iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

CNN und TV Pro demonstrieren: Mehr Inhalt auf dem iPhone 6

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Einfach nur größer? Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus zeigen viele der derzeit im App Store angebotenen Applikationen auf ihren neuen Displays zwar größer, aber nicht unbedingt auch mit zusätzlichen Inhalten an.

tgs

Wirf man etwa einen Blick auf die Tagesschau, stellt man fest, dass die Artikel des Nachrichten-Magazins auf dem iPhone 5s und dem iPhon 6 identisch vielen Zeilen anzeigen. Hier handelt es sich um die gleiche App in leicht skalierter Darstellung. Der Mehrwert des größeren Displays gerät in Vergessenheit.

Selbst Apps, die bereits für iOS 8 optimiert sind und mit eigenen Widgets für die Benachrichtigungszentrale kommen, überraschen stellenweise mit identischen Display-Inhalten auf iPhone 6 und iPhone 5s.

App Icon
CNN
CNN Interactive Gro
Gratis
78.87MB

cnn

Vorhang auf für das Update des Nachrichten-Senders CNN und der Aktualisierung der TV-Programmübersicht TV Pro 2.

Beide Anwendungen nutzen das Display inzwischen zur Darstellung von mehr Inhalte und demonstrieren anschaulich, was Apple mit der Werbebotschaft „Mehr als Größer“ zu kommunizieren versucht.

App Icon
TV Programm TV Pro
Live TV GmbH
Gratis
58.72MB

pro

Freitag, 19. Sep 2014, 15:09 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Müssten die Apps, welche noch nicht an das 4,7″ Display des iPhone 6 angepasst wurden (z.B. Tagesschau), dann nicht leicht unscharf aussehen? Es gibt zwar mehr Pixel, aber das „Pixel Perfect“ Prinzip gilt ja nicht mehr. Erkennt man das mit bloßem hingucken?

    • Ja, das ist so. Beispielsweise WhatsApp und Facebook sehen etwas unscharf aus. Aber da wird es siherlich bald ein Update geben.

    • Dadurch das Schrift und die UI Elemente seit iOS 7 frei skalierbar sind (Stichwort Vektor-Grafiken): zumeist nicht.

      • So weit die Theorie. Leider sieht das aus wie bei hochskalierten iPhone-Apps auf dem iPad im 2x-Modus. Die Schrift ist unscharf und sogar die Tasatur ist größer als sonst und unscharf.

        Echt bescheuert umgesetzt.

      • Sicher dass du ein iPhone 6 hast, bei mir ist alles scharf ?
        Die einzige App die nicht so richtig scharf stellt ist bei mir WhatsApp, aber das sind doch sehr temporäre Probleme, mit sehr schnellen Updates gerade der Premium Apps ist zu rechnen.

  • Ja, es wirkt Unscharf. Fällt bei Threema besonders auf finde ich.

  • Also mal ehrlich, ich denke das Apps die nun größer dargestellt werden können, doch genau der Grund ist weshalb man ein größeres Display wollte.
    Schluss mit der Mini-Schrift.
    Was für einen Sinn hat denn das, wenn man nun den größeren Platz mit mehr (Werbung) zukleistert, alles aber so klein belässt wie es war?
    Sicher, es gibt ein paar Apps, bei denen der Mehrplatz gut ausgenutzt werden kann, aber alles winzig lassen nur um 1 Spalte rein zu würgen, ist nicht gut.

    Ich bin gottfroh, das alles größer erscheint…

    • Ich korrigier mich mal selbst….(Mist)

      „identisch vielen Zeilen anzeigen“,

      jaja, lesen sollte man können, auf den Bildern hab ich es zu spät gemerkt, sah alles erst so gleich aus

    • Dafür gibt es jetzt den Zoom Modus (wenn man lieber größere Schrift/Symbole möchte):

      „With iPhone 6 or iPhone 6 Plus you can magnify the screen display. Go to Settings > Display & Brightness. Tap View (below Display Zoom), choose Zoomed, then tap Set.“

      Auszug aus: Apple Inc. „iPhone User Guide For iOS 8.“ Apple Inc., 2014. iBooks.
      Dieses Material ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt.

      Dieses Buch im iBooks Store ist lesenswert: https://itun.es/de/KT6R2.l

    • Ich meine, dass man auf dem iphone 6 einstellen kann, das man nur den inhalt eines 5s bildschirms in groß angezeigt bbekommt.

  • dafür gibt es jetzt die neue Ziom Ansicht. Mit dieser kann man wählen, ob man mehr Inhalte und dafür kleinere Schrift oder eine skalierte Ansicht haben möchte

    „With iPhone 6 or iPhone 6 Plus you can magnify the screen display. Go to Settings > Display & Brightness. Tap View (below Display Zoom), choose Zoomed, then tap Set.“

    Auszug aus: Apple Inc. „iPhone User Guide For iOS 8.“ Apple Inc., 2014. iBooks.
    Dieses Material ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt.

    Dieses Buch im iBooks Store ist lesenswert: https://itun.es/de/KT6R2.l

  • Da fragt man sich wann die iFun App angepasst wird

  • > Der Mehrwert des größeren Displays gerät in Vergessenheit.

    So ein Schwachsinn füällt nur Jünglingen ein. Werde erst mal 50, dann weisst Du einen grösseren Schirm ohne mehr Inhalt zu schätzen!

  • Eure App wird leider auch in Blindenschrift angezeigt. Hab gedacht ihr hättet sie IOS 8 optimiert ?

  • „der mehrwert des größeren displays“ gerät bei menschen mit guten augen eventuell in vergessenheit. andere wiederum werden sich über den „zoom“ wohl freuen.

  • Leider ist iWorks noch nicht angepasst.

  • Also ich wollte immer einen grösseren Bildschirm, um mehr Informationen anzeigen zu können. Um Himmels Willen will ich den grösseren Bildschirm nicht als „Lupe“ haben!

    Hoffentlich werden die gängigsten Apps bald angepasst.

  • Müssten die Apps, welche noch nicht an das 4,7″ Display des iPhone 6 angepasst wurden (z.B. Tagesschau), dann nicht leicht unscharf aussehen? Es gibt zwar mehr Pixel, aber das “Pixel Perfect” Prinzip gilt ja nicht mehr. Erkennt man das mit bloßem hingucken?
    — Hansi

    @Hansi: aus signaltheoretischer Sicht „muss“ es nicht unschärfer aussehen. Bei idealer Skalierung täte sich da gar nichts. Eine Hochskalierung entspricht bei Audio einem Upsampling. Und beim Ton wird es ja deshalb auch nicht zwingend „dumpfer“, es gibt allein dadurch also noch keine Filterung hoher Frequenzen.

    Das „Pixel Perfect“ – Prinzip ist eigentlich gar nicht so „perfekt“, wie es intuitiv scheint. Falls es dich genauer interessiert – dieses Thema wurde ausführlich mal im beisammen.de – Forum abgehandelt:

    http://www.beisammen.de/board/.....adID=96835

    Zusammengefasst ist es so, dass eine pixelweise 1:1 Darstellung deswegen nicht optimal ist, weil sie harte Kanten schafft, die im Original abgesehen von computergenerierten Graphiken nie enthalten sein konnten. Warum konnten sie das nicht? Nun, dazu muss man wissen, dass ein analoges Phänomen wie etwa ein Bild VOR dem Abtasten gefiltert werden muss. Unterlässt man dies, kommt es bei sämtlichen Ursprungsfrequenzen, die über der halben Abtastrate lagen, zwangsläufig zu Aliasing (gemäß dem Abtasttheorem von Nyquist/Shannon).

    Idealerweise würde man ein darzustellendes Bild also gar nicht mit „Pixeln“ anzeigen, sondern das analoge Ursprungssignal mittels Tiefpassfilter rekonstruieren. Nichts anderes macht ein CD-Player am Analogausgang.

    Dass die pixelweise 1:1-Abbildung je nach Auflösung und Betrachtungsabstand trotz fehlendem Rekonstruktionsfilter fraglos qualitativ überzeugen kann, liegt daran, dass unsere Augen irgendwann als Tiefpassfilter fungieren. Interessanterweise liegt auch hier die optische Auflösung (Augapfel, Linse) unter der „Systemauflösung“ (Netzhaut), um so auf natürliche Weise Aliasing zu vermeiden. Die lichtempfindlichen Stäbchen und Zapfen stellen nämlich ebenfalls eine Art Abtastung dar und so würde es auch beim alltäglichen Sehen zu Aliasing kommen. Moiré tritt denn bisweilen trotzdem im Alltag auf: örtlich etwa bei mehreren Netzen oder Sieben hintereinander, die zu „Flirren“ beginnen, zeitlich bei sich rückwärts drehenden Rädern (Stroboskopeffekt).

  • Wann kommt das Upgrade für Whatsapp ?!sieht ja scheußlich aus auf dem 6er…

  • Die Dummheit mancher Artikel ist unglaublich.

    ich habe mir nachdem mir meine 32 Zoll Fernseher zu alt wurde einen neuen gekauft und als ich dass 42 Zoll Schmuckstück das erste mal einschalte….was muss ich feststellen die Filme haben immer noch die gleichen Ränder, es ist einfach nur alles viel größer…. ich bring das Ding zurück ….. Betrug!!! *ironie*

    *bssssssssss*

    • Martin ich hoffe du trollst nur. Deinen Fernseher ist immerhin kein Touchscreen! Und dass es jetzt 4K Fernseher gibt ist genau der Grund es grössere Handys gibt: Man will mehr Details sehen! Und wenn Whatsapp zB jahrelang für ein 4″ Display ausgelegt war und jetzt auf einem 4,7″ Display angezeigt wird ist es eben nicht mehr dafür ‚ausgelegt‘. Alles ist grösser aber das ist keinesfalls der Sinn eines grösseren Bildschirms!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven