iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

CarPlay: SEAT integriert Fahrzeug-Informationen

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Als einer der ersten Fahrzeughersteller integriert der spanische Autobauer SEAT die Anzeige von Status-Informationen in Apples CarPlay-System. So bietet das Unternehmen jetzt eine iOS-Anwendung mit Carplay-Erweiterung an, die das Display kompatibler Entertainment-Einheiten mit Informationen über Batteriestand, Tankfüllung, Wischwasser und Co. versorgt.

Fahrzeug
Der Download ist vorerst nur im spanischen App Store verfügbar und bietet seinen Anwendern nach dem Start drei Bereiche an: Car Status, Dealers und Offers.

Während sich die Car Status-Anzeige auf die Ausgabe der Fahrzeuginformationen konzentriert, zeigt der „Dealers“-Bereich die SEAT-Händler in der unmittelbaren Umgebung, Offers integriert einen Werbebildschirm der aktuelle Angebote einblendet, nach Angaben erster Tester aber deutlich zu textlastig sein soll.

On closer inspection […] we are able to see that the mileage and speed displayed on the app’s home screen, when launched. Over in the Vehicle Status are you have status displays for wipers, battery, engine, steering wheel, windscreen, lights, wheels and fuel tank.

Wann genau SEAT seine neue CarPlay-App auch auf dem deutschen Markt anbieten wird ist aktuell noch unklar. Mit Dank an Florian!
Vehicle

Montag, 08. Aug 2016, 11:29 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist doch ein guter Anfang. Die Daten kann man zwar auch fast alle über den „Car“-Knopf abrufen, aber warum nicht. Wird sowieso Zeit, dass sich bei CarPlan mal was bewegt. So viel Potenzial und so schmal gehalten durch die Apple-Politik. Schade.

    • Ja eben, diese Redundanz erschließt sich mir gerade nicht! Wieso werden die gleichen Infos, die man sowieso über das System abrufen kann, jetzt nochmal zusätzlich über CarPlay angezeigt? Wo ist der Mehrwert?

      • Die Kinder wollen es. Mit dem Alter lässt das aber nach. Mir erschliesst sich das auch nicht warum alles was das Auto kann erst zum Handy muss, von da verarbeitet wird und von da wieder zurück an die oberfläche des Autos geworfen wird. Es macht doch mer sinn wenn das Auto das selbst macht und nur die Musik oder Spotify ins Radio einblendet. Aber das halt zu yesterday.

      • Schon einmal daran gedacht, dass anscheinend die Verbindung mühsam war und dadurch erstmalig gezeigt wird, dass es nun funktioniert? Natürlich ist das jetzt am Anfang dies in der Praxis nutzlos. Da aber die Daten zuerst in der App im iPhone landen, sollte einem nun das enorme Potential klar sein. Dadurch lassen sich mit Updates in Zukunft Funktionen einfügen, was das System im Auto nicht berechnen oder emitteln kann (zwecks fehlender TCP/IP-Verbindung mit Hosts im Netzwerk Internet, was gemeinhin oft nur lapidar als lediglich Internet bezeichnet wird).

        => Toll ist, dass das Grundlegende funktioniert. Ob es jetzt am Anfang noch nicht viel Sinn ergibt, ist *piep*egal.

      • Ein möglicher Mehrwert könnte die Auswertung und Kombination von Fahrzeugdaten sein, die über das normale Info-System nicht möglich ist.

  • Wo genau ist der Vorteil die Informationen durch eine App anzeigen zu lassen? Diese Infos werden doch schon irgendwo im Display des Fahrzeugs angezeigt.

  • Die volle Funktionalität von CarPlay gibt es ja bis jetzt nur über USB/Lightning Kabel. Weis jemand wann es Geräte mit WLAN Unterstützung geben soll?

  • Also Werbung direkt im Auto.
    Kommentar zum Unfallhergang: Es lief halt eine saugute Werbung im Display. Deshalb übersah ich das Kind.
    Sorry.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven