iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 488 Artikel
   

Bitte drehen: Drei Videos zum vertikalen Video-Syndrom

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

iPhone-Applikationen wie Horizon haben versucht sich der Video-Unsitte, kurze iPhone-Filme im Hochformat zu schießen, mit technischen Lösungen anzunehmen.

vertvid

Populäre Youtube-Clips wie etwa der zum „Vertical Video Syndrome“ reden der Smartphone-Community seit rund zwei Jahren ins kollektive Gewissen.

Mit dem Musik-Video „Turn Your Phone 90 Degrees“ startet zur Stunde der dritte Anlauf, ein Bewusstsein für die richtige iPhone-Haltung während der Videoaufnahme zu etablieren. Der Song von Anna Toth ist inzwischen sogar bei iTunes erhältlich.

Also, schaut euch die unten eingebetteten Videos noch mal an und versucht euch bei der nächsten Aufnahme aus dem Handgelenk an die richtige Geräte-Positionierung zu erinnern.

  • Musik-Video: „Turn Your Phone 90 Degrees“

(Direkt-Link)

  • Vertical Video Syndrome

(Direkt-Link)

  • Kamera-App Horizon

(Direkt-Link)

App Icon
Horizon Camera
Horizon Video Techn
Gratis
22.49MB
Mittwoch, 30. Apr 2014, 15:03 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jonathan Mann (alias der SongADay Man), der damals auch den iPhone Antenna Song gemacht hat, hat auch vor einiger Zeit ein Lied + Video darüber gemacht.

  • Also ich habe mehr das Problem, dass ich beim Filmen öfters mal das iPhone zwar horizontal, dafür aber um 180 Grad falsch herum halte, so dass die Videos, wenn man sie sich nich mit einem i-Device oder dem Quicktime-Player anschaut, auf dem Kopf stehen. Und bis jetzt habe ich noch keine Software gefunden, die .mov verlustfrei drehen kann.
    Ich werde wohl einfach lernen müssen auf welche Seite der Homebutton beim filmen gehört.

    • Das merkt man doch, wenn man in die App reingeht…

    • Achte einfach auf die Symbole innerhalb der Video-App, bevor du Record drückst!

      • Also bei mir richtet sich die Statusanzeige mit Blitz-, Zeit- und Kamerainfo immer gleich aus, egal, wie rum ich das iPhone halte. Auf was soll man denn da genau achten?
        Man muss sich halt merken, dass der Aufnahme-Button rechts befinden muss.
        Aber angezeigt wird einem dort nicht, wie die korrekte Haltung sein müsste.

    • Ganz einfach. Die Hardware Tasten Laut und Leise kann man auch im Suff noch schnell ausmachen. Diese gehören nach UNTEN LINKS. Das ich mit diesen auch auslöse oder starte hab ich da weniger Probleme.
      Einzig was ich manchmal hab. Wenn ich ein Foto von oben nach unten mache, ist bei mir die Ausrichtung um 90° verdreht weil man sein dem sch… iOS7 nicht sofort erkennt wie der Lagesensor das iPhone gerade ausgerichtet hat. Früher war der Auslösebutton dann an der schmalen oder langen Seite was einem sofort ins Auge fiel. Jetzt ist er immer an der Schmalen Seite und es dreht sich nur die „Piko“ grosse Schrift..

      • Sehe grad. Es ist scheiss egal ob die Tasten unten links oder oben rechts sind. Wenn das iPhone die Lage erkannt hat ist das Video immer richtig. Problem ist halt nur wenn man mit dem iPhone nach unten Filmt ist es nicht immer Richtig ausgerichtet.

      • seit wann?
        oder meinst du die videoaufnahme am iphone?

      • Ja, wenn die Tasten unten sind ist es richtig, mein Problem ist einfach, dass ich, wenn ich nicht darüber nachdenke, die Tasten intuitiv oben rechts habe, so dass ich mit dem Zeigefinger der rechten Hand das Video starten und beenden kann.
        Nur leider stehen die Videos dann, wenn man sie mit einem Player anschaut, der nicht von Apple ist, auf dem Kopf.

    • Verlustfrei geht das definitiv mit After Effects

  • Hoffentlich lesen das möglichst viele der Möchtegern-YouTube-Profis und machen endlich mal vernünftige Videos!

  • Kann es sein, dass Youtube & Co. das Problem sind? Wäre es denn wirklich so schwer, den Player auch im Hochformat (nach expliziter Auswahl desjenigen, der hochlädt) bereit zu stellen? Ich denke nicht. Ich empfinde Hochformat-Videos, so denn das Hochformat sinnvoll eingesetzt wird, als sehr künstlerisch wertvoll. Denkt mal drüber nach! Aber es geht mir nicht um diejenigen, die einfach nicht in der Lage sind, das Gerät richtig zu halten…

    • Was soll denn bitte sehr der Unterschied sein, zwischen diesem Hochformatplayer und dem bisherigen?
      Die Ränder rechts und links würden so oder so bleiben, ob die nun schwarz sind, oder der Player dort aufhört ist doch egal.
      Da müsstest Du schon zusätzlich den Monitor drehen, damit mehr Bildschirmfläche genutzt werden kann.
      .
      Und als nächstes kommen dann Fernseher, die sich automatisch drehen, weil das Videoformat im Hochformat vorliegt?
      .
      Es ist schon so, wie im Video „Vertical Video Syndrome“ erklärt, unsere Augen sind horizontal ausgerichtet, das horizontale Gesichtsfeld ist erheblich größer, als das vertikale!
      http://vmrz0100.vm.ruhr-uni-bo.....ld_ger.png
      Unser ganzes Leben spielt sich sozusagen als horizontales Video ab!
      Sich ein vertikales Video anzuschauen gibt einem immer das Gefühl, Scheuklappen aufzuhaben.
      .
      Wie viel Spaß würde es zB. machen sich im Kino einen Film auf einer Leinwand anzuschauen, die 20 Meter hoch und 10 Meter breit wäre?
      Denk mal darüber nach! ;-)

      • Will mein Geld zurück :D

      • Tatsächlich umspannt unser horizontal ausgerichtetes Sichtfeld in etwa 180 Grad. Eine Eigenschaft die in unserer frühzeitlichen Entwicklung als Sammler und Jäger das Überleben sicherte. Deshalb hatten die Gallier auch solch eine Angst das ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Sie hätten ihn einfach zu spät kommen sehen ;)

    • Suicide27Survivor(iPhone)
  • Die kleine ist süß….. Aber recht hat sie!

  • Och je. Erste Welt Probleme hoch 284.

  • Nicht das Syndrom ist vertikal, sondern die Videos sind es – also „zum vertikale-Videos-Syndrom“.

    • Plural oder Singular? Dazu nehmen wir noch eine Fremdsprache, und fragen uns: leidet eine Rakete am „vertikal startend Syndrom“?
      ;))

    • Auch die Zeitform Futur III ist manchmal entscheidend. Quelle Postillon zum BER Flughafen: „Ich werde nächstes Jahr im Sommer nach Mallorca in den Urlaub geflogen wären gewesen“: Dieser zunächst ungewöhnlich klingende Satz wird schon bald grammatikalisch völlig korrekt sein, denn Sprachwissenschaftler planen die Einführung der neuen Zeitform Futur III. Sie soll ausschließlich dazu dienen, Gespräche über den geplanten Berliner Flughafen zu ermöglichen, dessen Fertigstellungstermin immer wieder verschoben wird.

  • schon alter das Video aber immer wieder gut :D!

  • Ich hasse nix mehr, als das mir ne app oder jemand die Richtung meines Phones vorschreiben will.

  • Ich würde gern eine Option haben wo festgelegt wird das das iPhone oder Kamera immer im Querformat Filmt egal wie man es hält. Es sollte Softwaretechnisch möglich sein das wenn man das iPhone um 45° oder 90° dreht das Video selbst aber immer in der Horizontalen bleibt. Müssen die Pixel entsprechend schon beim Filmen Softwaretechnisch mitgedreht werden.
    .
    Bei Leuten die BEIM Filmen Ihr Gerät auch noch drehen sollte sofort der Akku raus fallen (bei normalen Kamereas ja möglich) und das Gerät sollte für 10min ein Aufnahmeverbot verhängen! :D Ich mein das ernst.
    .
    Wer sowohl Hochkant Filmen oder sogar beim Filmen das Gerät drehen will sollte vor jeder Aufnahme explizit in einem Schalter aktivieren müssen damit keine Automatische Korrektur der Horizontalen Lage erfolgt. Die sollte auf ALLE Konsumer Geräte die Filmen so gelten. Fotografie ist damit nicht gemeint.

  • Man kann sich als Eselsbrücke merken: Wenn man das iPhone vertikal in die Hand nimmt, sollten die Volume-Buttons (die man ja als Auslöser für Aufnahmen nehmen kann) nach oben zeigen. Wie bei einem Fotoapparat, der Auslöser oben.

    • Und gerade dies ist falsch herum. Die Auslösebuttons müssen unten sein, da die Videos sonst gedreht sind. Auch in einigen Präsentationsvideos von Apple sieht man, dass sie das Handy so halten, dass die Buttons unten sind (und im Display alles rechts).

      Auch logisch, da du sonst dein Objektiv mit den Fingern zuhältst.

      • Es ist völlig egal wo die Knöpfe sind, wäre ja auch schade wenn nicht.
        Einfach schauen, dass der Sensor die Richtung richtig erkannt hat bevor man die Aufnahme beginnt.

  • Klaus-Peter Wittrowsky

    Schon putzig, was hier alles behauptet wird…
    Die Tasten müssen oben rechts sein, die Tasten müssen unten links sein, das iPhone erkennt selber, wie rum es gehalten wird…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19488 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven