iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Cogi: Kostenlose Sprachnotizen mit Time-Shifting

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Eine schöne App, auf die uns ifun.de Leser Denis per E-Mail aufmerksam macht. Die Cogi-Applikation für Sprachnotizen bietet euch ein kostenloses Diktiergerät an, das Team-Sitzungen, Vorlesungen oder Referate kontinuierlich „belauscht“ aber erst dann mit der Aufnahme beginnt, wenn ihr den Highlight-Knopf auf eurem iPhone gedrückt habt.

cogi

Sobald der Highlight-Knopf aktiviert wurde startet Cogi eine neue Aufnahme, beginnt diese aber nicht erst mit dem Tastendruck, sondern springt 15 Sekunden in die Vergangenheit und sichert so auch den Satzanfang noch mit. Wurde gesagt was gesagt werden musste, könnt ihr mit einem längeren Druck auf die Highlight-Taste wieder zurück in den passiven Lausch-Modus springen.

Cogi finanziert sich durch einen optional angebotenen Transkriptions-Dienst und lässt sich ansonsten komplett kostenlos einsetzen. Eure Aufnahmen lassen sich um Fotos und Notizen ergänzen und anschließend sowohl in der App sichern, als auch im ZIP-Format exportieren.

Die Rücksprung-Zeit kann zwischen 5 und 45 Sekunden in vier Stufen eingestellt werden – vom Einsatz der in der App ebenfalls angebotenen Mitschnitt-Funktion für Telefongespräche (ein kostenpflichtiger Dienst der per Kreditkarte abgerechnet wird) solltet ihr in Deutschland aufgrund der aktuellen Rechtssituation Abstand nehmen. Die Aufnahme von Telefonaten ist nur mit Wissen und Einverständnis beider Gesprächspartner gestattet.

App Icon
Cogi - Beyond Notes
Cogi Inc
Gratis
49.23MB

Freitag, 09. Okt 2015, 14:09 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sowas hab ich gesucht. Da fehlt nur noch die Watch Unterstützung. Die von euch empfohlene Watch Tonaufnahme App ist sehr gut. Leider bricht sie die Tonaufnahmen nach 11 min ungefragt ab und löscht auch noch die gesamte Aufnahme. Damit für mich leider nicht zu gebrauchen. Ich möchte Vorlesungen aufnehmen die auch weit über 2 Stunden dauern dürfen.

  • Naja, praktisch aber Datenschützer werden wenig begeistert sein

  • Die Funktion müsste es in Notability geben

  • Können bitte noch alle Aufnahmen automatisch auf diverse Server überall auf der Welt hochgeladen und mit Facebook und Google verknüpft werden?

  • Versuch mal die App Soundnote, ideal zum Aufzeichnen von Vorlesungen. Wenn Du Dir dabei Notizen machst, und diese später anklickst, wird ab da der O-Ton wiedergegebenen.

  • Gruß an die Batterie, aber Hut ab für die Idee!

  • Einfach im Meeting einen Tonmitschnitt zu machen ist verboten und kann strafrechtlich verfolgt werden. Eine Einverständiserklärung aller Beteiligten sollte vorliegen…

    • Ganz so einfach ist es nicht, aber man sollte bei dem Thema auf jeden Fall vorher genau wissen was man tut!

      Die Aufnahmen veröffentlichen geht aber auf jeden Fall gar nicht, bzw. freut den Anwalt ;-)

  • Ich sitze ziemlich oft in Besprechungen und die App ist sicherlich nicht schlecht. Aus persönlicher Sicht muss ich aber sagen, dass ich mich frage, woher ich die Zeit nehmen soll, jetzt auch noch das Meeting nach Meeting nochmal anzuhören bzw. weiterzuverarbeiten. Das Sammeln von Informationen (Video-Material, Fotos und Ton-Aufzeichnungen) ist sicherlich oft hilfreich, aber in vielen Fällen ist das anfallende Material nur eine Belastung, da es immer ausgewertet und weiterverarbeitet werden muss. Der Einsatzzweck, wo diese App in einer Besprechung also tatsächlich hilfreich und wichtig ist, ist sehr gering.

    Sagen wir so: Die Möglichkeit zur Aufzeichnung einer Besprechung besteht bereits seit es Diktiergeräte gibt. Ich sitze seit 20 Jahren regelmäßig in Besprechungen und habe noch nie jemals ein Diktiergerät in der Besprechung gesehen. Warum sollte man jetzt plötzlich alles aufzeichnen wollen? Wer hört sich das hinterher an? Was macht man mit dieser Info? Als „Beweis“ ist das eher affig.

    So nach dem Motto: „Aber Herr Müller hat gesagt, dass er sich um Thema X kümmern will. Wenn Sie wollen kann ich das beweisen, ich habe es aufgezeichnet.“

    Also das ist nur meine persönliche Meinung für meinen persönlichen Einsatzzweck. Ich gehe davon aus, dass die App ihre Zielgruppe schon finden wird.

    • Dir ist schon bewusst das ein Studium EXAKT das verlangt was du als nachträgliche Auswertung und Weiterverarbeitung bezeichnest. Die im Bachelor benötigten Credits geben nämlich einen Arbeitsaufwand wieder von 25-30 Stunden und nur die Vorlesungen sind davon nichtmal 1/3 der Zeit. Mittlerweile werden teilweise sogar Podcasts und Videomitschnitte der Vorlesungen angeboten zur nachträglichen Weiterverarbeitung

  • Die Funktion, Audiomitschnitte parallel zu den Notizen aufzuzeichnen und es in der zeitlich korrekten Abfolge ablaufen zu lassen, ist definitiv in Notability enthalten. Funktioniert einwandfrei.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven