iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 819 Artikel
Kostenlose Wechseloption

Congstar-Bestandskunden können auf eSIM umsteigen

63 Kommentare 63

Congstar bietet für Bestandskunden mit einem Postpaid-Mobilfunktarif ab sofort die Möglichkeit, zum kostenlosen Wechsel von einer vorhandenen SIM-Karte zur eSIM an.

Congstar Kartentausch Esim

Die Umstellung kann telefonisch über den Kundenservice des Providers angestoßen werden. Das betreffende Gerät muss während dieses Telefonats über WLAN mit dem Internet verbunden sein. Im Anschluss wird die alte SIM-Karte deaktiviert und der QR-Code für die eSIM über das Online-Kundencenter von Congstar bereitgestellt. Insgesamt lässt sich die Umstellung dem Provider zufolge innerhalb von 30 Minuten erledigen. Kompatible Apple-Geräte sind die neuen iPhone-Modelle iPhone 11, iPhone 11 Pro und 11 Pro Max sowie iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR aus dem vergangenen Jahr.

Congstar weist darauf hin, dass es bei einem neuen Vertragsabschluss derzeit noch nicht möglich ist, direkt eine eSIM zu erhalten. Neukunden können aber auf Wunsch kurzfristig nach der Aktivierung der klassischen SIM-Karte zur eSIM wechseln.

Laden im App Store
‎congstar
‎congstar
Entwickler: congstar GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 11. Dez 2019, 13:51 Uhr — chris
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre schön, wenn die Telekom das auch anbietet.

    • Ähm. Geht doch. Zumindest für Verträge ab 2014 (?). Hotline anrufen, aus dem Kubdencenter laden. Fertig.

    • Geht doch auch bei der Telekom. Mein iPhone XS und meine Apple Watch werden mit einer eSIM der Telekom betrieben.

    • Tut sie doch.
      Habe 2 e-sim karten bei der telekom am laufen.

    • Ich frage mich, wo der Vorteil ist.
      Derzeit nutze ich Telekom über „normale“ SIM, das erlaubt mir, im außer-EU Ausland einen eSim Tarif abzuschließen, den ich nur für Daten nutze und ansonsten über meine Telekom-Nr weiter über die Nr. Zu erreichen bin.
      Wenn ich jetzt den Hauptvertrag über eSim nutze, dann kann ich zwar weiterhin einen Alternativen über eSim abschließen, aber nur komplett für Telefon und Daten. Für mich klingt das eher wie ein Nachteil.

      • Dann nutze es in deinem Szenario halt nicht, man wird ja nicht gezwungen ;-)

        Alle anderen, die z.B. jetzt ihre private Nummer mit aufs Firmenhandy holen können (oder umgekehrt) wird es freuen…

      • Ja, sobald das Gerät warum auch immer kaputt ist und das alte Gerät noch irgendwo in der Ecke liegt und keine eSIM-Unterstützung hat, wird es manche auch freuen.

      • Ging mir nicht darum, dass ich es nicht nutzen möchte, sondern um Beispiele für sinnvolle Nutzung. Hast Du mit Deinem Beispiel ja auch geliefert, danke. Zwei „Voll-Tarife“ auf einem iPhone, beruflich – privat, ja das Szenario verstehe ich, auch wenn ich es als Rentner nicht mehr brauche ;-))

      • Für mich wäre / ist es ein Vorteil mit einem ähnlichen Nutzererlebnis. Ich nutze meinen Telekom-Vertrag mit einer eSIM im iPhone, im außer-EU Ausland packe ich mir immer eine Daten-SIM eines lokalen Anbieters rein. Gerade außergewöhnliche Länder haben es noch nicht so mit eSIM (zuletzt in Brasilien gemerkt). Telefonleitung läuft weiter auf meine Telekom-Nummer über die ich so jederzeit erreichbar bin.

      • Cartman, funktioniert Whats App in diesem fall noch?

    • Ja, aber bei der Telekom kostet es etwas.

    • Ich würde dir empfehlen, dich erst richtig zu informieren und dann was zu posten.
      Bei der Telekom geht es schon lange und kostet auch nichts.

      • Ich würde dir empfehlen dich richtig zu informieren, habe jetzt 3 mal angerufen und 3 mal gesagt bekommen das es mich 5€ extra kostet im Monat. DIE ESIM „KARTE“

      • Bitte eSIM nicht mit Multi-SIM verwechseln! Multi-SIM ist kostenpflichtig (monatlich). Eine Multi-SIM kann natürlich auch als eSIM ausgegeben werden.

      • Wenn in dem jeweiligen Vertrag mehrere SIM-Karten (Multi-SIM bei Telekom) inkludiert sind, kostet eine zusätzliche SIM-Karte nichts. Ansonsten kostet eine zusätzliche SIM-Karte 5€ im Monat. Ein einfacher Wechsel der primären SIM auf einen anderen Kartentyp kostet generell nichts.

  • Was bringt mir ein Wechsel auf eine E-SIM denn?

    • Einen freien SIM-Slot und somit Flexibilität.

      • Hat jemand schon eine E-SIM vom Congstar in der Apple Watch im Einsatz? Ist es schon möglich oder in der Zukunft machbar?

        Ich überlege mir eine Apple Watch mit LTE zu kaufe .

      • Congstar bietet keine Multi SIM daher bringt dir das für ne Watch leider nix mit der eSIM. Hab das selbe Problem….

    • Falls Dein iPhone „abhanden“ kommt, kann der „Finde“ die SIM-Karte nicht entfernen und es funkt evtl. noch ein bisschen länger, um es zu orten…

      • Daran habe ich noch nicht gedacht. Aber iPhone aus – offline und gut… also schlecht. :-(

    • Den Verzicht, die Rufnummer durch umstecken einer SIM-Karte auf einem beliebigen anderen Smartphone nutzen zu können (bei einem Defekt des iPhone, z.B.).

  • Cool. Die Frage ist: Logik ist wie bei Telekom direkt? Jede neue Aktivierung benötigt einen neuen QR-Code oder wie bei Vodafone: kann einfach mehrfach verwendet werden?

  • Damit ist eine Nutzung der eSim über die AppleWatch aber noch nicht möglich – oder?

  • Was hat das dann genau für Vorteile?

  • Was das bringen soll? Liegt doch auf der Hand, das Handy wird leichter.

  • Warum eSim?
    1. du hast einen Stellplatz für jede beliebige Simkarte in deinem iPhone frei.
    Dort ist dann Platz für eine reine Datenkarte, per eine 1-2-3 SIM in Thailand, oder die RUFNUMMER für den Chef only damit ihr euch einfach mal ausklinken könnt.

    2. der Provider hat keine Herstellungskosten, Müll und Versandabwicklungen mehr.

    3. sollte euer iPhone mal ausgetauscht werden – steht ihr erstmal offline und nicht erreichbar da. ( ging mir so, da die Hardware SIM ja abgeschaltet wird. AUSNAHME: Triple SIM Telekom)

  • Die Telekom (und dann vermutlich auch Congstar) haben leider das esim Verfahren umgestellt. Vorher konnte man anrufen und hat das neue Profil in das Online Kundenkonto bekommen.
    Jetzt werden die Profile nur noch per POST verschickt, man muss also gut planen bei einem Neugerät und in Voraus bestellen oder eben 1-2 Tage warten. Das war sehr ärgerlich, als ich von Apple wegen einer Reparatur ein Leihgerät hatte. Sprich 2 mal die Prozedur mit neuem Profil bestellen.
    Bin daher wieder zurück zur hardware Sim

    • Was ein Quark! Das esim Profil wird im kundencenter angezeigt und kann dort abgerufen werden. Nix mit Post!

      • Ist ganz neu erst seit November. Ich habe es an der Hotline zweimal probiert und beide Mitarbeiter haben ihren Frust über diese Änderung ausgelassen und darum gebeten das man sich beschwert. Auch im Shop wurde mir die neue Vorgehensweise bestätigt. Sollte sich es jetzt wieder geändert haben, wäre das natürlich super.

  • Serviervorschlag

    Gibt es eigentlich auch eine eSIM von der Telekom oder Congstar für die Apple Watch? Habe nichts derartiges gefunden.

    • Man kann bei der Telekom einfach eine zusätzliche SIM bestellen und als SIM-Karten-Typ eSIM auswählen. Anschließend wird ein QR-Code generiert den man im Einrichtungsprozess der Watch vom Display abscannt, dann funktioniert das sofort. Bei Congstar, da diese meines Wissens keine mehrfachen SIM-Karten pro Vertrag anbieten, ist das aber nicht möglich. Bei Telekom, Vodafone und o2 ist es problemlos möglich.

      • Kann man in der Watch eigentlich auch eine einfache eSIM nutzen, oder nur eine Zusatzkarte?

      • Soweit ich weiß, aber ohne Gewähr, kann die Watch keinen autarken Vertrag verwenden, es funktioniert ausschließlich mit einer sekundären (e)SIM eines auf dem iPhone vorhandenen Vertrags. Würde man einen autarken Vertrag für die Watch verwenden würden auch einige Vorteile verloren gehen, wie die Annahme von Anrufen auf der Watch, wenn das iPhone nicht zugegen ist. Also vermutlich technisch nicht möglich und auch nicht sinnvoll.

      • Serviervorschlag

        Vielen Dank für die Info!

  • Meine Erfahrung zur eSIM :(
    Ich hatte mit dem Wechsel auf das nächste iPhone mich über die Möglichkeit der eSIM gefreut. Also die Hauptkarte (Telekom Tripple SIM), zur eSIM gewandelt und in das freie Fach die Firmen SIM gesteckt und so in den Einstellungen komfortabel hin- und her geschaltet. Soweit so gut. Dann aber kam ein Defekt des iPhones und ein Tauschgerät wurde gestellt. Das folgende Desaster mit der Inbetriebnahme hat mich dazu bewogen zur physischen (Haupt) SIM karte zurück zu kehren. Es wird nämlich das Konfigurationsprofil in Form eines QR Codes benötigt, welchen man dann von der Webseite in seinem jeweiligen Kundencenter abscannen darf. Soweit die Theorie. In der Realität ist es aber überhaupt nicht praktikabel geschweige denn komfortabel an diesen QR Code zu kommen. Beispiel: Mann ist NICHT zu Hause: Dienstreise, Ausland, Transfer, Unterwegs…. . Da ist es nicht mal eben an den Rechner gehen und ins Kundencenter einloggen. (an fremden Rechnern sowieso bedenklich) Schon steht man da. Nichts geht mehr und Firmenkunden warten dringend auf Unterlagen, Mails mit Anhängen oder so!
    Bei den Oldschool SIM Karten, Karte raus, Karte rein, ins Netz einwählen, online! DAS Ganze jetzt bitte mit eSIM! Geht nicht? Ach so? kein Rechner verfügbar :( , oder wie seit kurzem, das die Konfigurationsprofile nur noch per Schneckenpost verschickt werden. SUPER! Bin aber gerade mehrere tausend Kilometer vom Briefkasten entfernt :)
    Der technische „Fortschritt“ ist in DIESEM speziellen Bereich für mich definitiv ein Rückschritt und ich bin froh wieder auf eine physische SIM Karte gewechselt zuhaben.

    • Guter Punkt.
      Zumindest im Ausland ist das aber auch mit einer defekten/ verlorenen SIM nicht ganz einfach.
      Eine neue oder getauschte SIM muss, zumindest bei der Telekom, beim allerersten Einbuchen, in ihrem „Heimatnetz“ sein.
      Also Telekom Deutschland.

      Und zumindest für Privatkunden, werden SIM-Karten aus Sicherheitsgründen nicht direkt ins Ausland geschickt.
      Die geht dann erstmal an eine Adresse in Deutschland und „muss“ von Freunden, Kollegen,… zum Kunden ins Ausland geschickt werden.

      Unsicher bin ich mir, ob man den QR-Code jedes mal neu bestellen muss, falls sich das Endgerät ändert.
      Sonst kann man den Code einmal ausdrucken und für alle Fälle im Auto, Tasche, Foto in der Cloud,… mitnehmen.

    • Das ist bei Simquadrat zum Glück anders. Ich weis, ist nur Prepaid und sowieso was ganz anderes als ein Telekom vertrag aber die lösen das ganz gut. Selbst von anderen Smartphones kann man sich einloggen und das alte Gerät entfernen und schon kann man sich die Kaete wieder freischalten.

  • So die eSim Karte von congstar gerade aktiviert bekommen…. nach vier Anrufen bei Congstar geht es jetzt endlich. Das Ding ist nach vielen Fehlermeldungen auf dem iPhone, „Die Zeit“. Der QR Code funktioniert nicht sofort sondern erst nach 20 Minuten + dann noch mal ca. 15 Minuten bis die Karte aktiviert werden kann. Das wissen leider nicht alle Mitarbeiter bei congstar… ist ja für die auch ein frisches Thema. Ich hoffe ich kann dem einen oder anderen hiermit helfen.

  • Leider noch keine Unterstützung für die Apple Watch :(

  • Wenn ich in Italien bin, will ich wieder meine SIM Karte austauschen gegen einen 40 Gb Vertrag für 6€. Geht das wenn man eSiM hat dann so einfach?
    Wenn ich gerade das hier so lese, mit aktivieren und freischalten, QRCode usw. dann lass ich es wie es ist.

    • In dem Fall würde ich meine primäre SIM gegen eine eSIM tauschen. In dem Zielland kann man dann eine lokale SIM-Karte holen und einbauen. Ich mache es in Kürze andersrum, ich habe aktuell primär eine physische SIM und hole mir für einen anstehenden USA-Trip von T-Mobile USA eine eSIM mit unbegrenzter Bandbreite die ich wieder storniere, wenn ich zurück fliege. Man muss schauen was für den jeweiligen Fall bequemer ist.

  • Verstehe überhaupt nicht, wo das Problem liegt? Ich habe gerade unterwegs die eSIM Karte bestellt. In 15 Minuten war die alte SIM deaktiviert und am Bahnhof über öffentliches WLAN eSIM aktiviert. Es ging alles in 1 Minute. Das Meckern auf hohem Niveau. Wie immer…

  • Congstar sieht MICH als Kunden niemals mehr wieder. Im Verein mit der Telekom.

    Telekom knebelt Bestandskunden, Congstar schmeißt diese kurzerhand heraus, wenn diese sich über Netzausfälle beschweren, und/oder die Frechheit besitzen, dafür auch noch anteilig entschädigt werden zu wollen.

  • wie geht mit e-sim ein handywechsel vonstatten?
    altes gerät abmelden, mit neuem im kundencenter einloggen, code scannen und fertig?
    oder muss die hotline angerufen werden?

    • Meine Erfahrungen bisher bei Vodafone und Telekom: eSIM auf iPhone entfernen, mit neuem iPhone QR-Code vom Kundencenter scannen, fertig. Komplizierter kann es werden, wenn die eSIM nicht sauber auf dem Altgerät entfernt wurde, dann muss man im Kundencenter in der Regel eine neue eSIM generieren lassen. Aber ganz ehrlich, das ist alles kein Act, habe das schon ein paar Mal gemacht und es lief immer problemlos. Meine Frau hat o2, auch da lief es bisher problemlos. Die Erfahrung mit dem Versand per Post, wie oben geschildert, habe ich bislang noch nicht gehabt.

  • Kann man eigentlich 2 eSIMS gleichzeitig im iPhone aktivieren?

    • Man kann mehrere eSIMs im iPhone hinterlegen, aber es kann nur jeweils eine eSIM aktiv sein. Parallel kann noch eine normale SIM aktiv sein (DSDS genannt).

  • An der Hotline hat man mir heute Abend gesagt, es gäbe Probleme bei der Aktivierung im iPhone XS und X und daher kann er mir das nicht einrichten.
    Kann das hier noch jemand bestätigen?
    Grüße

    • hatte man mir auch gesagt,
      nach 20 minuten kam der qr code der auch nicht funktionierte, weitere 20 minuten später ging er dann. das problem wurde hier auch schonmal angesprochen weiter oben

  • Funktioniert problemlos mit Iphone XS. Kurzer Anruf bei der Hotline, Kundennummer nennen und bestätigen, dass man ein kompatibles Gerät hat, wie von Congstar aufgelistet. 15min später war das Profil bereits im Kundencenter hinterlegt, laut Hotline kann es auch bis zu 30min dauern. Gescannt und gem. Anleitung als Sekundär eingerichtet und läuft.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27819 Artikel in den vergangenen 4694 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven