iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Preisvergleich und direkt Bezahlen

CarPlay: Erste Tank-Apps nutzen die neuen Funktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Mit der Freigabe von iOS 16 stehen auch die ersten Apps in den Startlöchern, die auf die neuen Funktionen von CarPlay setzen. Die Spritpreis-App 1-2-3 Tanken lässt sich mit entsprechenden Funktionserweiterungen in der neuen Version 2.4 laden.

1 2 3 Tanken Carplay

Hier wollen wir allerdings gleich vorwegnehmen, dass die neue CarPlay-Unterstützung ebenso wie die neu verfügbaren Widgets für den Sperrbildschirm das kostenpflichtige Plus-Abo benötigen. Zum Jahrespreis von 4,99 Euro gibt es damit neben dem Verzicht auf Werbebanner auch Zusatzfunktionen wie Preisalarm für beliebig viele Tankstellen, interaktive Preisstatistiken, einWidget für die Mitteilungszentrale und eine App für die Apple Watch.

Laden im App Store
‎1-2-3 Tanken
‎1-2-3 Tanken
Entwickler: Bottled Software GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden

Sprit bezahlen über CarPlay

Die Tank-Apps PACE Drive und ryd haben ja bereits angekündigt, dass es mit iOS 16 auch möglich sein wird, seine Tankrechnung direkt vom Auto aus über den CarPlay-Bildschirm zu begleichen.

PACE Drive will diese Funktion noch im Laufe des heutigen Tages freischalten und auch bei ryd wird es wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis die Funktion zum Bezahlen an der Zapfsäule auch in die CarPlay-Ansicht integriert ist.

Die Basis für diese Funktionserweiterungen hat Apple bereits im Zusammenhang mit der Vorstellung von iOS 16 im Juni angekündigt und es steht wohl außer Frage, dass sich in diesem Bereich in naher Zukunft noch einiges tun wird. Neben Verbrennern können nicht zuletzt auch die Lade-Apps für Elektrofahrzeuge um entsprechende Optionen erweitert werden.

Momentan sind die Möglichkeiten beim Bezahlen direkt an der Zapfsäule noch vergleichsweise limitiert. Die Funktion setzt eine Kooperation mit den Betreibern der Tankstellen und den App-Anbietern voraus. PACE Drive lässt sich seinen Anbietern zufolge derzeit an rund 3.000 Tankstellen in Europa nutzen. Unter den genannten Partnern – PACE nennt hier unter anderem BP, Agip, Tamoil, OMV, Avia, bft, Raiffeisen, SB Tank, Hoyer, Gulf, Classic und Argos- finden sich mittlerweile aber auch mehrere bekannte und größere Marken.

Laden im App Store
‎PACE Drive: Günstig tanken
‎PACE Drive: Günstig tanken
Entwickler: PACE Telematics GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎ryd: Tanken & per App bezahlen
‎ryd: Tanken & per App bezahlen
Entwickler: ryd GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
13. Sep 2022 um 11:45 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was ich noch nicht verstehe:
    Ich stehe doch dann eh draußen und mein Auto ist aus. Kann ich direkt mit dem Handy zahlen bevor ich wieder einsteige und das Auto an mache!?

    • Das geht bei Star wunderbar. Einfach App installieren und z. B. mit Apple Pay verbinden und dann nach dem Tanken QR Code an der Zapfsäule scannen, Preis bestätigen und fertig.

      • Top, danke :-)

        Die werden jetzt übrigens ins polnische Original umbenannt nach und nach (Orlen)

      • Da seh ich keinen Vorteil. Dann muss ich erst mein iPhone abstecken. Da zahl ich dann lieber weiter mit der Apple Watch. Oder versteh ich da was falsch?

      • Der Vorteil ist, dass du nicht mehr zum Zahlen rein must sondern von draußen bezahlst.
        Du musst weder watch noch iPhone anfassen.

        Also auftanken, in’s Auto einsteigen, im zentraldisplay (Carplay) kurz bezahlen und weiterfahren.

    • Ist für die, die während des Tankens den Motor laufen lassen …

      • Warum denn? Ist dir nicht klar, dass CarPlay über das iPhone funktioniert und das Display im Auto nur die Inhalte darstellt? Die App läuft ganz normal am iPhone weiter, egal ob du das Auto 10x hintereinander ausschaltest und wieder startest.

      • Wenn du ich damit meinst: dann braucht’s aber kein CarPlay, wenn ich die Zahlung dann letztlich wieder übers Handy abwickle …

  • Würde sich auch für das Laden eines E-Auto anbieten, aber hier scheint Apple sich dagegenzuwehren…
    Sieht Pressemitteilung der EnBW / mobility+

    • Eigentlich bei E-Autos unnötig- hier kann über das Kabel die VIN ausgelesen werden – wie es einige Anbieter bereits machen.

      • Bei VW nicht. Dadurch fallen tausende Autos raus.

      • Dann kauft man eben keinen VW

      • Nach der Verarsche sollte man das eh nicht mehr. Als gäbs keine Alternativen…

      • Soll Ende des Jahres mit 3.1 kommen

      • Die Weconnect Id App ist dafür schon vorbereitet, man sieht einen Menüeintrag

      • Ich fahre nen Enyaq, bin glücklich damit, aber die VW Updates kommen halt immer erst ein Jahr später…

      • Ganz und gar nicht unnötig. Ich nutze verschiedene Anbieter und die Preisunterschiede sind teils gewaltig.
        Es scheitert dann aber daran, dass die Ladepunkte nicht deutlich sichtbar beschriftet sind. Man muss dann doch den QR Code scannen oder die winzig kleine Beschriftung entziffern, um zu wissen, welchen Ladepunkt von den vieren man nun freischalten muss.
        Bei strömendem Regen macht das überhaupt keinen Spaß, weil dann auch das iPhone Display schlecht zu bedienen und schlecht zu lesen ist.

      • Unnötig nicht.
        Aber ich finde dafür ist die liebe Infrastruktur hier in Berlin immer noch schlimm. Die schaffen ja nicht mal anzuzeigen welche Säule belegt ist und welche nicht.
        Da fehlt es noch an einigen Schritt bis zu Digitalisierung

    • Bei EnBW kannst Du doch AutoCharge aktivieren – dann brauchst Du keine Karte/App.
      Wobei ich es bei einer Ladesäule nicht schlimm finde da die Karte hinzuhalten – der Leser ist ja direkt an der Ladesäule und das Kabel muss man ja eh anstecken…

      • Die Karten mit RFID haben diverse Sicherheitslücken die bereits bestätigt wurden. Einige Anbieter wollen schon die Karten komplett abzuschaffen, sobald es in der Branche einen Konsens gibt, wie am besten bei allen gleich bezahlt werden kann.

      • Ist trotzdem nicht ideal. Die Karte heraus kramen, später wieder verstauen.
        Die Karte zeigt auch nicht an, zu welchem Tarif ich lade. Die App schon.

  • Bin gespannt, wann Shell in CarPlay integriert wird, einzige App die ich wirklich vermisse…

  • Ich fände es gut, wenn die Spritpreise in Google Maps angezeigt werden, wenn eine Tankstelle auf der Mappe auftaucht, so wie es andere Automobilhersteller auch schaffen.

  • Weiß jemand, ob UTA dahingehend Anstrengungen unternimmt, sowas zu integrieren?

    Ich gehöre zur Fraktion der durch die Dienstwagenregelung profitierenden Personen. XD

  • Hat jemand mit Erdgas hier schon Erfahrungen? Ist das unabhängig von der Spritart?

  • 1-2-3 Tanke soll in der Plus Version CarPlay unterstützen, das ist nicht der Fall 4,99 für die Katz da ist mir mehr-tanken lieber

  • man muss nur geduldt haben plötzlich taucht es in Apple Car auf

  • Geht das bei allen Tankstellen? Und klappt das auch sofort das die Zapfsäule sofort wieder auf 0€ steht? Welche App könnt ihr da eher empfehlen?

    • Nein, nicht an allen. Bei uns werden nur eine Hand voll unterstützt die zudem außerhalb der Stadt liegen. Ryd und Pace sind recht gut dafür.

      Alternativ auch Shell, wobei die logischerweise nur für Shell-Tankstellen funktioniert. Du fährst hin, gibst in der App die Säulennummer ein, tankst und beim zurückstecken des Zapfhahns wird automatisch abgerechnet und genullt.

  • Ich nutze Pace Drive gerne, auch wenn nur wenige Ketten wie z. B. HEM bislang hinterlegt sind.
    Mit der Apple Watch LTE hat es nicht immer funktioniert, da konnte er die Daten nicht laden.
    Möchte man das Ganze mit der Apple Watch LTE machen, dann sollte man die Anwendung zuvor mit Pace Drive auf dem iPhone aufgerufen haben, da er sich damit zuvor noch mal aktualisieren möchte oder man sich auch noch mal neu anmelden muss.

    Mit dem iPhone stets kein Problem. Die Tankstelle wird als Ort korrekt gefunden. Zapfsäule auswählen, wenn Fertig, bezahlen. Die entsprechenden Dialoge passen sich jeweils an.

    Auch die Spritpreise waren stets vor Ort so, wie auf der App hinterlegt.
    Dort wo man so bezahlen kann, sind es häufig auch die günstigeren Tankstellen, alles mache ich es nach Möglichkeit nur noch so.

  • Wie merkt den die Tankenstelle das ich bezahlt habe und nicht einfach so wegfahre. So ein Bezahlvorgang macht nur Sinn, wenn möglichst viele Tankstellen dabei sind, meistens sind es dann nur die teuren die das machen.

  • Meine Testfahrt mit Pace als Carplay Anwendung. Während der Fahrt, kann der Beifahrer( Fahrer ja verboten )die App im Carplay aufrufen. Man sieht alle Tankstellen mit aktuellen Preisen im näheren Umfeld und auch, ob die Bezahlung per App möglich ist. Jetzt sucht man sich eine aus, und kann dann das Naviprogramm wählen, welche euch zur Tankstelle navigiert, Apple Maps oder Google. An der Tankstelle angekommen,geht man wieder in die App auf Carplay und wählt die Säule aus, welche man tanken möchte. Tanken, ins Auto setzen, in der App im Fahrzeug auf bezahlen und fertig. Man bekommt eine Anzeige,dass bezahlt ist und eine Mail mit dem Bon. Fertig. Als Bezahlmöglichkeit im Fahrzeug ist bei Pace, aktuell nur Giropay oder Kreditkarte hinterlegt.

    Zu meiner negativen Erfahrung, da ich ein Keyless Fahrzeug fahre, schaltet sich natürlich die Instrumentenkombi ab, wenn ich das Fahrzeug ausschalte und das Fahrzeug verlasse. Also noch mal die Zündung auf ein stellen und warten,dass die Anzeige hochgefahren ist. Etwas umständlich. Für Menschen mit Schlüssel funktioniert es vielleicht besser.

    So das waren meine Eindrücke zum Tanken mit Carplay.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6167 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven