iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Bosch präsentiert Raumthermostat mit iPhone-Anbindung

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Heimautomatisierung und in diesem Zusammenhang besonders auch die intelligente Heizungssteuerung erfreuen sich zunehmend benutzerfreundlicher Erweiterungen, insbesondere auch in Verbindung mit Steuerungsoptionen über Smartphones und Tablets. Offenbar sieht hier auch Bosch einen interessanten Markt und hat einen intelligenten Raumregler mit iOS-Anbindung vorgestellt.

bosch3

Das mit einem Touchscreen ausgestattete Gerät ist per WLAN mit dem Internet verbunden und kann auf diese Weise beispielsweise aktuelle Wetterdaten in die Heizungssteuerung mit einbeziehen. Zudem kann der Regler so von überall her per iPhone oder iPad fernbedient werden.
Aber der Thermostat denkt auch selbst mit, durch selbstlerndende Algorithmen soll die Kosten- und Ökoeffizienz von Heizungsanlagen gesteigert werden. Beispielsweise sind auch Funktionen wie die Heizungssteuerung mittels Geofence angedacht, so könnte das Thermostat die Regler automatisch hochfahren, sobald die Bewohner das Haus betreten. (Mehr Infos ab Minute 1:15 hier im Video)

bosch2
(Fotos: Bosch, SWR Landesschau)

Bosch hat das Gerät im Rahmen einer Presseveranstaltung vorgestellt. Konkrete Angaben zur Markteinführung und dem Verkaufspreis liegen allerdings noch nicht vor.

Der Hersteller ist mit diesem Thema nicht alleine, beispielsweise gehen die Bestrebungen von Nest und tado in die selbe Richtung und auf kurz oder lang dürften alle namhaften Heizungshersteller mit entsprechenden Angeboten oder Kooperationen am Start sein.

Freitag, 19. Apr 2013, 14:01 Uhr — chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde ich ne gute Sache. Vor allem im Winter könnte ich mir das gut vorstellen, denn wenn ich auf Dienstreise bin und dann wieder nach Hause komme hocke ich erstmal in der kalten Wohnung.
    So könnte ich dann schon einige Stunden vor der Ankunft zu Hause die Heizung aufdrehen.

    • Auskühlen lassen kostet mehr als nur etwas runterdrehen ;)

      Aber grundsätzlich eine gute und sicher sinnvolle Sache – vor allem bei geregelten Arbeitszeiten – das System lernt dann mit…

      • Du weist ja nicht wie lange er weg ist.

        Ich denke 1 Jahr runterkühlen ist schon günstiger ;)

      • Das ist nicht richtig, beim völligen Auskühlen wird mehr Energie eingespart als beim leichten Temperaturabsenken, also damit mehr Geld gespart (siehe Hauptsätze der Thermodynamik). Nachteil ist die längere Aufheizzeit bis alle Gebäudeteile wieder eine angenehme Temperatur erreicht haben. Das könnte man dann mit einer Fernsteuerung kompensieren.

  • Mit dem Thema habe ich mich in letzter Zeit auch etwas beschäftigt. Angefangen habe ich mit der DECT200 von AVM, die erst mit der App Smart!Home (hier mal vorgestellt) so richtig einfach übers iPhone zu bedienen war. Die App von AVM selbst finde ich nicht wirklich toll.

    Dann habe ich mich aufgrund der Preis- und Liefersituation der DECT200 in Richtung steckerchecker bewegt. Das Lan Modul gekauft und im Baumarkt 6 Steckdosen für 30,- €.
    Der hat zwar nur die Schaltmöglichkeit übers WLAN, aber einen VPN mit der Fritzbox einzurichten ist auch keine Zauberei und mit no-ip läuft es bisher auch recht zuverlässig.

    Leider gibt es halt keine Rückmeldung, oder der Stecker es gecheckt hat, was die DECT200 kann, weil bidirektional.

    Was das alles mit dem Thermostat von Bosch zu tun hat ? Ich bin dann zur Homematic gekommen,
    die zwar durchaus einiges an €´s verschluckt bei der Anschaffung, aber wer Spaß an techn. Spielereien hat, kann damit entspannt auch seine Heizung steuern. Und nicht nur die…
    Die Homematic schickt mir z.B. ne Mail, wenn meine Haustür zu lange offen ist, oder schaltet die Heizungen aus, wenns draußen zu warm ist oder schaltet die Heizung beim Lüften solange aus…und und und.

    Der Vorteil gegenüber der RWE Smart Home Sache sind halt keine laufenden Kosten.

    Und bei dem Bosch Thermostat ist es halt auch nur das und nicht die Verbindung mit allen anderen Spielereien, die so machbar sind.

  • Ich habe das Max! System leider wird nichts verbessert…
    So würde ich mir wünschen das wenn ich das Haus verlasse sich die Heizung in den Eco Modus schaltet , anhand per GPS DATEN sollte das Easy sein…

    Auch die App selber ist ausbaufähig … Leider auch da total Stillstand !

    Bin gespannt auf das Bosch System

    • was ist mit dem Eco-Taster ? Damit könntest du dich beim rausgehen alle Heizungen in den Sparmodus versetzen ?!

      Deswegen übrigens der etwas ausholendere Kommentar etwas weiter oben von mir, einmal auf den Geschmack gekommen, will man dann diverse Sachen kombinieren und wie in dem Fall ist max! nicht kompatibel, willst man also mehr, fängt man wieder von vorne an und zahlt wieder neu…..

      • Die Eco Taste gibt es auch in der App aber ein Handy hat GPS und wozu die App bedienen, wenn es automatisiert passieren könnte…
        Wozu?
        Da es dann nicht vergessen werden kann!
        Logisch oder?!

        Aber die Firma hat eh Stillstand!
        Hoffe das etwas besseres als das Max! System kommt!

  • Wow, was für ein alter Hut. Fast alle Heizungshersteller haben inzwischen Ihre eigende App für die Heizungssteuerung. Ich nutze Viessman Vitotrol, kein GPS aber sonst alles.
    Kann mir nicht Vorstellen das die Hersteller sich in die Reglung bzw Steuerung greifen lassen.
    Und wer nur Ventile Steuern möchte nimmt besser etwas erfahrung von Jung, Gira, BuschJäger und co (KNX,EiB,Lon)

  • Ich nutze MAX! Seit 2 Jahren und bin zufrieden. Das Preis Leistungsverhältnis stimmt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven