iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 846 Artikel

Formatvielfalt und flexible Wiedergabelisten

BTR AMP: Mächtiger iPhone-Music-Player mit SMB- und Cloud-Integration

24 Kommentare 24

BTR AMP ist ein noch recht junger Music-Player für iOS, der weitreichende Optionen zur Integration einer persönlichen Musiksammlung bietet. Die App ist ein wenig wie iTunes früher und zeigt sich flexibel in der Verwaltung und dem Umgang mit eigenen Musikdateien. Dabei werden alle wichtigen Audioformate unterstützt, neben klassischem MP3 auch M4A, M4B, MP4, AAC, FLAC, ALAC, AIFF und AIF.

Btr Amp App Iphone

Für die Verwaltung der Musiksammlung kommt die Anwendung mit einem integrierten Dateimanager. Die Audiodateien lassen sich auf unterschiedlichem Weg aufs iPhone übertragen, so unterstützt BTR AMP auch die Anbindung über Windows SMB, Google Drive, WebDAV und natürlich Apples Dateien-App. Unabhängig von externen Musiksammlungen kann der BTR-Player auch einfach auf die persönliche Musiksammlung (früher „iTunes-Bibliothek“) zugreifen, dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Songs lokal auf dem Gerät befinden oder in der iCloud liegen.

Eine besondere Erwähnung sind die in BTR AMP verfügbaren intelligenten Wiedergabelisten wert. Die App bietet hier die Möglichkeit, aus zahlreichen vorgefertigten Vorlagen auszuwählen oder Wiedergabelisten zu erstellen, die sich auf Basis von selbst festgelegten Kriterien erstellen und auch regelmäßig aktualisieren.

Btr Amp App Smart Playlists

Bei der Wiedergabe stehen Standardfunktionen wie Shuffle und Repeat ebenso wie die Möglichkeit zur Bedienung über Siri zur Verfügung. Zudem bietet die App auch eine CarPlay-Integration und eignet sich somit sehr gut auch für den Einsatz im Auto. Klangliche Anpassungen lassen sich mithilfe eines integrierten 10-Band-Equalizers vornehmen, der mit mehr als 20 fertigen Voreinstellungen unterstützt.

BTR AMP ist kostenpflichtig und bietet die Möglichkeit zur Nutzung für 0,99 Euro im Monat oder zum Einmalkauf für 32,99 Euro. Ein kostenloser Testmonat steht zur Verfügung, wenn man das Jahresabo aktiviert, bei Nichtgefallen kann man dies dann vor der ersten Abrechnung wieder kündigen.

BTR AMP – Ein begeisterter Erfahrungsbericht:

Uns war BTR AMP bislang unbekannt, doch macht die App in der Tat einen hervorragenden Eindruck. Der Tipp kommt von ifun.de-Leser Andreas, der sich von der Umsetzung begeistert zeigt:

Ich kam zu der App weil ich auf der Suche nach einem Musikplayer für mein neues CarPlay System war. Einige Tests später bin ich bei BTR AMP hängen geblieben. Hier sind die Gründe dafür:

  • CarPlay support
  • Ich kann via SMB offline meine Musik von meinem Synology NAS in der App abspeichern
  • Die App kommt mit deutschen Umlauten zurecht. Hier gab es viele Alternativen die sich an den Ä, Ü, Ö und teils ß die Zähne ausgebissen haben
  • Ich hasse Abo Modelle! Zum Glück gibt es diese App in beiden Modellen, als Abo und als Einmalkauf.
  • Aber der absolut wichtigste Grund kam erst während der Nutzung hinzu – Ein fabelhafter Support!
    Es gab ein Darstellungsproblem in der App, wenn bei einem Musikstück der Album Artist Tag gefehlt hat. Ich hatte dies dem Entwickler via Mail mitgeteilt und wurde von ihm noch am selben Tag kontaktiert. Er teilte mir mögliche Lösungen mit und wollte wissen was ich davon halte. So gab er mir das Gefühl als Benutzer gehört zu werden und sich wirklich für die Nutzerprobleme zu interessieren. Der Fix für das Problem kam innerhalb einer Woche als neue Version in den App Store. Besseren Support habe ich bisher nicht erfahren.

Es gibt allerdings auch Dinge die noch Optimierungsbedarf bedürfen:

  • Eine lokalisierte UI
  • Die CarPlay Oberfläche nutzt noch Apples CarPlay API v1 die viele Limitierungen hat. Die nächste Major Version von BTR AMP soll bereits auf die API v2 setzen und somit mehrAnpassungen erlauben und noch übersichtlicher sein.
Laden im App Store
‎BTR AMP
‎BTR AMP
Entwickler: Beyond The Rapids Laboratories, LLC
Preis: Kostenlos+
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Apr 2021 um 14:32 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Da ich das im Moment nicht testen kann….
    Falls das jemand weiß:
    Wie sieht’s mit der Kapitel Unterstützung bei Hörbüchern aus?

  • Ich nutze zur Zeit Evermusic Pro – mit ähnlichem Funktionsumfang.

    Das hat allerdings einen nervigen Bug:
    Sobald das Handy geladen wird – egal ab drahtlos oder nicht – stürzt die App ab.

    Die Entwickler wissen Bescheid, reagieren aber nicht. Ich überlege zu wechseln.

    Danke für den Tipp!

    • Mmmh… bei mir läuft er einwandfrei, habe gerade nochmal ausprobiert: kein Absturz. Was aber (auch) nervt ist die Menüphilosphie.

    • Habe auch Evermusic Pro ohne den Bug . 11 Pro Max .
      Alternativ habe ich mir noch den Doppler 2 gegönnt,
      Beides ohne Abo als einmal Kauf.
      Für Hörbücher nutze ich Mp3 Audio Player, schluckt die Audios auch als Zip.
      Das beste alle drei haben CarPlay.

    • Hatte Evermusic auch getestet, allerdings 3 Gründe gefunden es nicht weiter zu nutzen:
      1. Abstürze beim Laden
      2. Fehler bei Ordnern mit Umlauten via SMB
      3. Absolut arroganter Support

      Schade eigentlich, sonst macht die App nen guten Eindruck

  • Ich lasse mal eine Empfehlung für einen anderen Player hier: Prism

    Er zapft die Plex Mediathek an und lässt mich meine High-Res Musik auf dem externen DAC und im Auto per CarPlay wiedergeben.

  • Wenn man ein Synology-NAS besitzt hat die dazu passende DS-Audio-App (kostenlos im App-Store) auch die Möglichkeit, Lieder aufs iPhone/iPad zu laden und offline abzuspielen.

    • Bei mir funktioniert die DS App aber nicht via CarPlay mit den offline Dateien. Er will auch im Auto immer eine Verbindung zum NAS aufbauen. Das war der Grund warum ich eine Alternative gesucht hab.

    • Usambara Veilchen

      Naja, DS-Audio hat aber ein grottiges Interface, will sich bei jedem Start zuerst mit dem NAS verbinden und braucht für den Download der Alben ewig und drei Tage (App muss offen bleiben).
      Mit BTR AMP habe ich eben zwei GB innert Sekunden vom NAS aufs iPhone geschaufelt. Erster Eindruck ist sehr gut. Mal sehen, ob ich damit wieder mehr eigene Musik höre, statt Spotify.

  • Na ja, die Optik schaut nicht ganz so mega aus. Abgesehen davon würde ich in diesem Zusammenhang dem ifun.de Team mal die App Neutron Player empfehlen hier vorzustellen. Die hat ein riesiges Potential, einfach zu umfangreich, um hier weiter zu schreiben. Danke

    • Hi, hat Neutron auch CarPlay Support? Hab in der App Beschreibung nichts gefunden, dann schau ich die auch gern mal an.

      • CarPlay glaube ich ist wohl das einzige was fehlt. Da ich das nicht nutze. Ansonsten sind Netzwerk streaming (für Nas) mit dabei, Ftp, WebDAV usw. ich würde sagen echt eine professionelle App.

    • Vom Aussehen her toppt meiner Meinung nach nichts die „Album Flow“ app.

      Jedoch kann sie einfach nur Musik aus Musiksammlung abspielen – mehr nicht.

  • Eben mal ausprobiert mit meiner Nas. Sehe ich das richtig, das es die Tracks erst auf das Phone gedownloadet werden müssen?

  • Die Smart-Playlists sind in der Tat eine Überlegung Wert. Deshalb nutze ich immer noch iTunes, zum downloaden neuer Titel. Wenn das wegfallen kann, weil es zukünftig von der Synology dirket geladen werden kann, hat er mich. Ui ui ui. 32€ sind nicht gerade günstig

  • @iphone-ticker: würdet Ihr uns daran erinnern, wenn es ein Update bezüglich CarPlay API v2 erscheinen solltet?

  • Ich kann Flacbox empfehlen macht schon Ewigkeiten das Gleiche und noch besser, ist kostenlos, ist nur nicht ganz so hübsch.

  • Den CS Musicplayer kann ich auch absolut empfehlen! Sieht super aus und hat alles, was ich brauche.

    Kostenlos, aber man kann spenden. :)

  • Stefan B. aus H.

    Wirklich schade, dass es so geniale Player wie Winamp aus einer anderen Zeit und Welt auf einem iPhone oder iPad nie geben wird. Ich trauere immer noch dem Advanced Crossfading und anderen Plugins hinterher.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29846 Artikel in den vergangenen 5005 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven