iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 475 Artikel
Nach 40 Minuten ausverkauft

Billig-iPhone: REWE-Aktion lief in Kooperation mit Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Erlaubt uns ein kurzes Update zu der am Freitag angekündigten Rewe-Sonderaktion zu notieren. Ihr erinnert euch: Der Lebensmittelhändler hatte in seinem Oster-Prospekt angekündigt die 128GB-Version des iPhone 7 für nur 666 Euro anbieten zu wollen.

Rewe Iphone

Bild: @mrblum auf Twitter

Gültig im Laufe der gesamten 13. Kalenderwoche, wollte REWE sowohl silberne als auch schwarze Modelle mit dem mehr als deutlichen Preisnachlass (Apples Ladenpreis liegt aktuell bei 869 Euro) von 203 Euro anbieten, beschränkte die Aktion jedoch auf fünf ausgewählte REWE-Märkte in Hamburg und Hessen.

Nach 40 Minuten ausverkauft

Inzwischen liegen die ersten Rückmeldungen vor. Wie das Manager-Magazin unter Berufung auf einen Rewe-Sprecher berichtet, waren die zur Verfügung stehenden Modelle bereits 40 Minuten nach Ladenöffnung vollständig ausverkauft. Interessant ist: Rewe soll die Sonderangebote nicht in Eigenregie ausgegeben, sondern in Kooperation mit Apple angeboten haben.

„Die Geräte waren nach rund 40 Minuten ausverkauft. Es war eine einmalige Werbeaktion und die erste Zusammenarbeit mit Apple in dieser Form.“

ifun.de-Leser Nick kontaktierte uns bereits gestern mit einem kurzen Statusbericht:

Hallo liebes iFun-Team, hier mal ne kurze Statusmeldungen, falls es interessiert: Die Rewe Center in Hamburg Wandsbek und Altona haben keine reduzierten iPhone 7 mehr da. Allerdings versuchen die Mitarbeiter in Wandsbek neue zu bestellen. Ich denke in den anderen Center wird es ebenso sein.

Mathias schreibt:

Schlecht organisiert und gereizte Stimmung! Ich schätze, sie hatten 150-200 Geräte da, gegen 8 Uhr war alles ausverkauft! Am Anfang haben sie noch mehrere Geräte pro Kunde ausgegeben, nach kurzer Zeit nur noch ein Gerät pro Kunde. Es gab ein furchtbares Gedränge an der Kasse. Ich persönlich konnte drei Geräte abstauben, von der Seite bin ich also zufrieden! Trotzdem war die Organisation insgesamt wirklich schlecht.

Dienstag, 28. Mrz 2017, 7:37 Uhr — Nicolas
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 3 Geräte… ernsthaft? Ich finde bei dem Preis sollte es zumindest fair ablaufen und max. 1 pro Kunde ausgegeben werden. Das schreit doch nur nach reseller.

    • Jeder soll doch soviel kaufen können wie sie wollen. Ich persönlich gebe mir einen solchen Stress nicht. Aber es sollte auch jedem klar sein, das solche Angebote von vielen genutzt werden.

      Gab es einen Onlinestore Verkauf bei Rewe? Haben die sowas?

      • @W211: klar, so viel kaufen wieviel man möchte. Ich hoffe du siehst mal so ein richtig gutes Angebot und einer vor dir kauft dir alles weg. Dein (dummes) Gesicht würde ich gerne sehen.

      • Stefan B. aus H

        Das Ergebnis sieht man im Schwarzmarkt z. B. mit Konzertkarten. Echte Fans bekommen zunehmend weniger die Möglichkeit, tatsächlich Tickets zu den ursprünglichen Preisen zu bekommen, weil da wilde Händler ihre Finger im Spiel haben.

    • Ja hoffe die fallen auf die Nase und resellen das für 650. Immer dieses „ich zu erst, der andere gar nicht“.

      Aber vielleicht würde es ja auch für sich, Mann/Frau und Kind gekauft. Who knows…

    • Da muss ich dir widersprechen! In diesem Fall war ein Gerät für mich, eins für meine Frau und eins für meinen Papa!

      Ich glaube, dass sich ein Wiederverkauf auch nicht besonders lohnen würde. Der Straßenpreis liegt ja ohnehin schon bei circa 750 €, viel mehr würde man bei eBay dafür jetzt auch nicht bekommen. Wenn man dann noch die 10 % Provision abzieht, landet man wieder bei dem Preis vom Rewe.

    • Haha. Willkommen in der freien Marktwirtschaft

    • Fair ist, wenn man alle kaufen kann wie man möchte und wenn man der Erste in der Schlange ist, dann haben die anderen eben Pech.

  • Man hätte hier ein Gerät pro Person verkaufen sollen. Dann hätten mehrere was davon.
    In der Regel landen dieses Angebote ja dann oft wieder auf Wiederverkaufseiten.

    • Ja das bestimmt, aber ich finde 666€ ist trotzdem noch recht teuer! Die Preise bei eBay und Kleinanzeigen tendeln so bei 600€ für ein iPhone 7 mit 128GB. Habe ein paar Wochen die Preise verfolgt, weil ich ein iPhone 7 in Diamantschwarz wollte. Habe es für 600€ bekommen. Es gibt sehr viele Leute die sich die Geräte aus einer Vertragsverlängerung beziehen und nicht benötigen. Und von eBay ganz zu schweigen…da trägt der Verkäufer doch noch 10% Verkaufsprovision. Also 666€ ist KEIN SCHNÄPPCHEN für Weiterverkäufer!

      • Da muss ich Sascha Recht geben, auf eBay kriegt man tolle Angebote. Habe vor 2 Tagen ein iPhone 7 plus mit 128 GB für 650 Euro bekommen (eingeschweißt) der Verkäufer brauchte dringend Geld und hat es deswegen so günstig abgegeben. Man muss nur öfter mal reinschauen.

  • Apple Devices werden im Supermarkt verramscht. Das hat sich Steve sicherlich mal anders vorgestellt.

    • Also 666€ würde ich nun nicht als „verramschen“ bezeichnen.

      • doch – es mindert den wert meines produktes und ist ein no go!!!

      • oh… ist da jemand verärgert drüber, weil er für sein telefon mehr als 666 euro bezahlen musste? *mimimi*

      • hihi

        nicht wirklich – geld hat für mich keine bedeutung …

      • Erst: Das Angebot mindert den Wert
        Dann: Geld hat für mich keine Bedeutung
        Aiaiaiai

      • Der Text… meine Güte.. wie viele Millionen hast du denn, dass Geld für dich keine Bedeutung hat? Mann Mann Mann.. dann Spende doch alles, wirst ja sehen dass Geld die Welt regiert..

  • „Es war eine einmalige Werbeaktion und die erste Zusammenarbeit mit Apple in dieser Form.“

    Als nächstes: Apple Pay startet bei REWE

  • Na dann sind die Schmarotzer mit ihren Fängen ja bald auf Ebay zu finden…..

  • Muss den meisten der bisherigen Schreiber recht geben, dass nur ein Gerät pro Kunde hätte ausgegeben werden dürfen.

    Andererseits, was interessiert es Rewe, wer wie viel Geräte kauft. Viel interessanter finde ich, dass Apple hier seine Finger im Spiel hatte. Bei Real oder so sind es meistens Geräte für den EU-Raum, was man vorher günstig eingekauft hat.

    Das Apple hier eine Kooperation eingeht und dann >200€ Nachlass gibt, zeigt, dass es doch möglich ist, auch wenn es nur eine einmalige Aktion war.

    • …was interessiert es REWE…?
      Stichwort: Bevorraten. Wer ein Sonderangebot für die ganze Woche bewirbt, darf nicht nur eine so geringe Stückzahl bevorraten, dass das Sonderangebot nach 40 Minuten vergriffen ist.
      Hätte man mal abmahnen sollen.

      • Was ist schlimm daran, wenn Angebote ausverkauft sind?
        Da ist es ärgerlicher, wenn im Regelsortiment etwas nicht erhältlich ist, mit dem man fest rechnet

      • …ganz einfach, der Kunde soll vor unseriösen Lockangeboten geschützt werden…

    • Woher weißt du, dass Apple daran beteiligt war?
      Aus dem Artikel geht doch nur hervor:
      ZITAT: Interessant ist: Rewe soll die Sonderangebote nicht in Eigenregie ausgegeben, sondern in Kooperation mit Apple angeboten haben.
      Interessant ist meiner Meinung nach, das Wörtchen SOLL. Es gibt weder einen Beweis noch wir auf eine Quelle eingegangen. Das nennt man glaube ich Effekthascherei. Mieser Journalismus trift es bestimmt eher. Würde schon fast auf Falschmeldung tippen…aber das sind haltlose Unterstellungen, die ich nicht beweisen kann. Ebenso wenig wie iPhone-Ticker seine Headline untermauern kann.
      Das sollte man mal Abmahnen.

      • Ja, super Idee, gleich wenn dein Anspruch auf 2000% abgesicherte News im Grundgesetz steht kannste das dann ja machen…. vielleicht solltest Du den Duden lesen statt einer Apple news Seite.

      • @gruenix,

        DU bist mir ja ein ganz doller Typ.
        Ich mal den Duden gewälzt und keinen Eintrag über Apple News gefunden.
        Und NIEMAND besteht auf 200000000000%(ich Übertreib auch mal, denn Prozent gibt es nur bis 100!?) sondern wenn in der Überschrift steht:
        ZITAT: Billig-iPhone: REWE-Aktion lief in Kooperation mit Apple
        Dann besteht ich auch auf Beweise, ansonsten sind es Falschmeldungen.
        Aber Du darfst dich gerne über Mich aufregen, wenn dir sonst nix besseres Einfällt ;)

      • Zum Verständnis: Den Konjunktiv „soll“ haben wir im Text eingesetzt, da uns REWE die Kooperation mit Apple nicht im persönlichen Gespräch bestätigt hat, sondern wir uns hier auf das Manager-Magazin berufen, das einen Rewe-Sprecher mit dem oben abgedruckten Satz zitiert: „Die Geräte waren nach rund 40 Minuten ausverkauft. Es war eine einmalige Werbeaktion und die erste Zusammenarbeit mit Apple in dieser Form.“

      • @Dagomir: „Prozent gibt es nur bis 100“ – Autsch…

  • Teile eure Meinung… sich hier aufregen über gereizte Stimmung… „zufrieden sein“ mit DREI iPhone 7… das ist traurig und bitter… wieviel Geld man haben muss, um noch mehr Geld damit zu machen… das sind Sorgen…

  • Wie sie wieder rum heulen, weil sie keines bekommen haben.

  • Was ist denn schlimm daran 3 iPhones zu kaufen? Eins für sich und die andren beiden für Freunde die nicht extra einen halben Tag Urlaub nehmen müssen um 200€ zu sparen. Wer mit 1998,-€ in der Tasche zu Rewe geht sollte es nicht nötig haben die Geräte für 100,-€ mehr zu verkaufen. Immer diese Neider, denkt doch mal um drei Ecken … Rewe ist es doch egal, die haben ihre Aufmerksamkeit, Ziel erreicht.

  • Ich war im Rewe Center in Egelsbach und habe glücklicherweise ein Gerät bekommen. Die Organisation war sehr schlecht. Am Anfang noch draußen schön der Reihe nach gewartet und als dann die Tür aufging sind einfach alle losgerannt. Leider öffnete die Tür nicht an der Seite, an der die Schlange anstand und somit waren die letzten in der Reihe dann die ersten an der Information. Dort gab es dann ein großes Gedränge, das die Rewe Mitarbeiter damit versuchten zu lösen die Verkäufe der schwarzen iPhones an den Kassen durchzuführen. Als sie nun durchsagten, dass die schwarzen iPhones an den Kassen 1 und 2 verkauft werden, gab es den nächsten Run dort hin. Nachdem die Ausgabe der Geräte an Kasse 2 startete, warteten die Leute an Kasse 1 immer noch auf ihre Geräte. Nach kurzer Zeit fragten wir nach wann auch an Kasse 1 die Geräte ausgeben werden. Daraufhin antwortet die Verkäuferin: ,,gar nicht“. Also mussten sich alle Leute, die an Kasse 1 anstanden an Kasse 2 anstellen. Anscheinend hat der Mitarbeiter in der Durchsage die Kasse 1 fälschlicherweise genannt. Somit standen die Leute, die an Kasse 1 ganz vorne standen wieder ganz hinten an Kasse 2, was bei einigen Kunden dazu führte, dass die mattschwarzen Geräte sehr schnell ausverkauft waren und es nur noch diamantschwarze Geräte gab. Auch ich bekam hierdurch nur ein diamantschwarzes Gerät, obwohl ich eigentlich ein mattschwarzes Gerät wollte. Ich persönlich finde es nicht so schlimm, hauptsache es ist vorne Schwarz. Der Rest des Gerätes verschwindet sowieso in einer Hülle. Voralpen bei der diamantschwarzen Variante bin ich da vorsichtig wegen der Kratzerempfindlichkeit. Andere Kunden hingegen waren deutlich erbost. Wenigstens haben Sie anständig nur 1 Gerät pro Person verkauft. Es waren bestimmt an die 100 Interessenten vor Ort. Die ersten warteten anscheinend seit 05:30 Uhr vorm Markt.

  • Was hat eigentlich REWE davon. Es hieß, Miterbeiter versuchen neue zu bestellen. Laufen die Geschäfte bei REWE schlecht.

  • Muss jeder selber wissen, ob man sich sowas antut. Hätte absolut keine Lust auf dieses Getue

  • Ich finde wir bei solch geringer Anzahl an Geräten drei käuft ist unverschämt.
    Das sind die selben die bei Mc Donalds fünf Luftballons mitnehmen.

  • Du hast es auf den Punkt gebracht!

  • Was für eine Diskussion. Ich habe zwei kleine Kinder, die brauchen noch kein iPhone aber wenn die Milch im Angebot ist kaufe ich mir sogar mehr als 3 Packungen. Da hat sich noch nie einer beschwert. Wenn er gebeten wurde für jemanden etwas mitzubringen ist das sicherlich in Ordnung. Umwelttechnisch erst recht. Sonst wären ja drei mit dem Auto gefahren. Alle die sich hier aufregen haben es bestimmt nicht mal versucht ein phone zu kaufen. Also hört auf mit dem Neid und freut euch mal für die die etwas Glück hatten.

  • Wenn ich das hier so lese, muss ich jetzt aber mal eine Lanze für Hamburg Altona brechen. Ich war dort mit meiner Freundin im REWE Center, um für sie und meine Mutter je eines zu kaufen. Ich bin extra mitgekommen, weil ich mir schon dachte, dass es wohl nur ein Gerät pro Person geben würde. Wir kamen um ca. 7:40 an. Der frühzeitige Einlass in den Eingangsbereich war durch die Bäckerei ermöglicht. Es hatte sich schon eine Schlange von ca 40 Leuten gebildet, die brav an dem Infostand vor dem eigentlichen Markt wartete. Pünktlich um 8 Uhr ging es los. Die Durchführung war sehr professionell. Bei der ersten Dame wurde man nach der gewünschten Farbe gefragt. Dann ging es um die Ecke zur Kollegin zum Bezahlen. Einer zur Zeit. Um 8:30 haben wir den Markt zufrieden mit zwei silbernen iPhones verlassen. Am kommenden Samstag erkläre ich meiner Mutter ihr neues Telefon.

    Danke REWE Altona!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21475 Artikel in den vergangenen 3700 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven