iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Coast 3.00: Operas Browser erreicht das iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Coast (AppStore-Link), die Safari-Alternative der norwegischen Opera-Entwickler wurde zur Universal-Applikation aufgewertet und lässt sich seit heute auch auf dem iPhone einsetzen.

Der seit September 2013 für das iPad verfügbare Web-Browser lässt sich weitgehend über Gesten bedienen und ersetzt die Adressleiste mit einer einfachen Suchfunktion, die das Netz bereits während der Texteingabe nach brauchbaren Ergebnissen durchforstet.

Wie alle alternativen Browser scheitert natürlich auch Opera an den Unzulänglichkeiten des iOS-Betriebssystems. So lässt sich auch Coast nur neben Safari nutzen und kann nicht zum System-Standard für den Ausflug ins Netz befördert werden.

coast

Der Webbrowser erklärt seine Bedienung beim Erststart mit deutschen Texten und mehreren Animationen und trumpft mit einer Handvoll einfachen Sharing-Optionen auf, die das Versenden von Web-Adressen (inklusive der passenden Screenshots) vereinfachen sollen.

Coast synchronisiert eure Favoriten über Apples iCloud und darf risikofrei ausprobiert werden. Diese Info-Seite zeigt die Browser-Funktionen in mehreren kleinen Videos.

(Direkt-Link)

App Icon
Web-Browser Opera C
Opera Software ASA
Gratis
45.43MB
Donnerstag, 24. Apr 2014, 14:55 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hatte den Browser mal ne Woche am iPad ausprobiert, war so lala. Ich persönlich finde die Gesten überhaupt nicht intuitiv und den ganzen Browser nicht besser als Safari oder den Chrome Browser.

  • Solanhe man die Browser nicht als Systemstamdard genutzt werden können, sehe ich da leider keinen Vorteil!

  • Also ich benutze Chrome als „Standard-Browser“ da eigentlich die meisten Apps, die ich benutze, Websites in Chrome öffnen können. Google hat das eigentlich ganz geschickt gemacht.

  • Also ich nutze Coast seit der Einführung, erst auf dem iPad mini und jetzt auf dem iPad Air.
    Meine Meinung nach diesem dauertest:
    Der absolut beste Browser fürs ipad und er ist safari Chrome oder dem standart opera meilenweit voraus.

    1. Die bookmarks erscheinen gut dargestellt auf dem „homescreen“ des Browsers, was sich sehr schnell bezahlt macht, wenn man diverse Internet Seiten oft aufruft, beispielsweise um technicknews zu checken ;)

    2.Die Suchfunktion ist ok und leicht zu bedienen

    3. die Gesten sind absolut intuitiv und durchdacht ( und werden konsequent nutzbar anders als bei der google app, die mal feile und mal wischgesten nutzt)

    Fazit:
    Der Browser ist eine echte Alternative und passt perfekt zum intuitiven ios
    Für mich die nützlichste app seit langem
    Ps: im täglichen Einsatz kommen verwende ich trotzdem weiterhin gelegentlich google weil es einfach schneller geht

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven