iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Autonomer Fotostream: Dropbox-Alternative „BitTorrent Sync“ erreicht das iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

BitTorrent Sync, nach wie vor „nur“ als Experiment der BitTorrent Labs gekennzeichnet, nutzt das gleichnamigen Datentransferprotokoll um persönliche Dateien auf mehreren Endgeräte miteinander zu synchronisieren.

Anstatt also auf zentrale Server bzw. die Cloud-Infrastrukturen privater Anbieter zu setzen, schiebt BitTorrent Sync eure Dateien direkt zwischen den angemeldeten Geräten hin und her, überträgt die Informationen verschlüsselt und lässt sich nun auch auf dem iPhone einsetzen.

bts-klein

Mit der jetzt freigegebenen Applikation „BitTorrent Sync“ (AppStore-Link) steht nun der mobile Client in Apples Software-Kaufhaus zum Download bereit, der sich mit den beim Entwickler erhältlichen Kandidaten für Mac und Windows abgleichen kann. Momentan beschränkt sich die Synchronisation jedoch noch auf eure Bilder und Videos. Eine private Alternative zu Apples Fotostream wenn man so will.

Während BitTorrent Sync im Internet auf sogenannte Tracker angewiesen ist, um die Verbindung zu euren stationären Rechnern herzustellen und die Synchronisation anzuwerfen, finden sich die Endgeräte im Heimnetz automatisch. Die Sonderseite zur Dropbox-Alternative erklärt die eingesetzten Sicherheits- und Discovery-Mechanismen in übersichtlichen sechs Stichpunkten.

bts-big

Die Mac-Anwendung, die für eine beständige Synchronisation auf eurem Desktop installiert sein sollte, stellt sich im unten eingebetteten Video vor.

Die Funktionen der iPhone-App im Überblick:

  • Zugriff auf alle zur Synchronisation ausgewählten Ordner vom iPhone aus
  • Unter iOS erstellte Fotos und Videos lassen sich zu den Sync-Ordnern hinzufügen
  • Automatisches Backup des Kamera-Archivs zu einem BTSync-Rechner
  • Verschlüsselte Dateiübertragung
  • Persönliche Informationen werden nie auf einem Cloud-Server gespeichert
  • Verbindungsaufbau zu ausgewählten Sync-Ordnern per QR-Code scan

(Direkt-Link)

Mittwoch, 28. Aug 2013, 14:06 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • und was sind die vorteile gegenüber dropbox??

  • Weis jemand den verfügbaren Speicherplatz?

  • Jetzt bringt ihr mich gerade auf eine Idee. Ich habe eine sehr komplexe Musiksammlung Zuhause auf meinem TC. Das Problem dabei ist: Zuhause.
    Ich bin sehr oft nur in meiner Firma oder bei meiner Freundin. Wenn ich jetzt die ganze Musik auch bei ihr oder auf meiner Firma haben möchte, wäre dafür Dropbox zu empfehlen?
    iCloud bzw. Match passen nur 25.000 Lieder, die habe ich schon lange überschritten.
    Also, wenn ich jetzt eine externe Festplatte mit meinem Musikordner lokal synchronisiere und falls was neues dazu kommt schickt er mir das in die Box und müsste dann ja klappen, oder?

  • jodeladijuhi, hoffentlich kann man nun endlich die filme vom iphone kabellos auf den mac syncen

  • Hab’s gerade mit meiner alten win7 Kiste getestet – Software installiert iPhone hinzugefügt per QR Code Daten hin und her schieben klappt Super und schnell – das einzige was mich mom stört wenn ich am pc neue Bilder in den Sync Ordner Pack hab ich sie zwar schnell in der app aber kann sie von da nicht in andere Apps öffnen oder zur Kamera Roll speichern – hoffe das kommt noch. Dann is dropbox für mich Geschichte

    • Nachteil ist, das die Kiste dauernd an sein muss, oder habe ich was überlesen? Dann kann ich auch gleich einen Bilder-Ordner per WiFi mit iTunes synchronisieren wenn ich zu Hause bin.

      • Sync kann man auch später machen und wenn man Daten verschlüsselt empfangen möchte dann Sitzt man eigentlich vor ner eingeschalteten Kiste oder ? Und wenn du in Hamburg sitzt und Daten brauchst die auf deiner Kiste in München liegen möchte ich sehen wie das mit iTunes geht

      • Ja, aber war hier nicht die Rede davon, das bei dieser Version (nicht Dropbox) kein Server dazwischen hängt? Oder habe ich das falsch verstanden.
        Ich habe es so verstanden das mein pc Zuhause eingeschaltet sein muss wenn ich Daten zwischen iPhone und PC (oder Mac) synchronisieren möchte.

  • IMHO derzeit vollkommen sinnfrei. Was sollen meine Fotos und Videos in der App? So’n Schmarrn…

    • Du hast die Möglichkeiten nicht verstanden! Du KANNST synchronisieren, du kannst aber auch einfach nur die Dateien (wie bei Dropbox) bei Bedarf laden.

      • Denke eher Du hast die Möglichkeiten nicht verstanden. Ich habe BTSync unter Windows zwischen Rechnern schon vor einiger Zeit getestet – und wegen Unzuverlässigkeit wieder entfernt. Das als DropBox-Ersatz darzustellen ist Unsinn, die Einschränkungen bei lokaler Nutzung sind gross. Ausserhalb DropBox brauche ich das nicht. Ich habe auf iPhone/iPad zahlreiche Programme, die auf verschiedenen Wegen (Bluetooth, WLAN – Web/FTP, manuell/automatisch) mit meinen Rechnern kommunizieren. Und da landen die Daten wo sie hingehören, nicht in einer nutzlosen App, aus der ich sie (vielleicht eines Tages) umständlich rauskopieren oder exportieren muss/kann.

        Hier werden sich noch einige wundern wie nützlich BTSync tatsächlich ist.

  • Richtig – es sei denn du hast ein NAS Zuhause womit das auch gehen soll lt Bit – Sinn macht diese Lösung für Sync von Daten oder Austausch zwischen anderen Geräten – wenn ich meine Daten mal eben austauschen will bzw auf anderen Geräten benötige. Ich denke die werden das auch weiter ausbauen da mom nur video und pic. Wenn du mal eben 5GB vom pc oder Mac auf iPhone haben möchtest dann ist diese Lösung besser alleine wegen Traffic. Bei DB lädst du 5GB zu DB und dann runter macht 10 GB oder zb mal eben Daten auf eine andere Plattform (Android Linux Win Mac) geht hiermit ohne großen Aufwand.

    Mom sehe ich das als zusatzlösung und wenn das mit allen Daten läuft und ich die weiter verwenden kann verzichte ich gern auf die cloud Dienste

    Hab den Support auch mal kontaktiert. Mal schauen ob die sich melden. Und wenn das wirklich mit NAS funzt hab ich meine eigene cloud

  • Geht das auch das man den Sync zwischen einer NAS und dem iPhone macht?

    • Das steht bisher auf der Seite :

      At the moment BitTorrent Sync works on Windows, Mac and Linux devices that meet the following system requirements:

      Mac OS X Snow Leopard or later
      Windows XP SP3 (32-bit) or newer (32 and 64-bit)
      Linux with kernel 2.6.16 (glibc 2.4) or newer on ARM/PPC/i386/x86_64
      You can install our application on Network Attached Storages (NAS) running on Linux with ARM, PowerPC, i386 and x86_64 architecture.

      In the future, we plan to also support most popular mobile platforms

  • Seh ich das richtig, dass ich keine Bilder aus der App in meinem Fotoordner speichern kann? Also die Bilder die ich in meinem Ordner am Mac gespeichert habe. So bringt es nämlich nicht viel.

  • Sehr schön. Geladen und gerade getestet, funktioniert einwandfrei und die Performance beim Download im „Heimnetz“ (bzw. Betrieb in einem gemeinsamen WLAN) ist natürlich 1A. Ich nutze bislang Google Drive, das oftmals so gehypte Dropbox hat mich aufgrund der sehr rudimentären Funktionalität von App und Webseite (schaut eher nach Bastlern aus und nicht nach einem Startup mit x Millionen USD Venture Capital) nicht überzeugt.

    Wenn man z.B. vor einem Flug einen Film rüberladen möchte, dann hat BitTorrent Sync natürlich mit dem lokalen Sync einen massiven Geschwindigkeitsvorteil.

    Problem auch bei dieser App: Man hat zwar „Synchronisationsordner“, de fakto muss man aber weiterhin JEDE einzelne Datei manuell zur Synchronisation auswählen. Besonders nett z.B. bei Google Drive auf dem iPad: Pro Datei minimum 3 Klicks um diese Offline zu bekommen. Hat man einen Ordner mit 100 Dateien ist das schon Arbeit, statt einfach sagen zu können: Diesen Ordner immer komplett runterladen und synchron halten.

    Aber scheinbar nutzen die Macher von Google Drive, Skydrive, Dropbox etc. ihre eigenen Apps nicht, sonst gäbe es nicht so viele UI-Schwächen (Bilder in einem Ordner durchblättern? Nö, alles einzeln nacheinander öffnen. Einfache Text-Dateien bearbeiten? Vllt. mit anderen Apps die daran andocken. Synchronisierung per Push anstoßen? Nö, nur per Pull wenn man dran denkt. Bei Google Drive eine Datei aus einer anderen App zum Hochladen auswählen? Funktioniert, die Datei wird aber nur hochgeladen und ist nicht etwa automatisch auch in der App als Offline markiert… Ebenfalls lädt Google Drive bei Offline-Dateien häufig zum Abgleich noch mal die neueste Version herunter, wenn eine Datei schon länger nicht mehr geöffnet wurde, statt Hash/Datum abzugleichen…).

    Hoffe mal, dass bei BitTorrent Sync jemand mitdenkt, wie man solche Apps unkompliziert nutzen könnte. Ich will keine Feature-Monster, nur etwas was keine künstlichen Probleme generiert.

    • > Wenn man z.B. vor einem Flug einen Film rüberladen möchte

      Dann schiebt man den per iFunbox und USB mal eben in nPlayer (oder was immer der pfiffige User nutzt). Das sind Gigabyte, und da ist WLAN IMMER zu langsam.

      • Mein Vergleich bezog sich auf andere Cloud-Dienste, wo ja erst ein Upload notwendig wäre und dann ein Download auf iPhone/iPad. Bei Bildern, PDFs etc. kein Problem, aber bei Videos wenig sinnvoll. Über WLAN (v.a. wenn der Laptop selbst per Connectify das WLAN betreiben) hingegen geht ein Überspielen ohne notwendigen Upload schon fix genug.

  • Kleine Ergänzung: Wenn man bei BitTorrent Sync Dateien die z.B. auf dem iPhone heruntergeladen wurden auf dem Rechner ändert, dann werden die nicht etwa in der neuesten Version geSYNCt, sondern man muss diese erneut manuell auswählen. Schwachsinniger geht es nicht, denn das hat dann nichts mehr mit Synchronisation von Dateien zu tun (oder bezieht sich dies nur auf die Liste der Dateinamen…).

  • Ich habe mein eigenen Fotostream mit meiner Synology-NAS.

  • – Dateien die vom iPhone hochgeladen und vom Desktop gelöscht werden werden immer wieder hochgeladen
    – Dateien müssen auf allen Geräten manuell gelöscht werden, man kann auf dem iPhone nur die lokale Kopie entfernen aber nicht die Datei auf allen Geräten
    – Ordner und Dateien werden in der Sortierung vermischt etcpp.

    Ok, da waren Amateure am Werk.

  • Also bei mir wurden sie gelöscht wobei es mir anders lieber wäre.

    Auf meine frage wegen exportmöglichkeit erhielt ich heute die Antwort vom Support

    This possibility will be implemented in the future versions.
    Thanks for your feedback!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven