermittelt werden.

    In wenigen Schritten kann beispielsweise eine Ansicht erstellt werden, welche alle Stromstati von Lichter aus Küche und Wohnzimmer gruppiert nach ihrem Wert anzeigt. Eine großartige Möglichkeit schnell und einfach den Zustand von Lichtern zu kontrollieren oder zu ändern.Für einen einfachen Start, wird ein Beispielset an Ansichten mitgeliefert.

Automationen Controller

  • ÜBERSICHT
    Diese neue Funktionalität ermöglicht Interaktionen mit HomeKit wie sie zuvor nicht möglich waren.

    ● „Hey Siri, öffne die Tür für 30 Sekunden.“
    ● „Hey Siri, Statusbericht von Türen und Fenstern.“
    ● „Hey Siri, Schalte das Licht um 7 Uhr an.“

    Ein Workflow besteht aus einer Reihe von Schritten und kann manuell, mithilfe eines Siri Satzes oder eines Siri Kurzbefehls ausgeführt werden. Er kann Szenen ausführen, Eigenschaftswerte lesen und schreiben, die Ausführung pausieren, zeitbasierte Automationen erstellen und eine Ausgabe definieren. Die Ausgabe wird angezeigt oder von Siri vorgelesen.
    Mithilfe der Zwischenablage kann die Ausgabe auch in Siri Kurzbefehle übernommen werden.

  • BACKUPS:

    ● Speicherung der Backups in iCloud Dateien.

    ● Sicherung der Steueransichten.

  • AUTOMATIONEN:

    ● Unterstützung des Startereignisses – Beliebige Änderung eines Eigenschaftwertes.

    ● Verbesserung des Layouts bei der Bearbeitung von Automationen.

  • SZENEN:

    ● Anzeige des Status, ob alle Aktionen einer Szene erfüllt sind.

    ● Einfachere Erstellung von neuen Szenen während des Editierens von Automationen.

  • EIGENSCHAFTEN:

    ● Nicht unterstützte, herstellerspezifische Eigenschaften werden nun ausgeblendet.

    ● Die aktuellen Eigenschaftswerte werden zuverlässiger ermittelt und dargestellt.

  • EINSTELLUNGEN:

    ● Auswahl des Startbildschirms (Übersicht oder Haus).

    ● Link zu neuem Helpdesk für besseren Support.

    ● Option alle Siri Kurzbefehl Aktionen der App zu entfernen.

  • JETZT TEIL DER BASIS VERSION:

    ● Suche

    ● Eigene Ansichten (In Steueransichten inbegriffen)

    ● Eigene Sortierung von Daten

    ● Verstecken von Eigenschaften & Services

    ● HomeKit Kalender für zeitbasierte Automationen

Laden im App Store
‎Controller für HomeKit
‎Controller für HomeKit
Entwickler: Jan Andre
Preis: Kostenlos+
Laden
Donnerstag, 18. Apr 2019, 8:54 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gleich geladen und Pro Version gekauft weil die App auf deutsch ist. Hätte ich nicht erwartet nach den Fotos. Danke für den Tipp!

  • Das klingt ja super, gleich mal testen.
    Nur blöd das die Pro-Version ein In-App-Kauf ist, somit keine Familienfreigabe :(

  • Das Backup macht was es soll, jedoch muss man hinterher noch viel Handarbeit leisten. Lampen schalter und Kontakte müssen alle neu zugewiesen werden und teilweise müssen auch die qr codes neubgescannt werden

    • Der Backup war sehr umständlich und eigentlich garnicht durchzuführen. Home Pass war hier hilfreicher, hier konnten die Geräte und Codes schnell zugeordnet werden.

  • Gibt es eine HomeKit App mit widget support?

  • @ifun Team,

    Gibt es eigentlich eine App die erkennt dass der Apple TV ein-/ ausgeschaltet wird und dann eine Automation auslösen kann?

    Verstehe nicht warum Apple dies nicht direkt erlaubt, HomeKit erkennt ja zumindest wann die Kiste an ist und wann nicht. Gäbe so viele Möglichkeiten was man damit anstellen könnte

  • apple watch integration wäre toll.

  • Schade, Workflows laufen bei mir nicht. Ich kann PERSÖNLICHE ANFRAGEN hier wirklich nicht freischalten. Unsere HomePods im Haus werden von allen genutzt und wir leben hier in einem Mehrgenerationenhaus, wobei die HomePods alle auf meiner Apple ID laufen. Ich möchte natürlich nicht, dass meine Geschäftlichen Nachrichten darüber gehört werden können. Ist nicht tragisch, wenn es passieren würde, ist ja alles Familie hier und den traue ich schon ABER die Nachricht würde dann auf meinem iPhone als gelesen markiert werden und das geht nicht. Wenn ich da mal was verpasse gibt es einen Notstand. LEIDER funktionieren die Siri Kurzbefehle aber eben auch nur, wenn man besagte, persönliche Angragen aktiviert. Warum Apple das nicht einfach trennt, verstehe ich nicht. Hinzu, passend dazu: Wir nutzen natürlich Apple Music über die Teile. Dabei habe ich den Hörverlauf darüber deaktiviert. Dennoch krätschen mir meine Leute hier in meine Musikliste rein wenn sie Siri sagen, ein Lied würde gefallen. DAS GEHT MAL GAR NICHT! Warum ist das so? Habe ich da etwas in den Einstellungen übersehen? Sagt man LIED HINZUFÜGEN habe ich es bei mir auf dem iPhone in der Musikmediathek. Verstehe das nicht!

    • Die Antwort liegt in der Tatsache das mehrere Personen sich eine ID teilen. Das ist so nicht vorgesehen und als Abhilfe gibt es die Familienfreigabe. Kurzum alles funktioniert so wie es gedacht war.

      • Nein, dies ist nicht korrekt. Wir haben 3 HomePods, alles meine. Ich habe die gekauft. Einer steht in meiner Küche, der andere in meinem Wohnzimmer und einer steht 3 Etagen drüber im Arbeitszimmer. Hier wird sich nichts „geteilt“. Nur meine Frau, meine 4 Kinder und ich nutzen die HomePods. Das ist ja nicht wie am iPad, wo jeder sein eigenes hat. Meine Schwiegerelter/Eltern hören darüber nur Musik, sind sie Nachmittags zum Kaffeetrinken in der Wohnung von uns. Eben ihre Schlagermusik in gemütlicher Runde. Hier muss Apple also nachbessern. Im Moment kann man PERSÖNLICHE ANFRAGEN eben NUR in einem Single-Haushalt aktivieren. Und eben deswegen ist es eben bei mir aus und ich kann deswegen eben auch keine Siri-kurzbefehle nutzen. Das ist ok. Und eben drum habe ich auch den Hörverlauf deaktivert für die HomePods. ABER da gibt es eben diesen Bug, dass trotzdem Likes und Dislikes gesetzt werden können und Musik in meine Mediathek gepackt werden kann. Das darf nicht sein, ist der Hörverlauf/persönliche Anfragen deaktiviert.

      • Also habt ihr alle die selbe Apple ID!

      • Quatsch, was redest du da? Da erkennt man direkt, wer einen HomePod hat und wer nicht.

      • Was? Nein! Wie kommst du darauf? Hier hat jeder seine eigene Apple-ID aber die HomePods sind eben meine. Was soll ich den im Wohnzimmer zb auf meine Frau einrichten wenn ich eh der Hauptnutzer bin. Wir haben sehr wohl auch die Familienfreigabe an. Apps kaufe alle ich und jeder kann sie nutzen. Läuft alles. Auf dem HomePod kann man aber keine Familienfreigabe oder mehrere Apple-IDs nutzen. Hast du überhaupt eine Ahnung davon, Flo?

      • Marvin, du machst hier auf dicke Hose. Völlig unrelevant ob es „deine“ Homepods sind oder doch eher „eure“ (in meiner Familie gibt es kein meins, sondern nur unser) und ist es auch völlig egal ob du nun 5, 9 oder 20 hast und ob die im Wohnzimmer, in der Küche, in der Garage oder sonst wo stehen

    • ardiano [the one and only]

      Ach Marvin, hast du etwas schon den tollen Spike Jonzes‘ Clip von Apple zum Homepod vergessen? Was war dort zu sehen? Genau, eine einsame Frau die in ihrer Wohnung alleine rumzappelt. Ergo, ja, das Din ist nichts für einen Familienhaushalt wie deinen. Das will Apple so und basta. Du hast es gekauft also leb damit. Vielleicht taugt der ja noch als Mülleimer?

    • Wow laufen hier Idioten rum! Ich veranschauliche etwas und ihr kommt mir damit, dass ich angeben würde? Was seid ihr denn für Erscheinung?

      • Mache dir nichts draus, dass ist hier WIRKLICH immer so. Finde es auch unmöglich. Früher war das mal netter. Ich habe mir deine Kommentare durchgelesen und finde sie sehr gut erklärt.

      • Echt schade das man keine vernünftigen Antworten mehr bekommt…teilweise wie im Kindergarten.
        Habe das gleiche Problem und bisher noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden.

  • Ist es mit der App möglich, dass man Benachrichtigungen beim Öffnen/Schließen von Türen und Fenstern nur bekommt, wenn KEINER der Bewohner zu Hause ist? In der Home-App kann man ja nur einstellen, dass man die Benachrichtigung nur haben möchte, wenn man selber nicht daheim ist. Ich habe aber in Fhem / Homebridge eine Anwesenheitserkennung für die einzelnen Personen über deren Smartphone. Wenn nun jemand der Bewohner zu Hause ist, dann interessiert es mich nicht, ob da gerade jemand die Terrassentür oder das Garagentor öffnet – das ist dann nur störend, wenn ich diese Benachrichtigungen bekomme. Ich möchte das quasi nur als Alarmmeldung.

    Ich verstehe auch noch eine Sache nicht ganz: Ist diese App als kompletter Ersatz für die Apple Home App gedacht, oder hat man hier nur viel bessere Konfigurationsmöglichkeiten, die sich dann auf Apple Home (oder auch Eve,…) auswirken?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4432 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven