iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 042 Artikel
Schöne Autowaschanlage haben sie da...

Clever Waschen: Springer lanciert Autowäsche-App

42 Kommentare 42

«Schöne Autowaschanlage haben sie da, wäre doch jammerschade, wenn diese nicht in unsere neue Clever Waschen-App integriert und zu einer digitalen und komplett vernetzten Anlage umgerüstet wäre.»

So in etwa stellen wir uns die Gespräche vor, die Axel Springer mit den Betreibern deutscher Waschstraßen führen muss, um hier anschließend die Betreiber-Pakete STARTER, PREMIUM, PROFESSIONAL und ENTERPRISE mit Features wie dem „personalisiertem Couponing durch dynamische Preisoptimierung“ oder der „Erlösbeteiligung an jeder via App bezahlten Autowäsche“ anbieten zu können.

Grundsätzlich können sich Autowaschanlage-Betreiber zwar kostenlos listen und in der Clever Waschen-Karte anzeigen lassen, die Option „Ihre Waschanlage wird auf der Karte besonders hervorgehoben“ ist jedoch erst im kostenpflichtigen STARTER-Paket integriert.

Clever Waschen Small

Für den Endverbraucher soll das neue, digitale Service-Angebot der zur AUTO BILD gehörenden „Clever“-Produktfamilie kostenlos sein. Nach „Clever Tanken“ und „Clever Laden“ verspricht Clever Waschen nun das schnelle Finden der passenden Waschanlage und hält Informationen über Öffnungszeiten, Preise, kompatible Fahrzeugtypen und laufende Angebote an mehr als 10.000 Stationen vor.

Teilnehmenden Waschanlagenbetreibern ermöglicht Clever Waschen darüber hinaus die Buchung und Bezahlung in der App: Nutzer hinterlegen zunächst das Nummernschild ihres Autos und buchen anschließend direkt ihre Wäsche. Vor Ort wird das Kennzeichen von der Waschanlage erkannt und der Waschvorgang automatisch gestartet. Die Zahlung findet via Kreditkarte ebenfalls in der App statt.

Die Buchungs- und Bezahlfunktion ist zum Start von Clever Waschen zunächst an Auto-Wasch-Centern der Düsseldorfer CleanCar AG in Hamburg sowie nach einer Testphase kurz darauf in Berlin, Braunschweig, Hannover und Neuss verfügbar und wird künftig um zusätzliche Anbieter erweitert.

Laden im App Store
‎Clever Waschen
‎Clever Waschen
Entwickler: AUTO, COMPUTER & SPORT BILD
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 29. Jul 2020, 10:46 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich würde glaube ich jeden Waschanlagen Besitzer empfehlen den Quatsch zu lassen. Ich denke es kennt jeder seine Waschanlage seines Vertrauen. Mit Kreditkarte kann ich bei meiner auch zahlen (allerdings muss ich dazu zur Tanke rein, was ich meistens nur mache wenn Tanken+Wäsche)
    Shell und cosy wasch arbeiten hier wohl schon zusammen.

    • „Ich denke Ich würde ich glaube.“
      Das sagt schon alles.

      Ich habe keine Autowaschanlage meines Vertrauens, finde es auch recht schwierig, eine gute zu finden.

      Nach dem letzten Besuch (mein 3. insgesamt) habe ich ein zerkratztes Autodach.

      Qualität könnte sich mit solch einer App auch durchsetzen.

      • 1.) Wissen könnte ich es nur wenn ich alle befragen würde was ich nicht habe!

        2.) Bei zerkratzten Dach wird dir die App wohl eher auch nicht helfen

        3.) Dach: also kennst du die Waschanlagen, sie sind nur nicht die deines Vertrauens.

        4.) statt rumzumotzen hatte ich Spruch erwartet wozu ich (wir) das brauchen können.

      • Wie soll sich da Qualität durchsetzen?
        Es wird hervorgehoben wer am meisten zahlt. Nicht der gut wäscht

      • Gratulation connectas + Jack Peachseed
        Ihr seid beide definitiv auf dem gleichen Niveau …

      • @fantastico
        Über Deinem immerhin., so wie Du es runterziehst.

        Niveau ist übrigens keine Handcreme.

      • @Jack Peachseed
        So, so also: runterziehen… Womit genau? Mit dem Wort „Gratulation“? Oder damit, dass ich Dein Kommentarniveau mit dem eines anderen gleichgesetzt habe? … man liest halt immer, was man lesen will … jämmerlicheer Beitrag.

      • Das sehe ich nicht so.

    • Alleine das ich nicht aussteigen und im App bezahlen kann ist für mich als Grund für die Nutzung ausreichend .
      Mache ich beim Tanken auch mit dem App „Bertha“ ist super, kein Anstehen, keine Kontakte, keine Maske zu Coranazeiten

  • Durch die Angebote kommen auch Neukunden. Von treuen Bestandskunden kann keine Tankstelle/ Waschstraße leben. Es ist ein guter Weg auch mal schnell sein Wagen vor einem Termin zu waschen.

    • Für was bitte ein Termin? Ich fahre einfach hin.
      Bei ner Hand Wäsche evt.

      • Lies halt richtig, da steht „VOR einem Termin“
        Also scheinbar will er sein Auto waschen, bevor er beim Kunden erscheint.
        Das Problem hab ich nur, wenn der Chef mein Auto auf dem Firmenparkplatz „kontrolliert“, ansonsten wird gewaschen, wenn das Auto dreckig ist.
        Bei 50tkm/Jahr wird man da relativ pragmatisch.

      • Ich denke, er möchte vor einem Termin noch mal schnell sein Auto blitzblank haben. Vielleicht ist er Außendienstler und hat zeitweise ne Menge Fliegenmatsch auf der Scheibe…. und vor Ort nicht immer die Kenntnisse, wo welche Anlage zu finden ist….

      • Ich vermute, er meint, dass er vor einem Termin sein Auto blitzeblank haben möchte. Vielleicht ist er ja Außendienstler und hat manchmal viel Fliegendreck auf der Scheibe – und vor Ort keine Kenntnis über die Waschanlagen…?

      • So liebe Schüler, jetzt wisst Ihr auch, wie das ist im Berufsleben. Es gibt im Job Situationen, bei denen man gerne mit einem sauberen Auto vorfährt…

    • Weiß ned wie das läuft wo ihr lebt aber hier hat jede zweite tanke eine Waschanlage dabei die meistens eh gleich aufgebaut sind. Hinfahren und gut isses. Wenn ich die Ultra Deluxe Wäsche mit Innenraum Reinigung will dann bleibt eh nicht viel über.
      Maximaler Mehrwert der App ist wenn es Rabatte gibt oder ich mich in einer fremden Stadt befinde.

  • Ein Produkt des Springer Verlags und damit ist die App bei mir raus

  • Vom Springer Verlag sollte jeder die Finger lassen.

  • War ja klar, dass der Springer Verpag daraus Profit schlagen will.

    • Gibt es für dich einen Unterschied zwischen einem Arbeitnehmer, der mit seiner Arbeitzeit Profit machen möchte und einem Unternehmen welches das mit einem Projekt/Produkt/App machen möchte?
      In meinen Augen ist Profit machen doch legitim und notwendig oder sehe ich das falsch?

  • Nach Filter mobiles Zahlen und Angebot keine Waschstraße mehr.
    Die Information sind recht dürftig- meist unklar was sich hinter den Fantasienamen versteckt.
    Es fehlt eine echte online Schnittstelle zu den Waschstraßen- mit aktueller Auslastung und zentralem Produkt Katalog.

  • Sehe ich das richtig, dass es gerade mal 3 Waschanlagen gibt (alle in Hamburg), bei denen man mobil bezahlen kann?
    Was soll der Quatsch? Wenn ich dringend eine Waschanlage suche, fahre ich zur nächsten Tankstelle, da brauche ich keine App für…

  • Axel Springer, geht’s noch? Diesen Dreck könnt ihr behalten!

  • Mach ich auch nicht mit.
    Springer ist ein unsympathischer Verein und meint mit einer App einfach mal bei den Waschanlagen mitverdienen zu können. Ich hoffe auch das die Betreiber da sich nicht registrieren.

  • Ich hatte noch nie ein Problem eine Waschanlage zu finden und kennt nicht jeder eine Gute in der Nähe? Und ich brauche eine Papier-Quittung. Vermutlich brauchen gerade die, die am häufigsten waschen, immer eine Papierquittung.

    • Yep – das sind die Besten! Und auf Wunsch krabbeln vier Leite in meinem Auto rum um die Scheiben von innen zu reinigen. Das mag ich an denen besonders. Da kann jede Tankstellenwasche einpacken.

      • Da gibt es aber leider einige Berichte, dass die Mitarbeiter nicht gerade fair bezahlt werden.

        Aber die Waschstraße selbst, ist eine der besten. Die reinigt sehr gut und ist schonend zum Auto.

  • …und was die App angeht: gesehen, gelacht, gelöscht

  • Ich würde jeden Autobesitzer empfehlen Handwäsche zu betreiben. Aber bitte nicht wild mit dem insektenschwamm für 3,99 EUR von der Tanke über den Lack zu gehen.

  • Was soll das denn bitte? Wer dafür eine App braucht ist wohl alleine nicht überlebensfähig und braucht auch eine App die laufend „einatmen…ausatmen“ befiehlt.

    • Ist wie McMakler: Eine Zecke, die sich ohne einen tatsächlichen Mehrwert zwischen Leistungserbringer und Endkunden schaltet, um sich ein fettes Stück vom Kuchen abzugreifen. Für den Lieferdienst IMO noch ganz ok, weil du da mehr Auswahl bei den Produkten hast. Aber bei weitestgehend identischen Leistungen sorgt sowas am Ende nur für Preiserhöhungen. Und wenn ich wissen will, wo die nächste Waschstraße ist: „Hey Siri. Wo ist die nächste Waschstraße?“

      By the way, für Spezis hab ich mir deine App als Visitenkarte ausdrucken lassen. Auf der einen Seite steht „Einatrmen! Bitte wenden“ auf der anderen Seite „Ausatmen, bitte wenden“ :D

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28042 Artikel in den vergangenen 4726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven