iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 062 Artikel
Soft-Launch in Deutschland

BookBeat: Hörbuch-Flatrate mit iPhone-App

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Mit BookBeat hat sich ein neues Angebot für Hörbuchfreunde auf den deutschen Markt geschlichen. Der Streamingdienst wurde vor zwei Jahren in Schweden gestartet und ist seit letztem Herbst auch hierzulande am Start, verzichtet bislang aber weitgehend auf Werbemaßnahmen.

Das Angebot von BookBeat ist einfach erklärt: Ihr bezahlt 14,90 Euro pro Monat und könnt dafür so viele Hörbücher konsumieren, wie ihr wollt. Mit etwas über 10.000 deutschsprachigen Hörbüchern – dazu kommen nochmal knapp 10.000 englische Bücher – ist die Auswahl zwar deutlich limitierter als beim Branchenführer Audible, das Angebot soll sich in den kommenden Monaten allerdings deutlich wachsen.

Mit 14,90 Euro pro Monat zielt BookBeat bislang allerdings nur auf „Power-User“, die deutlich mehr als ein Hörbuch pro Monat konsumieren. Bei Audible bekommt ihr für fünf Euro weniger pro Monat einen Titel und könnt diesen im Gegensatz zu BookBeat auch nach Kündigung des Abos weiter nutzen. Beide Anbieter erlauben den Konsum ihrer Hörbücher auf maximal fünf Geräten. Ein wenig sparen könnt ihr bei BookBeat, wenn ihr eure Abo mithilfe der Geschenkkarten für drei oder sechs Monate bezahlt.

Bookbeat App Iphone

Pluspunkte kassiert BookBeat für seine iPhone-App. Die Anwendung ist übersichtlich aufgebaut, lässt sich intuitiv bedienen und keine Funktionen missen. Ihr könnt die Hörbücher für Offline-Nutzung herunterladen sowie problemlos zwischen Büchern wechseln und an der jeweils zuletzt gehörten Stelle weiter hören. Bei der Auswahl der Bücher unterstützten Listen mit beliebten Hörbüchern und Neuheiten, zudem hält das BookBeat-Team wechselnde Empfehlungen bereit. Beim komfortablen Hören unterstützen Funktionen wie variable Wiedergabegeschwindigkeit (0,5-fach bis 2-fach) und ein Sleep-Timer.

Für verbesserungswürdig halten wir den Anmeldeprozess. Ihr müsst euren Account über die Webseite des Angebots erstellen und direkt ein Zahlungsmittel hinterlegen (entweder Kreditkarte oder Sofortüberweisung) – auch dann, wenn ihr nur die 14-tägige Probezeit nutzen wollt. Wird das Abo nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert sich die Probezeit automatisch zum Preis von jeweils 14,90 Euro im Monatsrhythmus.

Laden im App Store
BookBeat - Hörbuch-Flatrate
BookBeat - Hörbuch-Flatrate
Entwickler: BookBeat AB
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 28. Feb 2018, 12:07 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kostenloser Probetag wäre toll.

    Angebot sollte man dringend vorher prüfen. Auch im Hinblick darauf wer da genau liest. Hörbuch ist nicht gleich Hörbuch ;)

  • Ich bin Hörbuch Power-User und habe BookBeat schon getestet. Die App ist wirklich super aber preislich nicht attraktiv. Ich selbst bin seit längerem bei ALDI Life Musik. Gleiche App und Musik/Hörbuchkatalog wie Napster mit 7,99€ aber 2€ günstiger im Monat. Ich habe bei BookBeat was die deutschen Hörbücher angeht keines gefunden das es bei ALDI nicht auch gegeben hätte. ALDI Life Musik ist was Hörbücher angeht super ausgestattet, man kann nach Genre sortieren und bekommt regelmäßig Empfehlungen und hin und wieder sogar exklusive Hörbücher. Und Musik gibt es bei Bedarf eben auch noch dazu.
    @iFun darüber solltet ihr mal berichten.

    • Aldi Life Musik ist einfach nur Napster.

      Und das es auch bei Spotify & Co Hörbücher gibt, wurde hier mehrfach berichtet.

      Allerdings ist es nicht so komfortabel bei Hörbüchern.

  • Klingt interessant, aber keine CarPlay App. Daher uninteressant.

    also weiter Audible.

  • Ich bin aktuell bei Audible, aber ein Hörbuch pro Monat schaffe ich selten.
    Daher eher weniger was für mich. Zumal es bei den Musik-Streaming-Anbieter auch Hörbüchr gibt …

  • Bei Apple Music gibt es für mich genug Hörbücher und erst recht viele interessantere Hörspiele als bei BookBeat. :)

  • Bei Audible gefällt mir das man das Abo 3 Monate pausieren kann. Dann wird es wenn man nicht mehr als 1 Hörbuch pro Monat hört kostentechnisch attraktiv.

  • Hm, bei Apple Music und Spotify gibt es mittlerweile ja auch eine recht gute Auswahl an Hörbüchern und Hörspielen. Die Apps sind zwar nicht perfekt für Hörbücher, da man keine Lesezeichen setzen kann, aber das ist ok. Ich schreibe mir die zuletzt gehörte Kapitelnummer einfach in eine Notiz. D.h. man bekommt für 9,90 (fast) alle Musik der Welt + hunderte Hörbücher. Da müsste BookBeat schon extrem gut sein, dass man weiter 14,90 ausgibt.
    Audible habe ich noch nie verstanden. Ich höre auf jeden Fall mehr als 1 Hörbuch pro Monat.

  • Habe mir gerade mal das Sortiment angeschaut und so ziemlich all das gefunden, was ich bei Music auch habe. Es fehlen leider englische Hörbücher, welche ich auch ab und an gerne höre.

    Aber so bleibe ich bei meinem Audible Abo, auch wenn ein Hörbuch im Monat was wenig ist (Pendler mit 2h Autofahrt am Tag) und höre ab und zu ein Buch bei Music. Auch wenn hier nur Audiodateien und keine m4b Dateien vorliegen. Ein sehr unschöner Umstand, da sich die Music App so nicht merkt, wo man aufgehört hat. Vor allem blöd, wenn man auf der Arbeit dann Musik hören möchte.

  • Als „Schnorrer“ finde ich das vierzehntägige Probe-Abo für den Urlaub attraktiv. Sonst komme ich nämlich kaum dazu, Hörbücher zu hören.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23062 Artikel in den vergangenen 3949 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven